Wann welcher Schwierigkeitsgrad? (Diablo 3 - RoS)

Moin Leute,

habe mal eine kurze frage zu Diablo 3.
Habe es nun das erste mal auf dem Schwierigkeitsgrad "Profi" durchgespielt. Nun wurde ich eben unerwartet in einer Gruppe bis lvl 203 (Paragon) gezogen und das in ca. 20min :D
Wie entscheidet ihr, auf welchem Level ihr welchen Schwierigkeitsgrad spielt? Einfach ausprobieren oder kann man sich da an iwas halten?

Danke schon mal im voraus,
LG.

Frage gestellt am 07. März 2018 um 20:41 von Crepay

4 Antworten

Erst mal, worauf spielst du? Wenn du auf den aktuellen Konsolen spielst, gibt es ja auch Season. Wenn man da die ersten paar Ziele erledigt, bekommt man schon mal ein volles Set, wodurch du locker fast schon flüssig auf t8 (Qual 8) spielen kannst. Wenn du dir dann noch einen guten Build suchst, bist du quasi an einen einzigen Tag so weit, dass du locker durch t13 fegst.

Faustformel die aber allgemein gilt:
Für einen Champ + Gefolge oder Elite-Gruppe, sollte man nicht mehr als 10 sek brauchen, weil du sonst zu langsam bist und es sich mehr lohnt, den Grad zu senken.

Antwort #1, 07. März 2018 um 21:29 von Lufia18

Spiele auf PC und es ist kein Season Character..

Antwort #2, 07. März 2018 um 21:34 von Crepay

Wenn das monster dich leicht verletzten kann dann hast du den richtigen Schwierigkeitsgrad gewählt. Schlägt das monster einmal zu und fällst dann sofort um dann ist schwierigkeitsgrad zu hoch. Auch noch wichtig ist die passende waffe es nützt nix 3 Stunden lang auf ein Boss einzuschlagen 7 bis 8 Minuten kann es aber ruhig dauern man will ja auch ein bisschen action sehen. Natürlich gilt das alles nur solo in einer gruppe geht der kampf viel schneller und einfacher.

Antwort #3, 26. April 2018 um 15:53 von Gase

Dieses Video zu Diablo 3 - RoS schon gesehen?
Das ist leider nicht richtig Gase.

Selbst auf hohen Schwierigkeitsgraden geht es nicht darum, nur leicht verletzt zu werden. Solange man überlebt und die Gegner schnell umhaut, ist die Geschwindigkeit ok (gibt kleine Ausnahmen). Wenn ein Gegner dich nur leicht verletzt, bist du garantiert auf dem falschen Schwierigkeitsgrad.

Gleiche gilt auch für die Bosse, wenn man ernsthaft 7-8 min für den Boss benötigt, ist man ebenfalls zu 100% auf der falschen Stufe. Selbst wenn man grifts auf möglichst hoher Stufe macht, sollte so ein Bossfight keine 8 min benötigen und nur zu sagen "passende Waffe" ist sehr grob bezeichnet. Es muss alles stimmen, Waffen + passendes Gear, die Waffe alleine macht noch keinen guten Charakter aus.

Antwort #4, 26. April 2018 um 19:22 von Lufia18

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3 - Reaper of Souls

Diablo 3 - RoS

Diablo 3 - Reaper of Souls spieletipps meint: Reaper of Souls versorgt Diablo 3 mit sinnvollen Verbesserungen und einem stimmigen fünften Akt. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Razer Raiju Ultimate: Das ultimative PS4-Gamepad?

Razer Raiju Ultimate: Das ultimative PS4-Gamepad?

Hersteller Razer geht mit seinem neuen Controller in die Vollen: Der Raiju Ultimate für PlayStation 4 bietet (...) mehr

Weitere Artikel

Europa-Cup findet dieses Wochenende in Berlin statt

Summoners War: Europa-Cup findet dieses Wochenende in Berlin statt

Die Welt-Arena Meisterschaft von Summoners War macht einen Zwischenstop in Berlin. Am morgigen Samstag, dem 22. Septemb (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 - RoS (Übersicht)
* gesponsorter Link