Loguk-Lücken (FF 7)

Moinsen.
Spiele FF VII jetzt zum 3. Mal (weil's einfach GEIL is xD)

Doch ergeben sich immer noch einige Fragen:

1) Woher kennt Tifa Barrett?
2) Woher kennt Barret Cloud?

Ich meine, in Sektor 7 scheinen ja Barret und Tifa auch sehr gute Bekannte zu sein.
Trotzdem scheint ja Barret Cloud in den ersten Minuten nicht wirklich zu kennen :/

Also:
Wie ist Cloud an den Job gekommen (Verbindung Tifa - Barret?)

Weitere Fragen werden folgen ... es gibt doch einige Story-bezogene LogikLücken :/

Frage gestellt am 09. August 2016 um 21:09 von katte120185

5 Antworten

Hallo,

1) In FFVII gibt es doch eine Rückblende über Cloud in Nibelheim. Zu der Zeit war Tifa Fremdenführerin. Als Sephiroth Amok lief, tötete er auch Tifas Vater und sie wollte sich an ihm rächen. Er verletzte sie jedoch schwer. Tifa wurde von ihrem Kampfsportmeister gefunden und nach Midgard gebracht. Dort schloss sie sich nach einiger Zeit der Gruppe AVALANCHE an, die von Barrett geführt wurde. Daher kennen sich Tifa und Barrett zu Beginn von FFVII schon einige Zeit lang.

2) Nachdem Zack und Cloud aus Nibelheim geflohen sind (Crisis Core) und Zack kurz vor Midgard getötet wurde, erhält Cloud dessen Schwert. Da Cloud noch immer unter einer Mako-Vergiftung, die ihm durch Hojos Experimente zugefügt wurde, leidet, schleppt er sich, das Schwert hinter sich herschleifend, nach Midgard. Vor Tifas Bar klappt er zusammen und sie nimmt ihn auf. Durch Tifa kommt Cloud in Kontakt mit AVALANCHE und wird von der Gruppe als Söldner angeheuert. Die Zerstörung des Mako-Reaktors zu Beginn von FFVII ist sein erster Auftrag. Daher kennen Cloud und Barrett sich noch nicht so gut.

Ich kann dir nur empfehlen, die Nebenspiele auch noch zu spielen. Besonders Crisis Core beantwortet einige Fragen zur Hintergrundgeschichte. Man spielt zwar Zack, aber Cloud, Sephiroth, Aerith, Yuffie und andere kommen auch drin vor.

Antwort #1, 10. August 2016 um 10:29 von Akatsuki_Hime

Yo!
Danke erstmal für die Antwort :)

Ist mir auch schon klar, dass ich evtl mal die Prequels un so spielen sollte.
Aber da ja die anderen "FF VII"-Spiele ja wohl erst nach dem großen Erfolg des ersten geplant und erstellt wurden (denke ich zumindest :/ ), finde ich, dass es trotzdem innerhalb des Originals nicht eindeutig erklärt wurde (trotz der Rückblenden).
Wie bereits erwähnt, habe ich es schon 2x durch und trotzdem immer die selben Fragen.

Will natürlich nicht sagen, dass das Spiel schlecht ist ... GANZ IM GEGENTEIL :)

Antwort #2, 11. August 2016 um 20:49 von katte120185

Und schon komme ich auch zur zweitwn Lücke:

Der ECHTE Sephiroth, welcher sich ja im NordKrater befindet "ruft" doch die JENOVA-Zellen (also die Sephiroth-Klone) zu sich um die "Vereinigung" herbeizuführen.

Warum aber torkeln die über den ganzen Kontinent?
Warum sind sie nicht von Midgar direkt zum NordKrater gegangen?

Meine Vermutung war erst, wegen des Wassers, dass sie dadurch das Schiff in Junon nutzen mussten.
Allerdings gibt es ab da keine weiteren Überquerungsmöglichkeiten ... also scheinen sie ja doch schwimmen zu können (oder fliegen ... oder sonst was xD )
Also warum einmal um den Pudding statt direkt zur Qelle allen Übels? :/

Antwort #3, 13. August 2016 um 21:06 von katte120185

Dieses Video zu FF 7 schon gesehen?
Leider habe ich nicht gesehen, dass es hier wieder eine "neue" Frage gibt :P

Ergänzend zu du ersten beiden Fragen muss ich sagen, dass die Story von FF7 teilweise recht kompliziert ist. Dies liegt daran, dass sich einige Dinge nur auflösen wenn man im Spiel ALLES gesehen und hat und dieses auch korrekt versteht.
Was Akatsuki_Hime gesagt hat ist so schonmal ganz richtig. Jedoch muss man nicht die anderen FF7-Abgleger gespielt haben um das Originalspiel zu verstehen. Natürlich ist dies aber durchaus hilfreich. Die Rückblenden über die Ankunft von Cloud in Midgar und das wiedertreffen von Tifa wird auch dort gezeigt. Auch die "Übergabe" des Meisterschwerts...wobei hier natürlich der Moment bei Crisis Core wesentlich epischer ist^^.

Zur neueren Frage. Zwar spricht man immer von den Sephiroth-Klonen, jedoch ist das so nicht richtig. Bei den Klonen handeln es sich um normale Menschen, die mit den Jenova-Zellen und eine hohe Konzentration von Mako-Energie behandeln wurden. "Ähnlich" wie man es einst mit Sephirtoth tat. Jedoch gab es bei allen Versuchsobjekten nach Sephiroth keine Erfolge (ich habe Crisis Core nicht gespielt daher kann ich nicht sagen ob dies unter Einbeziehung der dort vorhandenen Story stimmt) oder zumindest keine die zur Zeit von FF7 noch leben. Die Menschen bei denen man versucht hatte einen 2. Sephiroth (oder umgangsprachlich ein Klon) zu erschaffen litten sehr stark an der Mako-Energie und den Jenova-Zellen. Den ersten Klon sah man übrigens zusammen mit Aeris in einer herunter gekommenen Hütte ein paar Meter von Aeris Haus entfernt. Da wurde nur gesagt, dass es sich um einen kranken Mann mit merkwürdiger Tätowierung handelt... Die Klone sind also körperlich krank. Sie bewegen sich nicht gezielt fort wie Cloud (der sogesehen der einzige "Klon" ist, der kein völliger Reinfall ist). Sie laufen eig. nur der Präsenz von "Sephiroth" nach. Dieser hat jedoch nicht das Ziel seinen Körper zu befreien, sondern die schwaze Substanz erstmal in die Finger zu bekommen. Da er aber nicht weiß wo diese zu finden ist, bewegt er sich ein weing konfus über die Weltkarte. Eine Reunion hatte Sephiroth eigentlich weniger im Sinn. Er rufte zwar seine Klone aber nur weil er deren physische Hilfe benötigte. Da er einen intakten Körper irgendwo hatte, benötigte er seine Fragmente von seinen Klonen nicht. Anders als in Adventchildren wo kein Original-Körper mehr vorhanden war und die er auch auf die geistigen Fragmente angewiesen ist.

Hoffe meine Antwort ist sinnig zu lesen

Gruß

MP

Antwort #4, 16. September 2016 um 15:38 von DNA-MP91

War es nicht eher so, dass Original-Sephiroth die ganze Zeit im Nordkrater hockte und Jenova in Form von Sephiroth der Truppe begegnete?
Also Jenova mit Sephiroths Aussehen.
(Deswegen auch immer die Jenova Encounters wenn man Sephiroth mal wieder "gegenüber stand". Dadurch konnte "Sephiroth" auch so schön "fliegen"sehen)
Wurd glaube ich auch im Nordkrater gesagt.
Zu den Klonen:
Vielleicht haben die Klone auch einfach ein Schiff gekapert und sind zum Nordkontinent übergesetzt? Eventuell haben sie vorher auch noch eine Kaperfahrt veranstaltet? xD (Spaß :P)
Oder halb-zombie-mäßig durchs Eiswasser geschwommen :D

Und dass dus Spiel schon zum 3. Mal durch zockst ist normal xD Das haben auch schon viele andere gemacht :P ^^
Bei Crisis Core gabs noch den ein oder anderen erfolgreichen "Sephiroth-Klon". Darin erfährt man auch noch die Geschichte zum Schwert von Cloud/Zack ^^

Antwort #5, 11. Februar 2017 um 22:33 von Zeddy

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy 7

FF 7

Final Fantasy 7 spieletipps meint: Das zeitlos gute Rollenspiel mag heute grafisch nicht mehr so beeindrucken wie damals, ist inhaltlich und spielerisch aber immer noch auf der Höhe.
Spieletipps-Award90
PlayStation 4: Diese Exklusiv-Spiele kommen vielleicht schon 2018

PlayStation 4: Diese Exklusiv-Spiele kommen vielleicht schon 2018

Die Zeit vergeht wie im Flug: Am 29. November 2017 wird Sonys PlayStation 4 bereits vier Jahre alt. Nach anfänglich (...) mehr

Weitere Artikel

Xbox Games with Gold: Das sind die Gratisspiele im Dezember

Xbox Games with Gold: Das sind die Gratisspiele im Dezember

Der November neigt sich dem Ende entgegen, der Dezember liegt vor uns. Passend dazu hat Microsoft nun das Gratisspiel-A (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 7 (Übersicht)