Witcher 3 - Schlauchlevels? (Witcher 3)

Ich habe mal einen früheren Witcher-Teil gespielt und war arg enttäuscht von den extremen "Schlauch-Levels", also grundsätzlich konnte man sich ja nur links oder rechts auf einem kleinen Pfad vorwärts begehen. Unabhängig vom Rest des Spiels hat mir das die ganze Freude genommen und ich hab diese Serie nie mehr angeschaut.

Nun habe ich viel Gutes über Witcher 3 gehört und wollte fragen, ob es sich hier ähnlich verhält oder ob die Entwickler sich eher an einem tatsächlichen Open-World-System orientiert haben?

Frage gestellt am 19. Mai 2015 um 06:54 von DominikMW

4 Antworten

Hi ,
ich denke, das kommt doch in allen Testberichten recht gut raus, das es ein Open World Spiel ist, wenn auch mit drei oder vvier Regionen, innerhalb derer du dich aber frei bewegen kannst.
Aber das ist nur das, was ich gelesen habe, ich bin erst im Tutorial

Antwort #1, 19. Mai 2015 um 07:10 von madcatjc

Es ist wirklich ein Open-Word-System. Sehr weitläufig. Wobei es gibt nachwievor Höhlen wo es natürlich nicht open-world seien kann.

Antwort #2, 19. Mai 2015 um 11:18 von Hammingdon

Vielen Dank für die Antworten.

@madcatjc Eigene Erfahrungen zeigen, dass die Verfasser solcher Testberichte oft andere Interpretationen haben als ich, auch werden in diesen Testberichten für gewöhnlich nicht die Dinge angesprochen, die für mich persönlich wichtig sind. Ist mir schon klar, dass nicht auf Alles eingegangen werden kann, deshalb gibt es ja solche Foren, in denen Leute wie ich Fragen stellen können.

Hat das Spiel nun sowas wie einen Skyrim oder Inquisition - Touch vom Spielgefühl her? Also Missionen erledigen, Zeugs sammeln, Tränke mixen usw?

Antwort #3, 19. Mai 2015 um 11:58 von DominikMW

Dieses Video zu Witcher 3 schon gesehen?
TW3 ist wie Skyrim hätte werden sollen :)

Es ist ein Open World Rollenspiel, was sogut wie KEINE Ladezeiten hat!
Nur wenn man Stirbt oder Schnelle Reise macht sind Ladezeiten da.
Sonst kaum.

Am Anfang im Weingarten kann man noch nicht überall hin...
Skyrim konnte man ja schon Anfangs überall hin.

TW3 hat eine "Sperre" :D
Sobald man mit der Hauptquest weiter kommt, wird auch das Gebiet frei :D
Geht man da hin, wo man "noch" nicht hinkommt, wird man quasi gewarnt und ein stück zurückteleportiert :D
"Du bist am Ende der Welt, hier leben Drachen. Kehr sofort um!"
oder so ähnlich xDD
Aber da geht es weiter...
Um das Gebiet von Weingarten ist noch viel mehr...
Hoffentlich :/

Und typisch für ein Rollenspiel ist hier klar das Leveln, skillen, sammeln, erforschen, uppen der Sachen, herstellen, Tränke / Bomben mixen, oder einfach nur rumlaufen und die Welt erforschen :D

Es soll mit mehr als 100 Std Haupt,- und Nebenquest viel zu tun geben.
(Sofern man nicht durchrennt)

TW3 ist einfach 100x besser wie Teil 1 und 2 zusammen :D
(Obwohl Teil 2 auch sehr, sehr gut ist)

Aber ACHTUNG:
Das ist nur mein erster Eindruck!

Negativ (Und was nervt)
Die NPCs haben meist nur 1-2 Sätzen / Wörter und wiederholen sich sehr sehr oft -.-

Antwort #4, 20. Mai 2015 um 10:42 von Turbiii

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Witcher 3 - Wild Hunt

Witcher 3

The Witcher 3 - Wild Hunt spieletipps meint: Die umwerfende Spielwelt glänzt mit vielfältigen Beschäftigungen, glaubhafter Umgebung und genialer Inszenierung. Ein Meisterwerk für Kenner wie Einsteiger! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Das Spiel mit der Geduld

Harry Potter Hogwarts Mystery: Das Spiel mit der Geduld

Das „Harry Potter“-Mobilegame erhielt im Google Play Store überwiegend positive Bewertungen. (...) mehr

Weitere Artikel

Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Active Shooter: Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Es ist ein Spiel, bei dem die Kontroverse vorprogrammiert ist: Am 6. Juni soll auf Steam Active Shooter erscheinen. Ein (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 3 (Übersicht)
* gesponsorter Link