VA :( (Bloodborne)

Ich hab ein paar Fragen zur Visceral Atk/Eingeweideangriff:
Ich hab mal gehört Skill geht pusht den damage stärker als stärke... stimmt das?
Und jetzt eigentlich meine Hauptfrage: Ich hab das langsam mit der Gun-Parry richtig gut raus, aber wenn ich dann an den Gegner hinlauf und R1 drück klappt ex ungefähr in 33% Prozent aller Fälle nicht und mein Typ haut einfach nur drauf. Kann mir da einer verraten was ich falsch mach? (Vorallem bei dem Boss vom Castle war das sehr häufig ein Problem)

Frage gestellt am 10. Mai 2015 um 18:25 von Boodborne95

24 Antworten

Kann mir nicht vorstellen das der DMG durch Geschick oder Stärke beeinflusst wird. Bzw. durch einen mehr als den anderen.
Das würde dann nämlich bestimmte Builds benachteiligen. Sprich Leute mit SKL-Builds würden weniger schaden verursachen als STR-BUilds.
--> BullSh*t

Wird stattdessen iwie an die Waffe gekoppelt sein. Auch wenn man sie effektiv dafür nicht verwendet.


Wenn du jeamden mit nem Countershot getroffen hast, dann lauf hin und drück R1. Probleme können davon kommen wenn du entweder zu langsam bist, zu weit weg bist, oder der höhenunterschied zwischen dir und dem Ziel zu groß ist. Auf Treppen zum Bleistift. Ist das der Fall kannst du versuchen dich leicht seitlich zu nähern. Probiers einfach weiter.

Antwort #1, 10. Mai 2015 um 19:53 von derschueler

Meines Wissens, ist der Eingeweideschaden wie derschueler schon erwähnte, an den Schaden deiner Waffe gebunden. Einzige wodurch man es noch verstärken kann, ist per Rune, aber das ist natürlich wieder eine andere Geschichte^^

Antwort #2, 10. Mai 2015 um 20:15 von Lufia18

Für mich würds halt so sinn machen. Konkretes konnte ich dazu nicht finden.

Antwort #3, 10. Mai 2015 um 20:19 von derschueler

Dieses Video zu Bloodborne schon gesehen?
Naja, ich kann es nicht 100%ig bestätigen, aber als ich damals gegen Amygdala im Kerker gekämpft habe, habe ich mir den Wert grob gemerkt, als ich den Eingeweideangriff machte.

Als ich dann später (hatte immer die Axt) zu ihr (ist es weiblich?) zurück kam, hatte ich gleich mal fast 50 mehr Geschick und mein Eingeweideangriffe machte meines Erachtens, ein gutes Stück mehr Schaden, weswegen ich davon ausgehe das der Schaden der Waffe es ausmacht, da meine Axt ja durch Kraft und durch Geschick mehr Schaden verursacht.

Antwort #4, 10. Mai 2015 um 20:23 von Lufia18

Also: 1.es macht keinen Unterschied welche waffe man trägt
2.Stärke und Skill machen den Schaden aus, wobei Skill besser skaliert
3.Buffs wie Feuerpapier o. Ä. beeinflussen auch den Schaden

Antwort #5, 10. Mai 2015 um 20:32 von Boodborne95

Quelle?
Wenn du dir so sicher bist, warum fragen?

Antwort #6, 10. Mai 2015 um 20:36 von derschueler

Hab es gerade im Wiki gelesen.. habs davir iwi nich gefunden. Sorry

Antwort #7, 10. Mai 2015 um 20:37 von Boodborne95

Praxistest: (gegen die Jäger in Zentral Yharnam (mit fackel und Axt))
(Stärke und Geschick auf 50)

- mit Begräbnisklinge aktiv (AR: 152 + 362 physisch/57 + 27 Arkan):
2859

- mit Reiterpallasch aktiv (AR: 138 + 315 physisch/138 + 113 Blut):
2614

- ohne Waffe (AR 104):
1553

--> Es macht sehr wohl nen Unterschied welche Waffe man trägt.

Antwort #8, 10. Mai 2015 um 20:43 von derschueler

Nachtrag:

- obiger Reiterpallasch mit Blitzpapier:
2648

Antwort #9, 10. Mai 2015 um 20:45 von derschueler

Wiki ist eben nur eine Seite von anderen Leuten, muss eben nicht immer stimmen.

Hatte auch schon bei anderen Spielen das Problem, dass die Einträge bei Wiki völlig falsch oder teilweise falsch waren.
Man darf eben nicht alles glauben, was man liest ;)

Antwort #10, 10. Mai 2015 um 20:45 von Lufia18

Dann sorry, dass ich hier falsche Dinge erzähle. Aber vlt meinte das Wiki, dass es egal ist, welche Wafe man in der Hand trägt? Also dass es keinen unterschied macht ob ich gerade meine Holy Blade oder mein Chikate in der Hand halte. Oder vlt meinten sie auch Trickwaffe/nicht Trickwaffe

Antwort #11, 10. Mai 2015 um 21:43 von Boodborne95

...Ich könnt das selbe mit Holy Blade und Chikage probieren. Das Ergebnis würd ähnlich ausfallen.

Und alle Waffen für die rechte Hand sind Trickwaffen.

Antwort #12, 10. Mai 2015 um 21:49 von derschueler

Ich mein welche Hand man in der Hand trägt.

Antwort #13, 10. Mai 2015 um 22:27 von Boodborne95

...ich hab keine Ahnung was du mir sagen willst :/

Ich hatte bei obigem Versuch die Begräbnisklinge im einen und den Reiterpallasch im anderen Slot. Dann hab ich RP entfernt für Waffenlos.

Antwort #14, 10. Mai 2015 um 22:32 von derschueler

Eingeweide Angriffe sind 100% an der Atk gebunden.

Um deine Vermutung zu beantworten: Ja es macht keinen Unterschied welche Waffe du trägst. Die Formel für VA' ist immer Atk * Visceral Bonus. Ich weiß nicht wie hoch der Bonus liegt. Denke zwischen 3.5x und 4x

Beispiel: 350 R-WAF 1 ANG x 4 = 1400

Da die Waffe natürlich den Atk beeinflusst, spielt die Waffe indirekt eine Rolle.

Die Atk ist immer das was ihr im Status Bild unter R-WAF 1 ANG oder R-WAF 2 ANG seht.

Antwort #15, 11. Mai 2015 um 09:34 von Corristo

Ich meine dass es keinen unterschied macht, welchen slot man gerade trägt, und die atk von der Waffe mit mehr damage genommen wird... war nur ne vermutung

Antwort #16, 11. Mai 2015 um 12:23 von Boodborne95

Wenn ich der Entwickler wäre, würde ich mir bei so etwas auf die Finger hauen, wenn dem so wäre, wie deine Vermutung war.

Dann würde jeder seine eigene Lieblingswaffe tragen und eben eine zweite Waffe, die einem evtl nicht liegt, aber den höchsten Schaden verursacht, da würde dann praktisch jeder das gleiche als zweiten Slot nehmen, was die Vielfalt der Spieler untergraben würde und vor allem, wäre dann auch die Spielweise eingeschränkt.

Hatte schon viele Spieler, die gerne mitten bei Kämpfen ihre Waffe wechseln und mit so einen System, wäre die Zweitwaffe praktisch fix.

Antwort #17, 11. Mai 2015 um 12:27 von Lufia18

Es ist so wie Lufia es sagt.
Die Waffe die du aktiv trägst und sichtbar in deiner Hand ist, wird als Schadensberechnung genommen.

Antwort #18, 11. Mai 2015 um 15:29 von Corristo

"Um deine Vermutung zu beantworten: Ja es macht keinen Unterschied welche Waffe du trägst"

Da das momentane Attack Rating "direkt" an die getragene Waffe gebunden ist (wie von mir sowie von dir bestätigt), ist die Rolle der Waffe bisschen mehr als "indirekt" in meinen Augen ;)

Antwort #19, 11. Mai 2015 um 15:32 von derschueler

Das war in Bezug darauf, dass die VA Formel sich direkt an die R-WAF 1/2 ANG orientiert. Die VA Berechnung ist immer gleich, egal welche Waffe.

Das R-WAF 1/2 ANG wiederum von der Waffe abhängt ist klar ;D

Antwort #20, 11. Mai 2015 um 15:39 von Corristo

Dadurch sind ja dann leichte, schnelle Waffen im Nachteil, oder nicht?

Antwort #21, 11. Mai 2015 um 16:16 von Boodborne95

Weniger hohes AR = weniger VA-Dmg.
Offensichtlich.

Allerdings relativ.
Du hast oben die Werte vom Reiterpallasch, einer relativ schnellen Dex-Waffe und der Begräbnisklinge, einer langsameren, stärkeren Dex-Waffe.
Hab das selbe gestern mit dem Kirchenhammer probiert. Der stärksten STR-Waffe im Spiel was einzelne Schläge betrifft (AR von 805...ja...meine Bloodgems sind noch nich perfekt...) und das Ding hat exakt 46 Punkte mehr schaden gemacht als die Begräbnisklinge.

Du kannst allerdings tricksen.
Spiel mit deiner schnellen Waffe und wenn du jemanden gekontert hast, wechselst du vor der VA die Waffe in deiner rechten Hand zu ner stärkeren.
Sollte zeitlich grade noch klappen.
Den Kirchenhammer in Hammerform zu bringen dauert leider zu lange... :/

Antwort #22, 11. Mai 2015 um 16:26 von derschueler

Ok Jungs,

hier ist ein Video das den VA "erklärt"


Allerdings aus meiner sicht FALSCH.
Das Video wurde vor ca. 1 Monat aufgenommen, bevor das letze Update 1.03 raus kam. KANN sein dass es vorher unhängig der Waffen Ang funktioniert hat.
Defintiv tut es das nicht mehr jetzt. Die Waffenstärke wird hinein gerechnet.
Das bestätigt oben derschueler und auch dieses statement hier:

https://www.reddit.com/r/bloodborne/comments/34...

Wichtig ist auch dass man die gleichen Edelsteine in der Waffe hat - sonst verfälscht dass das Ergebnis - oder am besten ohne Edelsteine und Runen testen.

Mir wäre das vielleicht nicht aufgefallen, aber ich weiß dass meine Klinge gute 2800 VA schaden man - und andere Waffen hinten da leider hinterher.

Antwort #23, 11. Mai 2015 um 16:56 von Corristo

Also meine Axt macht mit dem Eingeweideangriff etwas mehr als 2800, habe allerdings ziemlich gute Blutedelsteine drin, Stärke auf 99 und Geschick ist auf 50.

Im Grunde ist es ja fast egal, wie es nun wirklich aussieht, man sollte die Waffe nehmen, die einem gefällt und nicht eine, die man nur wegen dem Eingeweideangriff trägt.
Hätte die Axt den niedrigsten Schadenswert bei Eingeweideangriffe, wäre mir das völlig egal und ich würde sie dennoch mögen^^

Antwort #24, 11. Mai 2015 um 17:20 von Lufia18

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bloodborne

Bloodborne

Bloodborne spieletipps meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Ein schauriges Herrenhaus, schlurfende Zombies und begrenzte Munition: Resident Evil begründete das Genre des (...) mehr

Weitere Artikel

Tomb Raider: Neuer deutscher Trailer zur Spielverfilmung

Tomb Raider: Neuer deutscher Trailer zur Spielverfilmung

Warner Bros. veröffentlichte gestern den zweiten deutschen Trailer zur brandneuen Verfilmung von Tomb Raider. Alic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)