Hardware (macke404) (BF 3)

So Leute da ich immer noch nich zu dem Entschluss gekommen bin welchen Prozessor ih nehmen soll dachte ich wir diskutieren hier mal ein bischen weiter :)Wenn AMD wirklich eine so schlechte Leisting bringt welchen Prozessor könntet ihr mir den empfehlen? Und welches Mainboard würde dazu passend sein? ich weiss ihr würdet alle die Grafikkarte dazu nachrüsten aber ich habe halt nicht so viel Geld und will nur den Prozessor nachrüsten. Mir reicht es völlig wenn ich auf Mittel spielen kann aber der Prozessor muss sowieso neu da ich bald noch CoD BO II haben möchte wo mein Prozessor zu schlechtfür ist. Machen Vierkerner denn noch Sinn weil ich Angst habe dass die in 1-2 Jaren wieder minderwertig werden?

Danke für die vorherigen Antworten!

lg macke404 :)

Frage gestellt am 23. Oktober 2012 um 19:20 von macke404

25 Antworten

Wenn dein Prozessor Call of Duty Black Ops 2 nicht schafft ist er erheblich zu langsam für die Frostbite 2 Engine (BF3, MOH). Ich persönlich würde dir die Bulldozer von AMD empfehlen. Kosten nicht viel, jedenfalls dier FX4000er und 6000er nicht. Dazu ein stinknormales AM3+ Mainboard. Als RAM sollten 4-6GB ausreichen, kosten vllt 20-30€. Als Grafikkarte am besten dann eine kleine ATI, um alle AMD Vorteile nutzen zu können. Je nachdem was für ein Netzteil du aktuell jedoch nutzt könnte auch hier ein neues fllig werden. Das schlägt allerdings auch nur mit 20-40€ zu Buche.


MfG

Sk!pper

Antwort #1, 23. Oktober 2012 um 19:51 von LancerEvo

Ein Netzteilfür 20-40€ zusammen mit einer Bulldozer CPU, da ist eine Überspannung des Netzteils schon vorprogrammiert, es sollte mindestens ein Be Quiet Netzteil mit 420W sein. AMD ist jetzt auch nicht miserabel, hier ist z.B. ein Benchmark:
http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/...
Für Spiele in 1920x1080 und weiteren Benchmarks, und da sieht man, das es lediglich der ganze neue FX-8350 über einen I3 hinauskommt, was Spiele anbelangt, die AMD CPU´s sind nämlich eher für Server gedacht, darum die geringe Leistung in Spielen, noch dazu kommt der horrende Stromverbrauch. Aber du bräuchtest so oder so ein neues Mainboard wenn du aufrüstet, darum würde ich gleich zu einem I5-3570k und einem Z-77 Mainboard raten.

Antwort #2, 23. Oktober 2012 um 20:31 von Spielejoker

Ich persönlich nutze aktuell einen FX8150 in Kombination mit einem ASUS Board und einer GTX590 und meine Benchmarks liegen über PC's mit i5 bzw sogar einigen i7 Systemen.

Antwort #3, 23. Oktober 2012 um 20:46 von LancerEvo

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Also nur so nen paar Infos von mir :) ich bin 16 habe ca 200-250 Euro zur Verfügung und wollte mir eigentlic keinen zu teuren Prozessor kaufen. Dazu wird nächstes Jahr auf begleitendes Fahren gespart. Meint ihr denn ein AMD`FX 6200 hat auch für de nächsten 2-3 Jahre genug Power um aktuelle Spiele spielen zu können? Grafikkarte wird später wieder ausgetauscht. Das ist meine Hauptfrage?


lg macke404 :)

Antwort #4, 23. Oktober 2012 um 21:29 von macke404

macke404 Mindestens ein Quad Core, alles darüber ist auch gut, solange es nicht den rahmen des nutzbaren sprengt. zudem werden Quad Cores noch lange den Markt Beherrschen da sowieso kaum ein Spiel diese nutzt!

also ein Intel Prozessor + ein Neues Motherboard wird dein Budget Sprengen, da wird dir wohl nur AMD Übrigbleiben da sie Billiger sind, da kommst du mit einer AMD FX-8120 + Motherboard auf rund 200-220€ je nach dem was für ein Motherboard du dir kaufst, muss ja kein super teures sein sollte so 70 bis 90€ kosten. außer dein Jetziges Motherboard hat ein Sockel für den I5-3570k dann würde sich der eher lohnen, da es wenige Storm verbraucht und etwas besser ist als der FX-8120...

ein allgemeines gutes Ranking System bietet bis heute Chip

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Des...

die Beiden genannten Prozessoren liegen auf platz 10 und 11...

ob nur der Prozessor Upgrade dir eine ordentlichen FPS Aufschub bei Games gibt glaub ich kaum, aber die GTS 450 reicht ja auch erst mal fürs Mittel zocken :)

bei dem Upgrade dürfte auch dein Netzteil von 420W reichen, wenn du dir später noch eine Grafikkarte kaufst musst du halt aufpassen das sie nicht zu viel Strom frisst und dein Netzteil überlastet!

Netzteil Regel ist keins unter 50€ kaufen, welcher Hersteller ist bei der Preisklasse eigentlich Egal außer es ist eine übertriebene Watt zahl, be quite ist berühmt dafür das sie leise sind aber kaum jemand legt wert auf so was, dementsprechend teuer sind sie aber auch...

Antwort #5, 23. Oktober 2012 um 22:14 von olyndria

Also ich geb dir jetzt mal eine aussage mit der du vllt was anfagen kannt: ICH habe vor 2-3 wochen nen kumpel von mir nen pc mit einem Fx6200. Dazu ein Asrock 990fx Extreme 3. der cpu kostet so 130 und das board hat 100 gekostet. ist aber ein sehr hochwertiges board mit sli brücke in gutem look. Ich hab den Pc angemacht, natürlich alles installiert. Er hat dazu noch ne gtx660ti. es läuft mit 60-65 fps auf ultra. und sieh an: Er bekommt genau gleich viel FPS wie Jedes intel setup mit ner 660ti.
Der cpu läuft rund und hat 6 kerne/6threads. er hat nen 25 euro alpenföhn kühler drinn und läuft idle 32°c und ingame um 45-50°c
(nach 3-4 stunden zocken) Er hat keine ruckler etc.
Dann etwas zu den nächsten games. Die Games die jetzt noch kommen und auch noch 2013 toptitel wie Crysis 3 werden IMMERNOCH auf dualcores laufen. Die neuen engines kommen warscheinlich erst wenn auch die neuen Konsolen auf dem markt sind. also die ersten engines die 4 kerne brauchen.

ICH bin mir ziemlich sicher das der AMD FX6200 für die nächsten 3 Jahre reicht zum zocken. ICH hatte das teil wirklich in der hand und hab damit gezockt und erfahrungen gesammtel. Wenn dir jemand Erfahrungswerte sagen kann, dann ich ;)

Antwort #6, 23. Oktober 2012 um 22:16 von Skaterkid95

Nachtrag:"es läuft mit 60-65 fps auf ultra. und sieh an: Er bekommt genau gleich viel FPS wie Jedes intel setup mit nem i7."

Antwort #7, 23. Oktober 2012 um 22:19 von Skaterkid95

DANKE Skaterkid95 DANKE das ist echt mal eine Aussage mit der ich echt gut was anfangen kann :) Ich höre immer nur dass Intel besser sein als AMD aber niemand kann mir erklären wieso :P Mit der Aussage kann ich gut was mit anfangen :) Ich höre sonst imemer nur etwas wie: Bei AMD sind 5 Gigahertz genau so stark wie 3 bei Intel und mit sowas konnte ich gar nichts anfangen. Da der FX 8150 nich in Frage kommt weil der die Hälfte seiner LEistung noc nicht nutzen kann wird wohl der AMD FX 6200 meine Wahl treffen dann noch das passende Mainboard und dann soll der wohl nen bischen mehr Leistung haben. :)

Danke an alle Antworten vor allem an Skaterkid95

Lg macke404 :)

Antwort #8, 23. Oktober 2012 um 22:49 von macke404

Ich würde dir vorschlagen: In der nächsten woche kommen die neuen amd fx6xxx auf den markt mit NEUER architektur die bis zu 20% mehr leistung verspricht zum selben preis. Also wenn du in der nächsten woche bestellst dann kauf dir den FX63XX. ~20% mehrleistung zum selben preis solltest du dir nicht entgehen lassen

Antwort #9, 24. Oktober 2012 um 14:03 von Skaterkid95

Hier kannste den bestellen. ist ne seriöse seite. da habe ich auch selbst ALLES aus meinem pc bis auf grafikkarte und case bestellt.

http://www.alternate.de/html/product/AMD/FX-630...

Antwort #10, 24. Oktober 2012 um 14:17 von Skaterkid95

also Anfang November kommen die neuen CPU's rein? ich habe bloss Angst dass ich dann zum falschen greife und der noch irgendwelche Starterfehler hat :S Ich denke so oder so dass ich den Prozessor von Mama dann zu Weihnachten bekomme also kann ich ruhig noch warten ;) Und die bleiben sicher beim gleichen Preis?


lg macke404 :)

Antwort #11, 24. Oktober 2012 um 15:53 von macke404

Ich habe grade den Preis gesehen aber der Prozessor hat nur 3,5 ghz und der alte 3,8 ghz. Bis auf den geringeren Stromverbrauch frage ich mich jetzt wo der mehr Leistung haben soll kannst du mir das noch mal genauer erklären? :)


lg macke404 :)

Antwort #12, 24. Oktober 2012 um 15:58 von macke404

also wenn man bei Hardware sparen will sollte man die Produkte immer durch Idealo jagen, da kommt meist dann sowieso mindfactory als erstplatziert, da sie meist die billigeren sind und auch noch ein kostenlosen Versand anbieten ab 100€ gegen 0-6 Uhr...

Antwort #13, 24. Oktober 2012 um 17:32 von olyndria

hab ich doch gesagt. an der architektur.
es gibt ja zb intel i5 2550k mit 3,4 ghz oder den i5 3570k mit 3,4 ghz. Trotzdem ist der i5 3570k besser. das liegt daran wie der cpu aufgebaut ist. in sich selber drinn. die architektur der transistoren. Milliarden kleine Gates die 0 (kein storm) 1 (strom fliest) zählen/unterscheiden. wenn es nur an der ghz zahl liegen würde, dann würde man ja cpu's mit 10 ghz pro kern aufen markt bring. damit hat es aber eher weniger zu tun.

Es liegt einfach an der Architektur. wenn du das nicht versteht kann ich dir nicht helfen man muss sich eben damit auskennen um das was zu blicken und ist zu anspruchsvoll um es eben hier zu erklären.

Antwort #14, 24. Oktober 2012 um 20:56 von Skaterkid95

eigentlich kann man es recht leicht erklären, eine CPU hat in seinem Modul/Chip mehre Millionen kleiner Transistoren, die nur Binär arbeiten, das heißt er berechnet nur 0 und 1, das kann man sich wie ein Lichtschalter denken die 0 ist aus die 1 ist an( z.B. wäre die Nummer 73 Binär 1001001), die Taktfrequenz, also die GHz ist die Leistung, wie schnell die Transistoren die 0 und 1 verarbeiten kann das wären bei 3,5 GHz ganze 3,5 Mrd Berechnungen Pro Sekunde.

da die Taktung langsam aber sicher an ihr Maximum kommt und nicht mehr erweitert werden kann, werden CPUs mit mehr Transistoren ausgestattet die eine höre Leistung bringen als auch das wohl wichtigste um Leistung zu Steigern sind die Kerne, um so mehr Kerne um so mehr Leistung kann man einem CPU geben.

da kommt es dann aber auf die Fertigung wiederum an, AMD Fertigt in größeren Maßstab das heißt die werden in 32 nm(Nanomillimeter) Produziert wo hingegen Intel schon 22 nm, das heißt es passen auf die selbe Größe der CPU mehr Transistoren was mehr Leistung bringt.

es hängt also von den Kernen als auch von der Menge der Transistoren ab, das sind aber alles Informationen die kein Normaler anwender brauch.

da reicht dir schon der Blick auf die Kerne und GHz, alles weitere würde dir nur etwas bringen wenn du CPU's kaufen willst die schon in der Preisklasse von 300 bis 500€+ liegen und damit herum werkeln willst.

wenn Informationen Falsch oder nicht ganz richtig sind kannst du ja auch noch mal verbessern Skater :)

Antwort #15, 24. Oktober 2012 um 21:33 von olyndria

Zu der Debatte AMD vs Intel:
Intel IST besser ,aber bei deiner Graka wird es keinen Unterschied zwischen einem i3,i5,i7 oder AMD Phenom II/AMD FX geben ,da bei dir die Grafikkarte limitiert.
Bis zur Leistung von einer GTX 660Ti/GTX 570 wird AMD nicht stark limitierten, bei stärkeren GPU's sollte man aber definitiv zu Intel greifen...
Bei meiner Graka(HD 7770) würde man z.B. kaum einen bis gar keinen Unterschied zwischen AMD und Intel feststellen können(Habe trotzdem einen i5 3450...^^)

Antwort #16, 24. Oktober 2012 um 22:14 von Damnation

Damnation wer sich eine Bessere Grafikkarte als eine 660 Ti kauft dem ist der Storm Verbrauch als auch der Preis ziemlich egal, den interessiert meist nicht ob es nun 100 oder 200€ teuer ist und daher ist es klar das die nach Intel Greifen, da es dann Leute sind die wirklich Power im System haben wollen aus was für gründen auch immer xD

das Intel Besser ist gilt wie bei Nvidia erst dann wenn es um Hardware geht die ganz ganz weit oben ist, AMD war schon immer der Hersteller für den Kleinen Mann/User/Benutzer/Ki/Terminator...

Antwort #17, 24. Oktober 2012 um 23:03 von olyndria

zwischen 660ti und 670 ist kaum ein unterschied. vllt 10%. die gtx680 auch nochmal 10%. also wenn die 660ti 65 fps bekommt dann die 670 ungefär 71.
Olyndria: Stimmt intel hat 22 nm technologie. aber der fortschirtt liegt nicht nur darin das es kleinere transist sind. Eher das es Tri Gate transist. sind. Also wenn die 32nm technologie auch trigate ist muss sie nicht umbedingt schlechter sein. UND cpu's haben mitlerweile Milliarden transistoren. ein i7 ivybridge haben 1,3 kkk

Antwort #18, 24. Oktober 2012 um 23:04 von Skaterkid95

das ist richtig nur ist bisher die Tri-Gate Technologie noch nicht oft genug eingesetzt worden um zu sehen ob es auch Zukunftsfähig ist, den so eine Technologie macht noch nicht alles aus, es ist ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren um die Grenzen neu zu Definieren und so nie ins stocken zu geraten.

die Tri-Gate Technik wird früher oder später auch in frage gestellt werden, da man nicht bis ins unendliche die Transistoren aneinander reihen kann, ansonsten hat man irgendwann ein Stein im Rechner xD

übrigens benutzt man das k nicht mehrmals hintereinander um eine größere zahl zu bekommen, dafür gibt es immer noch die abkürzungen.

1k
10k
100k
1 Mio
10 Mio
100 Mio
1 Mrd usw...ansonsten landen wir bald wieder im Römischen Zeitalter der Zahlen :/

Antwort #19, 24. Oktober 2012 um 23:28 von olyndria

aber ihr denkt wenn ich den Prozessor kaufen würde würde der für die nächsten Jahre noch reichen auch wenn ich späzeter noch wieder meine Grafikkarte nachrüsten würde dann würde ein FX Prozessor reichen?

lg macke404 :)

Antwort #20, 24. Oktober 2012 um 23:31 von macke404

Ja alle hier genannten Prozessoren werden die nächsten 4 bis 6 Jahre locker noch reichen!

denn es kommt auf die Neuen Konsolen drauf an und die kommen frühstens ende 2014 oder 2015, bis sie richtig genutzt werden gehen locker noch 2 Jahre drauf!

Antwort #21, 24. Oktober 2012 um 23:36 von olyndria

nojo ich benutz das k etc eh nur in online games mit viel viel geld. also da sagen wir zb kk und kkk.
ich hatte eifnach kb auf mrd abzukürzen xD

Antwort #22, 25. Oktober 2012 um 00:05 von Skaterkid95

Battlefield 3 anzugeben und zu sagen das man mit einem FX-6100 genauso viele Fps wie mit jeglichem Intel erreicht liegt einzig daran, dass die Grafikkarte in diesem Spiel den limitierenden Faktor darstellt, die CPU wird kaum ausgelastet, die extremen Unterschiede die viele Benchmarkergebnisse zeigen, und so viele Fachmagazine können sich gar nicht irren, bezeugen das bei Spielen die auch die CPU zu Teilen gut auslasten, AMD stark zurückliegt, was einfach daran liegt, dass die FX-Baureihe eher auf Server ausgelegt ist und deshalb bei Programmanwendungen deshalb wieder viel Boden gut macht.
Im Bereich bis 130€ ist AMD die bessere alternative, da Intel mit ihrem I3 da ziemlich unterbelegt sind, wobei dieser bei vielen Spielen schon kaum Probleme hat gar an einem FX-8150 vorbeizuziehen, dafür unterliegt dieser wiederum Programmanwendungen.
Rein von der Theorie her, dürfte ein FX-6100 gar nur 3 Kerne aufweisen, da jedem Modul je 2 Aufgaben zugeteilt werden, was praktisch der Arbeit von 6 Kernen entsprechen würde, je eine Aufgabe pro Kern, alles Verkaufsstrategie von AMD groß auf ihre Verpackungen 4/6/8 Kerner draufzuschreiben, wo ja eigentlich nur 2/3/4 Kerner enthalten sind. Ein vernünftiges AMD-Mainboard kostet auch ungefähr so viel wie ein Mainboard für Intelprozessoren, daher lohnt sich der Kauf einer AMD-CPU für Windowsanwender oberhalb der 150€ nicht. Anderen falls reicht eine solche CPU vollkommen für deine Grafikkarte aus, selbst ein Phenom 2 X4 könnte unterfordert sein.

Antwort #23, 25. Oktober 2012 um 20:18 von Spielejoker

1. Hast du einen fx6100 ?
2. hast du ein beweis für deine these mit den 3kern/6threads?

In der Computerbild-Speile,PcGamersHardware und bei chip steht das die cpu's sehr wohl was taugen: http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Des...

so steht das auch in anderen fachzeitschriften drinn wie die tabelle darstellt.
wenn der amd fx6300 nun bis zu 20% schneller sein soll seh ich ihn gut bei nem i5 2500 etc.

Antwort #24, 25. Oktober 2012 um 20:29 von Skaterkid95

Was man vielleicht noch anmerken sollte, da ist es jedoch die Frage ob nicht vielleicht jemand mit mehr Erfahrung an die Sache rangehen sollte, ist es die AMD CPU zu unvervolten, heißt die Stromspannung so zu senken, dass die CPU noch stabil läuft, was zur Folge hätte, dass die Energieaufnahme im Vergelich zur gebotenen Leistung deutlich verringert wird, AMD hat nämlich den Fehler begangen und ihre FX-Prozessoren mit zu hohen Spannungen an den Makt gebracht. Hier ist von Ersparnissen um die 20W die Rede, was zwar immer noch über der Intelkonkurrenz liegen würde, diese allerdings näher an Prozessoren wie den I5 wenigstens beim Verbrauch näherkommen. Andersrum liegt natürlich ein deutliches Übertaktungspotenzial vor, aber das erfordert eine enorme Kühlung, extrem hoher Stromverbrauch, glaube der FX8150 verbraucht so für sich selbst gar 220W wenn man diesen über den 4,5Ghz betreibt, aber auch das würde nicht reichen um an die Konkurrenz ranzukommen, dennoch sollte der FX-6100 mit ein bisschen Undervolting vielleicht doch eine gar nicht so schlechte alternative sein, zu dem FX-4100 würde ich allerdings nicht raten, da diser dann doch wieder zu schwach wäre und genauso viel Strom verbraucht, wie der FX-6100, oder demnächst die neueren Modelle.

Antwort #25, 25. Oktober 2012 um 20:34 von Spielejoker

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

Ihr habt einen PS4- oder Xbox-Controller? Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl! Aber so toll euer Controller auch ist: (...) mehr

Weitere Artikel

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Als im April dieses Jahres Persona 5 auf den Markt kam, sind zwei bemerkenswerte Dinge geschehen. Zum einen stieg in al (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)