Lohnt es sich überhaupt? (CoD Ghosts)

Hi PC-Zocker ich wollte euch mal fragen ob es überhaupt was bringt sich CoD für den PC zu holen?
Denn früher oder später sind doch sowieso voll viele Hacker am Start.

Frage gestellt am 20. Oktober 2013 um 15:13 von ruffy1000

4 Antworten

Also ob es sich lohnt ist generell deine Entscheidung aber ich für meinen Teil mag die PC Community mehr als die der Konsolen da zum 1. die Community kleiner ist das heißt hackt einer weiß es sogut wie die ganze Comm und er wird schnell ausgeschaltet 2. Es hacken deutlich mehr Leute auf der Konsole als auf dem PC
nun um mal nicht als Fanboy da zu stehen etc. hier auch negativ Punkte: es gibt dedizierte Server also Serverfiles die mit runtergeladen werden und jeder Möchtegern ein Server aufsetzen kann das Problem besteht darin das die Configs zu 100% manipuliert werden und es auch wieder Hacked Lobbys a la MW3 gibt wo man z.B. für einen Kill 1Mio XP griegt das betrifft aber sowohl PC als auch Konsolen, allerdings wird das wohl erst 1-3 Monate nach release passieren sollte IW auch TAC laufen lassen (TAC=Treyarch Anti Cheat) sollten Cheater kein leichtes Spiel haben siehe BlOps2 habe bisher nur 2-3 Hacker gesehen in MW3 waren es nach 1 Monat nach release über 15.

Also long story short: Es kann dir keiner sagen es lohnt sich da passiert nichts bla bla denn das wird nicht passieren du musst selbst abwiegen ob es sich für dich lohnt oder nicht.

Antwort #1, 21. Oktober 2013 um 12:36 von D4rk_4ng3l

Ok danke für die ausführlich Erklärung :)

Antwort #2, 21. Oktober 2013 um 20:27 von ruffy1000

Bei Black Ops 2 läuft ein sehr gutes AntiCheat-System im Hintergrund. Wie das Ganze bei Ghosts aussieht, wird sich zeigen. So viele Cheater laufen auch nicht in CoD mehr rum. In CoD 4 gibt bzw. gab es mal sehr viele, da das Game sehr leicht zu cracken war. Heißt, wenn man gebannt wurde, hat man sich einfach einen neuen Key for free generiert und konnte weiterzocken. Das ist Dank Steam nicht mehr möglich.

Die Serversoftware liegt bei MW2 und 3 dem Client bei, da der Spieler ja selber hosten muss. Die haben die Cheatcoder manipuliert. Bei Ghosts wird die Serversoftware, so wie es aussieht, entweder garnicht hergegeben und Infinity / Activision hostet selber (wie bei BO2), oder die Serversoftware wird wie bei Black Ops (1) an autorisierte Serveranbieter lizensiert, bei denen sich die Spieler dann Server mieten können.

Antwort #3, 22. Oktober 2013 um 00:10 von tommyracer01

Dieses Video zu CoD Ghosts schon gesehen?
@tommyracer01
dedizierte Server wurden doch für alle bestätigt und da kann man von server4you z.B. die config files geschickt kriegen und die umschreiben also theoretisch auch so möglich aber die Chancen sind gering :)

wie auch immer ich hoffe das hält sich genauso in Grenzen wie bei blOps2

Antwort #4, 22. Oktober 2013 um 12:12 von D4rk_4ng3l

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Call of Duty - Ghosts

CoD Ghosts

Call of Duty - Ghosts spieletipps meint: Routiniert inszeniertes Shooter-Paket mit mäßiger Kampagne und bewährten wie frischen Online-Modi, die lange fesseln. Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Top oder Flop: Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Lootboxen, DLC, Mikro-Transaktionen, Pay-to-win, und und und - sind euch allen mittlerweile bestimmt ein Begriff. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Frische Story-Details und zwei neue Charaktere vorgestellt

One Piece - World Seeker: Frische Story-Details und zwei neue Charaktere vorgestellt

Erst kürzlich hat Bandai Namco die Veröffentlichung von One Piece - World Seeker auf das Jahr 2019 verschoben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD Ghosts (Übersicht)
* gesponsorter Link