After Credits Alternativer Vorschlag (Bioshock Infinite)

Hallo,
erstmal vielen Dank an alle die die Story erklärt haben. Habs dardurch erst richtig verstanden. Leider gabs aber keine Erklärung zu den after credits die mich überzeugt hat. Darum habe ich mir mal meine eigene Zusammengesponnen.

Dafür muss man aber die Paralleluniversen etwas genauer beschreiben.
Inspiriert wurde ich von einer Aussage hier, dass es sich bei den ganzen Leuchttürmen um Ereignishorizonte gehandelt hat.
Annahme meiner These: Es gab genau eine Taufe.
Um nicht unnötig viele Universen zu haben, langt es denke ich wenn man mal behauptet bis zur Taufe gabs nur eines und mit jeder "Entscheidungsfreiheit" hat sich dieses aufgespalten.
Also alle Universen haben nicht die gleiche sondern die selbe Taufe durchlebt nur mit anderem Ausgang.
Als Elisabeth dann im Spiel ihre volle Kraft bekommt, führt sie De Witt, wie alle anderen Elisabeth in den anderen Welten, zurück zu diesem einen Knotenpunkt. "Wir schwimmen in verschiedenen Meeren, landen aber immer an der selben Küste".
Der De Witt der ertränkt wird, sind alle De Witts in einem vereint. Darum sieht man auch die verschiedenen Elisabeths. (Sonst müsste ja immer eine E. ein D/C. killen). In diesem Moment ist es also nur ein Universum weil De Witt noch keine Entscheidungsfreiheit hatte.
Wenn man mal annimmt, dass in jedem Universum C. bereits tot ist, da er von seinem Gegen-ich gekillt worden ist, sind es auch wirklich nur noch die De Witts die wieder zurück vereint worden sind. Also mehr oder weniger eine Synchronisation.

Insofern gibs nur noch einen De Witt und der stirbt auch nicht.
Da man ihn in den Credits sieht denke ich sie haben ihn nicht etrunken sondern nur zur Bewusstlosigkeit gebracht. Die Taufe wurde daher automatisch abgelehnt und somit gibs kein Universum mit C., der dem anderen De Witt die Tochter klauen kann und das was wir in den Credits sehn ist zu dieser "Zeit" auch das einzige Universum.

Wäre super eure Meinung dazu zu hören. Viele Belege finde ich leider nicht dafür, aber immerhin schneidet es sich auch nicht wirklich mit der restlichen Storyerklärung.

Frage gestellt am 01. April 2013 um 01:17 von Sinned91

7 Antworten

Möglich, aber es wurde gesagt das auf dem Kalender ein Datum steht, das vor allem passierte, obwohl .. das schließt sich ja nichtmal direkt aus.
Aber es wäre doch etwas aufwendig wenn sie ihn dann nur davon abhalten die 1. Taufe zu akzeptieren.
Das problem ist das es laut der Theorie der Multiversen natürlich auch einfach ein Universum geben könnte in dem alles aus Zuckerwatte besteht. Also in dem also super verläuft, allerdings ergibt dann seine frage: Anna bist du das? nicht wirklich sinn. Außer er hat vergessen wie seine tochter heist. Ok, das behaupte ich einfahc mal. In dem univerusm in dem alles nie passiert und er einfach seine tocjter hat ist er dement und hat vergessen das sie wirklich anna heisst..

Antwort #1, 01. April 2013 um 01:35 von Comander-07

Naja habe nochmal das Ende durchgespielt. Wenn man auf weiter geht nachdem mans durch hat landet man ja wieder am letzten Checkpoint.
Es spricht doch einiges dafür.
Alle Elisabeth reden am Ende auf ihn ein, als wäre er ihre Version.
Er akzeptiert es auch am Ende. Also sagt ich bin De Witt und Combstock.
Natürlich könnte er damit meinen das ne andere Version von ihm Comstock wurde, aber würde er sich dann ertränken lassen, für was was er gar nicht geworden ist? Elisabeth führt ihn ja auch durch verschiedene Schauplätze, anstatts ihm es direkt in der finalen Szene zu erklären, was sich gut decken würde mit dem synchronisieren.
Dass alle Combstocks tot sind, war quatsch. Da hatte ich nicht aufgepasst.

Die Multiversen muss es geben. Du hast allein 2 für Comstock und De Witt. Im Spielverlauf wechselst du durch Risse die Universen und der Titel der letzte Map heißt eine myarde Leuchttürme.
Das es aber vor der Taufe nur ein bzw. ein relevantes Universum gab, was sich dann aufgeteilt hat, ist für gewisse Zusammenhänge auch echt praktisch.
Nehmen wir an es gibt keine Knotenpunkte. Warum sind dann so viele Elisabeths bei De Wit?
Das Hauptproblem ist aber das man dann eine gerade Anzahl an Universen braucht wo jeweils ein Comstock einem De Wit das Baby klaut. Geht man davon aus, dass es zu dieser Zeit nur 2 (relevante) Teiluniversen gab, ergeben sich keine Probleme.
Klar jenachdem wie du die Regeln für Multiuniversen beschreibst, kannst du anders interpretieren. Die mit dem Universum, dass sich aufteilt ist aber recht geläufig und wurde schon in anderen Games, wie zum Beispiel der Visual Novel Steins;Gate verwendet.
Ein Zuckerwatteuniversum gibt es nicht. Elisabeth erklärt ja am Ende dass einer von ihm De Witt wurde und einer Comstock. Also die Taufe hatte wirklich nur 2 Möglichkeiten als Ausgang und durch das einwirken Elisabeth's, die eh ne außerordentliche Stellung im Universum hat, wurden beide Ausgänge geschlossen und ein 3. geöffnet.

"Anna, bist du das ?" Kann ja vieles heißen. Besorgter Vater hört ein Geräusch und ruft seine Tochter, um abzuchecken ob da nicht jemand anderes war.
Was für ein Datum war denn zu sehen? Solange es nach der Taufe spielt, dürfte es da ja keine Probleme geben.

Antwort #2, 01. April 2013 um 02:06 von Sinned91

Ich spiels grade nochmal im 1999 Mode durch, darum kann ich selber nicht gucken was auf dem kalender steht. Aber es war vor der ganzen Columbia sache.
Interessante Theorie. Gut möglich, und auch nicht ganz so traurig wie die, das er gestorben ist.
Haupt streitpunkt wird wahrscheinlich nach wie vor die Taufe sein, weil er da sein früheres Ich verkörpert und sein aktuelles.

Antwort #3, 01. April 2013 um 03:07 von Comander-07

Dieses Video zu Bioshock Infinite schon gesehen?
Hi,
Das wär natürlich auch eine Möglichkeit. Hab mir dein Kommentar nur schnell durchgelesen, aber es scheint stimmig zu sein. Für mich wäre es "das Richtigere" Ende, weil ich für Happy End's bin ;)
Und wäre ich in der Haut des Protagonisten würde ich eher zusehen, dass ich in einem Universum niemals das Baby weggebe anstatt in allen eine "noch unschuldige" Person kille!

Antwort #4, 01. April 2013 um 03:57 von stormwind81

Ein weiterer Punkt dem meiner Meinung nach zu wenig Beachtung hier geschnkt worden ist, sind die Anzahl der Elisabeths am Ende.
Also es waren 6. Ich denke mal das hat ne Bedeutung, ansonsten hätte man eine bzw. 2 oder gleich ein ganzes Heer hinstellen können.
6 ist aber ne recht überschaubare Anzahl.
Ich vermute einen Zusammenhang mit den 3 Entschiedungsmöglichkeiten mit je 2 OPtionen.
Nur finde ich da keine vernünftige Idee.
Das jede Elisabeth ein mögliches Ende verkörpert kann nicht sein.
Immerhin gibs bei der Entscheidungsfreiheit 8 mögliche Enden.
Zudem hat eine Elisabeth ihn ganz klar mit Combstock angesprochen.

Antwort #5, 01. April 2013 um 04:55 von Sinned91

Leute, ihr müsst euch einfach mal die vorhergehenden Fragen komplett durch lesen, da sind wir nämlich genau auf diese Sache zu sprechen gekommen.

Ausserdem schrieb ich "Warscheinlichkeithorizont" und nicht "Ereignishorizont", was die Sache eigentlich auch so kläüren sollte.

Antwort #6, 01. April 2013 um 05:32 von LQC0

Das Problem bei den Threads ist, dass die letzten Szenen wenig Beachtung bekommen haben und anders als bei der restlichen Story keine große Übereinkunft gibt.

Teilweise gabs durchaus ähnlich bzw. gleiche Ansätze wie ich das geschrieben habe, teilweise wurde auch sowas wie geschrieben dass einfach aller Brookerts bis auf einen umgebracht werden bzw. alle nicht Comstocks. Das macht mit dem was Elisabeth sagt nicht unbedingt Sinn.

Generell langt es für die gesamte restliche Story wenn man einfach annimmt, dass es mehrere Universen gibt. Für die letzten Szenen muss man aber etwas genauer werden.

Außerdem ist das noch die Sache mit den restlichen 5 Elisabeths. Ich finde die Erklärung, dass es halt die unterschiedlichen Versionen von ihr gibt etwas dürftig. Warum sind es gerade 6? Hat das was mit den Entscheidungsfreiheiten im Spiel zu tun?
Also darunter waren auch Elisabeths die ich äußerlich nicht widererkannt habe. Und die eine hat ihn ja mit Comstock angesprochen.

Also falls ich eine Antwort die das erklären sollte übersehn habe, wäre es cool wenn du sie vielleicht nochmal posten könntest. Aber speziell zu diesem Thema habe ich jetzt nichts wirklich überzeugendes gefunden.

Antwort #7, 01. April 2013 um 18:08 von Sinned91

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bioshock Infinite

Bioshock Infinite

Bioshock Infinite spieletipps meint: Dieser beeindruckend inszenierte Ego-Shooter bietet eine stimmige Welt und überzeugt mit charismatischer Begleiterin und fesselnder Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

Mit großen Namen ist das so eine Sache: Viele Firmen klatschen ihn auf alle möglichen Produkte und warten auf (...) mehr

Weitere Artikel

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Als im April dieses Jahres Persona 5 auf den Markt kam, sind zwei bemerkenswerte Dinge geschehen. Zum einen stieg in al (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bioshock Infinite (Übersicht)