Wie ist es? (Bravely Default)

Ich habe eine Frage :D ist ja auch eig klar ;)
Ich habe vllt vor mir dieses Spiel zu holen bin allerdings noch relativ unentschlossen.
Ich würde mich darüber freuen wenn ihr mir ein bisschen etwas über das fand erzählen könntet, weil auf YouTube und anderen seiten finde ich nicht viel darüber.
Es geht mir vor allem im die story. Ist sie lang? Ist sie gut? Wie schwer ist sie?
Und wie ist das mit dem kämpfen?
Außerdem sind da noch ein paar andere Fragen aber die sind nicht so wichtig. Vllt könnt ihr mir j antworten und meine Entscheidung erleichtern.

Frage gestellt am 27. Juli 2014 um 18:55 von Portgas-D-Ace

2 Antworten

Das Land ist überschaubar groß, in den Städten gibt es nicht viel zu erkunden. Die Story ist normale RPG-Kost (alter Glaube, der immer gut für das Land war, etwas stimmt nicht im Land und die Helden erkunden, was los ist und versuchen die Welt zu retten gegen alle Widerstände) mit einer überraschenden Aufklärung. Die Protagonisten sind okay (Ringabel, der Schwerenöter, ist mein Favorit, seine Kabbelein mit Edea lockern auf, Agnes hat mich mit ihrer weinerlichen Art genervt, Tiz ist unauffällig). Am Ende habe ich die Lust etwas verloren, weil da doch ein paar Wiederholungen zu viel für meinen Geschmack waren. Bis dahin finde ich ein tolles Spiel.
Die Kämpfe sind auf der Normalstufe nicht besonders herausfordernd bis auf die Endbosse. vor allen Dingen die ab Kapitel 5 sind dann mitunter knackig. Einige habe ich nur auf Messers Schneide gewonnen. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich jederzeit erhöhen oder vermindern. Du kannst alles jederzeit anpassen. Das gilt auch für die Story. Möchtest du angezeigt haben, wo dein nächstes Ziel ist, kein Problem, möchtest du, dass alles automatisch gespeichert wird, kein Problem. Möchtest du alles auf Hardcoreschweregrad, kein Problem. Du entscheidest, wie du es gerne hättest. Das ist wirklich toll gemacht von den Entwicklern.
Es ist kein unnötiges Grinden nötig. Im Verlauf des Spiels wird man durch die Kämpfe immer so stark, dass man die Gegner schlagen kann. Ich habe alles auf Normalmodus gespielt.

Antwort #1, 29. Juli 2014 um 20:39 von Launig

Dieses Video zu Bravely Default schon gesehen?
wie launig schon beschrieben hat gibt es die typische rpg story und die 4 charaktere die alle einen verschieden charakter und eine eigene geschichte haben und man so die ersten paar minuten des spiels damit verbringt alle zusammenzukriegen. Und ja agnès geht am anfang wirklich ein bisschen auf die nerven (ich find die is vom wesen her ikaros voll ähnlich ô.o, egal anderes thema...).
später gibt es auch die funktion die namen der charaktere zu ändern, hab sie allerdings bei allen (bis auf einem, aus story-bedingten gründen) so gelassen.
ob die story lang ist basiert im grundegenommen darauf welches ende man spielt (es gibt 2).
beim längeren hab ich etwa 60 stunden für die story gebraucht...
ich persönlich finde die story echt gut
wie schwer das spiel ist basiert auf der art wie du kämpfst (is ja auch irgenwie logisch xd), beim ersten mal durchspielen sollte es durchaus fordernd sein, da man die guten kombinationen nicht kennt ( es gibt 24 klassen mit jeweils 14 verschiedenen fähigkeiten die entweder aktiv oder passiv sind, passive werden in den charakter slots verwendent die im laufe der story freigeschaltet werden (anfangs 1, später 5). Dabei haben sie eine größe von 1-4.
Aktive fähigkeiten werden im kampf benutzt, dabei kann jeder charakter die fähigkeiten seiner eigenen und einer anderen klasse benutzen welche man ihm zuweist) und man die fähigkeiten der einzelnen klassen auch durch leveln freischalten muss
außerdem werden manche klassen erst durch sidequests in denen man bestimmte bosse besiegen muss freigeschaltet.
eine funktion die mir noch sehr gefällt ist dass man die zuffallsbegegnungen mit monstern selber im bereich von 0%-200% wählen kann

Antwort #2, 05. August 2014 um 01:00 von drakal

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bravely Default

Bravely Default

Bravely Default spieletipps meint: Bravely Default ist etwas Besonderes. Die Verbindung bekannter Spielelemente mit modernen Ansätzen erschafft ein gelungenes Rollenspiel im japanischen Stil. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Hinter den Kulissen der Spieleentwicklung läuft nicht immer alles rund und die meisten Geschichten bleiben aus gut (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bravely Default (Übersicht)