Japanische gt meisterschafft (GT 4)

was könnt ihr mir für autos empfehlen bei der Japanische gt meisterschaft dane für jeden tipp und anworten ;)

Frage gestellt am 20. Juni 2009 um 13:42 von marko_king7

4 Antworten

Ich hab die J. gt meisterschaft mit dem Formula gt geschaft.man bekommt ihn bei ausdauer 24h nordschleife.und wenn du die gt meisterschaft mit ihm nicht schafst must du bei den getriebe einstelungen auf die zahl 22 verschieben dann müsstes du es auf jeden fall schaffen.

Antwort #1, 20. Juni 2009 um 14:31 von darkgaia

Der BMW M3 GTR Race Car mit Turbo Stufe3 und NOS-Anlage ist absolut ausreichend, um (aus der 6. Position gestartet) nach der ersten Rennrunde mit ca. 3,5 sec. Vorsprung als Führender in die zweite Runde gehen zu können (trotz leichter Fahrfehler). Ich find`s affig, mit einem haushoch überlegenen Formelwagen vor den GT-Fahrzeugen herumzugurken. Außerdem bringt das niemanden fahrerisch weiter, was aber in höheren Rennklassen ein Muß ist. Oder welches Auto soll man denn dann fahren? Da ist keins mehr, welches 300 bis 400 PS mehr hat als die Konkurrenz. Spätestens an diesem Punkt ist Ende für alle, die bis dahin "Rentner-Rennen" gefahren haben.
Außerdem macht es höllisch Spaß, den Japanern mal zu zeigen, was ein deutsches GT-Fahrzeug so alles kann! Wem das zu hart ist, der baut anstatt der Turbo-Stufe 3 die Stufe 4 ein, dann klappt es auf jeden Fall.

Gruß nytefly

Antwort #2, 21. Juni 2009 um 17:58 von nytefly

Ich find wenn man ein Auto auftunt dann sollte man ihn voll aufmotzen (mit den besten Bremsen ,Turbo,Motor,NOS,Handling,Getriebe,Gewicht...) und dann einen Ölwechsel machen! Eventuell auch neue Felgen... oder auch einen Spoiler(wenn er dazu passt)! Is meine Meinung!

Antwort #3, 21. Juni 2009 um 18:15 von BiH92

Dieses Video zu GT 4 schon gesehen?
Was und wieviel man tunt, wird in der Hauptsache dadurch bestimmt, was in den jeweiligen Wettbewerbs-Bedingungen geschrieben steht. Dadurch ist man öfter gezwungen, einen Flügel auf ein Fahrzeug bauen zu müssen, auf dem er nicht besonders schön aussieht. Auch wenn dort steht "alle Wagen erlaubt", ist das für mich kein Grund, 300 PS mehr als meine Gegner haben zu müssen. Wieviel ein Fahrzeug und das eigene Fahrkönnen wert sind, äußert sich in der Anzahl der gewonnenen Aspec-Punkte...
Bei den Fahrzeugen, die ich in Familienrennen fahre, oder mit denen ich im freie-Fahrt-Modus unterwegs bin, verzichte ich mit Absicht auf einige Tuningmaßnahmen. Es gibt eben z.B. keine Shelby Cobra Bj. 1965 mit Traktionskontrolle. Und bei vielen Autos verkneife ich mir auch einen anderen als den Serien-Auspuff. Wenn sich ein Fahrzeug mit einem Renn-Auspuff anhört wie Vati`s Elektrorasierer, pfeife ich auf 30 mehr-PS.
Wer auch immer bei den Rennen die größtmögliche Überlegenheit benötigt, der sollte mal eine ganze Zeit im Freie-Fahrt- oder Arcade-Modus mit Fahrtraining verbringen, sonst ist bei den schwierigeren Rennen Ende der Fahnenstange und nur noch Frust angesagt. Eine hohe Motorleistung ersetzt eben nur sehr begrenzt mangelndes Fahrkönnen. :)

Gruß nytefly

Antwort #4, 21. Juni 2009 um 20:07 von nytefly

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Gran Turismo 4

GT 4

Gran Turismo 4 spieletipps meint: Geniale Renn-Simulation mit der realistischsten Grafik, die eine Playstation 2 jemals von sich gab.
Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Die Spielewelt ist voll von Logos. Doch kennt ihr sie auch alle? Denn einige davon habt ihr vielleicht gar nicht so (...) mehr

Weitere Artikel

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GT 4 (Übersicht)