Auf gepachteten Feldern anbauen oder direkt am Haus? (Story of Seasons)

Hallo an alle :)

Ist es überhaupt empfehlenswert seine Saat auf den dafür speziellen Feldern anzubauen? Oder doch lieber direkt am Haus?
Es kostet so viel Zeit und Mühe zu den verschiedenen Feldern zu laufen...
Wie macht ihr das?

Frage gestellt am 19. Januar 2016 um 11:47 von Kadii_96

11 Antworten

ich hole mir immer nur das bienen pilzefeld. alles andere ist mir zu aufwändig. aber würde ich auch gerne mal wissen wie die anderen es machen. bzw wachsen die sachen auf den feldern besser schneller? bessere qualität?. glaube nicht oder

Antwort #1, 19. Januar 2016 um 11:52 von farmy

Ich habe gelesen die Pachtfelder lassen deine Ernte schneller wachsen. Zwar meist nur einen oder zwei Tage aber gerade bei Produkten die nachwachsen wie Tomaten oder Gurken ist das schon eine Überlegung wert da man so mehr ernten kann.
Selber besitze ich fast alle Pachtfelder allein aus Ehrgeiz. Benutze aber nur das Bienen/Pilzfeld, das Getreidefeld, das Teefeld und seit heute auch das Reisfeld. Das Obstfeld auch sobald ich es erobern konnte.
Auf den anderen Pachtfeldern kommen meine wenigen 5 Sterne Produkte. Das wären momentan Steckrübe auf dem Wurzelfeld und Chili auf dem Gewürzfeld. Alles andere baue ich zuhause an. So behalte ich den Überblick welche Felder ich noch düngen muss und wo schon 5 Sterne Produkte gesät wurden.
Die Pachtfelder hab ich auch schon alle vorbereitet. Solange ich an dem entsprechenden Tag zur Gilde gehe kann mir ja nichts passieren und ich habe alles fertig wenn ich dann endlich die 5 Sterne Samen habe.

Antwort #2, 19. Januar 2016 um 12:09 von Icedragon1983

@Icedragon: Wie machst du denn das mit der Zeit und der Energie das alles zu bewässern? Vorallem weil man ja alles 2x täglich gießen kann... oder sogar muss?

@farmy: Ich glaube ich hole mir ab jetzt auch immer das Bienen/Pilzfeld und das Reisfeld sobald ich es kann (bin erst im Herbst Jahr 1). Und eventuell noch das Baum und das Teefeld... Da man Bäume und Tee (?) ja nicht gießen muss.

Antwort #3, 19. Januar 2016 um 12:16 von Kadii_96

Dieses Video zu Story of Seasons schon gesehen?
ich habe 2 teefelder bei mir zuhause das langt mir. und ca 20 bäume bei mir zuhause =) bin gierig. habe jetzt 4 bienenarten jetzt züchte ich die

Antwort #4, 19. Januar 2016 um 12:20 von farmy

@farmy: wenn das bei dir so gut klappt und der Platz bei dir reicht dann spar ich mir das Tee und Baumfeld auch (erleichternd zu wissen dass es ohne funktioniert) :D Ich hoffe einfach dass ich das mit dem Platz auch so gut eingeteilt bekomme. Wie viele Bäume pro Sorte hast du denn? Und auf das Bienenzüchten bin ich schon mal gespannt. Hatte das Feld noch nie da ich versäumt habe das zu beantragen :/

Antwort #5, 19. Januar 2016 um 12:29 von Kadii_96

so zwischen 2-3 pro sorte. und ich habe noch nicht kakao usw. ja das langt voll zuhause. ich habe noch so um die ca 20-25 felder frei für andere sachen und ja noch das nebenfeld links von deiner farm. das bekommt man ja glaube ich im winter? von der alten oma. da hab ich dann meine ganzen ställe und anderen häuser. sammenmacher, gewächshaus usw usw

Antwort #6, 19. Januar 2016 um 12:32 von farmy

Oh wusste garnicht dass man nochmal mehr Platz bekommt :)
Danke für die Antworten.
Jetzt fühle ich mich bestärkt darin nicht alle Felder zu bentragen u.s.w.. xDD :D

Antwort #7, 19. Januar 2016 um 12:43 von Kadii_96

es gibt eine super harvest moon seite die beste die es gibt. vielleicht kennst sie ja. ist leider nur englisch. aber super

http://fogu.com/sos1/

Antwort #8, 19. Januar 2016 um 12:46 von farmy

Hallo,

also ich baue recht viel auf den gepachteten Feldern an. Aus einem ganz einfachen Grund, da wächst alles schneller. Und zwar um genau soviel schneller wie wenn du es zuhause hast und täglich zwei mal gießen würdest. Zumindest hab ich das in meiner eigenen kleinen Versuchsreihe bisher so gesehen.
Da spare ich mir lieber das zweite Mal gießen (dadurch kannst du ja wenn du es so siehst doppelt so viele Felder haben und einmal gießen am Tag reicht damit es nicht austrocknet) und lauf lieber zu den anderen Feldern und bei mir zuhause ist es dann nicht so voll gestopft und ich kann Laub und Nadelbäume anbauen. Und die brauchst du ja um irgendwann mal den letzten Händler frei zuschalten. Dazu muss man einfach Holzanbauen, meiner Meinung nach, sonst brauchst du ingame Jahrzehnte um das Holz zu sammeln.

Den Obstgarten, die Teebäume, die Pilze und Bienen und den Reis würde ich auch auf jeden Fall empfehlen, da du die nur am Anfang anpflanzen musst, keinen Stress mit gießen hast und einfach nur ernten musst. (und düngen wenn du willst)

Und je besser deine Gießkanne wird um so leichter ist es eh immer noch mehr Felder zu bewirtschaften. Dann musst du nur noch auf deinen Zeitbedarf achten.

Also ich würde sie schon empfehlen. Aber wie alles in diesem Spiel ist es natürlich deine Entscheidung wie du spielst!

Lieben Gruß
Madlady

Antwort #9, 19. Januar 2016 um 13:02 von Madlady

Ich nutze fast alle gepachteten Felder. Man darf seine Zeit halt nicht vertrödeln, wenn man noch zum Markt und zur Safari möchte. Lieber irgendein Menü öffnen, wenn man kurz was überlegen muss/möchte, um die Zeit anzuhalten. Zu den Feldern reite ich mit dem Pferd, das geht schneller als laufen. Da ich eine spezielle Accesoires-Kombination trage, verbrauche ich kaum Energie, da sie sich ständig von selbst auffüllt ^^ Ich dünge immer nur eine Pflanze vom Feld, aus denen ich dann neue Samen herstelle.

Antwort #10, 19. Januar 2016 um 14:11 von Palutena

Hallöle,

ich habe mir das Pilz/Bienenfeld, das Weizenfeld und das Gewürzfeld erobert, nun warte ich noch darauf, dass Reisfeld und die Obstplantage ebenfalls erobern zu können. Die anderen Felder werde ich mir nicht holen, ist meines Erachtens auch nicht nötig.
Energie fülle ich immer mit 2-3 gekochten Eiern auf, das reicht vollständig und durch meine Hühner bekomme ich ja täglich Nachschub.

Mein Tagesablauf sieht ungefähr so aus:
-aufstehen und Tiere versorgen
-Felder auf der Farm ernten, gießen, düngen
-aufs Pferd schwingen und Pachtfelder versorgen
-in die Stadt reiten, Ernte verkaufen, mit den Dörflern reden und
natürlich meinem Liebsten sein Geschenk geben
-danach noch in den Safaripark
-und Abends geh ich noch eine Runde schwimmen bzw angeln

Aber ich denke, Jeder muss die für ihn passende Strategie finden, wichtig ist doch nur, dass man Spaß am Spiel hat, ob nun eine Ernte einen Tag früher oder später reift, ist für mich nebensächlich^^

Antwort #11, 19. Januar 2016 um 19:42 von Federchen64

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Story of Seasons

Story of Seasons

Story of Seasons spieletipps meint: Endlich ein würdiger Ableger von Harvest Moon auf 3DS. Nur der Einstieg in die Bauernhofsimulation gestaltet sich zäh.
81
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Gratis-Wochenende für LawBreakers - oder: Wie Entwickler versuchen, Spiele zu retten

Gratis-Wochenende für LawBreakers - oder: Wie Entwickler versuchen, Spiele zu retten

Es ist kein Geheimnis. LawBreakers ist eines dieser Spiele, bei denen die meisten von euch wohl schon vor Veröffen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Story of Seasons (Übersicht)