13€ im Monat? Ernsthaft? (ESOTU)

Nach Skyrim war TESO ein Must-Have für mich. Bis ich erfahren hab dass es satte 13€ im Monat kostet. Ich spiele meine Spiele gerne durcheinander, also mal das eine, mal das andere, auf welches ich gerade Lust habe. Aber wenn man so viel zahlt ist man ja praktisch gezwungen regelmäßig zu spielen. 5€ im Monat hätte ich ja noch verkraftet, auch wenn man bedenkt, dass man sonst gar nichts fürs Online-Spielen zahlt. Woher kommen überhaupt diese hohen Kosten? Das ist doch für Konsolen total untypisch? Und ist es schon 100% fix dass es wirklich so viel kostet?

Frage gestellt am 13. März 2014 um 00:16 von DAuerZocKer457

15 Antworten

Das sind die Standartpreise bei einem MMORPG mit Abo.

Warum das soviel kostet, musst du die Betreiber schon selber fragen, dass so ein Game auch sehr hohe Kosten durch Admins, Technik, Instandhaltung, Mitarbeiter, etc... hat, ist denke ich mal offensichtlich und natürlich wollen sie für diesen Service und Leistung auch etwas Gewinn sehen.

MMORPGs sind sowieso eher an die Leute gerichtet, die besonders gerne und viel Zeit damit verbringen, es gibt natürlich auch Leute, die trotz geringer Zeit gerne dafür im Monat etwas zahlen.
Speziell wenn ma sich ansieht, wie die SPiele in unserer Zeit aufgebaut sind, da zahlt man 1x 60 € und hat es in wenigen Stunden durchgespielt, neue Inhalte (DLCs) bringen nicht viel neues und kosten schon mal gerne 10-20 €.
Wenn man bedenkt, dass man hier 1x 60 € bezahlt samt jeden Monat nur 13 € und man dafür ein Spiel erhält, dass man praktisch ewig spielen kann und ständig mit neuen Inhalten, Patches, etc... versehen wird, ist das fast schon zu billig und 13 € ist nicht die Welt, da kauft man sich eben irgendeinen Unsinn mal nicht und schon hat man das Geld wieder drin.

Zitat:
5€ im Monat hätte ich ja noch verkraftet, auch wenn man bedenkt, dass man sonst gar nichts fürs Online-Spielen zahlt.
Du kannst damit keinen Vergleich anstellen, Spiele die man normalerweise gratis spielen kann, sind entweder nicht annähernd so groß beim Aufwand wie bei Games like Teso oder/und haben keinerlei Qualität. Speziell wenn man sich die ach so tollen F2P-Games dieser Art ansieht, ist man froh, wenn man ein Abo hat, da dort der Unterschied zwischen Gratis-Spielern und Shop-Spielern riesig ist, wie Tag und Nacht eben.

Untypisch für Konsolen ist das eigentlich nicht wirklich, MMORPGs sind eher das Thema, weshalb es dir komisch erscheint, da diese eher auf den PC daheim sind. Bereits beim letzten großen MMORPG, FF- a realm reborn, muss man monatliche Kosten bezahlen.

Es ist schon seit einer halben Ewigkeit Fix, dass es ein Abo in dieser Höhe haben wird, gibt glaube ich nicht mal ein MMORPG, wo es weniger kostet als 11-13 €.

Ist jetzt nicht gegen dich gerichtet, aber die Allgemeinheit der Spieler heult sofort los, wenn ein Spiel ein Abo besitzt und denken gar nicht nach, bevor sie sich darüber beschweren. Die kaufen sich lieber ein Spiel wie oben beschrieben und wenn sie zb in einen Shooter 5 schlechte Maps für 15 € bekommen, flippen sie vor Freude aus.

Antwort #1, 13. März 2014 um 00:36 von Lufia18

Schöne Antwort. Sollte man Sticky machen können :P

Wie Lufia18 schon sagt ist das völlig normal bei einem MMO.

Wenn das dein erstes MMO ist, verstehe ich deine Überraschung, aber WoW hat schon vor 10 Jahren dieses Model mit den selben Preisen gehabt.

Es funktioniert und es ist (verglichen mit F2P-Pay-2-Win Spielen) absolut fair.

Antwort #2, 13. März 2014 um 10:28 von Damon

Danke für die umfangreichen Antworten! ZITAT: "Wenn man bedenkt, dass man hier 1x 60 € bezahlt samt jeden Monat nur 13 € und man dafür ein Spiel erhält, dass man praktisch ewig spielen kann und ständig mit neuen Inhalten, Patches, etc... versehen wird" - Ja stimmt man kriegt sehr viel geboten, aber mich stört ein bisschen die Tatsache dass ich 60€ in ein Spiel stecke, dass ich nicht mehr benützen kann, wenn ich nicht noch mehr Geld reinstecke. Aber das ist wohl das Prinzip von solchen Spielen, damit muss ich mich abfinden. ZITAT: "MMORPGs sind sowieso eher an die Leute gerichtet, die besonders gerne und viel Zeit damit verbringen, es gibt natürlich auch Leute, die trotz geringer Zeit gerne dafür im Monat etwas zahlen" - Ja da hast du Recht. Wenn ichs mir überlege, erscheinen in naher Zukunft sowieso nur eher uninteressante Spiele für PS4 (meine Meinung), also wenn ich hauptsäuch TESO spielen würde, wäre es schon rentabler. An dieses Bezahl-System muss man sich eben gewöhnen, ist für mich nur etwas ungewohnt auf der Konsole

Antwort #3, 13. März 2014 um 12:10 von DAuerZocKer457

Dieses Video zu ESOTU schon gesehen?
So ging es jeden am Anfang, ich habe damals als ich noch nie ein MMORPG gespielt habe, als erstes die WoW-Gamecard gesehen und habe mich doch sehr gewundert, warum man im Monat für ein Spiel zahlen muss, es hat mich nicht wirklich gestört, sondern einfach nur gewundert.

Also habe ich mir das Spiel etwas genauer angesehen und dann habe ich es mir geholt und ich merkte schnell, dass bei dem Umfang kein Spiel mithalten kann und somit war es für mich kein Wunder, dass sie dieses Abo verlangen, die müssen da einiges an Material und Leuten investieren, was natürlich bezahlt werden will.
Habe dann einfach ab und zu mal auf etwas süßes verzichtet, eine Zeitschrift mal nicht gekauft oder wenn ich unterwegs war, auch ein Getränk verzichtet. Die 13 € waren pro Monat schneller drin, als ich "Abo" sagen konnte ;)

Ich will nicht lügen, ich habe später als alternative gut 10 F2P-Games getestet, die waren aber von der Qualität mehr als minderwertig und die Shops sind extrem unfair, von den Preisen will ich gar nicht erst anfangen.

Inzwischen bin ich dank meiner Erfahrung sehr froh, wenn ein Spiel ein ABo besitzt, da dies zumindest schon ein klares Zeichen für Qualität ist, Kiddys werden davon ziemlich abgeschreckt (soll jetzt nicht bedeuten, dass jeder dem das nicht zusagt, ein Kiddy ist^^) und die Leute benehmen sich meist auch besser, da niemand gerne seinen Acc verliert, wenn er dafür bezahlt und vielleicht schon einiges durch das Abo investiert hat.


Die einzige Alternative bei F2P und B2P Game (abo), wäre ein Spiel mit Hybrid-Modell.
Bei Wildstar zb, muss man auch monatlich Geld bezahlen, man kann sich aber auch mit Ingame-Gold dieses Abo bezahlen, so kann jemand der viel spielt, sicher viel an Kosten sparen.

Antwort #4, 13. März 2014 um 12:22 von Lufia18

wahre worte aber mich störts was wenn man dann noch mehr reales geld in waffen stecken kann und die anderen die keine lust darauf haben machens halt nicht
so entsteht ein ungleichgewicht ich habe keine lust darauf wenn ich zb lv10 bin und irgend so ein kidi mit level 8 mich killt nur weil er sich diese waffen geholt hat


und wow hatte ich auch gezockt aber kurz war nicht so meins und dass man zahlen muss finde ich dumm ich habe das spiel noch nicht getestet daher ändert sich vllt meine meinung aber 13 euro ist viel und warum 13? ich meine 10 12 oder 14 hättens doch auch getan

Antwort #5, 16. April 2014 um 09:39 von shadowwalker94

@shadowwalker94

"ich meine 10 12 oder 14 hättens doch auch getan"
Meinst du das ernst? :D
Schonmal von Umrechnungskursen gehört?

"13 euro ist viel"
Nein, 13 Euro ist für die Menge an Inhalt, Server-Wartungs-Aufwand, Mitarbeiter im Support und der Fehlerbehebung absolut in Ordnung. Wenn es dich interessiert wie teuer die Wartung eines solchen Spiels ist, Google mal ein bisschen. Es wurde schon oft der Sinn und Zweck dieser Gebühr diskutiert. Wenn du aber ein bisschen Ahnung vom freien Markt, den dortigen Bedingungen in der Software-Branche und besonders im Bereich Gamedesign hast, würdest du es anders sehen. Zum Beispiel werden Service/Support Mitarbeiter in Europa durchschnittlich besser Bezahlt als in den USA. Irgendwo können wir da froh sein,, dass es "nur" 13 Euro sind. Und nicht 16 oder 20.

Klingt vielleicht ein bisschen eingebildet, aber wer nicht 13 Euro im Monat für sein Hobby hat, gehört nicht in die Zielgruppe des Spiels. So einfach ist das (für die Branche).
Spieleentwicklung und Publishing in dieser Größenordnung ist ein Gewinn-orientiertes Geschäft und keine Freizeitaktivität. Ich glaube die werden sich schon ausgerechnet haben, dass sie so mehr Umsatz machen, als auf anderem Wege.

Antwort #6, 18. April 2014 um 16:34 von Damon

13 euro sind wirklich nicht viel^^ eine kino karte oder 2 zigaretten schachteln. und das auch nur im monat bei wow dachte ich das auch aber das geht eigentlich voll durch :)

Antwort #7, 30. April 2014 um 15:08 von Cannab1s

ja sagen wir mal die Ps 4 hält 8 Jahre durch TESO auch dann kostet mich das 1248 euro plus Disk 30 euro das ist meiner Meinung nach viel

Antwort #8, 21. Mai 2014 um 13:05 von grischa

Mal ehrlich, wenn du etwas auf 8 Jahre hochrechnest, dann ist fast alles mit einer hohen Summe zu erwarten.
Dann darfst du dir praktisch nichts mehr im Leben gönnen, da man auf 13 € im Monat schnell kommt und wenn du sowas dann auch auf 8 Jahre rechnest, bekommst du auch einen Schock ;)

Antwort #9, 24. Mai 2014 um 01:03 von Lufia18

Die PS4 ist eine Konsole. TESO ein Spiel.
EIN Spiel.
Wenn du schon Konsolen mit einzelnen Spielen vergleichst beachte folgendes.
Wenn du für die PS4 Jährlich 4 Spiele kaufst, zahlst du schon mehr als für TESO.
Ich Wette du kaufst nicht nur 4 Spiele pro Jahr oder...?

Antwort #10, 26. Mai 2014 um 00:50 von Damon

Also um der Diskussion ob das unbedingt nötig ist ein Ende zu setzen verweise ich auf Gta Online. Es kommen alle 3 oder so ein Gratis Dlc raus und na klar kann man sich da Ingame Währung kaufen aber es muss nicht sein, ich zum Beispiel zocke 4-5 Stunden mit Freunden und habe das Geld im Wert von 20? also es geht auch ohne

Antwort #11, 14. Januar 2015 um 04:02 von VESITICS

a) Du vergleichst GTA5 mit einen MMORPG? Da vergleichst du Äpfel mit Birnen.
b) Die Diskussion ist seit über 19 Monaten zu Ende.

Antwort #12, 15. Januar 2015 um 16:29 von Lufia18

Wie komme ich auf 19 Monate? xD
Ich meinte seit über 6 Monate^^

Antwort #13, 15. Januar 2015 um 16:33 von Lufia18

-Offtopic- Hey sieh es so, dank Thread-Necromancern wie VESITICS kann ich Leuten wie dir ein frohes neues Jahr wünschen Lufia :D
War ein gutes Gespräch da letztes Jahr in diesem Thread. -Jahresrückblick Ende-

Antwort #14, 16. Januar 2015 um 15:22 von Damon

Da wäre mir eine simple PN lieber, als das es aufgrund eines toten Threads den jemand wiederbeleben will, zustande kommt xD
Und danke, sehe ich auch so und wünsche dir ebenfalls ein frohes neues Jahr Damon ;)

Antwort #15, 18. Januar 2015 um 18:46 von Lufia18

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls Online - Tamriel Unlimited

ESOTU

The Elder Scrolls Online - Tamriel Unlimited spieletipps meint: Kein Abo in Tamriel Unlimited, keine technischen Probleme, kein "Pay 2 Win". Also kein Grund mehr, Tamriel fern zu bleiben. TESO war noch nie so gut wie jetzt. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Mit Assassin's Creed startete Ubisoft eine Videospielreihe, die sich bis heute, zehn Jahre später, an großer (...) mehr

Weitere Artikel

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)