Frage zum Schwierigkeitsgrad (Diablo 3)

Hallo!
Ich hab mir vor vor kurzem das Spiel Diablo für die PS4 geholt. Ich hab hab mal ein paar Fragen bezüglich auf dem Schwierigkeitsgrad und zwar ab welchen level empfiehlt ihr mir auf Qual 1 zu Spielen? Hab es mal auf dem Schwierigkeitsgrad ausprobiert mit meinem level 68 Barbaren der macht 100k schaden. Jedoch erwies dies sich als sehr schwer und ich sterbe direkt wenn ich gegen eine Monsterhorde in Akt 5 bekämpfe. In Akt 2 schaffte ich es nichtmal gegen Belial auf Meister zu besiegen. Ich möchte auch mal wissen ob der höchste schwierigkeitsgrad so schwer ist wie Dark souls oder gar noch schwerer ist. Hab diesen schwierigkeitsgrad mal getestet und ich war in nichtmal 2 sekunden direkt tod.

Frage gestellt am 04. November 2014 um 19:10 von Brosos

3 Antworten

also auf qual1 solltest du erstens ab lvl 70 erst gehen und da du barbar bist mit mindestens 300.000-400.000 dmg :) spiele selbst hexendoktor und hab knappe 900 000 dmg wenn du willst add mich
DesTrucTion-OnEx
;)

Antwort #1, 04. November 2014 um 19:44 von PatrickLovesLugia

oh und qual 6 is auch qual 6 xD also da is es egal wie viel schaden du machst da auf ps4 auch viele cheater und moder unterwechs sind die zich milliarden schaden raushaun .. und trotzdem sterben nach nur 1 hit ^-^

Antwort #2, 04. November 2014 um 19:50 von PatrickLovesLugia

100k Schaden und auch die Klasse spielen kaum eine Rolle.
Wichtig sind folgende Werte:
DPS (also auch der +Elementschaden)
Build (zb Lightning-monk)
EHP (also die Zähigkeit)
Heal (Heilung pro Sekunde, pro Schlag, usw)
Wenn auch nur einer dieser Werte zu niedrig ist, kann es für dich schon viel schwerer werden.
-
t6 ist eigentlich recht easy und je nach Klasse samt Build schnell zu bewältigen.
Für meinen Blitz-monk musste ich über 1 Monat spielen, damit er t6-ready ist, mein Dämonenjäger hingegen war nach nicht mal 5 Tagen ready für t6.
-
Wenn du einen guten build hast und dein Equip ausreicht, ist t6 nicht schwer und man fällt auch kaum um. Monk zb ist extrem zäh und da muss ich wirklich extremes Pech haben, dass er mal stirbt. Dämonenjäger ist dank dem Legion-Build so extrem im DPS, dass die Gegner in wenigen Sekunden fallen und somit gar nicht erst Schaden machen können.
-
Es gibt auch oft Gruppen, die t6 split machen, also eine Gruppe die Kopfgelder macht, aber getrennt. Die Gegner haben dann zwar die HP-Menge von einer 4er Gruppe, aber jeder muss alleine zurecht kommen, da man getrennt voneinander spielt.
Nur damit du siehst, wie einfach t6 später bei dir wird^^
-
Der Grund warum du leicht fällst ist der, dass der Barbar die momentan schwächste Verteidigungsklasse ist.
Monk hat dank Harmonie sehr viel Ressi und dank Skill auch eine hohe Ausweichchance.
Dämonenjäger hat nicht ganz so viel Def, aber dafür einen riesigen DPS und Pets.
Zauberer hat Rüstung + Ressi dank Main-stat Int.
Hexendoktor ebenfalls und dazu seine pets die tanken.
Crusader hat Rüstung samt Schild, kann also blocken.
Barbar hat NUR den Rüstungswert und muss für Ressi wichtige Affixe auf seinem Equip opfern.

Antwort #3, 06. November 2014 um 19:08 von Lufia18

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

Es gibt Spiele, die verlangen einfach das Härteste von euch. Oft folgt die einfachste Lösung: Die (...) mehr

Weitere Artikel

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)