Bf4 Free to play ? (BF 3)

Hey, ich war schon immer ein großer BF fan. Allerdings habe ich gehört das BF4 vielleicht Free to play sein wird ! :O das hat mich erstmal schokiert weil ein FTP nicht gut sein kann. Übertriebenes lvln gab es in Bf3. Jetzt wird man sich das alles kaufen müssen ? das wäre schrecklich ! wird es so sein oder nicht ? was meint ihr ? und kommt Bf4 vielleicht zu früh (was mir auch kummer bereitet) ?

Frage gestellt am 08. Januar 2013 um 00:41 von dennis120

7 Antworten

Bevor man ein System kritisiert sollte man ihm erstmal die Chance geben sich zu zeigen. Solch ein System jedenfalls kann sowohl gut als auch schlecht sein, wie es die Vergangenheit schon oft genug gezeigt hat. Inwiefern es bei BF4 der Fall sein wird (wenn überhaupt) muss sich halt herausstellen, also einfach erstmal bis zum Release warten.

Antwort #1, 08. Januar 2013 um 02:49 von MayaChan

http://www.amazon.de/Electronic-Arts-Battlefiel...

Ein F2P Spiel gibt es auf einer Konsole nicht (ausgenommen Demos). Außerdem würde ich stark bezweifeln, dass EA sich die Einnahmen entgehen lassen würde, die sie dadurch verdienen. Außerdem wer würde die aufwendigen Produktionskosten und die Arbeiter (etc) bezahlen? Du musst bedenken, dass das Spiel eigentlich noch besser als Bf3 sein müsste. Und die Medal of Honor Warfighter Vorbesteller haben ja auch einen Bf4 Beta Key bekommen. Das würde keinen Sinn machen, wenn Bf4 ein F2P Spiel wäre..

Antwort #2, 08. Januar 2013 um 04:28 von Bahnsteig

Battlefield auf der PS3 hat eh kaum noch eine Zukunft, wenn man sich schon die Einsränkungen im 3. Teil anschaut.
Und nur weil jemand noch kein F2P-Spiel auf einer Konsole anbietet heißt das ja noch lange nicht, dass es nicht zufällig jemand in Zukunft tun könnte, rin technisch ist es inzwischen jedenfalls möglich.

Und ansonsten haben in der Vergangenheit schon viele F2P-Titel gezeigt, dass dieser Markt immer beliebter und rentabler wird, teilweise wurden einige Spiele preislich umstrukturiert nur um in diese Kategorie zu fallen. Und weiterhin gibt es ja trotzdem auch oft noch im Laden erwerbbare Editionen, die mit Sicherheit auch oft gekauft werden (es hat immerhin nicht jeder eine so gute Leitung um 20GB in akzeptabler Zeit runterzuladen oder andere haben auch gerne etwas im Schrank stehen), zumal man dort ja auch einiges an Zusatzmaterial anbieten könnte.
Sinn macht es also durchaus, solange man es richtig und vorallem Fair dem Kunden gegenüber aufbaut.

Antwort #3, 08. Januar 2013 um 13:40 von MayaChan

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Im Prinzip hast du ja recht. Aber wenn du dir den Amazonlink anguckst, merkst du, dass Battlefield 4 mittlerweile schon für 75€ Vorbestellbar ist. Meiner Meinung nach reichen "Battlefield 1942", "Battlefield Play for Free" und "Battlefield Heroes" als F2P FPS von Battlefield. Ich denke, dass EA dadurch aber auch nicht mehr einnehmen würde, als mit einem richtigen Kaufspiel. Es würden nämlich nicht alle Geld in das Spiel stecken und viele würden dann auch den Spaß verlieren und es aufgeben. Ich denke, ich bin nicht der einzige, wenn ich sage, dass ich lieber einmalig 40-60€ für ein Spiel ausgebe, dafür aber alle Spieler die gleichen Voraussetzungen haben und sich niemand einen (unfairen) Vorteil erkaufen kann. Und genau da, würde ich sagen, geht EA auf die Wünsche ein. EA hat ja nicht so viel davon, wenn sich von 10 Leuten, die sich das Spiel gedownloadet haben, nur 2 was mit echtem Geld kaufen.

Antwort #4, 08. Januar 2013 um 14:35 von Bahnsteig

Nur als Anmerkung, BF4 soll ja, und das hoffe ich auch, als einer der ersten großen Titel für die next Gen. Konsolen fungieren. Es gab ja eine Nachricht, von irgendeinem Chinesich oder Japanischem EA herausgegeben, in welcher stand, das BF4 wohl einen In-Game Store haben wird. Jetzt ist natürlich die Frage, was wird da drin sein, DLC's, Waffen, Kostüme, Perks etc.

Antwort #5, 08. Januar 2013 um 14:49 von Bobotron

Ich würde sagen, dass BF4 kein F2P wird, da es definitiv ein Kassenschlager wird. Als F2P besitzen sie z.B. BF F2P usw.. Ich denke auch, dass ein "richtiges" Spiel profitabler ist, aber es gibt auch richitig geniale F2P, wie Planetside 2.

Bobotron
Mich würde der Ingame Store nicht mehr wirklich stören. Es gibt ja schon jetzt diese Abkürzungspakete, die ich persönlich schwachsinnig finde. Wenn man aber Content bekommen würde, der den anderen Spielern nicht zu steht, wäre dies ein absolutes No go.

Antwort #6, 08. Januar 2013 um 15:19 von MU_HAHAHA

@Bahnsteig - Also wirklich die gleichen Vorraussetzungen sind nun wirklich nicht gegeben. Wenn man sich den Premiumstatus nicht holt fehlen einem einfach ne Menge Waffen. Und wenn sie die Wünsche der Leute wirklich berücksichtigen würden, dann würden sie keine halben Spiele herausbringen nur um den Rest kostenpflichtig per DLC nachzuliefern zu können und so noch mehr Geld zu machen.

Und ansonsten: Die hier genannten F2P-Battlefields sind doch nicht mit BF3 (bzw BF4) zu vergleichen. Die Atmosphäre und vorallem die Grafik spielen da auf einem komplett anderen Niveau.

Antwort #7, 08. Januar 2013 um 16:34 von MayaChan

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Spielen Sie Deutsch? Ein Streitgespräch über synchronisierte Videospiele

Spielen Sie Deutsch? Ein Streitgespräch über synchronisierte Videospiele

Kulturbanausen und O-Ton-Nazis: Diese zwei Lager (aus Sicht der jeweils anderen Partei) geraten sich (...) mehr

Weitere Artikel

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

Die Entwickler des „Battle Royale“-Shooters Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) verraten in einem aktuelle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)