Das Ende (Castlevania - Lords of Shadow)

versteht jemand eigentlich was genau am schluss passiert?anscheinend ist gabriel jetzt ein vampir aber warum?und wieso redet er mit seinem alten feind?

Frage gestellt am 17. August 2012 um 18:31 von Barney252525

6 Antworten

Um das ende zu verstehen must du die dlc's gespielt haben denk ich

Antwort #1, 31. August 2012 um 16:51 von LOL999

Also ich hab die Dlc's nicht gespielt aber weoss es trotzdem :D
Gabriel trank im ersten Dlc das Blut einer Vampirin, da er in der Welt der Vergessenen sonst gefangen wäre. Damit wirde er zu Dracula (Eu sunt dracul - ich bin der Drache) Zobek will ihn ja dazu bringen mit ihn erneut gegen Satan zu kämpfen. Wenn du den Epilog und den Trailer zu LoS 2 schaust wird dir vlt mehr klar :)

Antwort #2, 12. Januar 2013 um 12:49 von galmaster33

inzwischen weiss ich schon bescheid ich hab mir let's plays von den dlc's angeguckt damit ich bescheid weiss wenn lords of shadow 2 rauskommt^^ aber ich versteh immer noch nicht warum zobek noch lebt und wieso er jetzt plötzlich irgendwie der "gute" ist

Antwort #3, 12. Januar 2013 um 13:35 von Barney252525

Dieses Video zu Castlevania - Lords of Shadow schon gesehen?
Zobek war schon immer der Gute. Er ist ja einer der 3 Gründer des Ordens. Die Geister von den Gründern sind in den Himmel aufgefahren und wurden eben zu was wie Engeln oder so was, was Zobek jetzt halt ist.
Zobek in LoS war eigentlich der Nekromant. Das war nur seine "Dunkle Hülle" die auf der Erde geblieben ist, weil ja alles Gute aufgestiegen ist :)

Antwort #4, 13. Januar 2013 um 22:02 von galmaster33

ja aber was für ein zobek war denn das jetzt im epilog.der teil von ihm der in den himmel aufstieg?schwer vorstellbar da der ja im himmel ist.oder doch die dunkle seite die aber böse und tot ist^^

Antwort #5, 13. Januar 2013 um 22:55 von Barney252525

Generell und mal ganz im Ernst-Logik sofern man kein Vulkanier ist sollte bzw muss man bei Games generell tunlichst unterlassen.Da wird zwar gern gefeiert wie episch durchgefeilt die Story eines Games ist wie emotional durchdacht,nur am Ende ist nahezu jeder Plott so episch und emotional wie eine Tageszeitung.Ja wieso,weshalb,warum?Kann man sich fragen muss man aber nicht.Mich irretiert das auch und mir leuchtet weder ein das Belmont jetzt Dracula ist und auch nicht das Zobek ein "guter" ist.Letztlich ist das eh reine Fantasie und damit ist eben einfach alles möglich.
Es ist wie es ist.Punkt.Wohlwollend betrachtet ist das Game schlicht genial,macht tierisch Spaß.

Antwort #6, 01. Dezember 2013 um 15:05 von spezitex

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Castlevania - Lords of Shadow

Castlevania - Lords of Shadow

Castlevania - Lords of Shadow
Der Konsolenkrieg und seine Fronten

Der Konsolenkrieg und seine Fronten

Der sogenannte Konsolenkrieg tobt schon seit es Konsolen gibt. Einst waren es Nintendo- und Sega-Fans, die im Clinch (...) mehr

Weitere Artikel

Neue Karte in den nächsten vier Monaten

Neue Karte in den nächsten vier Monaten

Seit der Veröffentlichung von Playerunknown's Battlegrounds im Dezember für PC, sind kaum noch neue Inhalte f (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Castlevania - Lords of Shadow (Übersicht)