Fanboys (Black Ops 2)

Ich habe mich mal in den Meinungen umgesehen, und mir ist aufgefallen das viele Meinungen mit Kritik (kein gehate) schlecht bewertet wurden.
Ich aber finde das diese 60-40 Punkte Bewertungen stimmen, und viele Fanboys nur ihre Meinungen bestätigt haben wollen.
Der Zombiemodus ist gut, der Multiplayer gefällt mir nicht so und die Story ein wirres Gemisch aus schlechter KI, Scriptevents und die Handlung ist ebenso wirr. Die Charaktere sind fürn Arsch, und die erste Mission zeigt wie nah es jedem anderem CoD ist:
-schwarzer Butt Spencer mit schlechter Synchro
-HeliAction mit gekennzeichneten Zielen
-Heli kommt und Spencer labert wie geil es ist Menschen töten

Wie ist eure Meinung dazu? Ich habe dem Spiel 58 Punkte gegeben. Und ihr?

Frage gestellt am 27. Dezember 2012 um 12:02 von general99

15 Antworten

Ich habe keine direkte bewertung gegeben.

Mittlerweile würde ich mich mit mehreren 1.000 stunden CoD seit CoD 4 als veteran bezeichnen.. wirklich interessiert hat mich aber eig immer nur der multiplayer.
hab aber in jedem CoD Kampagne und zombiemodus (falls vorhanden) gespielt.

Story: schlechte synchro, immernoch schlauchartige level in denen eigenkontrolle vorgegaukelt wird.. man aber keine hat.
die idee mit den verschiedenen enden ist ganz okay.. aber auch nicht weltbewegend. also man kann definitiv die story von CoD nicht mit einem farCry oder Crysis vergleichen. unmöglich - einfach zu schlecht.
zombiemodus: ganz lustige abwechslung.. könnte aber etwas besser sein .. oder zumindest mehr maps geben.. könnte aber noch kommen. Alles in allem Gelungen.

Das "Herzstück" Multiplayer:
Noobs werden ihre freude haben.
die maps sind verwinkelt, unmöglich alleine mehrere wege abzudecken.
das KD matchmaking ist müll. unter dem thema : ich werde bestraft dafür, dass ich gut bin? Das MP hüft gespraye das man in jeder zweiten killcam sieht, ist ein absoluter Spaßkiller für Pros.. & ein gefundenes fressen für Noobs. das gleiche bei den Überpowerten S-minen - & semtex/splitter die Across the Map geworfen werden. Absolute freiheit beim erstellen einer klasse ..? FALSCH ! Ohne zumindest Techniker oder FlakJacket wirds extrem schwer & man regt sich unheimlich auf. & das schlimmste... DIE CONNECTION: es ist so als ob die kugeln teilweise nicht ankommen, das game lakked, freezed & stürzt komplett ab.
in MW3 reg ich mich bei paar toden auf - falls mich Hand des toten oder martyrium oder son noobkram killt. Bei BO2 dagegen rege ich mich nach fast JEDEM tot auf.
die Map ist ein einziger Hotspot - gegner suchen alle die selben laufwege. ich steh immer allein gegen 2-4 gegner.
meistens kill ich 2 oder 3 & der dritte oder vierte kommt ne sek. später um die ecke & killt mich. man wird zum rushen "gezwungen" hat keinen moment iwo ruhe um nachzuladen oder abschussserien zu bedienen (besonders ohne geist nicht).
achja & die schritflinten sind auch übetpowert. meiner meinung nach kann nicht ein einziges sturmgewehr mit den überpowerten nahkampfwaffen mithalten.

Antwort #1, 27. Dezember 2012 um 15:42 von gelöschter User

Ich verstehe da deine Meinung zur Story nicht. Eins des besten Storys die CoD aufweisen kann. Auch wenn die Zukunft nur auf Spaß fürs Gameplay dient, macht die Vergangenheit dafür aber einen richtig emotionalen Eindruck.

Ich will ja nichts spoilern, aber so wie es da abläuft, so findet man dies nirgends in MW. Es hat mich jedenfalls richtig aufgewühlt, was da passiert ist. Wer bitte will denn schon Charaktere, die einfach nur perfekt sind und dumme naive oder coole Sprüche rauslassen, um ein wenig die charakteristische Eigenschaft auf ner schlechten Art und Weise zu zeigen, wie in diesen kindischen Animes alla Yu-Gi-Oh?

Bei alles andere Stimme ich dir zu. Jedenfalls ist es für mich eine Empfehlung, wobei Multiplayer NUR unter sich oder im Kampftraining gespielt werden muss.

Antwort #2, 27. Dezember 2012 um 16:34 von FinalFantasyBlade

Im vergleich zu allen anderen CoD storys ist die BO2 story natürlich gut.


Aber im vergleich zu anderen shootern einfach grottig.

Ich erinnere an die Szene in der ihr woods durch den wald schleppt.. kommts bekannt vor? :)
GENAU die selbe szene - mit gleicher optik etc. gibt es in MW3 mit Soap.
Also ich habe nichts dagegen, wenn ein Spiel etwas aus dem Vorgänger "wiederholt".. ABER; Treyarch & Infinityward sind unterschiedliche hersteller! einen kompletten teil des storyboards aus einem anderem spiel zu übernehmen ist einfach nur MÜLLVERWERTUNG.

Antwort #3, 27. Dezember 2012 um 17:36 von gelöschter User

Dieses Video zu Black Ops 2 schon gesehen?
Eig ging das an general99, aber egal.

Wenn du schon die anderen Shooter ansprichst, dann könntest du doch auch ruhig sagen, wie diese heißen. Das würde jedenfalls mir sehr leicht fallen, deinen Aspekt zu verstehen.

Grundsätzlich sind solche Szenen eig Standard. Das ist genau so wie diese Sache mit den Russen. Die müssen nahezu immer die Feinde sein. Wenn jetzt diese eine Sache die Szene aus MW3 ähnelt, dann ist das eben so und kein bisschen absichtlich. Immerhin gibt es da große deutliche Details, die einen Unterschied und Distanz erzeugen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Szene auch in anderen Shooter Games wiedergespiegelt wird.

Antwort #4, 27. Dezember 2012 um 21:26 von FinalFantasyBlade

Ja die Story ist im Vergleich zur MW-Serie gut, aber trotzdem nicht grade top. Fand sie trotzdem nicht grade einleuchtend. Hab alle Frequenzen und Gespräche mitverfolgt und auch verstanden, aber dieses Zukunft Ding... Naja... Auch die Feinde: ein Schurke, Terroristen, Afrikanische Soldaten /Milizen (kein neueres CoD ohne dritte Welt Level), kalter Krieg gegen China (USA steht heute schon am absteigenden Ast) und natürlich...
RUSSEN! Welch eine Überraschung!
Es wird Zeit das die Serie neu gestartet wird. Neue Engine, weniger Scriptzeugs usw.
Der Zombiemode ist am besten.

Antwort #5, 27. Dezember 2012 um 22:31 von general99

"Es wird Zeit das die Serie neu gestartet wird."

Das ist vielleicht dem ein oder anderen nicht aufgefallen, aber Back Ops hat diesen Schritt schon gemacht. Und was ist passiert? Es wird schlecht kritisiert. Im Grunde mag keiner die Veränderung. Spielbranchen erleiden dadurch (wenn auch nur geringe) Verluste.

Antwort #6, 27. Dezember 2012 um 22:43 von FinalFantasyBlade

Wo hat Black ops denn bitte die serie "neu gestartet"?
sry aber es existieren kaum unterschiede zwischen mw3 & Bo1 abgesehen davon, dass sie aufgrund der Maps im multiplayer etwas anders zu spielen sind. Die kampagne ist von CoD 4 - MW3 einfach GENAU das selbe. schlauchartige schlechte level mit fragwürdiger gegner KI. & ja ich hab jedes COD auf veteran durch gespielt.

das einzige CoD das nun etwas anderes versucht ist BO2. aber in der kampagne sind die änderungen bzw. neuen dinge kaum nennenswert. man kann sich eigene klassen bauen.. paar sachen freischalten, die man eh nicht braucht.. & das ende son bisschen beeinflussen - KLAR dass dann ALLE denken boaah geile kampagne. kein wunder wenn man den bisherigen cod kram gewohnt ist . aber wenn man kot mit sahne umsprüht, ist es immernoch kot.
das einzige was sich deutlicher verändert hat ist der multiplayer. die score streaks sind "anders" als killstreaks.
bo2 ist für rusher ausgelegt. kleine verwinkelte maps, starke MPs, geist wirkt nur bei bewegung.
MW3 hatte den fehler gemacht zu viel noob kram einzubauen wie z.B. Attentäter pro, unterstützer paket .. & todesserien.. dazu wurde campen leicht gemacht da man sich übernoobige stealthklassen bauen konnte & die MP7 auch noobgerecht war. . in BO2 gibt es zwar das alles nicht mehr.. aber dafür neuen/anderen noobkram. wie die S-minen, die OP Mps .. das starke hüftfeuer mit laserpointer.. starke shotguns usw.
Bo2 HÄTTE das potenzial das beste CoD von allen zu sein.. aber durch eine miese serververbindung, den schlechtesten hitboxen ever .. & den oben erwähnten noobsachen verschenkt es sein potenzial.
ich hoffe sie patchen noch einiges .. wenn zumindest die connection wie bei MW3 wäre, wäre das spiel schon annehmbar.

Antwort #7, 28. Dezember 2012 um 06:02 von gelöschter User

Die Connection wird (hoffentlich) noch besser. Und mit Neustart meine ich:
-neue Engine (Grafik, Physik, zerstötbare Umgebung usw.)
-mehr Storytiefgang
-neues Healthsystem (kein Medikit, aber auch kein Bloodyscreen sonder sowas wie bei Red Orchestra 2)
-richtige Stealthmissionen
-besseres Szenario
-mehr Entscheidungsfreiheit
-weniger Scriptaction
-größere Singleplayermaps, keine Schlauchlevel
-weniger Overpowered und Noobzeugs
-so ein Streaksystem wie bei Counterstrike: Global Offensive
(je mehr Kills in einem Leben desto schlechter die Waffe, bei Toden ohne Kills ist es andersrum)

Antwort #8, 28. Dezember 2012 um 11:18 von general99

“The same procedure as every year”
Ich hoff mal das euch keiner gezwungen hat das Game zu kaufen?

Antwort #9, 28. Dezember 2012 um 12:22 von Harkai

Warum regen sich alle über S-Mine auf ich hab kein Problem mit denen man braucht einfach nur Techniker und dann kann man die kaputt schießen oder sich DUCKEN das sie einen nich erwischt aber beim ducken achtung bei teppen können sie euch trozdem erwischen Grund dürfte klar sein.

Antwort #10, 28. Dezember 2012 um 18:49 von MichiKeks

@xXsahn3Xx
Da gibt es deutliche Unterschiede zwischen BO und MW. Beispielsweise spielt MW sich in der aktuellen Zeit ab und verzichtet auf Sachen wie qualitative Story. BO schlägt eine ganz andere Richtung an, in dem der Fokus nur an einem Charakter gerichtet ist und man seine Vergangenheit als pure Rückblende erlebt. Dieser spielt sich in der Vergangenheit ab, also so das Jahr 1960.

Nicht nennenswerte Veränderungen? Was bitteschön wäre dann für dich nennenswert? Waffen sind freischaltbar, ein Punktesystem wurde auch integriert und die Geschichte ist beeinflussbar. Da steckt schon viel drin.

Das ist wieder mal das Problem: Du nennst mir kein Beispiel als Vergleich. Wenn man an die CoD Story gewöhnt ist, dann kommt die Story sehr gut rüber? Und welches Spiel sollte man erlebt haben, um es anders zu sehen?

@general99

Weiß du BO2 besitzt Entscheidungsfreiheit und Storytiefe schon. Und warum zur Hölle sollte eine neue Engine was beeinflussen? Wertest du Spiele nach Grafik? Das ist einer der unwichtigsten Sachen, wenn du dich auf die Qualität eines Spiels fokusieren möchtest. Schau dir mal Minecraft an! Ich mag es nicht, es hat ne schlechte Grafik aber trotzdem kommt es bei der Gemeinde gut rüber

@Harkai

Gezwungenermaßen kauft sich NIE jemand ein Spiel. Man kann ruhig seine Meinung zu einem Spiel nennen, auch wenn es schlecht ist. Immerhin wirft man seine ganze Hype und Geld dahin, um etwas exquisites zu bekommen.

Antwort #11, 28. Dezember 2012 um 19:57 von FinalFantasyBlade

Klar, ist ja fest verankert im Grundgesetz
Jedes Jahr das rumgenörgel, 58 Punkte für das Game? Gut ich werd das mal akzeptieren, bleibt mir ja auch nichts übrig und ich werd auch hier das Game nicht in den Himmel loben
Für mich ist es mit meinen Kollegen ein koop Game, was wir alle aus dem Grund gekauft haben (zombiemodus), ansonsten hat jeder von denen andere Games als Alternativen und wir haben uns für das entschieden, sonst finden wir keinen gemeinsamen Nenner

Antwort #12, 28. Dezember 2012 um 21:42 von Harkai

Ne, Spiele nach Grafik zu bewerten ist blöd, aber trotzdem ist eine gute Grafik doch immer eine nette Beilage. Der Zombiemodus ist auch spaßig, das stimmt. Aber mit Tiefgang meine ich, das man z.B traurig ist wenn bestimmte Charaktere sterben. Einige XBoxer sollen geheult haben als in Halo 4 Cortana gestorben ist. Ich war in Uncharted 3 total traurig als ich dachte Sully wäre erschossen worden. In der Mass Effect Reihe war jeder Tod traurig. In BO2, als ich Salazar ermorden musste hab ich mir nach Salazars Tod nur gedacht: "Tja Gronkh, du bist der nächste"
und ja, ich hab Minecraft, wenn auch nur auf Stick und das ging grad alles an FinalFantasyBlade

Antwort #13, 28. Dezember 2012 um 22:36 von general99

"Aber mit Tiefgang meine ich, das man z.B traurig ist wenn bestimmte Charaktere sterben."

Und das mit Mason war gar nichts? Das mit Hudson war gar nichts? Ist immerhin der Highlight gewesen, und das Spiel hat sich wortwörtlich um diese Szene gedreht.

Antwort #14, 28. Dezember 2012 um 22:44 von FinalFantasyBlade

Wenn's dich berührt hat: schön. Ich hab nen F*ck drauf gegeben.
Das Game ist overhyped. Standartzeugs. Nur kurzweilige Action. Ich finde nur Teil 2, MW1 und WaW waren cool. Außerdem wurde ich nicht gezwungen es zu kaufen. Ich wollte nur der Serie nur nochmal ne Chance geben. Draußen regnets. Ich zock jetzt den Multiplayer von CoD2 der macht immer Fun.

Antwort #15, 30. Dezember 2012 um 12:51 von general99

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Call of Duty - Black Ops 2

Black Ops 2

Call of Duty - Black Ops 2 spieletipps meint: Brachiales Ballerspektakel mit altbewährtem Spielablauf und umfangreichen Online-Modi. Optik mau, Inszenierung wow! Artikel lesen
Spieletipps-Award86
The Evil Within 2: Eine Welt voller Alpträume

The Evil Within 2: Eine Welt voller Alpträume

"Resident Evil"-Erfinder Shinji Mikami liefert kurz vor Halloween abermals eine große Portion Horror ab und (...) mehr

Weitere Artikel

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Als im April dieses Jahres Persona 5 auf den Markt kam, sind zwei bemerkenswerte Dinge geschehen. Zum einen stieg in al (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black Ops 2 (Übersicht)