Gaming-Computer (BF 3)

Hay, kann mir jemand einen guten Gaming-Computer empfehlen? Preislich würde ich bis ca. 1500 gehn.

Frage gestellt am 29. März 2013 um 15:14 von Benj1234

20 Antworten

GTX Titan

Antwort #1, 29. März 2013 um 16:40 von tommyracer01

Jaaa, etwas mehr drum herum wäre glaube ich nicht schlecht. ;)

Antwort #2, 29. März 2013 um 16:43 von Benj1234

@Benj1234
Lass dich nicht verarschen, dass ist nur ne Grafikkarte =)
Schreib am Besten mal "olyndria" an, oder warte bis er diese Frage beantwortet.
Ich kenne keinen der sich besser mit PC´s auskennt.

WACHSCrome

Antwort #3, 29. März 2013 um 16:50 von WACHSCrome

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Schreib lieber Spielejoker an. Er ist wenigstens un­par­tei­isch.

Antwort #4, 29. März 2013 um 17:50 von DerLars

Bei dem Preis würde ich lieber eine SSD mehr reinhauen anstatt ne teure Grafikkarte, die sowieso kaum voll ausgereizt wird.

Für welche Zwecke du den benötigst und ob du den selbst zusammenbauen kannst wäre auch noch gut zu erfahren ;).

Antwort #5, 29. März 2013 um 18:15 von feindlicheroffizier

Zweck: Zocken (GTA 5, BF4, DayZ usw.) in hoher auflösung.
Nach möglichkeit schon vormontiert.

Antwort #6, 29. März 2013 um 18:18 von Benj1234

@ feindlicheroffizier
Er hat ja nicht gesagt das der PC 1500€ kosten muss, sondern nur das es sein Limit wäre. Ich glaube mit 800-1000€ hätte man schon was gutes. Bin kein Experte deswegen könnt ihr mich gerne verbessern.

WACHSCrome

Antwort #7, 29. März 2013 um 18:49 von WACHSCrome

Antwort #8, 29. März 2013 um 19:39 von Trollator

@Chrome

Er muss schon ein genaues Limit sagen, sonst führt das zu nichts ;).

@Trollator

Ist ja nur ne Sata 3 Platte.
No Name RAM...
Zu altes Mainboard
Gehäuse...Geschmackssache halt ... ;)
Für mich auch nen No Name CPU Kühler

Und zu teuer.


Frag am besten mal in einem passendes Hardware Forum nach.
Die stellen dir was ordentliches zusammen.
[ComputerBase z.b]

Antwort #9, 29. März 2013 um 19:53 von feindlicheroffizier

@Crome: Dann kennst du aber wenig Leute.

Antwort #10, 29. März 2013 um 21:02 von tommyracer01

@tommyracer01
In meinen Umkreis gibt es halt nicht viele Leute die sich damit auskenne, ich mir einbezogen und im Internet frag ja sowieso nicht jeden ob er sich gut damit auskennt oder nicht.

WACHSCrome

Antwort #11, 29. März 2013 um 21:08 von WACHSCrome

Wichtig ist es erst einmal den jeweiligen Anwendungsbereich zu kennen, für den der Rechner ausgelegt sein soll, da hier die Rede von einem Gamingcomputer ist, sollte man für das möglichst beste Preis/Leistungsverhältnis die Komponenten so wählen, wie sie auf den Anwendungsbereich zugeschnitten sind.
In diesem Fall braucht es weder einen Intel I7, noch eine große Menge an Arbeitsspeicher.
Fangen wir bei dem wichtigsten an, der Grafikkarte:
Die Leistungsunterschiede sind eher marginal zwischen den einzelnen Oberklassekarten, dass einzige was drastisch steigt, ist der Preis.
Soll es eine AMD sein, dann würde ich dir zu einer HD 7950 raten, bei nVidia zu einer GTX 660 Ti. Am besten hierfür geeignet wäre die Asus Direct CU2, es gibt aber auch andere Herstellerdesigns, die ebenfalls positive Auswirkungen, wie etwa leise Betriebsgeräusche oder höhere Taktraten und kühle Temperaturen ermöglichen. Bspw. Grafikkarten von Gigabyte, MSI, Palit, Gainward, XFX usw.

Die Grafikkarten reichen für alle Spiele in der höchsten Detailstufe bei 1920x1080, auch Kantenglättung ließe sich problemlos hinzuschalten bis zu einem gewissen Maß.
Die Spiele, wie etwa Crysis 3, die diese Karten nicht auf Ultra schaffen, schaffen auch nicht die HD 7970 Ghz oder die GTX 680, ohne dabei gelegentlich unter die 30fps Marke zu fallen.

Bei der CPU bietet ein I5 ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, jenachdem ob du eine CPU zum Übertakten willst, lohnt sich aber derzeit eher weniger, entscheidet sich auch das Mainboard, welches du in Betracht ziehen könntest.

Antwort #12, 29. März 2013 um 21:24 von Spielejoker

In diesem Fall würde ich zu einem I5 raten, bspw. dem I5-3570k wenn du übertakten willst in Verbindung mit einem Z77-Mainboard, da hier der Chipsatz dafür sorgt, dass man den freien Multiplikator, erkennbar an dem "k" im CPU-Namen nutzen kann, sowie die integrierte Grafikeinheit HD 4000. Da man zum Spielen aber ohnehinauf eine dedizierte Grafikkarte zurückgreift, und sich das Übertakten derzeit und auch aufgrund des Garantieverlustes nicht lohnt, würde ich zu einem I5-3450 in Verbindung mit einem B75 Mainboard greifen.
Bei Spielen würdest du auf fast ein identisches Ergebnis kommen, wie etwa mit einem i7 und Z77-Mainboard.
Somit kann man viel Geld sparen. Als Netzteil sollten 450W ausreichend sein, allerdings sollte man hier auf die Energieeffizienz und das Anschlussterminal achten, Markenhersteller wie etwa Be Quiet, Corsair, Thermaltake und Cougar bspw. bieten hier schon Netzteile für um die 50€ an, Energieffizienz 80+.
Bei der Wahl des Speichermediums kommt es darauf an, Festplatte oder SSD?
Festplatten haben in der regel mehr Speicher, sind dafür deutlich langsamer.
SSD's sind deutlich schneller, kosten aber dementsprechend mehr und Solid State Drives mit hoher Speicherkapazität, sind für den Normalen Verbraucher fast unbezahlbar. Eine Mischung aus beidem kann sich auch lohnen. Eine SSD mit 128GB für das Betriebssystem und Systemprogramme, die Festplatte, bspw. 1TB für Spiele und sonstiges.
Beim Gehäuse kommt es auf deine Vorlieben an, hauptsache die Teile passen rein und es ist für ausreichend Kühlung gesorgt.
Für die CPU würde ich noch einen zusätzlichen Kühler dazukaufen.
Beim Arbeitsspeicher reichen 8GB vollkommen aus (DDR3-1333 bis 1600).
Ich hoffe ich konnte helfen:)

Antwort #13, 29. März 2013 um 21:37 von Spielejoker

Zum Speicher rate ich immer zwischen einer Kombination von SSD und HDD.
Eine große HDD 1-2 TB. Da kommt alles mögliche wie Fotos, Musik etc. drauf.

Wie schon gesagt auf die SSD einzelne Programme und das Betriebssystem.

Die HDD hält im gesamten aber auch länger als eine SSD ;)

Zusammen qausi das dynamische dou :3

Antwort #14, 29. März 2013 um 22:08 von feindlicheroffizier

OK danke euch allen :)

Antwort #15, 29. März 2013 um 22:28 von Benj1234

Antwort #16, 30. März 2013 um 20:00 von 1207Hunter

Als erstes, kauf auf keinen Fall einen PC von Amazon usw. Da die immer zu teuer sind.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/ba...

Da hast du ne SSD, eine 7970 und du musst nur noch das Betriebssystem installieren.

Antwort #17, 31. März 2013 um 18:37 von MisterMilkMan

Ich habe auch nur 'nen i5-760 (4x2,80) und ne MSI HD5770 und es läuft super mit 1920x1080 und hohen Details und alles zusammen hat nur 700-800€ gekostet (Asus P7P55D, Intel Core i5-760, MSI R5770 HAWK, Zalman CNPS9900A LED (CPU-Kühler), 4GB OCZ Platinum (2x2GB DDR3), 500GB HDD, Xigmatek Midgard, Coolermaster 650W, Samsung SH-B123L und SH-S223C, Win7 HP 64 Bit), die Teile habe ich bei zwei verschiedenen Computerläden in der Stadt gekauft, da wos günstiger war ;-) und alles selbst zusammengebaut, Windows 7 hatte ich allerdings schon vorher und die beiden Samsung Laufwerke (das erste ist ein BD-Combo (ca.55€) und das zweite ein DVD-Brenner (20€)) habe ich mir erst später gekauft.

Antwort #18, 01. April 2013 um 18:20 von Marcello95

Eine HD 57770 ist aber mittlerweile schon relativ alt.

Antwort #19, 01. April 2013 um 22:48 von MisterMilkMan

Den habe ich ja auch schon länger (im September 2010 gekauft/zusammengebaut), war nur ein Beispiel, von OCZ gibts auch keinen Arbeitsspeicher mehr, nur noch SSDs und die CPU ist mit Sockel 1156, den es auch nicht mehr gibt.

Antwort #20, 01. April 2013 um 22:54 von Marcello95

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)