frage supp (LoL)

Die assists vom supp zählen die als kills also z.b 1/5/34 ist der dann positiv? Der supp lässt ja dem ad carry die kills deswegen habe ich da recht?

Frage gestellt am 10. November 2014 um 10:33 von JuniorGhost

6 Antworten

Es zählt nicht als kill, aber als Support will man möglichst viele Assists bei wenig Toden haben, da einem Kills nicht so viel bringen wie den anderen. Außerdem lässt man nicht nur dem ADC die kills, sondern allen aus dem Team.
PS. Die KDA ist bei allen Rollen "wichtig". Ich seh oft, das Leute welche z.B. Toplaner 1/4/9 als feeder beleidigt werden, wobei die Assits nicht beachtet werden. Genauso kann ein Support auch 3 Kills haben, ohne das dies schlecht ist.

Antwort #1, 10. November 2014 um 11:14 von IIXGCIILeGEnDe

ja es zählt als vollstreckung

Antwort #2, 10. November 2014 um 11:18 von Lucifer113

KDA ist generell nur Dekoration. Auf Tanks ist es z.b. deine rolle im teamfight dmg zu soaken und daran stirbt man halt häufig. die kda ist ein eher schlechter indikator für dein skill/deine leistung im game.

Antwort #3, 10. November 2014 um 14:16 von powerhydropi

Dieses Video zu LoL schon gesehen?
Ich steale jeden 2 kill mit Annie sup obwohl ich das gar nicht will, naja Annie ist aber auch best champ ever

Antwort #4, 10. November 2014 um 17:29 von gelöschter User

Naja, die KDA ist auf viele Spiele gesehen schon ein guter Indikator für das eigene Spiel, denn jeder Tod, den man erleidet ist einer, den man hätte verhindern können wenn die Situation besser hätte Einschätzen können. Und wenn man dann oft noch mehr Tode als Kills und Assists sammelt, dann sollte man schleunigst mal schauen, warum das so ist und da zählen keine Ausreden ala "Ich bin Tank, ich muss sterben" (Ich beispielsweise spiele Leona auch sehr aggressiv, weiß aber trotzdem, dass ich mit 50 HP nicht nochmal reinspringen sollte wenn es keinem höheren Zweck dient ;) )
-
Und darüber hinaus sollte man hier wahrscheinlich auch eher mit dem Dominanzfaktor rechnen:
2xKills + 1x Assist / 3x Tode (bzw. 2xKills + 1xAssists, wenn man nicht gestorben ist). Ist zwar immer noch nicht perfekt, aber es gibt einem schon einen guten Anhaltspunkt davon, ob der eigene positive Einfluss (gute Entscheidungen trotz Tod) dem schlechten Einfluss (öfter nutzlos gestorben) überwiegt. Spätestens wenn hier der durchschnittliche Dominanzfaktor unter 1 liegt sollte man sich schon gedanken machen, was man denn am besten dagegen tun sollte, wobei man sich aber natürlich auch hier nicht darauf versteifen sollte.

Antwort #5, 10. November 2014 um 20:06 von MayaChan

man kann im klartext sagen: hast du 0 kills, ein paar tode und mindestens 10 assists ist alles ok

Antwort #6, 10. November 2014 um 20:16 von gelöschter User

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: League of Legends

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel.
80
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)