Statue auf Morangies Burg (Geheimakte Tunguska)

Ich habe jetzt auf Morangies Burg an der Statue alles gemacht und ich habe jetzt auch Ninas Aufgabe schon gelöst. Eigentlich müsste ich ja jetzt irgendwas mit Morangie machen.Aber was? In der Komplettlösung steht nur:
Hat Nina ihre Aufgaben in Kuba bereits erfolgreich gemeistert, erweist sich Lord Morangie nicht nur äußerst dankbar, sondern nach einer kurzen Phase der Skepsis auch als durchaus hilfreich. Er bringt einige neue und überraschende Aspekte in die mysteriöse Entführungsgeschichte und führt Nina auf eine Fährte, die in den Himalaja führt.
Aber wie bekommt man denn jetzt Morangie aus den Brunnen wieder raus? es steht auch in der Komplettlösung,das wenn alle Teile an der Statue sind,das sich eine Klappe löst.Ich hab ja alles,aber es hat sich nix gelöst,wie Morangie rauskommen kann.

Frage gestellt am 08. März 2010 um 10:26 von supergirl240697

3 Antworten

Hallo,
hier mal meine Lösung:
Nun kannst du auf die Insel und zur Burg. Im Burghof angelangt hörst du auch gleich einen Hilferuf aus dem Brunnen. Es ist Lord Morangie höchstpersönlich, der dort im Brunnen gefangen ist. Sprich mit dem Lord, dann nimm das Schwert und den Fensterladen an dich. Nimm den ersten Eingang links und gehe dort in den ersten Raum. Es ist ein Schlafzimmer. Schau dir die Ritterstatue an. In der Kommode findest du eine Goldmünze. Zieh den Vorhang zur Seite und geh die Stufen dahinter hinunter. Du bist in einem Gewölbe, aber alle Tore dort sind verschlossen. Verlasse das Schlafzimmer und schau dir den zweiten Raum auf der rechten Seite an: Es ist die Folterkammer der Burg. Du kannst dort eine Kette und eine Eisenzange einsacken.
Weiter geht’s im Flur. Dort nimmst du den Draht, der rechts aus der Wand schaut.
Gehe wieder in den Hof und nimm den mittleren Eingang zum Gebäude. Du befindest dich nun in einem Kaminraum. Schau dir das Gemälde des Ritters gut an. Erinnere dich an die Ritterstatue im Schlafraum, ihr fehlen einige Dinge.
Gehe die Stufen nach oben. Dort nimmst du die Öllampe und die Speerspitzen an dich .Probiere den Hebelaus und vergiss nicht, dir die Bücher auf dem Regal anzuschauen..
Gehe nun über den Hof in den Linken Eingang der Burg Du bist nun in der Gruft. Entzünde deine Fackel an der Fackel, die an der Wand hängt. Versuche, den Sarkophag zu öffnen, geht nicht.
Geh wieder ins Schlafzimmer und statte die Statue mit dem Schwert und dem Fensterladen aus. Da hat sich doch was bewegt? Geh wieder in den Geheimgang und du siehst, dass sich zwei der Tore geöffnet haben. Schau in die Nische: da liegt etwas drin, aber du kommst noch nicht dran.
Geh wieder zurück in die Folterkammer und mach mit deiner Fackel ein Feuerchen im Brennofen.

Antwort #1, 09. März 2010 um 07:53 von gelöschter User

Und weiter:
Nun benutze die Zange mit der Münze und erhitze die Münze dann im Feuer. Die glutheiße Münze steckst du in die Eiserne Jungfrau und siehe da, du hast einen Ring gemacht. Den heißen Ring kühlst du in dem Becher mit Wasser ab. Gehe zurück in den Schlafraum und lege der Statue den Ring an. Ein weiteres Tor im Geheimgang öffnet sich. Nun kannst du aus der Nische einen Schlüssel nehmen, die nächste Tür kannst du damit aber nicht aufschließen. Fahre zurück zum Anleger und gehe in den Vorratskeller. Dort benutzt du die Zange, um das lose Brett eines Fasses abzuziehen. Das Brett ist aber zu lang, um es mitzunehmen. Du benutzt die Speerspitzen mit dem Schraubstock und hast so eine provisorische Säge gebaut. Mit der kannst du das Brett in handliche Teile zersägen. Du gehst noch mal zum Pub und findest dort ein Stück Regenrinne, das du mitnimmst. Jetzt geht es zurück zur Burg. Dort gehst du in die Folterkammer und benutzt die Regenrinne mit der Streckbank. Jezt hast du zwei ganz passable Beinschienen, die du der Statue im Schlafraum auch gleich anlegst. Im Geheimgang hat sich eine Tür mehr geöffnet. Du gehst nun in den Kaminraum. Benutze das Brett mit dem Schemel und den Stein mit dem Brett. Dann gehe nach oben und betätige erneut den Hebel: Vom Dach fällt eine Kaminabdeckung. Diese findest du nun im Hof. Nun kannst du endlich den Geheimgang ganz begehen. Aber die Tür am Ende lässt sich nicht öffnen. Gehe nochmals in die Gruft. Dort gießt du das Lampenöl in die Rinne des Stein-Sarkophags und zündest es mit deiner Fackel an. Ei Schlüsselloch kommt zum Vorschein und der gefundene Schlüssel passt genau hinein. Aus dem Sarg nimmst du das Amulett des toten Lords. Mit dem Draht und der Kette wird daraus ein hübscher Schmuck für die Stein-Statue im Schlafraum. Jetzt kannst du endlich die Tür am Ende des Geheimganges öffnen und Lord Morangie befreien. Nach einem Gespräch mit dem Lord rufst du Nina an

Antwort #2, 09. März 2010 um 07:53 von gelöschter User

achso,danke.ich wusste jetzt nicht,das dass was mit den Toren zu tun hat.Ich hab mir eh schon gewundert,das ich an die nische kam :D Aber jetzt habe ich es ja,danke

Antwort #3, 09. März 2010 um 13:41 von supergirl240697

Dieses Video zu Geheimakte Tunguska schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Geheimakte Tunguska

Geheimakte Tunguska

Geheimakte Tunguska spieletipps meint: Die Zeit der Adventures ist noch nicht vorbei, das beweist "Geheimakte Tunguska" mit tollen Rätseln, einer spannenden Geschichte und bewährter Bedienung. Artikel lesen
87
Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Die Älteren unter euch haben es vielleicht selbst erlebt, viele andere haben vermutlich zumindest schon mal davon (...) mehr

Weitere Artikel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Geheimakte Tunguska (Übersicht)