resi fortsetzungen? (Resident Evil 6)

glaubt jemand das man bald mal was genaues von hunk und ada erfährt und hunk mal als gegenspieler kommt?die resi reihe verkauft sich ja immer richtig gut deshalb hab ich das gefühl das die die serie immer wieder in die länge ziehen werden und noch mehrere teile kommen.nur könnten die endlich einmal die ada und hunk geheimnisse lüften und beenden und einen neuen akt starten.z.bsp.:das irgend ein umbrella mitglied überlebt hat und umbrella wieder aufbaut oder sowas.teil 6 hat mir zwar gut gefallen aber die story war halt nicht so toll wie früher mit den ganzen umbrella verrückten die sich selbst immer die viruse gespritzt haben und mutiert sind.mir kommt vor als wollen die die geheimnisse nur unnötig in die länge ziehen.was meint ihr?

Frage gestellt am 18. Oktober 2012 um 23:24 von Flynn

25 Antworten

RE lebt hauptsächlich von der Story. Aber um das auch etwas mehr Wichtigkeit zu geben, müssen Nebenteile her. Denn Jake wird das nächste große Ding in RE. Aber er ist geschichtlich noch nicht wichtig genug, um alleine ein Haupteil zu übernehmen.

Was man auch beachten sollte ist, dass die Charaktere langsam zu alt werden. Chris ist bald um die 40 und Leon steht auch kurz davor. Ein Nebenteil ist also auch nicht die beste Lösung (natürlich nur, wenn die Zeitsprünge enorm sind).

HUNK sollte sich in nächster Zeit mehr präsentieren, oder er stirbt inkognito aus! Er wird genau so alt. Ada wird wahrscheinlich mysteriös bleiben und mysteriös sterben. Denn pairing zwischen Ada und Leon, und zwischen Jill und Chris, ist in einem hohen alter einfach nur merkwürdig. Ich sehe dies bezüglich keine Hoffnung (auch wenn die Charas für ihren alter zu jung aussehen).

Leon wird für mich langsam zu undeutlich. Schon in RE4 konnte man seine Persöhnlichkeit nicht interpretieren. Und in RE6 zeigte er sich auch nicht. Selbst bei Ada gibt es Charaktertiefe.

Chris hat im Gegensatz zur Leon viel von sich gezeigt. Und RE6 zeigte uns, das sein Kampf noch nicht vorüber ist. Auch wenn er langsam zu alt wird. Aber er und seines gleichen (beispielsweise Jill) werden demnächst wieder kommen.

Für Claire sehe ich höchstens eine Chance für einen Nebenteil, bei dem sie schließlich weggedrängt wird. Denn sie passt in keiner Hinsicht mehr in die Story rein. Sherry wäre da der einzige Draht zu ihr, aber das wiederum entwickelt sich dann zu einer Klische

Antwort #1, 19. Oktober 2012 um 02:26 von FinalFantasyBlade

Abwarten und dann erfahren .

Antwort #2, 19. Oktober 2012 um 07:56 von RoboJeffFischMilch

Ja Jeff, beste Antwort ever XD

Antwort #3, 19. Oktober 2012 um 11:38 von FinalFantasyBlade

Dieses Video zu Resident Evil 6 schon gesehen?
eben die werden alle älter,deshalb hät ich es cool gefunden wenn piers chris nachfolger geworden wär.jake,sherry und piers wären gute neue nachfolger gewesen.ich wette aber mit jake werden sie noch größeres vorhaben.

Antwort #4, 19. Oktober 2012 um 11:39 von Flynn

also wird wohl noch ein resi kommen na toll na dann bis in 5,6 jahren den ziehe ich um ins resi 7 forum ^^

Antwort #5, 19. Oktober 2012 um 14:51 von gelöschter User

Sorry man, aber die erste Antwort war mal wieder typisch Chris Fanboy mäßig. Wieso machst du es nicht etwas objektiver XD

Eigentlich ist es so, dass Chris jedes mal einfach total anders ist, in jedem Teil. Liegt halt daran, dass in RE5 die Story verhackstückt wurde. Chris Kampf ist auch bald vorbei, genau wie Leons.

Leon war halt nach seiner gründlichen Ausbildung etwas arrogant, was man in RE4 gemerkt hat, da er halt immer nur ein paar witzige Sprüche draufhatte. In RE6 ist er halt gereifter und nicht mehr so drauf.

Ada und Leon werden garantiert zusammen sterben, war eigentlich schon immer klar.

Jill und Chris sind vielleicht schon verheiratet, man weiß es nicht

zu HUNK kann ich nichts sage, da ich es einfach nicht einschätzen könnte.

Claire wird sehr bald wiederkommen, hoffentlich in einem "richtigen" Survival Teil, das wär richtig geil.

Jake und Sherry natürlich auch, wobei ich hoffe, dass sie nicht zusammenkommen xD

Und Helena wird wahrscheinlich auch eine der "neuen Generation" Sie hat ja eine spannende Persönlichkeit und Hintergrundgeschichte .

Antwort #6, 19. Oktober 2012 um 23:51 von RiKu-man

Wieso Chris Fanboy mäßig? Es stimmt doch! Chris bietet viel Charaktertiefe. Seine Persönlichkeit wird uns immer vor die Füßen geworfen (weswegen die Story's von Chris besser sind :P). Leon zeigt nichts von sich. Er bleibt immer neutral. Seine Antworten könnten auch zu jedem anderen passen. Bei ihm ist leider nicht viel drin. Dafür kriegt er aber in RE6 die besten Boss Fights ab (was nicht im geringsten die Story verbessert)

Und so wie ich es betrachte, ist es nicht im geringsten objektiv XD Denn ich interessiere mich für die Story, für die Charaktere etc.

Antwort #7, 20. Oktober 2012 um 00:52 von FinalFantasyBlade

also ich finde leon ist genau so wichtig wie chris.sie sind beide die hauptfiguren.leon hatte halt nicht so einen rivalen wie chris mit wesker.hätte jetzt saddler oder krauser überlebt würdest du auch sagen leon hat mehr charaktertiefe oder wenn claire öfter gegen alexia in mehreren teilen gekämpft hätte.chris und wesker waren im ersten teil schon dabei darum haltet ihr sie immer für wichtiger als die anderen.ich mein chris und leon sind beide geschichtlich wichtig

Antwort #8, 20. Oktober 2012 um 02:13 von Flynn

Du hast wohl keine Ahnung was Charaktertiefe bedeutet, oder? Das heißt NICHT ständig gegen einem Rivalen zu kämpfen, der am Ende die Kurve kratz um in ein anderes Spiel wieder aufzutauchen. Du hast für Leon grad einen tollen Beispiel genommen. Krauser oder Saddler. Wie sehr haben sie die Geschichte von RE beeinflusst? Überhaupt nicht! Ohne denen wäre alles gleich.

Chris und Wesker hingegen (Jill könnt ihr auch mitzählen), sind sozusagen die RE Verkörperung. Denn keiner hat mehr die Geschichte beeinflusst, als diese 3. Die sind eben viel wichtiger als Leon es sein würde.

In RE6 können wir uns schon wieder ein Beispiels für seine Unnötigkeit nehmen. Er bekämpft Simmons, der nichts anderes vor hatte, als Tall Oaks zu infizieren und den Präsidenten daran zu hinder, die Infos preis zu geben. Carla hingegen (die auf Chris' und Ada's Story tendiert) hat vor 6 Monaten etwas ganz anderes angefangen. Die globale Infizierung. Sie wollte das System der Organisation "Familie" (dessen Mitglied Simmons ist) zerstören. Simmons Plan war dagegen nur ein Taschendiebstahl.

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich hab nichts gegen Leon. Aber schaut euch doch die Fakten an! Chris ist viel wichtiger.

Antwort #9, 20. Oktober 2012 um 11:04 von FinalFantasyBlade

saddler hätte ja nur die welt erobert und las plagas weiter verbreitet,das is ja wohl nix?!oder birkin von umbrella war wohl nicht auch wichtig der das G-virus erfunden hat

Antwort #10, 20. Oktober 2012 um 11:14 von Flynn

Die Geschichte mit Saddler hätte genau so gut auch nicht existieren können. Denn es hat gar nichts beeinflusst und nichts wichtiges konnte von dem gesamten Spiel entnommen werden.

Brikin hingegen, tendiert wieder zur Wesker's Geschichte. Alles was Leon gemacht hat (und damit meinst du eig Claire!) ist ihn zu entdecken. Währen die nicht da gewesen, wäre er an der Nuklear Rakete gestorben. Die einzigen Plus Punkte da, sind die Rettung von Sherry und die Probe des G-Virus. HUNK hätte den so oder so in die Finger bekommen

Antwort #11, 20. Oktober 2012 um 11:19 von FinalFantasyBlade

@FinalFantasyBlade wenn ich das so lese glaub ich das du etwas in chris verliebt bist xD ne spaß klingt aber wirklich etwas komisch wie du ihn immer hervorhebst und favorisierst aber egal

ich find das leon chris jill wesker und all die haubtcharaktere die man in mehreren re games spielen konnte gleichermaßen wichtig sind ohne sie gäbe es re nicht klar als fan von nem bestimmten cha denkt man immer das dieser wichtiger ist als die anderen aber alle sind gleichermaßen wichtig

hoffe nur das es mal nen re teil geben wird wo die anderen chas mal wieder auftauchen rebecca und claire hätt ich gern mal wieder mit drin oder ein zwischenteil der die geheimnisvollen chas von denen man fast nix weiß mehr hervorhebt ada und hunk sind das beste beispiel dafür

Antwort #12, 20. Oktober 2012 um 15:01 von saiyanreborn89

@FFB

Aus Teil 4 stammt doch erst die Story von Teil 5

Und anscheinend hast du auch keine Ahnung, was er alles gemacht hat, aber das hatte ich dir ja schonmal aufgezeigt xD

Außerdem war Chris' Story wohl die beknackteste von gaz RE6, die hat voll das Bioterror mäßige verfehlt, ist nun mal so und dort war er auch ein totaler Idiot, da wegen ihm seine ganzen Männer draufgegangen sind. Einzig das Ende war emotional mitreisend.

Leons Story ging gar nicht um Emotionen sondern um die ganze Bioterror und Verschwörungssachen, nur da war halt diesmal so ne Dreiecksbeziehung zwischen Leon, Helena und Ada. Außerdem wär Leon wohl alleine aus Raccoon City rausgekommen, genau wie Claire. Mit Sherry ist es einfach nur komplizierte geworden.

Fakt ist: Alle gleich wichtig :P

Antwort #13, 20. Oktober 2012 um 15:15 von RiKu-man

Und in wie fern hat RE4, RE5 beeinflusst? Las Plagas 2? Das wars doch auch schon! Mehr ist da nicht drin! RE4 hat nur neue Arten von Gegner präsentiert. Das hätte genau so gut auch ein anderes Spiel erledigen können (beispielsweise RE Revelations).

Das was Leon je gemacht hat, war hintergründe Zeugs. Sein animiertes Film besteht nur aus Klischees und Wiederholungen. Da wurden neue Charaktere reingeschnitten + Claire und Leon. Etwas an Story rumwühlen und Ende! Kann man für viel Geld verticken. Chris und die anderen haben immer mit dem hauptsächlichen Kram zutun gehabt. Leon agiert immer wieder unabhängig von der eigentlichen Story. Nebenbei macht man das gerne, wenn man Geld braucht. Mann nimmt beliebte Charaktere, steckt noch das alt bekannte aus den RE's rein (und damit meine ich das exakte Kopie) und verkauft es. Ihr könnt euch Glücklich schätzen! Denn ihr seid auf diesen geldgeilen Marketing Taktik reingefallen.

Chris' Story da war doch auch deswegen so gut! Er macht ein Fehler, versteht sich später besser mit Piers und so weiter. Sowas macht die Story gut. Leon (unser Mr. Perfekt!) geht doch alles emotionslos an. Deswegen: LAAAAAAAAAAAANGWEILIG! Helena hat wenigstens die Story etwas aufgepeppelt.

Leon hat wirklich nur das Minimum bekämpft (auch wen Simmons sehr tuff war). Chris hat im Grunde die globale Ausbreitung verhindert. Haos, Kokon, DAS VID DAS EINE GLOBALE VERBREITUNG ZEIGTE... klingelt da was?

Deswegen hat Chris mehr Einfluss auf die Story.

@saiyanreborn89

Da denkst du viel zu einfältig... Ich mag Chris WEIL er für die Story so wichtig ist. Ich bezweifle aber das ihr mir sagen könnt, was ihr an Leon so toll findet.

Antwort #14, 20. Oktober 2012 um 15:34 von FinalFantasyBlade

Ja, Las Plagas, das waren 99% der Gegner aus Teil 5. Außerdem wurden auch Teile von Weskers Plänen enthüllt.

Hmm, die größte Verarsche von Capcom war ja die halbgare Story aus Teil 5, für 60€ zu verkaufen.

Ich versteh nicht was du damit meinst: "Leon agiert immer wieder unabhängig von der eigentlichen Story". In RE gibt es keine eigentlich Story, erst recht nicht nach Teil 5, nachdem Wesker tot war, oder nach Teil 3, nachdem Raccoon City weg war.

Inwiefern war Chris denn wichtig in Teil 6, außer dass er Sherry und Jake befreit hat? Haos wäre so oder so in der Explosion gestorben, jedoch war Simmons mit dem verstärkten G-Virus infiziert und hätte wer weiß was anrichten können und vielleicht Leute infizieren können. Den Kopf der neuen Gegenpartei auszuschalten ist sehr wichtig.

Antwort #15, 20. Oktober 2012 um 16:08 von RiKu-man

Muss ich das alles Lesen?
zsm. über 3.000 Zeichen lang . Ich wollte alles hier einfügen, aber konnte nicht weil man nix schreiben kann was über 3.000 Zeichen lang sind .
Ich wette sogar dass es so ungefähr 6.000 Zeichen lang ist

Antwort #16, 20. Oktober 2012 um 16:20 von RoboJeffFischMilch

99%...sehr gut geschätzt. Bedauerlicherweise gibt es viele andere die nicht aus Plagas entstanden sind. Die Endgegner... 70%

Was war den daran halb? Die Geschichte da ist jedenfalls besser als das was RE4 geboten hat. RE4 ist im Grunde halb gekocht. Weskers Pläne sind inzwischen schon Fragmente geworden, die man in allen Spielen sammeln kann. Das RE4 so etwas mal besitzt, hat nichts zu bedeuten. Und die Bedeutung des Spieles selbst wird da kein bisschen wichtiger.

Es gibt immer eine Haupt Story. Nur weil eine Saga endet, ist das ganze Spiel doch nicht vorbei. Racoon ist Untergegangen. Das Spiel hängt jetzt an Wesker. Wesker ist tot, jetzt kann man mit HUNK, Jessica, Neo Umbrella (falls die Organisation "Familie" noch was damit anfangen kann) oder Veltro was machen. Die Hauptstorys sind die wichtigen Spielabläufe, die auch die anderen Geschehnissen aus anderen Spielen beeinflussen. Bedauerlicherweise macht unser "Held" nichts anderes, als von diesen Sachen abzuweichen und minimale Sachen zu bekämpfen. Dann taucht er mal in etwas wichtiges auf (RE6) um diese auch bliebt zu machen. Mehr steckt bei ihm auch nicht. Im Grunde kann ich Ada nicht verstehen "Je mehr sich die Dinge ändern, desto mehr bleiben sie gleich". Wie kann sie das den überhaupt Beurteilen? Sie war doch (in diesem Moment) nur 10min lang an Leons Seite o.o

Haos hat eine unglaublich schnelle Geschwindigkeit. Er(oder es) hätte sich schnell weg bewegen können. Und du verkennst die Situation schon wieder. Carla hatte auch ne verbesserte C-Virus Probe abbekommen. Simmons wäre natürlich auch eine große Gefahr werden können. Aber wem verdankt er das? Carla!

Antwort #17, 20. Oktober 2012 um 16:32 von FinalFantasyBlade

Ja und zähl mal prozentual auf wie viele aus Plagas sind und wie viele aus Uroboros sind, da kommst du mindestens auf 99%

Nein ist sie eben nicht, oder wieso glaubst du, ist RE5 schon immer als schlechtester Teil bezeichnet worden? Wesker wurde total verdummt, ganze wichtige Story Sachen wurden einfach weggelassen, Chris war ein aufgepumpter Muskelprotz der anscheinend nicht wirklich schlau ist und Sheva wurde dazu gedichtet, damit Capcom keine Vorwürfe gegen Rassismus kriegt und Jill einfach mal als Trauma herhalten musste. Die RE5 Beta ist einfach in allen Bereichen besser.

An HUNK hängt nichts, er ist noch nie außerhalb der Minispiele aufgetreten. Bei Jessica stimme ich dir zu und eben jetzt Neo Umbrella. Und Leon hat eben den Kopf der Familie die hinter allem steck ausgeschaltet und das soll nicht wichtig sein? o.o

Das war nur ein Spruch, weil Ada ihm wieder aus der Klemme helfen musste, da war kein tieferer Sinn drin.

Ja natürlich "verdankt" er das Carla, aber das hat rein gar nichts mit Chris zu tun...

Antwort #18, 20. Oktober 2012 um 16:43 von RiKu-man

Nicht wirklich. Die Menge an Endgegnern sind schon groß. Ich würde 80% oder 95% sagen.

Dafür war die Story aber viel besser. Welche storymäßig wichtige Sachen wurden den weggelassen? Wesker war immer noch ruhig und taktisch, Chris war schon immer aufgepumpt (vergleich mal Chris in RE1 mit Leon in RE2). Einzig bei Sheva kann ich dir Recht geben. Alles andere war geschichtlich gut und hat Sinn ergeben. RE5 wurde nebenbei wegen der Action lastigen Gameplay runtergemacht. Verkaufte sich aber besser als alles andere O.o Und mit RE6 ist es auch nicht anders. 4,5mio in einer Woche... RE5 hat bis jetzt nicht mehr als 5,5mio geschafft.

Natürlich ist das nicht wichtig. Oder hast du schon von der "Familie" was gehört oder gesehen? Die hatten ursprünglich nichts gefährliches geplant. Bis eben der Präsident über Raccoon City was berichten wollte.

Das hat was mit Chris zu tun. Immerhin begegnet er Carla! Aber ich gebe es zu! Er hat sich diese Antagonistin mit Ada "geteilt"

Antwort #19, 20. Oktober 2012 um 17:10 von FinalFantasyBlade

Guck mal, wenn in einem Level 99 Majinis kommen (es kommen deutlich mehr) Und ein Endgegner hat man schon 99%

Nein eben nicht! Wesker war der Idiot schlechthin, gar nicht zu vergleichen mit dem vorigen Wesker! Und guck doch mal was passiert wäre wenn sein Plan aufgegangen wär, Wesker wär selber draufgegangen *facepalm*

Aha, aber RE4 wurde von der Presse und allem gelobt, woran das nur lag?

Wenn etwas oft verkauft ist, muss es nicht gut sein, guck doch mal CoD MW3 ist die am meisten verkaufte Medie überhaupt, trotzdem lässt die Qualität zu wünschen übrig

Ja, Vergleich mal die verschiedenen Chris' miteinander, besonders den CVX (aktuellsten) Chris und RE5 Chris. Außerdem hab ich nicht Chris mit Leon vergleich sondern den alten mit dem neuen Chris.

Ja super, er begegnet Carla, genau wie Leon und Jake, das hat rein gar nichts mit Simmons zu tun.

Antwort #20, 20. Oktober 2012 um 17:20 von RiKu-man

Ja stimmt XD Rechnung: 1000 Majinis + 5 Endgegner = 1005

Zahl | %
------------
1005 | 100% | :100
10,05| 1%

Also 10 Gegner entsprechen 1%. Und wir haben (ungefähr) nur 5 Endgegner X)

Wesker war doch in Ordnung. Kurz vor nem Plan ist doch jeder "verrückt". Ist doch bei Simmons auch so. Und Carla hatte dringend ein Psychiater nötig O.o Aber Spencer hatte sicher noch ne Idee, wie er alles in den Griff bekommen konnte. Denn diese beiden Männer sind nicht so dumm. Carla hat es doch auch geschafft, die C-Virus Ausgeburten zu kontrollieren (SOGAR DEN USTANAK o.o)

Lag an Leon! Dem Liebling in der Gemeinde. Aber das zeugt auch nur von optischen Bevorzugung. Und die Presse passt sich von der Meinung her immer an die Öffentlichkeit an. Das sieht man vor allem bei Famitsu. Die geben an alles was so beliebt und bekannt ist die volle Punktzahl.

Total Merkwürdig o.o In dieser Sache mangelt es zugegeben schwer an Verständnis. Battlefield 3 wird überall gelobt. Aber die Verkaufszahlen von MW3 sind höher (und ich finde MW3 gut XD Hab da sogar Platin :3)

Irgend wie hatte doch Chris in CVX etwas breites an sich o.o Und ich hab Leon mit Chris aus den alten Teilen verglichen, weil Leon normale Breite hat und Chris nicht (damit man es eben besser versteht).

Chris war viel beteiligter als Leon oder Jake. Immerhin sind seine Kameraden wegen dieser B*tch gestorben. Er ist storymäßig derjenige, der sie als erstes begegnet. Und was Ada betrifft: Sie hat ihr Ruf und Aussehen missbraucht. Die beiden hatten also viel mehr mit ihr zu tun.

Antwort #21, 20. Oktober 2012 um 17:48 von FinalFantasyBlade

Aber das war ja nicht kurz vor dem Plan, sondern der ganze Plan war hirnrissig xD

Leon wurde ja erst durch RE4 so beliebt in der Gemeinde.

Jake hat Carla als erste getroffen, er hat doch von ihr diese Spritze mit dem C-Virus bekommen und Sherry hat sie wahrscheinlich auch schon getroffen. Wegen ihr wurde Jake erst übermenschlich stark ;)

Antwort #22, 20. Oktober 2012 um 18:05 von RiKu-man

Wieso? o.o Ich halte Spencer und Wesker nicht für so dumm. Da war mehr dahinter.

Das ist es doch! XD Wegen Leon. Wenn Leon da so berühmt wurde, dann lag es an ihm. Was ihn so berühmt macht, ist sein Charakter da (denke ich mal). Wenn ich die aber einzeln mal abfragen würde, was sie an Leon so toll finden, dann käme entweder was blödes raus oder gar nichts XD

Stimmt XD Aber Chris und Ada waren so oder so mehr beteiligt.

Antwort #23, 20. Oktober 2012 um 18:11 von FinalFantasyBlade

Weskers ganzer Plan konnte nur scheitern, hätte er Erfolg gehabt, wäre er selber gestorben.

Überleg mal, wenn ihn das Spiel so beliebt gemacht hat, dann lag es am Spiel und hätte jeden anderen Charakter auch beliebt gemacht. Ich denke, die meisten würden sagen, weil er symphatisch und witzig ist und ach ja, er nicht aussieht als wär er Bodybuilder gewesen ;)

Bei Chris ist aber schwer zu sagen, was er denn nun bei Carla wirklich verändert hat. Sie wäre so oder so auf ihr Schiff und wäre so oder so erschossen wurden, damit hat er ja eigentlich nichts zu tun.

Antwort #24, 20. Oktober 2012 um 18:33 von RiKu-man

@FFBlade
Wie gut du bist !
Ich krieg deine Rechnung (Antwort#21)nichmal auf ein Taschenrechner hin!

Antwort #25, 20. Oktober 2012 um 19:17 von RoboJeffFischMilch

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Resident Evil 6

Resident Evil 6

Resident Evil 6 spieletipps meint: Teil 6 entledigt sich großteils seiner Horror-Wurzeln und liefert umfangreiche Kampagnen mit viel Action, aber etwas missglückter PC-Steuerung. Artikel lesen
79
Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Zahltag bei Electronic Arts. Mit Need for Speed - Payback will der Publisher die Marke in neuem Glanz erstrahlen lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Xbox Games with Gold: Das sind die Gratisspiele im Dezember

Xbox Games with Gold: Das sind die Gratisspiele im Dezember

Der November neigt sich dem Ende entgegen, der Dezember liegt vor uns. Passend dazu hat Microsoft nun das Gratisspiel-A (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil 6 (Übersicht)