Nur auf Vorraussetzungen skillen und Waffen verzaubern? (Dark Souls)

Hallo.
Ich habe mich gefragt ob es nicht sinnvoll ist eine Waffe mit Feuer oder Blitz zu verzaubern (da fallen ja dann die Stärke / Geschicklichkeitsboni usw. weg) und nur auf die Vorraussetzungen zu skillen. Dann hätte ich eine gute Waffe und kann den Rest, den man sonst wegen der Boni in z.B. Stärke investiert hätte, in z.B. Leben stecken. Ist dieser Gedanke sinnvoll und umsetzbar oder habe ich eienen entscheidenden Aspekt übersehen?

Frage gestellt am 02. Oktober 2014 um 22:15 von MrAwesome

4 Antworten

Ich sag mal so, wenn du das spiel kannst, kannst du skillen wie du willst und es trotzdem ohne Probleme durchspielen. (Deswegen funktionieren ja auch SL1 Playthroughs)
Aber von der Optimierung her hast du übersehen, dass Vitality eine Soft Cap bei 30 und 50 hat, ergo bekommst du nach den Punkten jeweils wesentlich weniger Leben pro Punkt in Vitality.
Zudem machen Feuer und Blitzwaffen deutlich weniger Schaden als vergleichbare +15 Waffen mit höheren Stats ... ergo opferst du je nach Soullevel einiges an schaden für nicht allzuviel Leben. Und Leben ist ohnehin nur sinnvoll wenn du einplanst viele Fehler beim Ausweichen zu machen.
Aber wie gesagt letztenendes kannst du das spiel auch mit dem von dir angedachten Build spielen. Aber ich würde dir wenn du das so spielen möchtest raten eher auf schnelle Waffen zu gehen um mehr Schaden aus deinem Flat damage zu bekommen. (Grade Ricard's Rapier ist ganz nett dafür aufgrund seines schnellen 1H RTs )

Antwort #1, 03. Oktober 2014 um 04:03 von Schattenmensch

Nun mein Gedanke ging eher auf meine eigene Spielweise zurück und weniger auf eine Taktik. Meinen ersten Charakter habe ich mit Stärke gespielt und nur mit den großen Keulen gekämpft. Ich kam gut zurecht, doch das Punkte in Stärke zu investieren, um mehr Schaden zu machen und dafür auf z.B. Audauer zu verzichten ging mir auf die Nerven. Nach O&S verließ mich die Lust am Spiel.
Nun ca. 1/2 Jahr später bekam ich wieder Lust aufs Spiel. Und da ich den Zweihänder für das schönste Schwert in Spiel halte dachte ich mir ich könnte es einfach verzaubern und sowohl auf Stärke als auch auf Geschick verzichten. Nebenbei noch Pyromantie und möglichst kein Schild verwenden.
Aber wenn du meinst, dass das mit den verzaubern eine blöde Idee ist dann lass ichs besser. Ich will mir wegen meiner 'Spielweise' nicht bei jedem Boss einen Verbündeten holen müssen.
Meinst du ich würde mit diesem Build recht "normal" gut durchkommen (also ich meine nur PVE, PVP ist mir egal) oder hast du vielleicht einen anderen Vorschlag der meiner Spielweise gerecht werden könnte?
Scheinst dich ja auszukennen :)
Danke schonmal für die Mühe die du dir jetzt bereits gemacht hast

Antwort #2, 03. Oktober 2014 um 19:32 von MrAwesome

Du wirst durchaus das Spiel mit dem von dir angedachten Build durchaus durchspielen können, du wirst aber Schwierigkeiten gegen einige Gegner haben da du Splitdamage machen wirst. (Du machst sowohl physischen als auch entweder Blitz oder Feuerschaden, ergo musst du auch durch zwei verschiedene Resistenzen durch)
Ich würde dir dann zu einer Statverteilung in richtung 30/19/40/24/10/-/-/- raten, mit dem Pyromancer und dem Bandit kommst du damit auf SL70.
30 Vit ist sehr punkteeffektiv, 50 wären auch noch halbwegs effektiv, aber bei weitem nicht so sehr wie 30.
Die 19 Attunement ergeben 5 Slots, damit kommst du gut hin wenn du Pyromancie verwenden willst.
40 Endurance sind das effektive Staminamaximum, kann man gut erreichen, höher sollte man aber eigentlich nie gehen.
24/10 sind logischerweise die Einhandvorraussetzungen des Zweihänders, die restlichen Stats können auf den Startwerten bleiben.
Was die Verzauberung angeht, Blitz ist oftmals eher anzuraten als Feuer (wenn du nicht auf Chaos gehen willst ... was eher riskant ist weil du dafür Humanity brauchst). Würde dir aber ohnehin raten eine zweite Waffe mit der anderen Verzauberung mitzunehmen um besser gegen Resistenzen vorzugehen.
Mit anderen Worten: Klar, leg einfach los, letztenendes kommt es in dem Spiel auf dein Wissen und dein Können an, nicht auf deinen Build ;)

Antwort #3, 03. Oktober 2014 um 21:29 von Schattenmensch

Dieses Video zu Dark Souls schon gesehen?
Vielen Dank, hat alles geklappt.
Ich hätte nach meinen letzteren Erfahrungen im Internet nicht gedacht, dass es möglich ist eine vernünftige Diskussion mit klarem Ergebniss zu führen.
Vielen Dank für deinen Aufwand nochmal :)

Antwort #4, 05. Oktober 2014 um 15:02 von MrAwesome

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Dark Souls

Dark Souls

Dark Souls spieletipps meint: Das Dark Souls, das es von Anfang an hätte sein sollen. Keine neuen Inhalte, aber verbesserte Technik heben die Qualität auf ein neues Niveau. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Top oder Flop: Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Lootboxen, DLC, Mikro-Transaktionen, Pay-to-win, und und und - sind euch allen mittlerweile bestimmt ein Begriff. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Mysteriöses Monster ersetzt Mewtu als Raid Boss

Pokémon Go: Mysteriöses Monster ersetzt Mewtu als Raid Boss

Mewtu war gestern: Der ehemalige Endgegner der Ex-Raids in Pokémon Go kann noch bis zum 23. Oktober in normalen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Souls (Übersicht)
* gesponsorter Link