Mal was anderes :D (FF X-2)

Hallo Ihr, ich bin gerade bei FFX dort angekommen, wo Tidus erfährt, dass er ein Traum ist. Da sagt ja der kleine Junge, dass alle, auch die Eltern von Tidus, Träume sind. Das bedeutet, auch Jekkt ist ein Traum. Jekkt ist Sin, würden die Asthra jz aufhören zu Träumen, würde doch theoretisch gesehen auch Jekkt, also Sin, verschwinden, weil alle aus diesem Traum-Zanarkand, also Tidus und Jekkt, ja verschwinden würden. Was ich genau hiermit eig will ist, eine kleine Diskussion anzuregen :D weil mich die verschiedenen Theorien interessieren. Ich bin ja der Meinung, dass dies eine Lösung wäre, Sin endgültig zu besiegen. Und das schon, bevor die anderen nach Zanarkand kommen.

Frage gestellt am 29. August 2015 um 17:17 von hakimking

9 Antworten

Vergiss das einfach wieder.
Als "Sin" in der Tidus-Zeiten gelebt hat; gab es nie eine Vernichtung bis eben diesen einen Überfall.
Aber in der Yuna-Zeit lebte "Sin" bereits 1.000 Jahre.
Wo war "Sin" währen dieser ganzen Zeit ? xD

Und wieso gibt es vor FF-X-2 keine Beweise das es ein noch viel schlimmeren Gegner als Sin gibt ?

Antwort #1, 29. August 2015 um 18:53 von Rondarius

Also, was Sin angeht:
Die Asthra schlafen ja, weil sie alle zusammen beschwören. Um sie aufzuwecken müsste man ihre Beschwörung beenden.
Diese wird aber erst freigesetzt, wenn der aktuelle Sin besiegt wird, um eine neue Bestia zu übernehmen und Sin neu zu formen.

Zu den 1000 Jahren:
Da hast du glaub ich was falsch verstanden. Vor 1000 Jahren während dem Krieg zwischen Bevelle und Zanerkand hat Bevelle einen massiven Schlag gegen Zanerkand ausgeführt. Die Media wußten, dass sie die Attacke nicht stoppen konnten und starten zusammen die Beschwörung, die wiederum Zanerkand neu beschworen hat.
Ab diesem Zeitpunkt hat Sin Spira heimgesucht. Deswegen gibt es ja auch überall Ruinen und Trümmer.
In den Eingangshallen der Tempel sind doch Statuen der Media, die Sin in den letzten Jahren besiegt haben.


Und jetzt noch Vegnagun:
Yevon hat durch die Angst der Leute vor Sin und ihrem Versprechen, dass Sin durch Busse bezwungen werden kann die Kontrolle über Politik und Religion.
Nur Informationen von denen Yevon es will werden weitergegeben. Jeder der was anderes sagt ist ein Ketzer und wird beseitigt.
Vegnagun wurde ja während dem Krieg entwickelt. Da man nicht wollte, dass Zanerkand davon erfährt, war es sicherlich ein geheimes Projekt. Nach dem Kriegsende wurde er eingelagert und geheim gehalten.
Erst nachdem Sin vernichtet wurde und das Volk erfuhr, dass Yevon die ganze Zeit gelogen hat, haben sich Leute Gedanken darüber gemacht, was noch alles zurück gehalten wurde und haben angefangen nachzuforschen.

Also so seh ich das jedenfalls.

Antwort #2, 29. August 2015 um 21:58 von Flom

Es stimmt schon, das Sin erst nach dem Ende von Zanarkand gekommen ist.

Bevelle hat Zanarkand mit Maschinen zerstört.

Die Mediums haben sich zusammen getan und das Traum Zanarkand derschaffen.

Es gab aber auch Yevon, der ein Medium war. Allerdings verlor er seine Menschlichkeit und wurde zu Yu Yevon.

Um sich zu schützen schuf er Sin als Hülle.

Jekkt ist zu Sin geworden nachdem er aus der Traumwelt in die reale Welt geholt wurde.

Wenn die Astra jetzt aufhören zu träumen, würde vieleicht Jekkt auch verschwinden.

Yu Yevon bleibt aber und würde weiter einen Sin schaffen um sich zu schützen. Was ja alle 10 Jahre passiert.

Es ist also nicht Sin, der vernichtet werden muß, sondern Yu Yevon. Erst dann hört das auf.

Antwort #3, 30. August 2015 um 12:06 von linao

Dieses Video zu FF X-2 schon gesehen?
Yu Yevons Aufgabe ist es doch das beschworene Zanerkand zu schützen, darum erschuf er Sin als Schutz.
Er übernimmt immer die Bestia, die seine Hülle besiegt hat.

So wurde Jekkt zu Sin.
Yunalesca hat ihn zur Hohen Beschwörung gemacht, Braska hat ihn gegen Sin benutzt und ist dadurch gestorben. Jekkt hat Sin besiegt und Yu Yevon hat ihn übernommenen. Die Zeit die es dauerte die Hohe Beschwörung in einen neuen Sin zu verwandeln, war die Stille Zeit.

Antwort #4, 30. August 2015 um 12:34 von Flom

Jekkt hat Sin nicht besiegt.

Sin wurde besiegt durch die hohe Beschwörung, die Braska erhalten hat.

Nur wenn Sin durch die hohe Beschwörung besiegt wird, muß sich jemand opfern, der nach 10 Jahren, der stillen Zeit, wieder zum neuen Sin wird.
Dieses Opfer hat Jekkt freiwillig gebracht.

Auch Yuna sollte ja von Yunaleska die hohe Beschwörung erhalten um Sin zu töten.
Dann sollte sich auch da jemand opfern um nach der stillen Zeit Sin zu werden.
Auron und Lulu hatten sich ja freiwillig gemeldet.
Tidus und Auron waren aber nicht einverstanden und weil Sin ja dadurch wieder aufersteht, war auch Yuna damit nicht einverstanden.
Deswegen haben sie dann gegen Yunaleska gekämpft und die hohe Beschwörung vernichtet.


Yevon hatte Sin beschworen um Zanarkand zu schützen (wahrscheinlich)
Allerdings hat er ja seine Menschlichkeit nach und nach verloren und wurde zu Yu Yevon, der Sin nur noch deswegen weiter erschuf, um sich selbst am leben zu halten.

Antwort #5, 30. August 2015 um 13:04 von linao

Jekkt ist doch die Hohe Beschwörung von Braska.

Antwort #6, 30. August 2015 um 13:13 von Flom

Ich würd sagen, das wir beide teilweise recht haben.

Im Endeffekt brauchst du ja 2 Leute um Sin zu besiegen.

1. Das Medium, was die Beschwörung erzeugt und dadurch stirbt.
2. Jemand, der dem Medium nahe steht und zur hohen Beschwörung wird.

Also ist es nicht Jekkt oder Braska, der Sin besiegt, sondern Jekkt und Braska zusammen.

Antwort #7, 30. August 2015 um 13:26 von linao

Also klingt alles sehr logisch, aber wenn man es wirklich mal so nimmt, dass wenn die Asthras aufhören zu schlafen bzw. zu träumen, alle Menschen und auch das Traum-Zanarkand erlischt. Jekkt ist doch aber ein Teil davon. Und Jekkt lebt ja dennoch, auch wenn er nicht mehr die Gestalt eines Menschen hat, lebt er dennoch. Würden die Asthras jz aufhören zu träumen, MÜSSTE ja eig. auch Jekkt verschwinden. Es wird ja nie erwähnt, dass die Asthras nur aufhören können zu träumen, wenn man Sin besiegt. Also ich stelle mir das alles echt logisch vor, weil es ja auch so gesagt wurde, dass ALLES was mit dem Traum-Zanarkand beschworen wurde, erlischt. Somit nicht nur Tidus, sondern auch sein Vater, ob er nun Sin ist oder nicht, er lebt und müsste somit auch verschwinden. Vllt verstehe ich das auch falsch, jedenfalls finde ich dies ziemlich logisch.

Antwort #8, 01. September 2015 um 16:56 von hakimking

Bevor es FF X - 2 für PS2 und die HD Version für PS3 gab. Würde ich den Theorien 100% zustimmen. Aber FF X - 2 oder speziell die HD Version (war so ein Extra Ending ) stellt einiges auf den Kopf. Seit dem ist die Story rund um Titus komplet fragwürdig.

Antwort #9, 24. Oktober 2015 um 17:43 von Samy20

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy X - X-2 HD Remaster

FF X-2

Final Fantasy X - X-2 HD Remaster
Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Es gibt zahlreiche Diskussionen, Studien und Meinungen zum Thema: Videospiele machen Menschen aggressiv. Und je (...) mehr

Weitere Artikel

Blizzard: Klage gegen chinesischen Overwatch-Klon eingereicht

Blizzard: Klage gegen chinesischen Overwatch-Klon eingereicht

Schluss mit lustig bei Blizzard: Der Entwickler geht nun aktiv gegen den Overwatch-Klon Hero Mission in China vor, wie (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF X-2 (Übersicht)