Schwieriges Spiel? (Monster Hunter - World)

Hallo, spiele ab und zu und bin nicht der Held. :-)
Macht das Spiel trotzdem für einen solo Spieler Spaß? Oder würdet ihr mir eher davon abraten?
Danke schon mal für eure Antwort

Frage gestellt am 05. April 2018 um 15:36 von Nihilanaisma

2 Antworten

Nihilanaisma sagt "Danke!"
Es ist zwar nicht das einsteigerfeundlichste Spiel überhaupt aber es hat im Vergleich zum Rest der Serie riesen Schritte in diese Richtung gemacht.
Der Schwiereigkeitsgrad kann recht stark schwanken aber generell ist er im mittleren bis höheren Bereich angesiedelt. Ist aber alles lernbar und die Mechaniken selbst sind nicht sonderlich kompliziert. Besonders da jetzt so gut wie alles auch im Spiel erklärt wird.
Kann alleine genau so Spaß machen allerdings muss man hald das Grundprinzip von Monster Hunter mögen.

1. Monster Suchen
2. Monster töten/fangen und hoffen dass man genau die Metrialien bekommt die man braucht
3. Aus Monsterreste Waffen/Rüstungen bauen
4. zurück zu Schritt 1

Story und Charaktere sind praktisch nicht existent und es lebt zu 99,99% vom Gameplay alleine.

Antwort #1, 05. April 2018 um 15:49 von SeriousDave

Dieses Video zu Monster Hunter - World schon gesehen?
Nihilanaisma sagt "Danke!"
Zuerst sei gesagt, das Spiel ist auch offline sehr gut spielbar und jeglicher content kann alleine geschafft werden, sobald man mit anderen spielt wird das Leben der Monster angepasst. Sprich manchmal ist es offline sogar etwas einfacher.

Die erste hälfte des Spiel stellt gar kein Problem dar, die ist wirklich sehr einfach gehalten. Sobald man den sogenannten High Rank erreicht zieht der Schwierigkeitsgrad etwas an. Hier wirst du vor allem Monster die du noch nicht kennst wahrscheinlich nicht beim ersten mal schaffen. Das lernen der Bewegungen der Monster und auch die Jagd vorbereiten ist ein wichtiges Element in den MH Spielen. Mit etwas Übung des Monsters und mit der Waffe deiner Wahl sollte aber auch der high rank als casual Spieler zu schaffen sein.

Richtig schwer wird das Spiel erst nachdem du die Story durch hast, da warten die gehärteten Monster auf dich. Das sind die selben Monster die du schon kennst nur noch stärker, die haun dich auch mal gut und gerne mit nur einem Treffer um und sind schon echt hart, vorallem für MH Neulinge. Diese sind aber hauptsächlich fürs endgame grinding gedacht und bieten vorallem hardcore Spielern einen Anreiz und langzeit Motivation, sprich keine der Waffen oder Rüstungen kann man nur durch diese Monster bekommen. Bis du die gehärteten Monster erreichst kannst du aber gut und gerne je nach deinem Tempo hunderte Spielstunden erreichen.

Schlusswort: Monster Hunter World ist schwerer als so manch anderes Spiel(etwas auf Augenhöhe mir Dark Souls, Bloodborn) ist aber auch der bisher Einsteiger freundlichste Teil der Serie.

Antwort #2, 05. April 2018 um 15:52 von Drumheller

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Monster Hunter - World

Monster Hunter - World

Monster Hunter - World spieletipps meint: Großartig präsentierte Monsterjagd mit vielen Waffen, noch mehr Spieltiefe und grandiosen Kreaturen. Ein Spaß für Team-Player, aber auch für Solo-Spieler. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Rollenspielgenuss hoch acht

Octopath Traveler: Rollenspielgenuss hoch acht

Acht Helden ziehen ins Abenteuer, jeder verfolgt dabei seine eigenen Träume und Ziele. So bekommt die Switch ihren (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendos Rennfahrer kommen als Hot Wheels

Mario Kart: Nintendos Rennfahrer kommen als Hot Wheels

Der Spielzeughersteller Mattel hat eine neue „Hot Wheels“-Reihe angekündigt, die sich um Nintendos Fun (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter - World (Übersicht)
* gesponsorter Link