Ein paar Fragen (Metro 2033)

1.Hat das Game die selbe Story wie das Buch Metro 2033 das auch in der postapokallyptischen Moskauer Metro spielt?
2.Wie schäzt ihr die Brutalität ein?Ich bin 14 und kauf mir die Games ab 18 dennoch selbst aber versehe diese Games wegen meinen Eltern mit einem USK 12 bzw. USK 16 sticker,meine eltern ham was gegen solche games,sagen aber bei Metro: Gut du hast das Buch gelesen also darfst du das game zoggen wenns ab 16 ist.Fällt das dann mit dem Sticker sehr auf?


Vielen Dank!

Frage gestellt am 22. März 2010 um 21:27 von Drachenzahn24

4 Antworten

Lieber Drachenzahn24,

ja, es ist genau dieselbe Story wie in dem Buch von Dmitry Glukovsky. Genau das machte das Spiel für mich auch so interessant.

Die Gewalt in dem Spiel ist aber sehr viel drastischer dargestellt, und dies nicht nur, weil viel Blut fließt. Die Schockmomente sind wirklich hart, die Kämpfe besonders mit den Mutanten und Monstern sind sehr grausam und dauern überdurchschnittlich lange. Das Spiel ist nicht nur gewalttätig sondern auch sehr unheimlich. In einem Buch kann man das schnell überlesen oder sich anders vorstellen. In diesem Spiel geht das nicht. Es ist daher zurecht erst erlaubt, wenn man 18 ist. Daher würde ich dir zur Zeit noch davon abraten. Ich z.B. bin weit über 18 und war oft geschockt oder überfordert. Bei Shootern wie z.B Bioshok oder Modern Warfare ist das so. Hier kommt aber noch der sogenannte "survival horror" hinzu. Ich würde also an deiner Stelle noch warten.

PS. Für mich ist das Buch besser als das Spiel. es gibt übrigens einen zweiten Teil.Metro 2034. Schon gelesen?

Antwort #1, 23. März 2010 um 09:19 von obol

Hey obol

vielen dank für deine Antwort.Aber survivl horror bin ich gewoehnt ich hab schon fear 2,bioshock usw. gezockt das ist kein problem aber ich muss das mir dennoch ueberlegen weil ich net weiss ob es sogar grusliger als fear sein koennte und das game hatt mich halt abgehaertet fuer solche games.dennoch dank ich dir fuer deine antwort.und nein ich hab noch nicht 2034 gelesen ich bin noch mit 2033 beschaeftigt.hast du xbox live?

Antwort #2, 23. März 2010 um 16:45 von Drachenzahn24

@ Obol

naja das Spiel ist nicht genau wie das Buch, eher ist es eine lose Ankopplung an die Geschichte.
Zum Beispiel startet das Spiel in einer kleinen Hütte in der Artjom lebt, und Alexander kommt vorbei um ihn mit zu nehmen um Hunter zu treffen.
Im Buch allerdings lebt Artjom mit seinem Stiefvater, den es im Spiel nicht gibt , in einem Zelt und kommt mit Hunter in verbindung bei einer Wachschicht und weil sein Stiefvater diesen kennt.
Ebenso ist das Schicksal von Bourbon ein anderes als im Buch.

aber nichts desto trotz, ist es ein super Spiel und für Metro fans einen Blick wert ( wenn man denn alt genug ist ;) )

Antwort #3, 26. März 2010 um 20:48 von Shuman

Dieses Video zu Metro 2033 schon gesehen?
danke für die antwort ich werd mir das game 100 pro kaufen danke nochmal

Antwort #4, 26. März 2010 um 21:18 von Drachenzahn24

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Metro 2033

Metro 2033

Metro 2033 spieletipps meint: Metro 2033 trieft förmlich vor Atmosphäre. Packend, stimmungsvoll, toll inszeniert. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Der Multiplayer-Modus ist für viele "Call of Duty"-Spieler das Salz in der Suppe. Während ihr die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Metro 2033 (Übersicht)