DayZ auf PC (DayZ)

Hallo Leute ,
Ich habe vor mich komplet auf einen PC umzustellen und zwar bis August. Weil ich möchte DayZ zocken und habe keine Lust mehr auf Konsolen. Natürlich auch wegen anderen Games.
Doch ich weiß nicht ob ich mir selber einen Rechner zusammenstellen soll oder mir einen fertigen im Laden kaufen soll. Und das Problem ist auch das ich nicht viel Ahnung habe was PCs an geht. Den momentan habe ich noch mein Notebook.

Und ich würde mir sehr gerne einen Rechner selber zusammenstellen und mein Budget ist 3000€.
Also könnt ihr mir die Komponenten zeigen die ich benötige? Welche Grafikkarte,Kühler etc. am besten für einen Gamer wären. Denn ich habe schon spiele auf den Notebook zu spielen aber die laufen nich flüssig und lecken die ganze Zeit.
Also wäre dankbar für eine Antwort.

LG

Frage gestellt am 06. Januar 2014 um 04:07 von gelöschter User

9 Antworten

Das die Spiele auf deinem Notebook nicht flüssig laufen ist kein Wunder, (fast) alle Notebooks sind viel zu schlecht und die Hardware nicht die neuste.
Ich selbst habe mir meinen PC selbst zusammengestellt und bin damit sehr zufrieden, weil ich 1. einen guten PC habe der günstiger ist als wenn ich einen fertigen gekauft habe und 2. selbst entscheiden kann, was wichtig für mich ist und die Komponenten so selbst anpassen kann.

Wenn der Budget bei 3000 € liegt sollte es kein Problem sein, egal ob du ein System kaufst oder selbst zusammenstellst, beide werden gut. Für die Summe kannst du die aktuell beste Grafikkarte und den besten Prozessor kaufen ( Grafik von Nvidia, Prozessor von Intel, sind zwar beide teurer als die Konkurrenz aber auch schneller), da liegst du dann bei ca. 1900€ und für den Rest kriegst du gute Komponente locker. Damit hast du dann auch für die nächsten 10 Jahre Ruhe, wenn du dir ein gutes Motherboard mit schnellen Schnittstellen und eine SSD zulegst.

Antwort #1, 06. Januar 2014 um 10:54 von Stoneman311

@Stoneman311 der selbst zusammengestellte wird besser in der Preis/Leistung sein als der fertige, da fertige einfach nur überteuert sind und rausgeworfenes Geld.


Stelle den PC aufjedenfall zusammen das spart auf jedenfall Geld.


Am Besten kann man PCs zusammenstellen auf Alternate.de aber du kannst auch eine andere Seite nehmen.

Hier mal ein kleine Zusammenstellung:


Prozessor: Intel i7 4770K (~290€)
Mainboard: auf jedenfall ein Z87 Mainboard (ca. 120-200€ je nachdem welche Marke)
Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1600Kit (~ 130-200€ Coirsair [Marke] ist empfehlenswert)
Grafikkarte: NVIDIA Geforce GTX 770 (~300-400€) oder GTX 780 (~400-500€) oder GTX 780ti (~500-600€)
Netzteil: Thermaltake Berlin 630W mit Silberplakette [steht für Energiesparend] (~ 60€)
CPU Lüfter: Arctic Freezer i30 CO (~ 40-50€)
Gehäuse: deine Entscheidung
Festplatten: 2TB SATA Festplatte (~100€) und 128GB SSD Festplatte (~80€)
Laufwerk: deine Entscheidung mit einem 20€ Laufwerk kann man nichts falsch machen



Gesamtpreis dieser Zusammenstellung: ca. 1265 - 1465€ + Gehäuse, Laufwerk und Mehrwertsteuer (19%)





Mit dieser Zusammenstellung könntest du die AAA-Titel wie z.B Battlefield 4 auf höchsten Grafikeinstellungen in 1080p mit 60+ FPS (Bilder pro Sekunde) Ruckelfrei bzw. Laggfrei zocken.









Greetz sinned97

Antwort #2, 06. Januar 2014 um 11:51 von sinned97

Ich habe doch gesagt dass ein selbst erstellter besser ist, anscheinend ist es nur falsch rübergekommen :S

Als andere Seite könnte ich auch noch hardwareversand.de empfehlen, da habe ich meinen PC her. Die Komponenten sind dort günstig und das zusammenbauen kostet auch nur 20€ (als ich meinen bestellt habe)

Antwort #3, 06. Januar 2014 um 12:43 von Stoneman311

Dieses Video zu DayZ schon gesehen?
'Trotzdem sollte man auch bei dem Selbsterstellten von den Komponenten her nicht übertreiben nur weil er ein Budget von 3000€ hat.
Bei der CPU kann man genauso gut einen i5 4670 oder einen i5 4670k nehmen.
Er will mit dem Pc so wie ich das verstanden habe nur spielen und im Bereich des Gaming sind i5 und i7 gleich auf. Der einzige relevante Unterschied zwischen i5 und i7 ist Hyperthreading und das nützt in Spielen nichts.
@xxghostxx303 Willst du überhaupt die CPU übertakten? Wenn man übertakten will nimmt man bei Intel zumindest eine K CPU und wenn man nicht übertakten will eine ohne K hinten im Namen. Die Frage ist wichtig, da du sonst auch wieder nur unnötig Geld ausgibst.

Mainboard: Die relevanten Unterschiede zwischen teuren Mainboards und billigeren Mainboards sind vor allem die Anzahl der Anschlüsse und auch welche Anschlüsse überhaupt vorhanden sind (Also bspw. Lüfteranschlüsse hat man bei teureren mehr, USB Anschlüsse hat man mehr oder man hat unter Umständen bei teuren Mainboards eSATA Anschlüsse, die man bei billigeren nicht hat usw.) und dann noch der Chipsatz.
Beim Chipsatz kommt es wieder darauf an, ob du übertakten willst oder nicht.
Wenn man nicht übertakten will nimmt man meist einen H87 Chipsatz, wenn man übertakten will nimmt man einen Z87 Chipsatz.
Aber auch bei einem Z87 Chipsatz muss man nicht 120-200€ ausgeben. Da gibts gute mit ausreichenden Anschlüssen für 80€. Ich empfehle ein Gigabyte Gigabyte GA-Z87-DS3H. Beim nicht Übertakten empfehle ich ein Gigabyte GA-H87-HD3.

Beim Arbeitsspeicher sind 16 Gb für einen Pc, der nur zum Spielen gedacht ist, auch übertrieben. Ein Spiel zieht maximal und damit hau ich schon eine übertriebene Zahl raus 4 Gb. Kommt noch Windows und andere Programme dazu sind auch maximal 2 Gb.
Kommt man auf maximal 6 Gb Ram Verbrauch. Ich habe bei den oberen Werten wie gesagt schon sehr stark übertrieben normalerweise sollte ein Spiel nicht mehr als 2 Gb Ram verbrauchen. Mehr als 6 Gb Ram wird also nicht gebraucht. Der restliche Ram ist dann pure Geldverschwendung und bringt einem absolut keinen Vorteil in Spielen.
Beim Ram ist es relativ egal welchen man nimmt, da so ziemlich jede Ramfirma auf ihren Ram mehr als 10 Jahre Garantie gibt. Die meißten sogar lebenslänglich. Deswegen nimmt man da normalerweise den günstigsten. Ich empfehle diesen Ram:
http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp...

Antwort #4, 06. Januar 2014 um 14:07 von hdfhdf

Bei der Grafikkarte kann ich den Empfehlungen von sinned97 zustimmen. Bei den Herstellern sollte man dann entweder ASUS, MSI oder Palit wählen unter Umständen auch Gigabyte. Wenn man nicht unbedingt viel Geld hat Gigabyte aber das ist hier ja nicht der Fall. :D


Beim Netzteil kann man meiner Meinung nach noch ein wenig mehr ausgeben. Denn das Netzteil veraltet nicht so schnell wie der restliche Pc. Grafikkarte und CPU sind nämlich egal wie viel du ausgibst in 2 Jahren schon veraltet. Besonders bei der Grafikkarte ist das so. Und außerdem ist das Netzteil sozusagen das Herz des Pcs. Das Netzteil verliefert den gesamten Pc mit Strom. Wichtig bei einem Netzteil ist, dass man ein effektives nimmt. Wie von sinned gesagt merkt man das an der Plakete und dann sind auch noch Schutzmechanismen wichtig. Eine Auflistung der Schutzmechanismen und was die bringen kannst du hier nachlesen:
http://www.bequiet.com/de/lexicon/search/153

Deswegen empfehle ich hier ein be quiet e9 mit 480 Watt. Hat Kabelmanagement auch wenn das nicht unbedingt wichtig ist, eine Goldplakete und alle aufgeführten Schutzmechanismen und 5 Jahre Garantie. Man kann auch ein e9 mit 500 Watt nehmen. Ist billiger, da es kein Kabelmanagement hat. Um eine Frage vorzubeugen: Ja 480 Watt reichen. Selbst wenn du eine Gtx 780 reinpackst. Kann man am besten anhand eines Kalkulators berechnen, wie diesem hier:
http://www.bequiet.com/de/psucalculator/quick

Beim Kühler für die CPU ist es wieder wichtig, ob du übertakten willst oder nicht.
Wenn du nicht übertakten willst reicht auch ein relativ günstiger wie zum Beispiel ein Alpenföhn Sella. Wenn du übertakten willst muss schon ein größerer her. Bpsw. ein Scythe Mugen 4.
Btw. Hardwareversand und auch weitere Zusammenbaudienste verweigern normalerweise dann den Zusammenbau eines Pcs mit einem großen CPU Kühler. Dazu gehören eigentlich alle Kühler, die man fürs Übertakten empfehlen würde. Das hat aber auch einen einfachen Grund. Einen PC mit einem großen Kühler kann man schlecht sicher versenden.
Meist ist das dann so, dass dir der restliche Pc zusammengebaut wird und dir der Kühler seperat gesendet wird in der gleichen Lieferung. Du müsstest also immer noch ein bisschen selbst zusammenbauen, wenn du übertakten willst.

Antwort #5, 06. Januar 2014 um 14:07 von hdfhdf

Bei der Festplatte ist es wichtig, wie viel Speicherplatz du brauchst. Bei einem Terrabyte kann man eine Western Digital Caviar Blue empfehlen und bei mehr als einem Terrabyte eine Seagate Barracuda 7200.14. Je nach dem eben mit 2 TB oder 3 TB.
Als SSD kann man entweder zu einer Crucial M500 greifen oder zu einer Samsung 840 Evo Series.

Beim Laufwerk nimmt man eigentlich immer das günstigste, weil es dort keine gravierenden Unterschiede gibt.

Hier gibt es nochmal eine Liste mit den empfohlenen Komponenten: Ich habe die Komponenten jetzt so rausgesucht, dass sie alle bei Hardwareversand vorhanden sind. Deswegen gibt es leichte Abweichung von den eigentlichen Empfehlungen oben.
Wenn du nicht übertakten willst: http://geizhals.de/eu/?cat=WL-386382
Wenn du übertakten willst: http://geizhals.de/?cat=WL-386390
Dann kannst du einfach auf die einzelnen Komponenten klicken bei Geizhals.de und etwas runterscrollen und aus der Liste mit den ganzen Anbietern Hardwareversand.de raussuchen. Bei Hardwareversand musst du dann alles in den Warenkorb packen + den Zusammenbau
Macht dann ungefähr 900€-1050€ bei beiden Pcs. Wie gesagt mehr auszugeben bringt absolut nichts, außer vielleicht bei der Grafikkarte. Da ist es aber sowieso sinnvoller sich alle 2 Jahre eine neue zu kaufen.
Ein paar Sachen sind in der Liste doppelt. Da kannst du dir dann aussuchen, was du nimmst. Also Grafikkarte, Netzteil.

P.S.: Weil der Text viel zu lang für Spieletipps ist musste ich den in 3 Antworten machen. :D

Antwort #6, 06. Januar 2014 um 14:08 von hdfhdf

danke.

Antwort #7, 07. Januar 2014 um 03:46 von gelöschter User

hab auf youtube eine liste bekommen! Jetzt kostet er mich doch 2000€ weniger.

Antwort #8, 07. Januar 2014 um 14:56 von gelöschter User

Youtube könnte unter Umständen allerdings veraltet sein. Wann wurde denn die Liste erstellt?
Und warum nicht einfach eine der zwei Listen, die ich unten erstellt habe?

Antwort #9, 08. Januar 2014 um 11:27 von hdfhdf

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: DayZ

DayZ

DayZ spieletipps meint: Nichts für Rambos, doch als Überlebenssimulation wegweisend. Sobald die Fehler der Alpha-Version behoben sind, erreicht das Spiel sicher eine höhere Wertung. Artikel lesen
80
4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

Ihr habt einen PS4- oder Xbox-Controller? Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl! Aber so toll euer Controller auch ist: (...) mehr

Weitere Artikel

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

DayZ (Übersicht)