neuer pc ...gut für bf3 ? (BF 3)

hi will mir nen neuen pc zusammenstellen lassen momentan sieht der plan so aus
CPU: http://www.amazon.de/Intel-i7-3770-Prozessor-Ge...

Motherboard: http://www.amazon.de/Asrock-B75-PRO3-M-Mainboar...

grafikkarte: Asus HD 6770 DirctCU 1GB GDDR5

Arbeitsspeicher 8 GB

passen die teile so zusammen und kann ich damit ordentlich Battlefield spielen ?

PS: grafikkarte is noch von meinem alten pc

danke für alle antworten

Frage gestellt am 10. Dezember 2012 um 20:43 von Nintendo64Zocker

19 Antworten

Der CPU und das Mainboard sind ausreichend für BF3 und passen auch zusammen. Der Arbeitsspeicher genügt auch. Nur deine Grafikkarte ist nicht ausreichend um BF3 auf Ultra zu Spielen. Ich persönlich empfehle dir eine Gigabyte GTX 670 OC. Die selbe habe ich auch und damit läuft es auf Ultra mit 50-70 Fps.

Antwort #1, 10. Dezember 2012 um 21:00 von Breaker551

Erstmal nimmste den AMD Dreck raus.
Dann entweder ein i5 3570k, ein i5 3550 tuts auch. i7 brauchste da nicht.
Dann nimmste ne GTX 660Ti, am besten die OC von Gigabyte.
Wenns billiger sein soll ne GTX 650 oder GTX 570 aus der alten Serie.
N passendes Mainboard musste noch schaun und dann kannste ordentich BF3 spielen.

Antwort #2, 10. Dezember 2012 um 22:41 von tommyracer01

fanboy!

Antwort #3, 10. Dezember 2012 um 23:37 von StalkerGER

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Am besten ein Asus Z77 Mainboard und wie schon erwähnt wurde einen I5-3570K ider 3450 bzw. 3550, da sich ein I7 überwiegend bei Programmbearbeitung lohnt. Wenn du mit deiner Grafikarte zu frieden bist, dann lass die ruhig drin, mittlere Einstellungen in 1920x1080 sollten nicht allzuviele Probleme bereiten. Ansonsten eine GTX 660 Ti oder GTX 660. Alles darunter lohnt sich nur, wenn du bei neueren Spielen die demnächst erscheinen auch mittleren bis niedrigen Einstellungen zufrieden bist, zu einer Grafikarte aus der 500-er Reihe würde ich nicht mehr greifen, da sie schlichtweg entsprechend der leistung einfach zu teuer sind und obendrein noch eine ganze Ecke mehr Strom verbrauchen, die GTX 570 verbraucht bis zu 100W mehr als eine GTX 660 Ti bei gut 20-40% weniger Leistung.
Die Asus GTX 660 Ti OC würde ich da empfehlen, da sie den besten Kühler hat, damit schafft mein Rechner Battlefield auf Ultra mit maximaler Kantenglättung und HBAO in 1920x1080 Battlefield 3 mit min. 50 bis maximal über 100 fps. Im Schnitt komme ich so auf gute 60-70 fps.

Antwort #4, 10. Dezember 2012 um 23:41 von Spielejoker

warte bis nächstes jahr (is ja nichmehr lange) auf die 700er serie von nvidia und 8000er serie von amd.

Antwort #5, 10. Dezember 2012 um 23:48 von StalkerGER

geh zu agando und stell dir da den pc online zusammen , aber kein komplett paket da die meistens entweder am nezwerk oder an der grafikkarte sparen

Antwort #6, 11. Dezember 2012 um 12:13 von 94erDS

wie lange kann man rechenn das ein I5-3570K noch reicht da ich den pc ja auch einige jahre noch für neue spiele nutzen möchte ?

Antwort #7, 11. Dezember 2012 um 13:53 von Nintendo64Zocker

Hauptfaktor bei Spielen ist und bleibt die Grafikkarte, auch wenn CPU's mittlerweile an Wichtigkeit gewonnen haben aufgrund der Mehrkernoptimierungen. 3 Jahre sollte sie mindestens reichen, wobei man nie weiß was noch kommen mag, mit einem Z77 Mainboard kannst du sie aber, sofern nötig übertakten, um die Leistung zu steigern, momentan ist das aber nicht notwendig, da die CPU ausreicht um die schnellsten Grafikkarten zu 100% auszulasten (GTX 680, HD 7970 usw.)

Antwort #8, 11. Dezember 2012 um 14:04 von Spielejoker

Ist eig. die Gigabyte 660ti OC schneller als die Asus GTX670 DC2? In diesem Fall war Google nicht mein Freund -.- :D

Antwort #9, 11. Dezember 2012 um 19:18 von B_IL_i_Zz_A_IR_D

Die GTX 670 ist schneller. Aber es gibt genügend Benchmarks und Tests zu den einzelnen Grafikkarten, z.B. bei Computerbase, PC-Games-Hardware und Gamestar. Da werden alle unterschiedlichen Versionen der GTX 660 Ti getestet. Das beste Kühlkonzept hat dabei die Asus 660Ti. Die höchste Leistung hatten die MSI (aber Vorsicht eingebauter Schaltfehler, sofern dies nicht schon abgeändert wurde) und die Powercolor. Die Palit war eher im Mittelfeld, ebenso die Gigabyte, wobei diese noch die günstigste Variante ist, auch das Kühlkonzept wusste anscheinend zu überzeugen.

Antwort #10, 11. Dezember 2012 um 20:07 von Spielejoker

Spielejoker erst mal für dich und auch für alle anderen Warum Übertakten nichts für Gamer ist!

http://www.pcmasters.de/forum/prozessoren/11836...

der I5-3570k ist eigentlich für Games schon Verschwendung, aber wer ihn haben will ist ok, das ist die grenze die man nicht überschreiten sollte und der wird wenn man es so nimm derzeit 6-7 Jahre halten, dafür entwickelt sich der derzeitige Markt nicht schnell genug.

um es als ein Vergleich mal darzustellen Battlfield 3 kann eine GTX 680 an seine Grenzen bringen, einen i5-3570k strengt es nicht an, es könnte man BF3 10 mal auf machen und der würde immer noch ordentlich laufen, das einzige was eine CPU derzeit wirklich an die grenze bringen kann sind Video oder Bildbearbeitung!

Das Maximum für Games, also ab da wo die CPU weiter nicht mehr die Leistung steigert sprich nur noch um 1-2% was keine Auswirkungen mehr auf ein Spiel hat ist und bleibt noch lange der i5-3470

somit bleibt die Grafikkarte der Limitierende Faktor, sie gibt an wann es nicht mehr weitergeht!

Bei Grafikkarten kommt es darauf an wie viel man ausgeben will, welche Marke man möchte und ob sie Stark übertaktbar sein sollte(Gute Gehäuse Lüftung Voraussetzung) oder nicht so gut übertakbar da sie schon vom Werk übertaktet ist, wie z.B. Powercolor pcs+ HD 7870 oder XFX Radeon HD 7870 GHz Edition-Double Dissipation Edition, die locker an die HD 7950 ran kommen, sogar teilweise mit ein paar FPS überbieten, da die HD 7950 aber selbst noch Übertaktbar ist, wird die zunehmen dann halt Stärker.

was man nun nimmt bleibt am ende jeden selbst überlassen, da jeder was anderes sich dabei denkt :)

Antwort #11, 11. Dezember 2012 um 22:11 von olyndria

Lies dir doch bitte nochmals die Kommentare durch ;)
Klar könnte ich auch sagen, nimm eine AMD-CPU, aber es wird schon seine Gründe haben, warum der Fragesteller sich für einen Intel entschieden hat, da gibt es momentan unter den 4 Kernern keine alternative zum I5.
Die grafikkarte als Limitierender Faktor wurde bereits erwähnt, vielleicht solltest du das herauslesen können ebenso wie der Teil zum Thema Übertaktung, indem ich bereits geschrieben habe, dass dies momentan nicht notwendig sei, da jegliche Grafikkarten zu 100% ausgelastet werden mit einem I5, wo wir auch schon beim limitierenden Faktor wären ;)

Antwort #12, 11. Dezember 2012 um 23:33 von Spielejoker

Ich habe nicht geschrieben das man sich eine AMD holen sollte, ich meinte nur das ein i5-3570k halt zu viel des guten ist und man Geld Sparen kann mit einem i5-3470 oder i5-3450 der die gleiche Leistung bringt bei spielen wie der i5-3570k.

selbst wenn man den i5-3570k später in 3-6 Jahren übertakten sollte bringt einem das einfach nichts, die Leistung geht einfach nicht nach oben bei Spielen, das liegt daran weil die Games nicht die GHz an sich nutzen sondern sich die Power aus jedem einzelnen Kern holen.

heißt um so mehr Power jeder Kern hat um so besser für Games und der i5-3470 gibt da halt die grenze an an dem die spiele nicht mehr weiter kommen derzeit und auch später wird es nicht signifikant nach oben gehen da ein paar GHz mehr einfach nicht mehr FPS in spielen bringen wird, was also heute so ist wird Morgen nicht anders sein, wer viel mehr FPS in Games haben will der sollte sich eine Ordentliche Grafikkarte kaufen!

wenn man was für die Zukunft haben will in Sachen CPU sollte man sich das beste P/L kaufen und das gesparte Geld wenn schon in andere teile Investieren wie in eine Bessere Grafikkarte, oder sich das in ein Sparschwein Packt und später in 6 Jahren das Geld raus holt und sich eine entsprechende CPU Kauft, ich glaub die derzeitige Ersparnis zu einem i5-3570 zu einem i5-3470 liegt bei guten 80 bis 150€+! da man noch das Mainboard zurechnen muss...

i5-3450 5-6% mehr Leistung bei dem i5-3570k
i5-3470 3-4% Mehr Leistung bei dem i5-3570k

das ist so wenig das man genau 0 mehr FPS haben wird bei einer Bereits angesetzten Graka, würde der Limitierende Faktor sich erhöhen sprich es würde man statt einer 680 eine 690 einbauen könnte man eine FPS Steigerung von rund 2 bis 4 FPS erreichen(bei den 4%), die Grafikkarte selbst erreicht gleich mal 20 bis 30 mehr FPS bei spielen wenn nicht sogar mehr je nach Spiel!

stellt man das jetzt so in den Raum lohnt sich der erhöhte Preis nicht zur Relevanz der erhöhten FPS, das ist eine so kleine Steigerung das sie nicht mal Beachtung erhalten würde im Gegensatz zur erhöhten FPS bei der Grafikkarte, und die Relevanz würde sich erhöhen wenn man eine noch schwächere Grafikkarte hätte und eine neue Einbaut, da erreicht man bis zu 50 FPS mehr und noch bessere Stabilität, bei der CPU würde die FPS sich aber selbst da kaum regen und auch nur 1 bis 5 mehr FPS bringen, je nach Game auch keine Steigerung.

so was ist nur was für Leute die einfach Hardware im PC haben wollen die sich nicht nutzen möchten und somit zu viel Geld haben, oder halt die Leistung brauchen und sie auch nutzen da sie Video oder Bildbearbeitung betreiben, das ist genau das gleiche wie bei Fertig Rechnern, die Leute Kaufen nur ohne Plan und haben nicht das was sie eigentlich bräuchten!

Wer aber was jetzt einbauen will, oder wie viel Geld jemand da reinsteckt muss jeder für sich wissen, die Sichtweise des Käufers ist dabei wichtig was die Person in Augenschein hat und damit machen will, oder auch nicht damit machen will!

Antwort #13, 12. Dezember 2012 um 00:36 von olyndria

Du lässt aber auch einiges außer Acht, denn es gibt Spiele die deutlich über die CPU skalieren, bspw. Assassins Creed 3, Need for Speed Shift, Starcraft 2,
Medieval 2 Total War usw. , in diesen Fallbeispielen ist die CPU der limitierende Faktor. Aber darum geht es nicht. Wenn bald Grafikkarten rauskommen, die die jetzigen CPU`s nicht mehr zu 100% auslasten können, so kommt man um eine Übertaktung der CPU nicht herum, wenn man ein Aufrüsten vermeiden will, um einem Flaschenhals vorzubeugen. Aber das ist wie gesagt zur Zeit noch nicht von Nöten.

Antwort #14, 12. Dezember 2012 um 00:44 von Spielejoker

ach bitte nicht AC3, das Spiel kann man nicht als Game werten ist es ein Einziger Großer Bug der Brains frisst kann man mit E.T vergleichen xDDD

Starcraft 2 ist ein Strategie Game, sind allgemein CPU Lastiger wenn auf der Map mehr los ist, könnte man nehmen würden mal wieder welche raus kommen QQ

Need for speed weiß ich es nicht, zock es schon seit Underground nicht mehr...

aber ja so welche Games gibt es, das sind aber dann im allgemeinen Games wo viel Berechnet wird und dann wiederum sehr selten, aber selbst würde nächstes Jahr so ein Game erscheinen was es wohl wird "Total War: Rome II" würde selbst der i5-3450 nur in der Nase popeln und dabei Zeitung Lesen xD

Ein Flaschenhals gilt nur wenn man keine Erhöhung der FPS mehr hat, also von 560 Ti auf 660 Ti wechselt und 0 Mehr FPS hat da die CPU es nicht weiter Berechnen kann und somit der Limitierende Faktor sein wird.

selbst wenn man 2 Grafikkarten im SLI hätte und eine FPS von 130-150 Erreichen würde, würde die Grafikkarte immer noch der Limitierende Faktor sein in 4-5 Jahren, da sich die Anforderungen in Grafik Schneller erhöhen als in der Berechnung, denn kaum jemand gibt sich mühe in der Berechnung der Daten wenn etwas Kollidiert oder allgemein etwas Berechnet werden muss wie schaden usw.

erst mit der Nächsten Konsolen Generation wird sich es etwas Steigern, aber in Sachen CPU sehr wenig in Grafik wiederum Extrem.

daher gibt es die Abgrenzung von i5(Games) zu i7(Video und Grafik Design/Bearbeitung), das wird sich in den nächsten Jahren auch nicht wirklich ändern, dafür kommt einfach zu wenig Neues raus in Sachen Engine und grade Intel und AMD haben Probleme derzeit im CPU Bereich da sie nicht genug verkaufen und selbst nicht das machen können was sie gerne wollten!

im Graka Bereich ist es auch nicht Besser, da kommen auch immer Seltener Grafikkarten raus!

Wenn die Gerüchte mit den Konsolen Stimmen, wird die Steigerung von PS3 zu PS4 oder Xbox 360 zu Xbox 720 extrem gering scheinbar dieses mal ausfallen, da die Hersteller es dieses mal nicht so Extrem machen wollen wie von PS2 zu PS3 oder von Xbox zu Xbox 360, mal Warten bis zur Ankündigung der Konsolen was sie so drauf haben werden, aber selbst die PS3 ist bis heute nicht zu 100% ausgelastet worden genauso wenig auch die Xbox 360 -.-*

an sich kann man einfach sagen, das die i5-3450-3470-3570k noch gute 5 bis 6 Jahre locker durchhalten werden, wenn der Smartphone und Tablet Markt weiter so scheiße Bleibt dann werden die auch gut und gerne mal 20 bis 30 Jahre halten -.-*

Antwort #15, 12. Dezember 2012 um 01:14 von olyndria

Tja, wo die PS2 rauskam konnte jeder Highend-PC erstmal 4 Jahre lang Staub fressen, da sie in keinster Weise an die leistung einer PS2 rankamen, die hatte damals (2000) schon eine Dual-Core CPU. Abgesehen vom Grafikchip war die PS3 anfangs auch extrem viel schneller als noch so jeder Highendrechner. Microsoft war das Problem, hätten die Entwickler von vorneherein auf die PS3 gesetzt, dann wäre diese vermutlich schon vor einigen Jahren voll ausgereizt gewesen und es gäbe mittlerweile eventuell schon eine PS4. Naja, der Grafikchip ist schon längst am Limit angekommen, nur der Cellprozessor eben noch nicht.

Antwort #16, 12. Dezember 2012 um 01:20 von Spielejoker

Ja das Konsolen nur über den Cellprozessor laufen weiß ich, die Grafikkarte ist immer nur kleiner Beiwerk für die Grafikberechnung, der Rest macht immer die CPU, aber die PS4 scheint dieses mal kaum mehr Leistung zu haben als die PS3, alleine die kosten sollen ja halbiert worden sein, aber das wird man dann ja sehen wenn sie angekündigt werden wie Teuer die Dinger werden, aber unter 600€ heißt weniger Leistung!

Problem bei den Konsolen ist ja das sie grade wegen den Cell CPU extrem Programmiert werden müssen damit sie ordentlich auf der Konsole laufen können und das ist wiederum Teuer und das heißt so gut wie Niemand will es ausreizen, so ein Programmierer ist auch nicht Billig im Monat :S

Antwort #17, 12. Dezember 2012 um 01:33 von olyndria

Der unterschied des Cellprozessors der PS3 zu einer nromalen CPU besteht darin, dass sie auf der x64 Architektur denn auf der herkömmlichen X86iger basiert. Das heißt es ist eine Servercpu, was das Spiele programmieren dafür gerade so schwierig macht, auch da die meisten Spieleentwickler x86 Architekturen gewohnt sind, wie man sie vom Heimrechner her kennt. Es ist zwar nicht damit zu rechnen, aber ich hoffe dennoch, dass Sony wieder eine Eigenkreation für die PS 4 an den Start legen wird, was die Hardware angeht, dann gäbe es auch wieder genügend Leistung, lediglich die Spiele müssen dann nur noch stimmen :)

Antwort #18, 12. Dezember 2012 um 01:39 von Spielejoker

genau, nur an den Spielen selbst Scheitert es Letztlich immer, sie geben teilweise Millionen für so ein Spiel aus, aber Letztlich liegt so ein Spiel dann hinter den Erwartungen, das liegt oft an der Internen Struktur, wie oft wurden spiele schon zur Hälfte oder vollständig während einer Produktion verworfen und völlig neu aufgearbeitet damit es so wird wie die es sich vorgestellt hatten, da weiß auch oft keiner was der ein oder andere macht.

Vergleicht man das mit Kickstarter oder Indie Produktionen Schöpfen die aus ihrem kleinen Budget enormes, die teilweise sehr gut geworden sind, da Stinken die Großen Publisher immer ziemlich ab.

mal gucken ob sich der Kauf der Ouya lohnt :)

Antwort #19, 12. Dezember 2012 um 01:48 von olyndria

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Nacon Revolution Pro Controller 2: Was er kann, für wen er ist

Nacon Revolution Pro Controller 2: Was er kann, für wen er ist

Es ist ein ewig währender Streit: Welcher Controller ist eigentlich der beste? Fans streiten sich darum, ob der (...) mehr

Weitere Artikel

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)