Stadtbau (Bravely Default)

Es wird nur weitergebaut wenn der 3DS an bleibt und das Spiel oder? Wie macht ihr das ? Ich lass mein Ds ganze Zeit laufen aber ich denke auf dauer geht das kaputt nicht? xD

Frage gestellt am 15. Dezember 2013 um 16:56 von final_fantasy1432

17 Antworten

Joar die Frage hab ich mir auch schon gestellt xD.

Meiner läuft mehr oder weniger jetzt 1 Woche ohne Pause aber da mein Dorf heute nacht noch fertig sein sollte hat der jetzt ne ordentliche Pause verdient.

Antwort #1, 15. Dezember 2013 um 17:02 von DantoriusD

Was ihr da macht, ist extrem schlecht für den Akku, nur mal so nebenbei erwähnt.

Wenn man seinen Akku ständig lädt, während man den 3DS laufen lässt, dann senkt sich nicht nur die Leistung des Akkus (er ist schneller leer), sondern er gibt auch früher den Geist auf.

Normal hält so ein Akku mind. 1500 Aufladungen aus, wenn man ihn aber so misshandelt, dann gehst das auf bis zu unter 500 Aufladungen zurück.

Der Akku ist dazu noch das teuerste Teil des 3DS, ihr macht dadurch also nicht nur euren Akku kaputt, sondern ihr dürft am Ende noch tief in die Tasche greifen, um hin reparieren zu lassen.

Nur eine kleine Warnung, solltet ihr das noch nicht wissen.

Antwort #2, 15. Dezember 2013 um 17:07 von Lufia18

XD ich dachte ich hätte heute schon gut gelacht aberden Blödsinn den du sabbelst is noch besser.Machst du dein Handy auch immer aus wenn du es lädst?

1500 Aufladungen sind mal extrem aus der Luft gegriffen selbst in der Bedienungsanleitung des 3DS steht nur das er 500 Aufladungen hält. Selbst wenn man seinen Akku wirklich zur perfektion schützt kommt man höchstens auf 700.

Es ist total unerheblich ob Der 3DS beim Laden im Standby ist oder komplett ajsgeschaltet ist.

Man sollte den DS nur nicht die ganze Zeit an der Steckdose lassen odernach jedem gebrauch wieder neu laden wenn die Batterie noch 70% anzeigt.

und mal so am Rande...wayne. selbst wenn der Akku in 2 Jahren nicht mehr die Leistung haben sollte wird nen neuer 3DS gekauft.

Das Spielverhalten sollte sich nach der Person richten und nicht nach dem Gerät. Ist er leer während ich noch 3 std spielen will dann steck ich halt das Kabel rein und zock weiter und will nicht erst wieder 3 std warten müssen bis der 3DS geladen ist.

Antwort #3, 15. Dezember 2013 um 19:08 von DantoriusD

Dieses Video zu Bravely Default schon gesehen?
Der einzige der Unsinn redet, bist du selber. Was du da schreibst, basiert wohl nur auf Glauben, aber auf keinen Fall durch Erfahrung. Ich arbeite beruflich mit Akkus und muss auch wissen, wie man sie behandelt und was sie leisten können/sollen.

Ob ich mein Handy beim laden ausmache? Natürlich, zum einen ruft einen in der kurzen Ladezeit kaum bis keiner an und ich habe keine Lust meinen Akku zu zerstören, da ich im gegensatz zu anderen Leuten, auf mein Geld achte und damit umgehen kann. Wer selbst in der kurzen Zeit sein Handy beim laden nicht abschaltet, hat wohl eine ernsthafte Sucht und/oder hat keine Ahnung, was er mit seinen Geld machen soll^^

500 sollte er mindestens haben, 1500 schafft er, wenn er perfekt behandelt wird oder denkst du, dass immer das Optimum drin steht? Nintendo geht schon von Anfang davon aus, dass die Kunden ihre Akkus falsch behandeln, gutes Beispiel seid ihr beiden (was ich jetzt nicht persöhnlich meine).

Es ist auch nicht egal, ob der 3DS abgeschaltet ist oder nicht. Der Akku arbeit auch im Standby-Modus und nur Li-Akkus sind gegen diese Behandlung immun. Bei solchen Akkus wie sie im 3DS verwendet werden, sollte man sie ganz ausschalten. Stand-by ist nur besser als wenn er normal läuft, sollte aber dennoch vermieden werden.

Zitat:
und mal so am Rande...wayne. selbst wenn der Akku in 2 Jahren nicht mehr die Leistung haben sollte wird nen neuer 3DS gekauft.
Damit bist du vielleicht der Freund jeder Industrie, aber wie du vielleicht bemerkt hast, hat nicht jeder zuviel Geld, mit dem was ein 3DS kostet, kann man sich viel Geld sparen und sich dafür etwas schönes kaufen.

Eine Steckdose hat nicht jeder immer und überall zur Hand. Das trifft vielleicht auf dich zu, weil du ihn immer dort verwendest, wo du eine Steckdose hast, aber viele nutzen ihn auch für Fahrten im Auto, Zug, etc..., klar gibt es auch Adapter für das Auto oder eine Steckdose im Zug, aber auch ist dieser Umstand nicht immer gegeben.

Antwort #4, 15. Dezember 2013 um 20:06 von Lufia18

" Es ist auch nicht egal, ob der 3DS abgeschaltet ist oder nicht. Der Akku arbeit auch im Standby-Modus und nur Li-Akkus sind gegen diese Behandlung immun. Bei solchen Akkus wie sie im 3DS verwendet werden, sollte man sie ganz ausschalten. Stand-by ist nur besser als wenn er normal läuft, sollte aber dennoch vermieden werden."


Da du ja soviel Plan vom 3DS Akku hast kannst du mir ja sagen was dort für ein Akku drinn ist.

Aber warte eine Kurze Google Suche hat ergeben...OH DA IST JA EIN LI AKKU DRINN!

Egal auf wie viel Seiten ich gekommen bin ich habe nirgens auch nur die Meldung gefunden das es dem 3DS schadet während ich beim Laden zocke.


Also wo soll jetzt das problem sein? Ich lasse den 3DS nicht komplett entladen bevor ich ihn einstecke (Wenn das rote licht leuchtet kommt er rein und nicht erst wenn es anfängt zu blinken). Wenn er voll ist kommt er vom Kabel runter.

In der Anleitung steht übrigens auch drinn das es den Akku nicht schadet das man während des Ladens spielt.

Nebenbei am rande es heisst nicht das er nach den 500 Ladungen anfängt zu explodieren und gar nicht mehr nutzbar ist sondern dann an Leistungsverlust einbüsst ich renne jetzt auch nicht in den Laden und kauf mir nen neuen XL wenn er 10 min weniger hält als sonst.

Und das ich mit meinen Geräten pflegevoll umgehe kann ich schon von mir behaupten Meine PSP 1001 oder mein dS Lite laufen immernoch genauso wie zum kauftag obwohl Sony gerade bei der PSP dafür bekannt war gute Akkus einzubauen.

Antwort #5, 15. Dezember 2013 um 20:52 von DantoriusD

Da ich am 3Ds damals nichts fand, habe ich mich damals direkt an den Support gewendet, weil ich wissen wollte, was für ein Akku es ist, sie sagten mir damals, das es ein Ni-Ca-Akku sei. Zudem waren damals auch viele negativen Kritiken zum Akku bekannt, nicht nur wegen der kurzen Leistung, sondern auch wegen der Tatsache, dass es kein Li-Akku ist. Ich hätte den 3DS auch öffnen können, aber ich öffne keine Geräteteile, solange es nicht erforderlich ist und der Support braucht ja auch etwas arbeit^^

Vielleicht haben sie es inzwischen geändert, aber in meinen und auch in den damaligen war es KEIN Li-Akku. Sollten die Infos falsch sein, darfst du dich beim Support von Nintendo beschweren.
Ni-Ca-Akkus sind sensibel, dass gilt erst recht beim aufladen.

Zitat:
Nebenbei am rande es heisst nicht das er nach den 500 Ladungen anfängt zu explodieren und gar nicht mehr nutzbar ist sondern dann an Leistungsverlust einbüsst ich renne jetzt auch nicht in den Laden und kauf mir nen neuen XL wenn er 10 min weniger hält als sonst.

Ich habe nie gesagt, dass er explodiert oder nicht mehr nutzbar ist, etwas genauer lesen wäre nicht schlecht. Ich sagte nur, dass die Aufladungen zurück gehen, dabei spricht von Ladeeinheiten, die 100% Leistung garantieren, die bei misshandelungen nach 500 Aufladungen nicht mehr gewährt werden.

Das eine PSP nach all der Zeit gut läuft ist keine Kunst. Der Akku ist immerhin einer von der Li-Serie. Die bezeichnen viele auch gerne als unsterblich xD
Das einzige was einen Li-Akku wirklich schlecht bekommt ist, ist dann, wenn man ihn in die pralle und starke Sonne legt. Den Memory-Effekt eines zb Ni-Ca-Akkus hat er nicht, von der bis zu 50% kleineren Ausführung bei gleicher Leistung rede ich gar nicht erst. Da hätten sie die PSP sonst um einiges fetter oder breiter machen müssen.

Antwort #6, 15. Dezember 2013 um 21:10 von Lufia18

Hmm, im Grund wird das hier eine Diskussion ohne Ende, wir sollten damit aufhören, wir verstopfen damit nur die Mail-adresse von final^^

@final:
Schau einfach mal ins Handbuch, ob bei dir auch steht, dass es sich um einen Li-Akku handelt. Wenn es drin steht, dann kannst du laden, entladen, etc... wie du willst, es wird ihm nicht schaden.

Sollte es doch ein Ni-Ca-Akku sein (Nickel-Cardium), dann lade den Akku immer erst dann auf, wenn mindestens das rote Licht ununterbrochen leuchtet.

Viel Spaß weiterhin mit BD ;)

Antwort #7, 15. Dezember 2013 um 21:25 von Lufia18

Das mit den E-Mails ist kein Problem, werd dann nochmal im Handbuch nachschauen^^ und vielen Dank für die ausführliche Aufklärung über Akkus. Nun werd ich auch besser auf weitere elektronische Geräte achten :DD

Antwort #8, 15. Dezember 2013 um 21:34 von final_fantasy1432

Gut dann war das ja nen Missverständnis beiderseits ;-)

Aber bist du dir sicher das Nintendo im 3DS nen Ni-Ca Akku drinn hat/hatte? Könnte es nicht sein das die vom Support dich nur verarscht haben oder evtl kein Plan hatten? Wäre nicht das 1. Mal. meinen kleinen Cousin haben die vom support gesagt der 3DS unterstützt keine Speicherkarten die Grösser als 4GB sind. Dabei hab ich selber ne 16 GB drinn.

Es wäre schon nen gehöriger Rückschritt wenn Nintendo nen Ni-Ca akku reinpackt immerhin hatte der Advance SP und auch der NDS Lite schon nen Li-Akku drinn.


Aber um das mal zu beenden:

Solltest du nen 3DS XL haben kannst du beruhigt sein da ist definitiv nen Li-Akku drinn hab grad ins Handbuch geschaut. Steht auf Seite 105 bei den "Technischen Daten"

Antwort #9, 15. Dezember 2013 um 21:36 von DantoriusD

Puhh hab 3DS XL thx Danto xd, aber ich glaube so lange sollte ich mein DS jetzt auch nicht anbehalten und ihm mal endlich ne Pause gönnen :D.

Antwort #10, 15. Dezember 2013 um 21:43 von final_fantasy1432

Nein, 100%ig kann ich es nicht sagen, ich kann mich nur darauf verlassen, was die vom Support sagen. Natürlich ist mir bewusst, dass der Support (egal von welcher Firma) nicht gerade perfekt ist, aber man sollte doch zumindest den Typ des Akkus kennen.

Ich kann leider auch nicht in der Anleitung nachsehen, da ich diese damals mit der Schachtel entsorgt habe. Ich könnte maximal die Abdeckung abschrauben, nur will ich kein Gerät öffnen, solange es nicht notwendig ist.
Ich weis, ich übertreibe gerne bei der Sicherheit, aber da gilt: Besser zuviel, als zu wenig^^

Nintendo (und auch andere Firmen) würden nicht zum ersten mal in der Technik einen Schritt nach vorne und 2 zurück machen. Da darf man sich nie darauf verlassen, dass ein Gerät immer besser ist als der Vorgänger.

Antwort #11, 15. Dezember 2013 um 21:44 von Lufia18

Ich frage mich wieso dann Square Enix und Nintendo es so gemacht hat das Norende sich nur dann aufbaut mit wenig Bewohner braucht das viel länger und der arme 3DS bzw. 3DS XL tut mir Leid.

Antwort #12, 16. Dezember 2013 um 14:57 von Fragen1

Ja, die Zeit zum aufbauen ist schon etwas stark übertrieben, speziell wenn man nie an einen Ort kommt, wo jemand einen 3DS hat oder/und ihn nicht auf Street-Pass einstellt.

Ich selbst komme sowohl Privat als auch Geschäftlich kaum unter Leute und selbst an Orten wie Shops, Bahnhof, etc... sind kaum Leute anwesend.

Ich kann also bei mir davon ausgehen, dass ich nie einen weiteren per Street-Pass hinzu bekomme.

Antwort #13, 16. Dezember 2013 um 16:19 von Lufia18

naja zugeklappt verbraucht der 3ds jetzt nich so viel akku, oder?
ja ok das mit dem streetpass bringt nich viel aber man kann ja auch die "daten aktualiesieren"
beim wanderer und so besucher übers internet einladen...
dann dauerts nich mehr so lange wenn man nachn paar tagen erstmal 20 besucher hat ;D

Antwort #14, 16. Dezember 2013 um 19:28 von drakal

Gefällt mir trotzdem nicht, dass ich meinen 3DS so lange läuft und das nur deswegen^^

Wie meinst du das? Ich habe das SPiel leider noch nicht, aber soweit mir bekannt ist, kann man doch nur über die Street Pass Funktion, Leute für das Dorf bekommen.

Leute über das Internet können nur Angriffe empfangen oder versenden.

Irre ich mich oder verstehe ich dich nur falsch?

Antwort #15, 16. Dezember 2013 um 19:31 von Lufia18

Stimmt schon, übers Internet kannst du pro Tag so 3-5 Gäste bekommen, wenn du immer schön aktualisiert, die dann im Dorf als Bewohner enden. Denke man kann mehr als 20 haben, hab schon 35.

Antwort #16, 16. Dezember 2013 um 21:21 von final_fantasy1432

neh du kannst auch leute für das dorf übers internet bekommen, dazu muss man zu einem npc gehn der in jeder stadt und jedem dungeon vorhanden ist und ihn ansprechen, danach die option "speichern" und dann die option "daten aktualiesieren" dann wird ne verbindung mit dem internet herrgestellt und du bekommst "Gäste"
1. kannst du die angriffe der gäste benutzen die sie verschickt haben und 2. bekommst du zusätzlich noch einwohner im dorf entsprechend der anzahl gäste die du erhalten hast
wie viel dass pro verbindung sind weiß ich nich genau ich glaub es variiert von 3-5
daten aktualisieren kann man ein mal pro tag

zu langsam ._.

Antwort #17, 16. Dezember 2013 um 21:24 von drakal

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bravely Default

Bravely Default

Bravely Default spieletipps meint: Bravely Default ist etwas Besonderes. Die Verbindung bekannter Spielelemente mit modernen Ansätzen erschafft ein gelungenes Rollenspiel im japanischen Stil. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis und Okkultismus. In Adventure-Spielen wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis und Lost Horizon spielen beide (...) mehr

Weitere Artikel

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bravely Default (Übersicht)