Wizard am Anfang sinnvoll oder nicht? (Skyrim)

Hi Leute,
Ich wollt mal fragen, ob es eig. sinnvoll ist am Anfang ein Wizard zu sein, weil man ja von der Magicka extrem abhängig ist und man am Anfang nicht soviel von dem hat. Ich war vorher eigentlich immer ein Nahkämpfer und deshalb wollt ich mal was Anderes probieren.
Thx für Vorschläge
MfG

Frage gestellt am 28. Mai 2014 um 19:35 von reddeadtime

20 Antworten

" wollt ich mal was Anderes probieren."
Dann probier es.

Antwort #1, 28. Mai 2014 um 20:01 von Fable_2

Grundsätzlich würde ich sagen man kommt als mage anfangs recht gut zurecht mit ein paar magicka Tränken klappt das allemale und die Zauber machen anfangs noch sehr viel Schäden bei geringen Verbrauch
Später haste eh genug magicka oder gehst mit Verzauberung auf Zerstörung Wiederherstellung Veränderung oder illu Zauber verstärken Sodas die Zauber keine magicka mehr brauchen und du alles in Gesundheit und Ausdauer stecken kannst
Milli

Antwort #2, 28. Mai 2014 um 20:04 von millione

Also die Magier in Skyrim sind zu 100 Prozent schwach. Egal OB du Tränke oder Masken benutzt. Ein Nahkämpfer ist in Skyrim immer besser. Wenn du jedoch, unbedingt etwas neues ausprobieren willst , dann höchstens auf der Schwierigkeitsstufe Adept .
Soviel dazu

Antwort #3, 29. Mai 2014 um 09:45 von gelöschter User

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
"Also die Magier in Skyrim sind zu 100 Prozent schwach."
Schonmal 100% der Magickakosten von Zerstörung gesenkt und dann den Perk "Einschlag" (oder wie der heißt) genutzt? Du staggerst dadurch jeden Gegner mit den Zerstörungszaubern. Das kann man nicht schwach nennen.

Antwort #4, 29. Mai 2014 um 14:14 von Fable_2

Und die letzten Zerstörungszauber die man in der Akademie von Winterfeste bekommt, fand ich wo ich sie hergenommen hab, schon ein bissl Op. Da war ich aber auch schon so Level 79 glaub ich, und war schon mit den meisten Missionen im Spiel fertig.

Antwort #5, 29. Mai 2014 um 15:16 von reddeadtime

je nachdem, was du sein willst. als dunkelelf ist amgier sehr leicht zu spielen, auf dauer macht es auch kaum noch spaß wenn du zu gut wirst, wenn du drachen über drachen besiegst ohne dich heilen zu müssen obwohl du keine rüstung trägst, mMn gerade am anfang ist der magier ziemlich imba...liegt evtl. daran, dass ich ehr magier spiele, aber krieger bzw. leichte rüstungspersonen, schwere hasse ich absolut, sind schwerer ;) solltest dich dann aber bald zur akademie aufmachen und viel verzaubern, und vor allem nur talente in die magierschulen investieren, vor allem wiederherstellung zerstörung, kannst da gut mit schmieden leveln weil dafür rauchst du in dem fall keine talente ^^
lg

Antwort #6, 29. Mai 2014 um 18:49 von coolerjunge7774

Eh fable 2 ich habe alle perks , alle Masken und jede Fertigkeit bei 100 zudem tränke ,welche den Schaden erhöhen .
Hast du schonmal auf Legendär einen Legendären Drachen angegriffen ? Hoffentlich nicht , den ich schon.
Das dauert ewig und man kann es durchaus Als Schwach bzw. Sinnlos bezeichnen.
Den Magier hat Bethesda in Skyrim schwach definiert. Als guter Nahkämpfer mit gutem Schwert ,macht man am meisten Schaden. Das ist so und wenn du das nicht erkennst bist du ein Magier Fanboy (nicht Böse gemeint ) Aber Magier sind schwach. XD Und Reddeadtime Die Zauber sind nicht OP .
Stellt doch mal auf Legendär und kämpft gegen andere Magier oder einen legendären Drachen oder wenn noch möglich gegen Alduin Als Magier .;)

Antwort #7, 29. Mai 2014 um 21:48 von gelöschter User

Und Leute nicht das Ihr fälschlicherweise , denkt ich will euch kritisieren oder gar auf euch rumhacken . ;)
Ich rede von Tatsachen !
Lange genug habe ich das Spiel gespielt .
Also macht Low

Antwort #8, 29. Mai 2014 um 21:55 von gelöschter User

Is doch eigentlich egal das ein Magier vielleicht im Gegensatz zu nem Krieger vom dmg Output schwächer ist dann stellt man halt den Schwierigkeitsgrad runter spielbar ist es allemal und es kommt ja auf den Spielspass des einzelnen an und nicht ob man auf legendär nen Drachen onehiten kann oder nicht würde ich mal so sagen
Anfangs hab ich Magier nur auf novice gespielt und mich erst später auf höhere Schwierigkeitsgrade getraut weil ich von dem Spiel kein Plan hatte und ständig kaputt ging Spaß hat es aber immer gemacht

Antwort #9, 30. Mai 2014 um 01:42 von millione

Und man kann sich später, wenn man ein höheres Level erreicht hat, immer noch umspezialisieren (Skill-Punkte gibt es ja genug dank dem Legendary-System).

Antwort #10, 30. Mai 2014 um 08:39 von reddeadtime

Danke Millione endlich hat mich jemand verstanden :) Das war die ursprüngliche Aussage von mir . Wenn man als Magier spielt höchstens auf Experte . Dann sollte man wohl den Nahkämpfer skillen

Antwort #11, 30. Mai 2014 um 14:32 von gelöschter User

Die Allrounder Charakter sind wie ich finde sowieso am besten je nach lusst und Laune stellst ein paar Sachen um und aus nem Magier wird ein Krieger oder umgekehrt
Schade das es so viele bugs gibt und man nicht mit einem Charakter alles machen kann aber so hat man dann auch wieder die Möglichkeit die verschiedene Rassen zu spielen

Antwort #12, 30. Mai 2014 um 17:47 von millione

Es geht ja auch um den anfang, wie es später aussiweht ist etwas anderes, er fragte, ob man am anfang mit einem magier gut zurecht kommt, ich sage ja, die sind gerade am anfang overpowered, beidhändige zerstörung, blitzzauber, ein schuss und tot, was ist da nicht overpowered? und wenn du weit genug weg bist sieht dich nichtmal einer richtig, schleichst du kurz und bist wieder weg. AM ANFANG ist ein magier overpowered, was später ist ist ja hier nicht von relevanz und wenn er dann nicht klar kommt kann er ja entweder schwirigkeit runter stellen oder halt anders skillen, dass ist ja das geile am spiel, kommst du nicht weiter kannst du dir selber helfen.

Antwort #13, 30. Mai 2014 um 17:57 von coolerjunge7774

Was später ist, muss auch nicht von Relevanz sein . Das ist was ich versuche zu vermitteln. Wenn Er auf einer einfachen Schwierigkeitsstufe spielt könnte man das als OP bezeichnen. Aber wenn er AM ANFANG als Wizard auf Legendär spielt ist das eine Herausforderung. Um auf die Frage zurückzukommen ob es sich als Wizard am Anfang lohnt , kann ich nur sagen : Es hängt von seinen Präferenzen ab und auf welcher Stufe er Zockt.
Spiel ruhig als Wizard auf einer angemessenen Schwierigkeitsstufe und Versuch dich einfach mal .
;)

Antwort #14, 30. Mai 2014 um 19:40 von gelöschter User

@EHASX: Natürlich verursacht ein Schwert mit 600+ Schadenswert deutlich mehr Schmerzen beim Gegner, als ein jeder Zauber. Geb ich dir vollkommen recht. Aber wenn man den Einschlag Perk nutzt und damit jeden, wirklich jeden Gegner staggern kann, ist der Kampf doch nur eine Frage der Zeit. Und ehrlich gesagt: Die hat man doch, wenn man in Skyrim unterwegs ist, oder etwa nicht? Ein gestaggerter Gegner kann nichts ausrichten, egal ob legendärer Drache, oder einfacher Bandit. Die können dir nichts mehr anhaben, wenn du immer schön weiter schießt.
Oh und nur zu deiner Information: Ich hab als Magier angefangen Skyrim zu spielen, auch auf Master (der damals noch höchsten Schwierigkeitsstufe). Und sobald ich die Kosten für Zerstörungszauber auf null und den Perk Einschlag hatte, hatte ich auch keine Probleme mehr. Man kann vielleicht nicht alles onehitten, wie mit einem Schwert das 68410615684918446 Schadenswert hat, dank Schmiede-, Alchemie- und Verzauberungsfertigkeiten, aber problematisch wirds auch auf hohen Schwierigkeitsgraden nicht.

Antwort #15, 31. Mai 2014 um 13:02 von Fable_2

Fable 2 XD
Der Sprung von Master zu legendary ist gewaltig .Master ist keine schwierige Stufe Ich hatte auch als Magier angefangen Skyrim zu spielen :) Aber wenn du gegen eine ganze Gruppe von Magiern kämpfst kannst du nicht alle ,wie nennst du das, staggern?Bedenke doch bitte, das Magier wie auch ich damals, mit etwa 800 Gesundheit rasant Leben verloren haben. Ein Vergleich von Master und legendary ist irrational . Das merkt man dann auch.
Ich gebe dir Recht Insofern es sich um einen potentiellen, einzelnen Gegner handelt. Du kannst nicht alle staggern. Zugegeben die KI ist nicht die schlauste in Skyrim . Man kann natürlich einen nach dem anderen Töten. Aber das ist es einfach .By The way Bethesda hätte den Magier mehr Macht geben können. Mehr Schaden etc.Zu deiner Information :es ist nicht egal was für ein Gegner das ist. Und ein legendärer Drache auf legendär kann dir etwas Anhaben. Wenn der Fragestellende, Magier werden möchte dann bitte . Soll er sich versuchen. Fanboy ;)

Antwort #16, 31. Mai 2014 um 13:41 von gelöschter User

Und ich wiederhole : Ich will Niemanden kritisieren . Das DAs alles so ausartet hätte ich nicht gedacht. Sorry reddeadtime .
Toll das es so eine Meinungsvielfalt gibt.
Man kann den Magier als Sinnvoll bezeichnen . Für die Anfänge des Spiel. Oh je "der Magier ist immer sinnvoll". Diskussionsrunde beendet. Wenn man mit dem Magier umgehen kann ist das in Ordnung. Leute die Ihn befürworten müssen also Veteranen sein. Das geht insbesondere an Fable 2 . Übrigens ein tolles Spiel. Du musst ein echt guter Spieler sein. Denn der Magier wird erst am PC mit den richtigen Mods stark. Damit du dich zufrieden gibst . Die Magier sind schwächer als ein Nahkämpfer . Sind für den Abfang geeignet.(dann eben auch auf Master) Wenn man das nicht erkennt ist man entweder Blind oder Realitätsfremd.

Antwort #17, 31. Mai 2014 um 13:58 von gelöschter User

Wenn du es schaffst alle zustaggern( ohne Tränke ohne verzauberte Rüstung ohne Perks) gebe ich dir recht. Magier sind nicht schwach oder sinnlos . Aber als Magier braucht man die Perks um mit einem Nahkämpfer mitzuhalten.
Respekt wenn du keine Probleme hattest. Dann muss es dir im Blut liegen.
Finden wir endlich einen Kompromiss.
Habe gerade gemerkt man kann alle staggern. Aber der Drache konnte trotzdem abheben. Nach einer Weile. Habe wohl verfehlt.
Letzendlich bleibt nur noch Zusagen
Skyrim ist geil.Aber
Auf dem PC besser.

Antwort #18, 31. Mai 2014 um 14:16 von gelöschter User

Ps3 kann man halt nich mit pc vergleichen:(
Die ganzen schönen mods die man d hat,das is einfach mur geil*.*
Ich freu mich wenn ch bald meinen pc habe:D
Und meine meinung zum magier :
Ich schliesse mich EHASX an

Antwort #19, 07. Juni 2014 um 08:51 von Sir-Nijar

Sir - Nijar
Das ist weise ;)
Ich kann dir bereits jetzt versichern mit den Mods erlebst du ein extravagantes Spielerlebnis.

Antwort #20, 07. Juni 2014 um 10:01 von gelöschter User

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Videospiel-Psychologie: Sagt uns, wie ihr spielt und wir sagen euch, wer ihr seid

Videospiel-Psychologie: Sagt uns, wie ihr spielt und wir sagen euch, wer ihr seid

Persönlichkeitstests sind absoluter Unsinn, oder? Eigentlich macht ihr sie doch nur, um euch über das Ergebnis (...) mehr

Weitere Artikel

Battlefield: Insider leakt neues Szenario

Battlefield: Insider leakt neues Szenario

Laut Insider-Informationen steht das neue Battlefield-Szenario wohl schon fest. Nach dem kurzen Ausflug in den ersten W (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)