nach zugbrücke (Okami)

bin in der stadt nach der zugbrücke was kann ich machen das der nebel weg ist?oder was kann ich an der küste machen?

Frage gestellt am 04. März 2010 um 20:13 von Kairi99

25 Antworten

du musst ins adelsviertel und dort mit der Priesterin Rao reden (in dem Haus, direkt nach der Brücke, die in das Viertel führt, wo 4 Menschen in einer Schlange stehen)
Sie erzählt dir, dass sie ihre Gebetsstreifen verloren hat. Jetzt musst du zum kleineren Kaiserpalast. (Hinten aus Raos Haus raus und dann rechts halten. Da ist ein Eingang, aus dem der ganze grüne Nebel kommt.) Dort ist der Gebetsstreifen.
Wieder zurück zu Rao, die dich dann an dem versunkenen Schiff treffen will.
Wenn du das geschafft hast, bekonmmst du ein Item, um in das Schloss vom Kaiser zu kommen

Antwort #1, 04. März 2010 um 21:30 von Kipcha

wo muss ich hin ins adelvietel aber ein teil der brücke ist weiter oben als das andere.und da ist doch ein mann der wasser will oder?

Antwort #2, 04. März 2010 um 21:47 von Kairi99

achja...
du musst vorher wieder so ein Grabspiel machen.
Im Bürgerviertel ist ja so ein Kanal. Wenn du den abgehst, findest du irgendwann eine "Baustelle". Wenn du das Spiel geschafft hast, fließt das Wasser wieder und die große Brücke ist normal.
Allerdings brauchst du glaube ich auch die Angel, die du in der Stadt beim Händler kaufen kannst. Wenn du die hast, musst du den Kerl an der Brücke ansprechen und ne Runde fischen

Antwort #3, 05. März 2010 um 13:08 von Kipcha

ok danke.ist das grabspiel sehr schwer?

Antwort #4, 05. März 2010 um 13:27 von Kairi99

eigentlich ist keines der spiele schwer. du musst nur wissen, dass du nicht nur kirschbombe benutzen kannst, sondern auch rammen oder graben, was schneller geht. außerdem musst du wind benutzen um deinen gefährten über die stacheligen Blöcke zu befördern.
wenns nichts klappt, gib bei youtube " Okami - Sei-An digging minigame" ein

Antwort #5, 05. März 2010 um 14:48 von Kipcha

bin jetzt bei der die in das schiff will aber wann ist dieser neumond?

Antwort #6, 05. März 2010 um 18:07 von Kairi99

dann musst du die gebetsstreifen suchen und ihr geben. im dojo (auf der insel) musst du den doppelsprung lernen. wenn du das alles hast, kannst du auf diesen "holzstempel" am meer raufhüpfen und dann malst du den mond einfach selber.

Antwort #7, 05. März 2010 um 18:18 von hella-marc

den hab ich ihr gegeben.aber auf welcher insel?und welcher tempel?

Antwort #8, 05. März 2010 um 18:54 von Kairi99

na wenn du aus der stadt rausgehst, dann siehst du eine insel mit einem haus drauf, das ist der dojo. da lernst du den höheren sprung. und danach amn der küste steht ein holz-stempel, so ein pfahl mit plattform, wo du dann deinen mond zeichnest.

Antwort #9, 05. März 2010 um 19:12 von hella-marc

ok.in diesem versukenen schiff ist so ein komischer topf aber was muss ich machen das er sich bewegt?

Antwort #10, 06. März 2010 um 11:38 von Kairi99

meinst du die goldene waage? zeichne eine sonne, damit der wasserspiegel steigt.

Antwort #11, 06. März 2010 um 13:04 von hella-marc

aber dann ertrinke ich doch.oder muss ich dann wieder einen mond malen wenn das wasser hoch genug ist?

Antwort #12, 06. März 2010 um 13:40 von Kairi99

wenn du im schiff bei dem raum mit der goldwaage eine sonne malst, ertrinkst du nicht. probiers aus, anders kommst du nicht weiter.

Antwort #13, 06. März 2010 um 13:39 von hella-marc

ja ok aber was dann?

Antwort #14, 06. März 2010 um 13:53 von Kairi99

Ok.Ich bin jetzt in diesem Raum wo eine große Hand war.Kommt da noch eine?oder etwas anderes was mich erschreckt?(und ich hab die Hand mit Kraftstreich getötet)

Antwort #15, 06. März 2010 um 14:18 von Kairi99

na denn gehst du wieder aus dem raum raus und weil der wasserstand gestiegen ist, schwimmen solche bretter rum und du folgst halt dem weg. zum schluss findest du das fass und da steigst du drauf und rollst es in den haken der waage. wenn du danach wieder im raum mit der waage bist, läßt du´s wieder nacht werden und gehst zu der kanone, die man vorher gesehen hat.

Antwort #16, 06. März 2010 um 14:09 von hella-marc

ja ok aber kommt noch ein monster?denn bei der hand hab ich mich total erschreckt.

Antwort #17, 06. März 2010 um 14:35 von Kairi99

bitte abtwortet mir

Antwort #18, 06. März 2010 um 17:36 von Kairi99

ich weiß nicht mehr, ob da noch ein monster kommt. kann mich erinnern, dass so eine art hai oder so kommt, wenn man in dem raum mit diesem müllberg in der mitte ist, aber sonst...glaub nicht.

Antwort #19, 06. März 2010 um 17:42 von hella-marc

ich meine den Raum wo diese Hand am Anfang kommt.(Die Hand aus dem Wasser)

Antwort #20, 06. März 2010 um 18:13 von Kairi99

..die hand ist total harmlos. du musst nur an ihr vorbeikommen und nicht gegen sie kämpfen.

Antwort #21, 06. März 2010 um 18:41 von hella-marc

Ok.Kommen danach noch Hände oder der Wasserdrache?Oder andere Monster wie die Hand?

Antwort #22, 06. März 2010 um 19:23 von Kairi99

..also, falls dieser hai oder so noch nicht da war, kommt nichts mehr, außer dass dich der wasserdrache verfolgt, wenn du wieder raus kommst, aber da muss man eigentlich gar nichts machen außer schwimmen, passiert dann irgendwie von alleine.

Antwort #23, 06. März 2010 um 19:18 von hella-marc

also nach der hand nichts mehr in dem großen raum?

Antwort #24, 06. März 2010 um 19:44 von Kairi99

glaub nicht. ich kann mich an nichts gruseliges erinnern.

Antwort #25, 06. März 2010 um 19:36 von hella-marc

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Okami

Okami

Okami spieletipps meint: Die Wii-Umsetzung des Meisterwerks kommt spät, aber gut. Der außergewöhnliche Grafikstil mit dem innovativem Spielprinzip ist eure Zeit wert. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Okami (Übersicht)