Hat jemand eine gute Strategie gegen den Deus-Drachen? (FF 12)

Ich kämpf jetzt schon 2 Stunden an dem...

Frage gestellt am 06. Oktober 2008 um 19:23 von Muffin_721

2 Antworten

Taktik: Wie man es schon an den TP erkennen kann, wird es sich hierbei um einen langen Kampf handeln. Glücklicherweise kann man den Kampf jederzeit verlassen um Items nachzukaufen oder zu speichern. Währenddessen regeneriert der Deus-Drache auch keinerlei TP, sofern er beim Verlassen nicht im Regena-Zustand war. Ein Charakter sollte sich während des Kampfes nahezu komplett um Heilung und Unterstützung kümmern. Die zwei anderen Charaktere haben freie Hand, auch wenn es sich empfiehlt einen dazu abzustellen, mittels Amor die physischen Angriffe auf sich zu lenken. Gerade wegen der hohen TP vom Deus-Drachen erweist es sich als sehr hilfreich einen Charakter mittels Genji-Armreif, Masamune und den Effekten von Curage und Tobsucht unentwegt Schaden zu verursachen. Der Effekt von Abwehr-Malus sollte gleich zu Beginn mehrmals genutz werden um den Schaden noch weiter zu erhöhen. Da der Deus-Drache aber auch einiges an Schaden austeilen kann, sollte man Gebrauch von dem Zauber Dubli machen, oder gleich einen oder mehrere Charaktere mit einer Dubli-Kette ausrüsten.

Am Anfang verläuft der Kampf noch recht normal. Der Deus-Drache greift mit physischen Angriffen an und nutzt gelegentlich Petri-Atem, welches neben physischen Schaden den Zustand Lehm hervorrufen kann. Aber sein normaler Angriff erweist sich als viel nerviger, da er hin und wieder den Zustand Tod hervorrufen kann. In bestimmten Intervallen setzt der Deus-Drache seinen stärksten Angriff ein. Dabei handelt es sich um Verdikt, was recht hohen Heiligschaden und dazu noch den Zustand Stop verursachen kann. Den Heiligschaden kann man mit Weißen Masken oder dem Weisenring komplett absorbieren, aber der Stop-Zusand kann hin und wieder Probleme verursachen. Deshalb sollte mindestens ein Charakter einen Kraftreif oder eine Schleife tragen.

Hat man die TP vom Deus-Drachen um einige Energieleisten reduziert kommen zu seinen bisherigen Angriffen auch diverse Elementzauber der stärksten Stufe hinzu. Bis auf Nega erweisen sie sich aber als relativ harmlos. Nega ist deshalb so gefährlich, weil der Schaden 1,5mal so stark ist wie normal. Aber auch das sollte man in den Griff bekommen.

Sinken die TP vom Deus-Drachen auf 50% oder weniger wird die Steigerung "Schaden verringern" aktiv. Ab jetzt machen alle Angriffe 30% weniger Schaden und die Schadensgrenze ist auf maximal 6999 reduziert. Zusätzlich setzt er jetzt auch die Technik Anti ein, welche beim Betroffenen die aktuellen TP mit den aktuellen MP vertauscht. Das mag auf dem ersten Blick gemein erscheinen, aber wirkt sich immerhin positiv auf die MP der Charaktere aus.

Von nun an benutzt der Deus-Drache alle bisherigen Angriffe um den Charakteren das Leben schwer zu machen. Sind seine TP auf unter 20% gesunken werden alle Angriffe von ihm nochmal etwas stärker. Das sollte sich aber auch nicht als allzu problematisch erweisen und das Ende das Kampfes nur minimal hinauszögern.

Kopi von Link

Antwort #1, 06. Oktober 2008 um 19:25 von hexenritter_cifer

Dieses Video zu FF 12 schon gesehen?
hey danke^^

Antwort #2, 07. Oktober 2008 um 16:59 von Muffin_721

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy 12

FF 12

Final Fantasy 12
Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 12 (Übersicht)