Kosten (Metin 2)

Kostet das spiel echtes Geld?

Frage gestellt am 20. März 2008 um 16:57 von McMaster

3 Antworten

Nein es ist kostenlos

Antwort #1, 20. März 2008 um 17:13 von Southsider_Greece

nein kostet nichts

Antwort #2, 20. März 2008 um 17:45 von KiLLa

Kosten

Im Gegensatz zu Single-User-Computerspielen werden bei den meisten MMORPGs in der Regel neben dem einfachen Kaufpreis zusätzlich monatliche Gebühren fällig. Die großen kommerziellen Anbieter verlangen dabei monatlich zwischen 10 € und 22 €. Neben diesen Grundgebühren werden bei einzelnen Titeln auch für das Spielen mehrerer Charaktere (wie bei Final Fantasy XI) oder die Nutzung von zusätzlichen Funktionen, wie erweiterten Charakterbögen (so bei Everquest II), zusätzlich monatliche Gebühren berechnet.

Mit diesem Geld betreiben und warten die Anbieter die Serverfarmen, mit denen sich die Spieler verbinden, erweitern den Spielinhalt in Form neuer Gegenstände, Charaktere, Quests und warten bestehenden Inhalt mit regelmäßigen Software-Patches. Weitere Kostenfaktoren für den Anbieter stellen der starke Datenverkehr zwischen den Servern und den Tausenden an Spielern dar, sowie die Bereitstellung von fachlichem Service-Personal in jeder virtuellen Welt. [4]

Die Erweiterungen, die meist jährlich erscheinen, sind eine sichere Geldquelle für die Publisher der Spiele, da sie in der Regel eine verbesserte Grafik, neue Spielelemente, eine Erweiterung der Level-Obergrenze der Spielcharaktere und mächtigere Gegenstände zur Verbesserung der Eigenschaften bieten, auf die die etablierten Spieler nicht verzichten wollen.

Es gibt auch MMORPGs, die keine monatlichen Gebühren verlangen, wie z. B. Guild Wars das sich allein durch kostenpflichtige, halbjährlich erscheinende Add-ons finanziert. Andere Spiele gestatten es den Spielern, ihre Figuren gegen Bezahlung aufzuwerten, etwa durch real bezahlte Ausrüstung. Dies ist beispielsweise bei den Spielen KAL-Online, Silkroad Online, Gunbound, Knight Online, Martial Heroes, MapleStory, Metin2 oder Project Entropia möglich.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Massively_Multipla...

Das heißt Metin2 kostet nichts da es ein Spiel ist das allein durch das freiwillige Erwerben von z.b. Items finanziert wird.

Antwort #3, 20. März 2008 um 18:15 von k42uy4

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Metin 2

Metin 2

Metin 2 spieletipps meint: Metin 2 punktet mit vielen Kampfmöglichkeiten, dem Teamplayfaktor und den spannenden Events. Ideal für Action-Fans, die auch gern mit anderen spielen. Artikel lesen
80
Mehr als nur alte Spiele neu verpackt

Mehr als nur alte Spiele neu verpackt

Aus Alt mach Neu: Wie oft schwelgen wir in seligen Erinnerungen an ein altes Spiel? Umso schöner, wenn eine solche (...) mehr

Weitere Artikel

Horror-Game der "Dragon Ball FighterZ"-Macher?

Horror-Game der "Dragon Ball FighterZ"-Macher?

Wie einer Mitteilung von Arc System Works zu entnehmen ist, arbeitet das Entwicklerstudio derzeit an einem ungewöh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Metin 2 (Übersicht)