Vor und Nachteile (Skyrim)

Was sind die vor und Nachteile von den Vampir und den Werwolf?


Danke im voraus
:)

Frage gestellt am 06. Juli 2013 um 02:19 von nepaltoon

4 Antworten

Hast du Dawnguard oder nicht. Ohne Dawnguard haben Vampire viel grössere Nachteile (ab dem vierten Tag Ingame als Vampir ohne Blut zu trinken, erkennen dich alle NPC's als Vampir und greifen dich deswegen an, du kannst deshalb in dieser 4. Phase keine Quests erledigen, sondern musst erst Blut trinken um wieder in die 1.Phase, die Schwächste. des Vampirismus zurückzukehren). als wenn du im Besitz von Dawnguard bist (NPC erkennen einen Vampir nicht mehr wenn er kein Blut getrunken hat, dafür patroullieren Angehörige der Dämmerwacht durch Himmelsrand, die einen Vampir immer erkennen und angreifen). Als Vampir hast du Boni auf einige Fähigkeiten wie Schleichen und Illusion, dafür aber auch Mali wie Feueranfälligkeit oder Sonnenschaden, wobei Sonnenschaden nicht bedeutet, dass deine Lebensenergie im Sonnenlicht fällt bis du stirbst, sondern lediglich das deine Regenerationsfähigkeiten bei Tageslicht nicht funktionieren. Boni und Mali werden stärker, je länger du kein Blut trinkst (die vier Phasen des Vampirismus). Solltest du durch Dawnguard zum Vampirlord werden (wesentlich stärker als normale Vampire), kannst du dich in ein Fledermausartiges Monster verwandeln (Kräfte = Standardtaste Y). Du bekommst zusätzliche Beschwörungszauber sowie Spezialkräfte wie eine Art Darth Vader Griff, und über den Talentbaum der mit Dawnguard eingeführt wird, kannst du deinen Vampir/Vampirlord aufleveln und ihm beispielsweise mehr Leben, Magicka verpassen oder seine Kräfte verpassen.

Antwort #1, 06. Juli 2013 um 10:01 von Astaroth1967

Der Werwolf hat eigentlich keine Nachteile du kannst ihn normal spielen und musst dich nicht verwandeln. Durch dein Bestienblut bekommst du eine Krankheitsressistenz. Weshalb du auch kein Vampir mehr werden kannst (Ausnahme Vampirlord in Dawnguard). Allerdings hat der Werwolf den Nachteil, dass du dich nur einmal pro Ingame Tag in einen solchen verwandeln kannst. Ausser du besorgst dir den Ring von Hircine in der Hircine Daedraquest, dann kannst du ein zweites Mal pro Tag deine Bestiengestalt annehmen. Eine weitere Schwierigkeit ist, dass du dich automatisch wieder in einen "unbekleideten" Menschen zurückverwandelst, was in einem Kampf nicht sehr nützlich ist. Allerdings verlängerst du die Dauer deiner Verwandlung jedes Mal wenn du von deinen besiegten Gegnern frisst, was gleichzeitig auch deine Lebensenergie wieder auffüllt. Wenn du also nicht vergisst zu fressen, wirst du dich kaum im Kampf zurückverwandeln. Wenn der Kampf vobei ist und du wieder Mensch werden willst, kannst du dazu die Wartetaste benutzen. Mit dem ebenfalls durch das Dawnguard hinzugekommenen Talentbaum kannst du deinen Schaden als Werwolf erhöhen (max. Verdoppeln), dein Leben/Audauer steigern oder neue Heulvarianten erlernen (Standardheulen versetzt Gegner in Panik dieses kann verstärkt werden, damit es auch gg. starke Gegner wirkt, du kannst aber auch lernen Verbündete zu rufen, je nach Stufen immer stärkere bis hin zu Werwölfen, oder deine Feinde durch heulen aufzuspüren).
Ich denke, dass ich dir damit die wichtigsten Informationen zum Thema gegeben habe. Es sollte auf jeden Fall als Entscheidungshilfe ausreichen.

Antwort #2, 06. Juli 2013 um 10:07 von Astaroth1967

hier nochmal ne Zusammenfassung (ohne Dawnguard)
Werwolf
pro:
- dauerhafte Krankheitsresistenz
- als Werwolf ist man stark und kann sehr schnell rennen
- man kann brüllen um den Gegnern Angst einzujagen
- aufgeladene Schläge schleudern Gegner nach hinten und es wird einfacher sie zu besiegen
contra:
- Verwandlung nur einmal pro Tag möglich
- Schlaferholungsboni sind verwehrt
- man verwandelt sich nach kurzer Zeit wieder zurück( man kann die Zeitspanne durch "nähren" etwas verlängern)
- als Werwolf kann man keine Items sammeln
- in städten wird man als Werwolf natürlich angegriffen

Vampir
pro:
- dauerhafte Krankheits - und Giftresistenz
- Frostresistenz
- Bonus auf Schleichen und Illusion
- Zerstörungszauber "Vampirberührung"
- verschiedene Vampirkräfte (wie alle anderen Kräfte auch jeweils einmal pro Tag verfügbar)
contra:
- Feueranfälligkeit
- Sonne schadet dem Vampir insofern, dass sich Magicka, Gesundheit und Ausdauer nicht mehr regenerieren
- in Phase 4 ist man als Vampir sofort erkennbar und wird von jedem angegriffen

Anmerkungen:
man muss Blut von schlafenden Menschen( oder elfen) trinken, wenn man das nicht tut kommt man nach Ablauf von 24 Stunden in die jeweils nächste Phase. (1-4) In jeder Phase werden Vor- und Nachteile stärker, und in jeder Phase kommt eine Vampirkraft hinzu

hättest du übrigens auch hier nachlesen können:
/pc/elder-scrolls-5-sk...

Antwort #3, 06. Juli 2013 um 10:16 von dr-eckig

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
danke sehr ;)

Antwort #4, 06. Juli 2013 um 19:31 von nepaltoon

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

Wir haben euch gefragt, ob es in den letzten fünf Jahren irgendein Spiel gegeben hat, dessen Kauf ihr total bereut. (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)