Anjanath Ist verschwunden und Fußspuren waren nicht mehr aufzufinden. ? (Monster Hunter - World)

Ich bin noch Jr 3 mit einer kompletten Knochenrüstung auf Stufe 5 und benutze eigentlich immer das KnochenLangschwert 3. Ich habe die Monster im uralten Wald, aber fast alle gefangen glaubte ich und wollte zum Abschluss in diesem Bereich, wenigstens einmal den T-rex erlegen, Quest hin oder her. Habe die leichte Armbrust gewählt, da ich mir dachte eine Fernwaffe wäre hilfreich. Leider musste ich feststellen, die Distanz ist gelinde gesagt nich so Fernwaffenmäßig und das ständige nachladen ist mega nervig und ich bin sehr langsam mit dieser Waffe.? Naja hab trotzdem ne ganze Weile durchgehalten, das Biest ist ein paar mal geflohen und hat am Ende sehr getobt, ich dachte schon jetzt hab ich es. Dann floh es wieder und ist auf einmal vor meinen Augen verschwunden, einfach weg.? Iwie sah es aus, als hätte es sich vergraben. Fußspuren waren auch keine mehr zu finden hab die ganze Map abgesucht. Was da los? Hab nur noch eine einzigste und einmalige Spur gefunden von einem scheinbar noch gröserem Biest, das über mir flog zum ersten mal, dann war auch dieses weg. Danach gab es gar keine Spuren mehr und auch keine anderen großen Monster mehr. Ein fast leerer uralte Wald.?
Danke im voraus für eure hoffentlich hilfreichen Antworten.
Mit freundlichem Gruß
PSN:Zitadellenkind, Jäger:SnesOne

Frage gestellt am 22. Februar 2018 um 00:59 von SnesOne

3 Antworten

SnesOne sagt "Danke!"
Auf Expeditionen kann das sehr gut passieren.
Selbst auf Quests können alle Monster - bis auf das Quest-Ziel - nach einer Weile das Gebiet verlassen. Du bekommst kurz vorher auch eine Warnmeldung am rechten Bildschirmrand eingeblendet.
Nach kurzer Zeit werden die entflohenen Monster dann durch neue ersetzt - deren Spuren musst du aber auch erst einmal finden...

Antwort #1, 22. Februar 2018 um 01:05 von Jaxom

SnesOne sagt "Danke!"
Das die Monster fliehen ist einfach eine Art Schutzmechanismus, denn du kannst ja während der Expedition ewig oft sterben ohne Nachteile, so könnte man also selbst Monster bezwingen für die man eigentlich sicher noch zu schlecht ausgestattet oder von der story vielleicht noch nicht weit vorangekommen ist und somit man dann nicht zu früh vielleicht an diverse Materialien kommt. Natürlich könnte man dennoch viel stärkere Mitspieler holen und fertig aber dennoch dient das halt unter anderem dafür.

Antwort #2, 22. Februar 2018 um 13:52 von Wowan14

Richtig, allerdings kann man sie trotz dieses Machanismus besiegen, wenn man gut genug spielt, sogar Solo.

Habe zb den Anjanath als 2. Monster im Spiel erlegt und Legiana habe ich besiegt, als ich zum 1. mal in das Gebiet kam. Auch wenn es extrem knapp war.

Antwort #3, 22. Februar 2018 um 13:54 von Lufia18

Dieses Video zu Monster Hunter - World schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Monster Hunter - World

Monster Hunter - World

Monster Hunter - World spieletipps meint: Großartig präsentierte Monsterjagd mit vielen Waffen, noch mehr Spieltiefe und grandiosen Kreaturen. Ein Spaß für Team-Player, aber auch für Solo-Spieler. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Assassin's Creed: Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Die beliebte Reihe um die Assassinen geht mit Assassin's Creed – Odyssey jetzt schon in die elfte Runde. Auch wenn (...) mehr

Weitere Artikel

Das erste Live-Event verspätet sich aus absurden Gründen

Assassin's Creed - Odyssey: Das erste Live-Event verspätet sich aus absurden Gründen

Das erste Live-Event in Assassin's Creed - Odyssey sollte ursprünglich bereits am 16. Oktober stattfinden und euch (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter - World (Übersicht)
* gesponsorter Link