Schlechter Scherz - "Ich wurde gehackt" (Diablo 3)

Das Problem besteht schon seit ein paar Monaten:

Mit meiner neuen Internetleitung meinte ich mir mal wieder Diablo 3 runterzuladen um es mal wieder zu spielen - Am Arsch!
Ich wurde wegen meiner neuen IP als Hacker erkannt und gesperrt. Kein Problem, setzte ich mich halt mit dem Kundendienst in Kontakt.
Dieser meinte ich soll mich an diese Seite wenden (Die Kompetenz quillt ja gerade zu über) :
https://eu.battle.net/account/support/password-...

Mach ich.

"Ein Fehler ist aufgetreten.
Diese Kombination aus E-Mail und Name existiert nicht."

Aha... wende ich mich halt wieder an den Kundenservice, ne?

Ratet mal, was der mir geraten hat! Richtig... "wenden sie sich bitte an diese Seite."

Ich glaube das nicht... ist das ein Witz?! - Ich brauche Hilfe dabei mein Passwort zurück zu setzten, da es aus irgend einem Grund nicht funktioniert. - hole mir dabei Hilfe und die meint ich soll mich doch bitte an genau die Seite wenden, die Probleme macht. Was zur Hölle?!

Hat irgendjemand eine Lösung für den Mist? Oder das selbe Problem?

vG

Frage gestellt am 20. Februar 2013 um 22:41 von WhiteOps

3 Antworten

Das Problem ist, das derjenige der dein Profil "gehackt" hat, auch dein Passwort bzw deine Mail Adresse geändert hat.

Fahr mal ein anderes Programm mit dem Support und lass dir dein Profil zurückstellen. Lass dich dabei nicht an die Seite verweisen sondern sag ihnen klipp und klar das dies nicht geht, da besagte Person wohl an den Daten herumgepfuscht hat. Zur Identifikation solltest du dann eine Kopie deines Ausweißes (sofern du den richtigen Namen benutzt hast) faxen und das Problem sollte gelöst sein.

Lass dich von den Idioten nur nicht abdrängen sondern verlange das was dir zusteht, nämlich deinen bezahlten Account.

Antwort #1, 21. Februar 2013 um 22:31 von mabinidicht

Danke für den Tipp.

Problem ist halt nur, dass mein Account nicht gehackt wurde, sondern "aufgrund verdächtiger Aktivitäten" gesperrt wurde.
Ich wurde halt von der Anti-Hacker Software als "verdächtig" eingestuft.

Ich habe den Kundendienst dann auch mal angerufen, und eine Kopie von meinem Ausweis eingeschickt. Habe dann aber nur eine E-mail als Antwort geschickt bekommen, in der es heißt, dass ich zu lange untätig war und sie den gesperrten Account gelöscht haben.

...Toll.

Dürfen die das überhaupt? Meinen Account mit bezahltem Spiel "aufgrund verdächtiger Aktivitäten" löschen?!

Antwort #2, 23. Februar 2013 um 19:21 von WhiteOps

Ja dürfen sie, in Spielen wie WoW, etc... in dessen Vereinbarungen die du bestätigt hast, steht in grob:

Das Spiel hast du gekauft und dir damit die Erlaubnis eingeholt es zu spielen, der Inhalt und alles weitere gehört aber weiterhin uns und wir können jederzeit Massnahmen nach unserer Meinung durchsetzen.

Sobald sie also denken das du etwas illegales getan hast, können die mit deinen acc machen was sie wollen.

Antwort #3, 24. Februar 2013 um 11:17 von Lufia18

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Crisis Core - Final Fantasy 7: Wie mich ein Spiel eine Stunde lang heulen ließ

Crisis Core - Final Fantasy 7: Wie mich ein Spiel eine Stunde lang heulen ließ

Spiele der "Final Fantasy"-Reihe - oder allgemein japanische Rollenspiele - sind dafür bekannt, eine sehr (...) mehr

Weitere Artikel

Speedrun: So einfach könnt ihr es lernen

Speedrun: So einfach könnt ihr es lernen

Vielleicht hat einer von euch in der letzten Woche die Awesome Games Done Quick geschaut? Dort haben Speedrunner in der (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)