Was machen gegen die ganzen bugs ? (Bloodborne)

Meine frage ist, was man gegen die ganzen bugs machen kann. Einigen scheint das spiel ja doch zu gefallen aber egal wie ich es mache ich bleibe entweder irgendwo hängen und werde dann zu Tode gequetscht oder die Kamera stellt sich so das ich nichts mehr sehe und hängt sich fest bis mich irgend etwas tötet. Ich habe selten ein so verbugtes spiel gesehen...

Frage gestellt am 10. Mai 2015 um 16:26 von -Jecker2-

22 Antworten

Sicher, dass du dir das nicht einbildest?
Die Kamera ist nicht buggy, sie bleibt halt an jeden Widerstand hängen, was man eben in den Kämpfen berücksichtigen muss.
Ich habe schon zig Stunden gespielt, weder bin ich jemals an "nichts" hängen geblieben, noch wüsste ich von anderen Spielern, dass ein solcher bug existiert.

So "verbugt" wie du tust, ist etwas übertrieben.

Antwort #1, 10. Mai 2015 um 16:33 von Lufia18

Ich bin hier gerade am spielen und es ist ein so ein Zombie oder was auch immer das für teile sind durch den Boden gefallen. Hilft wohl nichts. Eine runde neu runterladen

Antwort #2, 10. Mai 2015 um 16:39 von -Jecker2-

Sry, aber ist das nicht völlig egal? Bei mir fielen bisher in den zig Stunden vielleicht 2-3 Gegner durch den Boden und du verlierst dabei ja auch nichts, sie sterben dadurch und die Blutechos bekommst du dadurch auch.

Zombies sind noch dazu sowieso witzlos, ob sie jetzt durch den Boden fallen (was wie gesagt so gut wie nie passiert) oder du sie direkt besiegst, ist egal, ist beides gleich leicht xD

Antwort #3, 10. Mai 2015 um 16:44 von Lufia18

Dieses Video zu Bloodborne schon gesehen?
verstehen kann ich das schon, meiner meinung nach sind die hitboxen teilweise echt für n arsch bei einigen angriffen von gegner sowie aber auch von manchen waffen und die kamera spielt nicht immer so mit wie sie soll, das sind für sich genommen keine bugs aber hinsichtlich des spielschwierigkeitsgrades schon unangebracht.

Antwort #4, 10. Mai 2015 um 16:46 von Kryos

Das Problem ist einfach das eine solche Kamera in einem hack and slay ähnlichem spiel mit Teils wirklich engen Kartenpassagen eine Schweinerei ist.

Antwort #5, 10. Mai 2015 um 16:52 von -Jecker2-

Um ehrlich zu sein glaub ich, dass eher deine Spielmechaniken noch etwas buggy sind, und nich das Spiel selbst. Habe noch nie jemanden über Bugs bei BB reden hören; ich hatte auch noch keine.. Also ? ;)

Antwort #6, 10. Mai 2015 um 18:29 von Boodborne95

Und das mit der Kamera lässt sich ganz einfch beheben: Visier niemanden an, wenn es eng ist...

Antwort #7, 10. Mai 2015 um 18:31 von Boodborne95

Schau mal auf YouTube bevor du große töne spuckst. Es gibt mehr als genug bug completions.

Antwort #8, 10. Mai 2015 um 18:31 von -Jecker2-

Ja, aber du sprichst von bugs, die teilweise keine sind oder wo du evtl selber Schuld bist (ohne fies klingen zu wollen).

1) Kamera, ok sie ist nicht optimal, aber das ist KEIN bug. Ich bin sicher auch das ein oder andere mal wegen ihr gestorben, aber zumindest kann man sich daran etwas gewöhnen oder sich darauf einstellen, dass eben genau sie gleich zum Problem wird, ich erinnere mich nur zu oft an die Situation, wo ich einen schnellen Boss hatte und dazu den kleinsten Bossraum, den man in den Kelch-Kerker haben konnte^^
2) Du bleibst irgendwo hängen? Da musst du wirklich etwas präziser sein, wie gesagt, ich blieb im Spiel wirklich nie einfach so grundlos hängen und solange nicht etwas offensichtliches im Weg war, passierte eben nichts.

Klar gab es auch bugs, aber bugs wie das mit den vereinfachten Bossen, dem Wand-Glitch, etc... wurden meines Wissens bereits gefixt.

Die einzigen bugs die ich bisher hatte und das wirklich nur extrem selten:
a) Gegner fällt nach einen Schlag durch den Boden und stirbt.
b) Mein Angriff trifft, aber der Angriff geht einfach durch den Gegner durch, ohne Reaktion oder Schaden zu verursachen.

Antwort #9, 10. Mai 2015 um 18:42 von Lufia18

Das was man auf Youtube findet sind eher Glitches... und zwar beabsichtigte, die schränken dich aber überhaupt nicht ein und worden sowieso schon zum Großteil gepached. Und die bug compilations sind so gut wie nie schlimme bugs und aus tausenden Stunden verschiedenster Spieler ausgewählt. Ich bin Level 85 und mir ist einmal ein Gegner in den Boden, hat da aber noch gelebt. Fand ich total lustig und hat mich überhaupt nicht an irgendetwas gehindert. Sonst hatte ich noch garkeine Fehler. Mit der Kamera hatte ich lediglich in den ersten paar Stunden zu kämpfen; jetzt find ich sie super.

Antwort #10, 10. Mai 2015 um 18:54 von Boodborne95

Naja, "Super" ist sie nicht wirklich^^
Besonders bei großen Gegner ist sie sehr hinderlich, speziell beim anvisieren. Da schwenkt sie stark nach oben und fährt dabei in einen rein, je näher man dem Boss kommt, wodurch man nichts sehr sieht und wenn man einfach nur unten durchläuft, bleibt sie am Gegner hängen.

Das sind 2 Dinge, wo mir auf die Schnelle auch Lösungen einfallen würden, dass sie an Mauern und allen anderen festen Objekten hängen bleibt, bzw blockiert wird, ist zwar nervig, aber damit kann man leicht umgehen, auch wenn man dadurch anfangs evtl oft stirbt, bis man es eben gewohnt ist.

Antwort #11, 10. Mai 2015 um 18:57 von Lufia18

Ich kann deine Klagen über die Kamera wie @Lufia ebenfalls nicht nachvollziehen. Für mich hört sich das immer nach Leuten an die Ausreden dafür suchen, dass sie mit dem Game nich klar kommen.

Gegner anzuvisieren ist extrem nützlich, wenn sie nicht zu groß sind und erspart einem ständig selbst justieren zu müssen. Mir würd auch keine Passage einfallen wo sie sich aufgrund räumlicher Enge irgendwie geschossen hätte... Beispiel vielleicht mal?
Ich lehn mich mal aus dem Fenster und behaupte dass es sich im Punkto Kamera bei dir um nen sog. Userfehler handelt und du dich einfach noch nicht damit zurecht findest.

Anders isses wenn man gegen große Bosse zu Felde zieht.
Anvisiert wird bei denen oftmals die Körpermitte, was beim durch-die-beine-laufen zu unschönen Blickwinkeln führt die stören. Deswegen visiert man solche Gegner nicht an.
Der Preis für nen besseren Blickwinkel bei diesen Gegnern ist dann allerdings dass man die Kamera eben selbst nachjustieren muss.
Geht einem das zu langsam, lässt sich die Kamerageschwindigkeit in den Optionen einstellen. Spiel vllt mal mit der einstellung rum. Vllt ist sie dir ja zu schnell/langsam.
______________

das besiegte Gegner durch den Boden fallen hatte ich schon des öfteren auch. Kleiner Fehler, ja. Aber kein Beinbruch. Iirc passierte mir das meistens nur in Yharnam... und da die gegner da eh nix tolles droppen, wars mir wurst.

Antwort #12, 10. Mai 2015 um 20:04 von derschueler

Ach immer diese Leute wo immer davon ausgehen das nur Noobs sich beschweren. Ich habe in diesem spiel nicht wirklich Schwierigkeiten aber das einzige was auffällt ist das wenn ich sterbe (habe nun mal die letzte stunde darauf geachtet) liegt es meist daran das die Kamera sich in mich bewegt oder Richtung wand so das die Sicht versperrt ist obwohl ich einen Gegner in Focus habe. Leute die behaupten die Kamera sei gut werde ich ohne hin nicht ernst nehmen. Es gehört schon eine menge dazu zu behaupte das die Kamera gut wäre, wo bei sämtlichen Reviews die Kamera der große Kritikpunkt ist. Mir ging es hierbei teils aber darum Tipps zu erfahren wie man mit dieser doch meist sehr unglücklichen Kamera besser klar kommen kann.

Antwort #13, 10. Mai 2015 um 20:58 von -Jecker2-

Och, Pal. Ich mach mir nich viel aus Reviews. Bild mir meine Meinung lieber selbst. Bei den Leuten die die Reviews schreiben weis ich nicht wie sehr sie sich mit dem Game beschäftigt haben bzw. welche Vorgeschichte sie haben. Ob ihnen eine Art Game gefällt oder nicht, etc.

Das einzige das ich über die Kamera in BB und Souls sagen kann ist das sie sich kaum von selbst bewegt. Eben nur dann wenn sie mit irgendwas kollidiert. Und alles was das bedeutet ist, das man das selbst am rechten Analogstick drehen muss. Manche mögen das als negativ auffassen und es ist ganz klar ein Abstrich im Punkto "Komfort". Es mag dran liegen dass ich mich daran gewöhnt habe, aber ich hab eben ne ganze Weile gespielt und bewusst auf die Kamera geachtet... und mir ist nichts wirklich negatives aufgefallen.
...sie hat mich auch nicht gekillt, nein.

Ich warte übrigens immer noch auf ein akutes Beispiel wo dir die Kamera Probleme gemacht hat. Welche enge passage, mit welchen Gegnern?

Wenn du einen Gegner anvisierst bleibt die Kamera starr. Vllt ist genau das dein Problem. Gegen größere Mengen an normalen Gegnern kanns schonmal passieren das einen einzelnen anzuviesieren kontraproduktiv ist.
Alles was ich dir raten kann ist, zu probieren dich damit zu arrangieren.
Die Kamera funktioniert normal und daran wird sich kaum was ändern.
Wenn du wirklich von einem Bug ausgehst... die PS4 kann Screenshots und sogar Videos machen.

Ich lass mich btw nicht gern als "diese Leute" bezeichnen.

Antwort #14, 10. Mai 2015 um 21:19 von derschueler

Also ich als Monster Hunter Veteran bin der größte Fan der Darksouls Kamera. Bei monster hunter (welches übrigens genauso, wenn nicht sogar schwerer als Bloodborne ist) gabs garkein anvisieren und ich hab mit meinem linken Zeigefinger die Kamera gelenkt (psp :=( ) Und bei Vindictus (auch so ein spiel) geht die Kamera bei großen Feinden so weit raus, dass man selber nur noch echt klein zu sehen ist. Da hab ich Bloodborne lieber mit dem nicht anvisieren bei großen Monstern

Antwort #15, 10. Mai 2015 um 21:48 von Boodborne95

*bloodborne Kamera ;)

Antwort #16, 10. Mai 2015 um 21:49 von Boodborne95

da bloodborne recht hektisch ist ist die harkelige und ruckelige kameraführung schon echt zu bemängeln. aber man kann sich gewöhnen, wie bereits schon erwähnt wurde helfen tricks wie nicht anvisieren von größeren feinden und das einstellen der kamerageschwindigkeit im optionsmenü, trotzdem muss man lernen mit dieser kameraführung zu leben oder man vergisst bloodborne, den es ist sehr unwahrscheinlich das sich mit updates an der noch was tun wird.

Antwort #17, 10. Mai 2015 um 22:51 von Kryos

Wie soll ich Monster und Passage beschreiben wenn ich keine ahnung habe wie die einzelnen Monster heißen oder was mit Passage genau gemeint ist ? Meinst du damit den Grabstein und die Laterne oder vlt. sogar eine genaue Straße/Weg/Gebäude/Graben ? Langsam habe ich es auch geschafft mit der Kamera klar zu kommen aber hier für war dann doch erst die Geschwindigkeitserhöhung in den Einstellungen nötig...

Antwort #18, 11. Mai 2015 um 04:18 von -Jecker2-

Jecker bitte Verkauf das Spiel.
Kamera Führung als Bug Bezeichnen -> FAIL
Bloodborne Gameplay als Hack & Slay bezeichen -> FAIL

Hör auf dich im Kampf an die Wand zu stellen, dann muss auch die Kamera sich nicht verstellen.

Antwort #19, 11. Mai 2015 um 09:43 von Corristo

"aber hier für war dann doch erst die Geschwindigkeitserhöhung in den Einstellungen nötig..."

Genau dafür gibts in Spielen Optionen die man einstellen kann.
Hab doch gern geholfen ;)

Antwort #20, 11. Mai 2015 um 15:34 von derschueler

Corristo auf solche Niveau lose Kommentare kann ich verzichten. Du hast anscheinend den Sinn hinter den Fragen noch nicht ganz verstanden. Ausflamen kannst du dich wo anders. Ich habe mir gerade eben noch einige aufnahmen durchgesehen und kann es allgemein sein das die Hitboxen der Waffen allgemein in Kasten fungieren ? Mir ist bei mir und bei Gegnern (Vor allem größere mit Äxten) aufgefallen das Treffer sehr ungenau sind. Es kommt häufiger vor, das Luftschläge treffen und das vermeintliche Treffer gerade wenn man sehr nah an einem Gegner steht einfach durch einen hin durch gehen. Bevor jetzt wieder irgend eine Flenne kommt : Das habe ich mir in meinen Aufnahmen in Zeitlupe durch gesehen...

Antwort #21, 11. Mai 2015 um 23:26 von -Jecker2-

Hitboxen bei manchen Attacken sind ein Problem...
i.e. Charge vom Wachhund der alten Fürsten...
Bei so ziemlich allen Trickwaffen und auch so gegen 99% der Gegner, kann man sich eigentlich kaum beschweren meiner Meinung nach.

Du kannst sagen was du willst, Bloodborn ist in keiner Weise ein Spiel das man "buglastig nenen kann. Da gibts ganz andere Perlen da draußen^^
So. Und jetz hören wir mal auf bewusst nach Fehlern zu suchen die irgendwelche Tode rechtfertigen. So schroff es rüberkam, Carristo hat schon nich unrecht. Sich in nem offenen Gefecht an ne Wand zu stellen kann bisschen doof enden ;)

Antwort #22, 11. Mai 2015 um 23:37 von derschueler

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bloodborne

Bloodborne

Bloodborne spieletipps meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

Es gibt Spiele, die verlangen einfach das Härteste von euch. Oft folgt die einfachste Lösung: Die (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 50

Das erscheint in der Kalenderwoche 50

Matschiger Schneeregen, frostige Temperaturen – Zockerwetter durch und durch! Auch wenn das Spiele-Angebot in die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)