Syndicate oder Unity? (AC - Syndicate)

Hi, frage steht eigentlich schon oben. Will mir unbedingt ein AC holen und dachte direkt an Unity weil mir das Setting dort einfach mehr gefällt, außerdem erinnert Unity mehr als Syndicate an die alten Teile(AC2,Brotherhood usw). Hab mir Bewertungen durchgelesen und alle sagen Syndicate ist besser, liegt das vielleicht einfach nur an dem schlechten start von Unity das es jetzt so gehatet wird? Sagt mir bitte welches ich mir kaufen soll...

Frage gestellt am 14. Februar 2016 um 17:16 von Cannab1s

5 Antworten

Der große Vorteil von Unity ist auf jeden Fall, dass du Multiplayer Missionen spielen kannst, die richtig Spaß machen. Am besten geht das natürlich nur, wenn du jemanden kennst, mit dem du diese machen kannst (ansonsten wird dir natürlich irgendwer zugewiesen). Ansonsten lässt sich über Unity sagen, dass es mittlerweile nahezu vollständig bugfrei ist und sich deshalb mittlerweile sehr gut spielen lässt. Die Story von Unity kann sich sehen lassen, Syndicate ist in dieser Hinsicht aber nochmal besser. Das Kampfsystem beider Spiele ist eigentlich ähnlich; in Syndicate jedoch ist das Leveln weitaus simpler gestaltet, was ich dann eher als negativen Aspekt betrachte, weil ich dadurch um einiges schneller auf Maximallevel war als in Unity (Syndicate: Fähigkeiten kaufen, um zu leveln <-> Unity: Ausrüstung kaufen, um zu leveln).
Prinzipiell ist es relativ schwierig zu sagen, welches der beiden Spiele du dir unbedingt holen solltest, denn beide haben die gute Qualität und den hohen Spaßfaktor, den man von einem Spiel der Assassin's Creed Reihe erwartet.

Übrigens haben Untiy und Syndicate wenig mit den "alten Teilen" zu tun, da sie ein komplett anderes Kampfsystem und das bereits erwähnte Levelsystem nutzen.

Antwort #1, 15. Februar 2016 um 15:44 von Lego-Star-Wars

Ganz klar Syndicate! Unity war für mich eine absolute Schande in der AC Reihe.
Ich kann meinen Vorredner nicht verstehen, wie er sagen kann, dass das Kampfsystem ähnlich ist, in Unity war es kaum möglich zu kontern bzw. einen Kampf gegen mehrere Gegner zu gewinnen.
In Syndicate passt einfach alles, gut die Story is ein bisschen zäh, aber besser zäh, als einfach nur schlecht gemacht, wie in Unity.
Zudem hat Unity einfach null mit Assassin' Creed zu tun, während in Syndicate viel von Black Flag erzählt wird und auch ein wenig wieder was mit der Gegenwart zu tun hat.

Antwort #2, 16. Februar 2016 um 20:11 von gelöschter User

Deinem ersten Punkt muss ich widersprechen. Etwas, was mich an Unity gestört hat war, dass die Missionen viel zu leicht waren, wenn man den offenen Kampf gewählt hat (es gibt sogar ein legendäres Schwert mit Blendeffekt, das offene Kämpfe nahezu lächerlich einfach macht). Voraussetzung war natürlich immer eine dem Level entsprechende Ausrüstung zu haben. Ich denke, dass Unity auch deshalb oft als schlecht bezeichnet wird, weil die Schwierigkeit und Komplexität des Kampf- und Levelsystems einfach manche überfordert, die noch die vergleichsweise simplen Mechanismen der älteren AC Spiele gewohnt sind. Abschließend zu meinen Argumenten sollte noch erwähnt werden, dass ich kein Echtgeld ausgegeben habe, außer natürlich für den Kauf der Standard-Version des Spiels.
Die Meinung zur Story kann ich nachvollziehen. AC Unity ist hier zu großen Teilen auf Romantik und Drama ausgelegt - manchen gefällt das, anderen nicht.
Dem letzten Punkt kann ich vollkommen zustimmen. Syndicate stellt in der Story eine sehr gute Verbindung zu älteren Teilen der Serie her - Unity nicht. Dennoch, wie ich bereits erwähnt habe, ist das Gameplay beider Spiele aufgrund des Ausrüstungs- bzw. Levelsystens vollkommen anders als bei den älteren AC Spielen.

Antwort #3, 16. Februar 2016 um 22:35 von Lego-Star-Wars

Dieses Video zu AC - Syndicate schon gesehen?
Ich habe beide Spiele gespielt und bin von beiden begeistert! Doch Syndicate hat mich schneller etwas gelangweilt, sodass ich sogar kurzfristig das Spiel links liegen gelassen hatte (Rise of Tomb Raider kam heraus).

Die Grafik bei Unity ist Weltklasse und das Spiel fesselt einen wegen dem teils knackigen Schwierigkeitsgrad. Man kann in praktisch jedes Haus gehen und den Handwerkern oder Händlern zusehen. Das ist sehr kurzweilig. Die Geschichte der französischen Revolution ist toll eingebracht, man lernt alle wichtigen Leute der Ereignisse kennen. Die Zusatzinformationen zu allen Details wie den Liedern, den Bauwerken, den Menschen sind umfassend und liebevoll gestaltet. Ich dachte immer an ACII käme nichts heran wegen der tollen Atmosphäre, aber Unity ist ein Pflichtkauf! Dazu noch das kostenlose DLC Dead Kings welches absolut atemberaubend ist! Tolle Story mit Gruseleffekt und noch ein wenig schwerer.

Die Atmosphäre bei Syndicate und die Möglichkeit beide Charakter zu spielen ist toll. Auch die Grafik kann sich sehen lassen! Das Spiel ist allerdings viel einfacher zu spielen, man denke nur an den Seilwerfer, da ist man in Sekunden aus dem Gefahrenbereich wenn es mal brenzlig wird.

Ich würde auf jeden Fall beide Spiele kaufen und spielen, denn sie sind beide ihr Geld wert!

Antwort #4, 20. Februar 2016 um 18:56 von kespk

Beide Spiele sind gut und Unity läuft inzwischen nahezu fehlerfrei. Dennoch gebe ich ganz klar Syndicate den Vorzug. 1. Die französische Revolution. Waren damals wirklich so viele Menschen auf den Straßen unterwegs? - Da finde ich weniger ist mehr und der Punkt geht an Syndicate, welches ich in diesem Punkt deutlich realistischer ansehe. 2. Das Kampfsystem. Dieses ist in Unity echt unfair, nicht weil es schwer zu meistern wäre, sondern deshalb, weil man in größeren Gegnermassen gar nicht mehr wirklich Kontern oder Ausweichen kann wie in den Vorgängern und man schnell unverschuldet down ist. Hier ist Syndicate ebenfalls deutlich besser, da das Kampfsystem deutlich ausgereifter ist und endlich wieder so wie früher Spaß macht. 3. Die Grafik. Diese ist in Unity wirklich sehr schön, aber wenn die Spielbarkeit darunter leidet wird aus dem eigentlichen Vorteil auch schnell wieder ein Nachteil. Dieser Punkt geht knapp an Unity, da auch Syndicate sehr ansehnlich ist. 4. Die Story. Die Story ist in Unity zwar recht schön, aber mir persönlich gefällt die Story in Syndicate lieber, da dort viel mehr Bezug auf die alten Teile der Reihe genommen wird, das ist aber Geschmacksache, daher unentschieden. 5. Das Gameplay. In Unity gab es viel zu viel Sammelkram, man wurde damit regelrecht erschlagen. Die gesamte Karte war voll davon, dies wurde in Syndicate mehrklich reduziert. Dies kommt nicht nur der Übersichtlichkeit zugute, sondern auch dem Spielfluss, da man unrelevante Objekte deutlich schneller von relevanten Objekten unterscheiden kann. Dieser Punkt geht eindeutig an Syndicate. Auch ist die Vielfalt unterschiedlicher Missionen und Ereignisse größer als in Unity. 7. Das Hauptquartier. In Unity gibt es mehrere Cafe's zum aufrüsten und eines davon war dann das Hauptquartier. In Syndicate gibt es den fahrenden Zug und das ist ja mal megacool. Aber da auch dies Geschmacksache ist ist es ein unentschieden. 8. In Unity fehlen einige Aktionen der Vorgänger wie Pfeifen, Gegner aufheben, Leute anheuern und das vorher angesprochene Blocken von Geschossen. Hier punktet Syndicate echt stark und liegt auch hier vorne 9. Sonstiges. Die Menüstruktur ist in Syndicate übersichtlicher als in Unity und man kommt problemlos ins Hauotmenü, in Unity ist dies nicht möglich. Während der Ladepausen muss man in Unity abwarten, während man stattdessen in Syndicate getreu der Vorgänger durch ein leeres Areal laufen kann. Dadurch kommt einem die Zeit merklich kürzer vor. Auch gibt es in Syndicate nicht mehr zig verschiedene Währungen, es ist alles etwas simpler gestrickt und das ist auch ein weiterer positiver Punkt, der für Syndicate spricht. Unter anderem gibt es jetzt nicht mehr zig verschiedene Arten von Truhen, wovon man einen Großteil umständlich knacken musste, dies wurde ebenfalls vereinfacht, weil es nach einiger Zeit sehr nervig wird bei gefühlt 2000 verschiedenen Truhen in Unity. Wie gesagt ist weniger manchmal mehr.

Fazit: Syndicate geht als klarer Punktsieger hervor. Entweder nimmst du beide, da diese inzwischen recht günstig zu haben sind oder du nimmst Syndicate, welches sind mehr an die alten Teile orientiert. Unter anderem gibt es wieder das coole Gang-Feature, welches man aus Brotherhood.

Antwort #5, 13. Oktober 2016 um 21:56 von Masters1874

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Assassin's Creed - Syndicate

AC - Syndicate

Assassin's Creed - Syndicate spieletipps meint: Was einst ein Netz aus Verschwörungstheorien und Geschichte begann, ist nun ein dünner roter Faden. Die Spielmechanik selbst ist aber auf der Höhe der Zeit. Artikel lesen
80
Wie die Debatte Rassisten in die Hände spielt

Ciri auf Netflix: Wie die Debatte Rassisten in die Hände spielt

Die Debatte um die Besetzung von Ciri in der geplanten Fernsehserie hat ein riesengroßes Problem. Und das ist (...) mehr

Weitere Artikel

Fertigkeiten lassen sich mit Echtgeld kaufen

Devil May Cry 5: Fertigkeiten lassen sich mit Echtgeld kaufen

Devil May Cry 5 reiht sich in die Linie der Games ein, die dem modernen Trend der Mikrotransaktionen folgen. Entwickler (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC - Syndicate (Übersicht)
* gesponsorter Link