Tipps für den Singleplayer start (Mount & Blade - Warband)

Hallo Community , ich wollte wo man die besten einheiten bekommt b.z.w. die beste mischung , und worauf ich bei skillen achten soll, welche sind wichtig und welche kann ich ohne nachzudenken venachlässigen . Ich wollte eigentlich mit einem Hammer spielen , einfach weil er keinen tötet und ich so geld durch die gefangenden machen kann . Dazu ein Pferd und eine Armbrust,hatte mir auch überlegt da ein Schild dazuzuholen wenn ich auf feindliche Truppen zureite damit ich nicht durch die (in den meisten fällen) Armbrüste durchbohrt werde.

Danke im vorraus

Frage gestellt am 29. Oktober 2015 um 21:53 von Knamagon

3 Antworten

Wo solltest du anfangen?
Als Anfänger eignet sich Rhodok oder Swadien, Khergit geht noch einigermaßen.
Hände weg von Vägir, Nord und Sultanat. Da sind die Banditen zu heftig. Wirste nicht lange Freude haben wenn du von ein paar Seeräubern aufgemischt wirst.

Auf Skills musst du nicht "achten", spiel so wie du willst. Bei jedem steht ein Tooltip dabei, was er macht bzw. was man dazu für Fähigkeiten braucht. Du kannst dir Begleiter in der Taverne anlachen die ebenfalls Fähigkeiten mitbringen bzw. denen erlenen. Ich hab immer jemand für Wundheilung und Erste Hilfe dabei, der meine eigene Fähigkeit verstärkt.

Truppen kannst du dir auch beliebig zusammenstellen. Swadien hat Hammer-Reiter, die Nord haben beste Infanterie, Vägir haben Non-Plus-Ultra Bogenschützen, Rhodok hat Speerträger und beste Armbrustschützen, Sultanat hat auch ganz gute Reiter, nur den Khergit kann ich nichts abgewinnen. Sind halt 100% nur Reitereinheiten, keine Infanterie (nur die erste Stufe)

Anfangs hab ich auch nur Armbrust benutzt, für die starken Armbrüste darfste aber kein Pferd benutzen. Bin mitlerweile auf Bogen umgestiegen. Wenn man ein paar Skillpunkte investiert hat, geht das ganz schön ab. Besser als Armbrust wie ich finde.
Schild benutze ich keinen, weiche feindlichem Feuer durch Links/Rechts-Bögen beim Anreiten aus, die KI schießt nicht wirklich gut in den Lauf sondern fast immer direkt auf dich. Trotz Schild kannst dus aber nie ganz vermeiden getroffen zu werden. (aber zu 80% mit einem Huskarl-Schild und Schild-Skill)

Antwort #1, 30. Oktober 2015 um 11:08 von TheVortex

Swadien hat nicht Hammer-Reiter sondern "super gute extrem geile" Reiter :) Nicht mit echten Hämmern...

Antwort #2, 30. Oktober 2015 um 11:09 von TheVortex

was der schwierigkeit wegen den räubern angeht ist das kein problem , da ich schon ~200-300 Stunden in den Multiplayer investiert habe , aber hauptsächlich napoleonic wars. Übrigens danke für die info das sich die skills stapeln , dachte die gelten nur einfach wenn man die auf einem selber und auf einen Helden draufhat. Hatte auch schon mal als Swadien angefangen und hab auch relativ was gerissen, aber da man ab stufe 20 so rum ziemlich langsam levelt hab ich mein charisma b.z.w meine anführerfähigkeit nicht gut hochbekommen.Was halt dazu führt das man halt gegen größere armeen nichts mehr machen kann.Hatte auf dem spielstand ziemlich auf swadien gesetzt und hatte dann noch ein par Rhodoks mit dabei (wegen Pferden) . Als ausrüstung hatte ich einen Krumsäbel einen Huscarl schild und dann noch ne meisterhafte leichte armbrust.

Antwort #3, 30. Oktober 2015 um 14:05 von Knamagon

Dieses Video zu Mount & Blade - Warband schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mount & Blade - Warband

Mount & Blade - Warband

Mount & Blade - Warband
Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Der Multiplayer-Modus ist für viele "Call of Duty"-Spieler das Salz in der Suppe. Während ihr die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mount & Blade - Warband (Übersicht)