Schadensreduktion frage (Diablo 3)

Hallo, jetzt Speziell zum Hexendoktor und seinen "Schadens Reduktionen":

Angenommen ich habe folgende Passive und Aktive Fertigkeiten:

"Schelchte Medizin" (Passiv) - Vergiftete Feinde verursachen 25% weniger Schaden

"Großer Böser Vodoo" mit der Rune "Geister Trance" - Das Ritual heilt alle Verbündeten in der Nähe um 5% ihres maximalen Lebens pro Sekunde und reduziert jeglichen erlittenen Schaden um 20%

"Heuschrecken Schwarm mit der Rune "Insektenwolke" - Gegner die von Heuschreckenschwarm getroffen werden verursachen 25% weniger Schaden

"Djungelstärke" - (Passiv) Ihr und Diener erleidet 15% weniger Schaden durch alle Angriffe

"Set Höllenzahn" (Set 4 Bonus zur Betrachtung) - Wenn ein Gegner von Euch mit 'Nekrose' belegt wurde, wird Euer erlittener Schaden für 10 Sek. um 50% reduziert.

"Den Namen weiß ich leider nicht mehr ich glaub das waren aber Arschmienen bei der man wenn man "Feuerfledermäuse" wirkt 30% weniger Schaden erlitten hat + ca 80k pro Hit an Leben bekommen hat.


Jetzt zu meiner Frage:
Selbst wenn ich alle oben genannten Sachen habe, bekomm ich One Hits von manchen Champions etc.

Nun mit Heuschreckenschwarm und "Schlechte Medizin" macht der Gegner sowieso 50% weniger Schaden - D.h. ich habe indirekt eine Schadensreduktion von 50% & allein mit "Nekrose" sollte ich wiederum 50% weniger Schaden erleiden - Genug um jeden Hit zu überleben.


Rechnen wir mal aus:
Nekrose = 50%
Djungelstärke = 15%
Armschienen für Feuerfledermaus = 30%
Großer Böser Vodoo = 20%

indirekte Schadensreduktion:
Schlechte Medizin 25%
Heuschreckenschwarm 25%

- Summe: 115% + 50% indirekt = 165% Schadensreduktion

Nach jeder Logik der Mathematik sollte ich 0 Schaden ausgeteilt bekommen da eine Summe von + 100% Schadensreduktion von Schaden X = 0 wird.

Kann mir jemand bei dieser Komplexen Frage behilflich sein?

Frage gestellt am 05. Dezember 2015 um 12:36 von n_stYle

1 Antwort

Hallo. Ja ganz so einfach ist dies nicht. Wäre schön.
Also, du kannst natürlich nicht alle Schadensreduktionen einfach addieren, und dann davon aus gehen das du, weil du 165 % hast, keinen Schaden mehr abbekommst.
Die Schadensreduktion ist natürlich von jedem Teil neu vom Gesamtschaden aus berechnet. Das heisst bei jedem Teil bleibt der Restschaden über.
Wenn du also eine Reduktion um 50 % hast, werden die letzten 50 % zum Gesamtschaden hinzu gerechnet.
Problem beim Hexendoktor ist halt, der ist natürlich unheimlich schwach auf der Brust. Der hat sehr wenig Verteidigung.
Wenn du nicht hinkommst must du halt die Schwierigkeit senken.
Wenn du die höchste Q Stufe spielst, ist es klar, das der dauernd stirbt.
Alternativ kannst du dir natürlich auch gemoddet Zeug geben lassen. Wird genug von angeboten. Dann stirbste so gut wie gar nicht mehr.
Allerdings leidet der Spiespass darunter erheblich.

Antwort #1, 05. Dezember 2015 um 14:44 von raini213

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Zusatzeditionen haben bei Pokémon eine lange Tradition. Nach der fünften Generation geriet sie allerdings (...) mehr

Weitere Artikel

Titan Quest - Ragnarök: Neues Add-On veröffentlicht

Titan Quest - Ragnarök: Neues Add-On veröffentlicht

Obwohl das Rollenspiel Titan Quest inzwischen mehr als elf Jahre auf dem Buckel hat, erschien am 17. November 2017 ein (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)