hilfe! quest-bug? (Skyrim)

hi leute, hab mir jetzt nen zauberer gemacht da krieger und assasine fertig habe. wollt wieder diesen buch-bug bei der letzen deadera-artefakt quest benutzen hab die ruine durchgezockt aber irgendwie schließt er das teil nicht auf und meinte wenn er mehr weiß informiert er mich. okay hab ich paar mal vor seinem tollen versteck im eis gewartet aber passierte wieder nix. bis ich sah das die quest ab level 15 ist. hab daraufhin mich vor krabben gestellt und angreifen lassen bis ich lv 15 war aber irgendwie passiert jetzt immernoch nichts. :( kann mir einer bitte helfen?

mfg----- Timo

Frage gestellt am 06. Oktober 2012 um 19:41 von TimoDerSchummler

11 Antworten

"buch-bug" - Das ist kein Bug sondern ein Glitch = Spielfehler der mehr als Vorteilscheat fungiert und das Spiel ansich nicht schadet.

"ab level 15" - Das ist ne Fakeinfo, der zweite Teil des Questes mit dem Blutsammeln startet erst ab einem Playerlevel von 20+.

Antwort #1, 06. Oktober 2012 um 19:48 von paper007

ok ja buch bug hab ich auch schon für assasine und krieger genutzt vielen dank. dann lvl ich mich mal auf 20+

Antwort #2, 06. Oktober 2012 um 19:49 von TimoDerSchummler

Immer noch Glitch ^^

Antwort #3, 06. Oktober 2012 um 19:54 von gelöschter User

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Immer noch ziemlich Stillos. ;)

*thumbs up* wer seinen Char auf die RICHTIGE Weise levelt! xD

Antwort #4, 06. Oktober 2012 um 21:00 von derschueler

:D Ich fände das verdirbt den ganzen Spielspaß, aber jeder so wie er will nicht wahr? ;)

Antwort #5, 06. Oktober 2012 um 21:03 von gelöschter User

"*thumbs up*"
this^^

Antwort #6, 07. Oktober 2012 um 11:38 von Fable_2

"Immer noch Glitch ^^" - Dito! ich verstehe weiterhin nicht, wieso die Wörter Bug und Glitch selbige Bedeutung hier zu Lande erzielen. Ein normaler Glitch ist ein Spielfehler der in diesem falle zum cheaten missbraucht wird, doch greift dieser nicht so auf das Spielgeschehen wie das eines Buges und ist eher freiwilliger Natur den man manual ohne bedenken umgehen kann. Bei Bugs sieht die Sache schon ganz anders aus, einen Bug manual ohne Konsequenzen und freiwilliger Basis zu umgehen, benötigt man viel mehr Geduld und ist weitaus schwieriger als einen Glitch zum eigenen Vorteil auszunutzen.

Wobei ich grad den Teller-durch-de-Wand-Glitch verwenden muss, ich verstehe nämlich nicht, wieso die geglitchte Wand rechts von der Tür im Dämmergrab gefixt, jedoch weiterhin die Tür zu nach dem Gespräch mit Gallus "ungeöffnet" bleibt.

Glitches zum eigenen Vorteil auszunutzen um Bugs zu umgehen ist eine andere Geschichte und zählt in meinen Augen als Notlösung, oder was meinen die Kollegen dazu? ;)

"aber jeder so wie er will nicht wahr? ;)" - Zwar schon und ab und an mach ichs in anderen Games auch noch, aber Skyrim ist selbst auf Master viel zu leicht, da braucht sich keiner mit dem OG hochpushen, so schnell wie du levelst, kannst du garnicht das OG verwenden. xD

"*thumbs up*"
THIS! :)

Antwort #7, 07. Oktober 2012 um 19:42 von paper007

Ich sehe es so wie du ;) Ist es ein Glitch an steilen Bergen zu stehen und die ganze Zeit Y zu drücken? :D Ich glaube nicht ;)

Antwort #8, 07. Oktober 2012 um 20:10 von gelöschter User

Ist es ein Glitch, dass Pferden in Skyrim die Schwerkraft völlig egal ist?

Ne. Da hat einfach jemand in Physik nicht aufgepasst.
Das selbe gabs in Fallout 3/NV auch. Die Sache mit dem auf Berge hoppsen indem man die Sprungtaste vergewaltigt.

...was mir in Skyrim wirklich geholfen hat einen Bug zu umgehen. In Mzinchaleft hat sich ein Tor nicht geöffnet.
-> außen rum auf den Abhängen rübergehoppst --> <3 Thanks Bugthesda xDD

Antwort #9, 07. Oktober 2012 um 20:40 von derschueler

Kenn ich :D Das konnt ich in Avanchel oder so :D

Na ja wäre Bugthesda Bethesda wäre das nicht nötig gewesen was?

Antwort #10, 07. Oktober 2012 um 21:06 von gelöschter User

"Sprungtaste vergewaltigt" - Was fürn Wortspiel. xD

Das mit den Berg upjumpen ist in Oblivion & Morrowind genauso, spielerisch gesehen ist das schon Standard in vielen Games. Ich habe allerdings keine Ahnung was daran Realitätsnah sein soll, ne Treppe kann ich hochhüpfen aber keinen 90° Berg. :D

Jaja, diesen Glitch kenn ich, ist mehr eine art Notlösung Texturefehler auszunutzen um überhaupt das verschlossene Gebiet zu betreten. Mzinchaleft ist ein gutes Beispiel den Glitch sich eigen zu machen um einen Bug zu umgehen. In Avanchel hatte ich das Problem bisher noch nicht, der Höhleneingang oberhalb des Berges zur Dwemerruine war bis jetzt nie verschlossen oder verschüttet. ^^

Ich habe nicht die geringste Ahnung, warum so viele Türen in Skyrim nun auf verschlossen aká Schlüssel benötigt gesetzt, ich weiss nur es nervt extrem. Es setzt den Fun Faktor nach unten und den Frust nach oben, "Schlüssel benötigt" ist nicht mehr lustig zu lesen oder anzusehen, da auch viele Türen nur per Script geöffnet werden können via Unlock 100 - siehe Mzinchaleft oder das Dämmergrab z.B.

Eine Notlösung für die Player wäre wie in Oblivion eine Plattformen Spellfunktion mit PC CCs wie setgs iLockLevelMaxVeryHard 1000 um einen Zauber/Dietrich zu kreieren der diese verbuggten Scriptgesteuerten "Schlüssel benötigt" Türen öffnet oder das Öffnungscript umgeht.

Ich arbeite seit dem letzten WE an eine Methode das iregendwie auf den Skyrim Code der Konsolen zu übertragen, damit wir nicht ständig wegen solcher Türen neu laden oder gar ein komplett neu game starten müssen.

"Bethesda" - Bethesda darf so etwas nicht passieren, immer die selbe Ausrede "Ja, das Game ist so groß blablabla. Da passieren ~MAL~ kleine Fehler blablabla." Wobei die Betonung auf "mal" fällt, es kann mal etwas passieren - aber nicht immer. Die Ausrede passt bei Hearthfire nunmal garnicht hin, ich seh jedenfalls nicht das HF soooo riesig sei wie DG oder Skyrim ansich, trotzdem verwenden se diese Ausrede oder nehmen es mehr als "Argument" dafür sowas rechtzufertigen.
Thanks Bugthesda for that statement. :/

Antwort #11, 09. Oktober 2012 um 21:33 von paper007

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Ein alter Gott in einer neuen Heimat

Ein alter Gott in einer neuen Heimat

Das Warten hat ein Ende. Kratos, der Gott des Krieges, bricht in neue Gefilde auf und lässt seine blutige (...) mehr

Weitere Artikel

Gewinnt das ultimative Bethesda-Spielepaket

Gewinnt das ultimative Bethesda-Spielepaket

Liebe Leser! spieletipps feiert seinen 20. Geburtstag. Dafür haben sich viele große Publisher bei uns als Gr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)
* gesponsorter Link