Ich sehe das "SUPER" leider nicht (Zelda - Breath of the Wild)

Hallo Leute, wie oben geschrieben habe ich es bis jetzt nicht wirklich geschafft ins Spiel abzutauchen. Die Schreine sind liebe Rätsel und die Welt schön mit Zelda Gegner voll, aber kommen auch höhere Herausforderungen? Dungeons mit mehr als einer Gegenerklasse UND Rätsel? Ich ziehe von Lande zu Lande erfülle Quests aber es fühlt sich momentan so "Liste abhaken" an. LG T.

Frage gestellt am 15. Januar 2018 um 21:48 von Trimoct

5 Antworten

Leg dich mal mit nem Wächter an :D
Und 2 der 4 Titanen (Kamel und Elefant) sind zumindest, was die Rätsel angeht etwas fordernder. Und wenn dir das immer noch zu wenig ist, kannst du dir entweder für 20 Euro den DLC mit dem Master-Modus runterladen oder zu Dark Souls wechseln.

Antwort #1, 16. Januar 2018 um 10:31 von Chibi-Lina

Habe mich am Anfang auch sehr schwer getan. Aber sobald man bereit ist vom "alten" Zelda loszulassen und dem Neuen hinzugeben ist es ein grandioses Spiel.

Die Schreine sind zugegebenermaßen nicht unbedingt schwierig (Ausnahmen bestätigen die Regel), aber die Welt in der man sich bewegt hat einiges zu bieten. Kleine Rätsel an vielen Ecken, versteckte Dinge und generell eine Welt die es sich zu erkunden lohnt.

Wenn man fordernde Kämpfe sucht ist der Endgegner aus dem Kamel-Titan was. Oder Wächter und Leunen. Beide Letzteren sind aber eher nur am Anfang schwierig bis man den Dreh raus hat.

Die Quests in dem Spiel sind, abseits der Hauptquest, aber wirklich nicht so fordernd. Hole Dies, hole Das und mache Jenes. Aber da die Quests eh zweitrangig sind kann man das verkraften denke ich.

Versuch einfach mal dich darauf einzulassen und vom alten Konzept von Zelda loszulassen. Dann kann man das Spiel sehr gut spielen und eine Menge Spaß damit haben :)

Antwort #2, 17. Januar 2018 um 08:14 von Keto_89

Danke für die vielen Antworten ! Werde mich bemühen ;-) LG T.

Antwort #3, 17. Januar 2018 um 08:52 von Trimoct

Dieses Video zu Zelda - Breath of the Wild schon gesehen?
"Oder Wächter und Leunen. Beide Letzteren sind aber eher nur am Anfang schwierig bis man den Dreh raus hat. "
Also im Fall der Wächter sollte man auch entsprechendes Equipment haben, denn mit normalen Waffen kommt man nicht weit und es braucht auch eine Menge Übung, bis man den perfekten Block bei den Laserstrahlen hinbekommt. Ohne eine entsprechende Anzahl Herzen sind die dann sogar schnell mal tödlich.

Antwort #4, 17. Januar 2018 um 10:37 von Chibi-Lina

Sagte ja "nur am Anfang".
Die Übung mit dem Konter bei den Wächtern hat man ja schnell. Und ganz zur Not hat man ja, wenn man es aufgestuft hat, das Stasismodul ;)

Antwort #5, 18. Januar 2018 um 08:22 von Keto_89

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Das Spiel mit der Geduld

Harry Potter Hogwarts Mystery: Das Spiel mit der Geduld

Das „Harry Potter“-Mobilegame erhielt im Google Play Store überwiegend positive Bewertungen. (...) mehr

Weitere Artikel

Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Active Shooter: Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Es ist ein Spiel, bei dem die Kontroverse vorprogrammiert ist: Am 6. Juni soll auf Steam Active Shooter erscheinen. Ein (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)
* gesponsorter Link