Runey's (Rune Factory Frontier)

Hallo

Ich möchte die Runeys optimal in alle Gebiete verteilen.
Also das die bereiche alle im "grünen" bereich sind.
Und so das die Runey's die in ein Gebiet nachwachsen, nachwachsen können.

Ich nehme mal jetzt zum beispiel das Gebiet der "Strand".

Am Strand werden hauptsächlich Wasser-Runey's geboren.
Um das zu gewährleisten muss ich ja darauf achten,
wer wem fressen tut.

Also würde ich es in diesem Gebiet so machen:

- Wasser-Runay
- Stein-Runey

Ich habe es mir so gedacht:
Wasser-Runey fressen Stein-Runey
Grund warum hier nur 2 Runey sorten, weil ja Wasser-Runey's
selber nicht gefressen werden.
(In anderen Gebiete müsste ich ja noch ein 3. einfügen.
Also das gegenstück.)

Und so würde ich es dann auch in den anderen Gebieten machen.
Natürlich nur so, wo wer wächst.

Jetzt die Frage:
Reicht es in jeden Gebiet nur 2-3 arten von Runeys zu machen.
Also der der wächst, und der der gefressen wird.
Oder sollte man doch eher alle 4 einsetzen?

Frage gestellt am 25. Mai 2010 um 08:34 von Der_Avril_Lavigne_Fan

10 Antworten

Eine kleine ergänzung zu meiner Frage:

Wachsen Runey's nach wenn sie welche freseen.
Oder wachsen sie in der maße weiter des gleichen elements.

Das würde jetzt meine Frage oben total umwerfen.
Weil ich ja dafür sorgen muss, dass ich die Runey's
nehme die die anderen fern halten,
die jetzt die zuchtfressen würde.

Wie geht es denn nun.
Vermehrung durch fressen.
Oder vermehrung durch die maße des gleichen elements.

Ich würde es gerne wissen, damit ich weiß wie ich die Runey's verteile.

Antwort #1, 25. Mai 2010 um 09:19 von Der_Avril_Lavigne_Fan

Also jetzt hab ich den Faden verlorn...^^
Die Frage is also ob du immer nur 2 gegensätzliche Runeys benutzt oder ob du von allen gleich viel hast?

Bin kein Profi auf dem Gebiet (weils mir zu blöd is die immer neu aufzustocken) aber ich mein es wär besser von jedem gleich viel zu haben. Sofern das die Frage war :-)

Antwort #2, 25. Mai 2010 um 10:06 von sammy_m

Sorry wegen der verwirrung.
Aber ich raffe es selber nicht ganz mit der vermehrung.
Ich weiß nur das ich Runey's brauche.
Damit die ernte gut ist.
Und muss aber darauf achten, dass die Runey's nicht aussterben.
Und im jedem Gebiet wächst ja ein bestimmter Runey.
Wie am Strand der Wasser-Runey.
Oder an der Stranstraße der Gras-Runey.

Was ich eig. wissen wollte, wie sie sich vermehren.
Durch fressen von anderen Runey's oder nicht.

Und wie ich sie am besten in den Giebten verteilen soll.
So das jeder Runeys stätig nach wächst.
Ohne von einen gefressen zu werden.

Ich mach mal ein beispiel:
Ich nehm mal jetzt die Bergstraße.
Denn dort wachsen überwiegend Baum-Runey's.
Also wäre meine aufteilung so:

- Baum-Runey's (werden gefressen von Stein-Runey's)
- Gras-Runey's (werden gefressen von Baum-Runey's)
- Wasser-Runey's (fressen Stein-Runey's)


Würde nur mal gerne wissen wie es optimal ist.
Also so das ich kein verlusst mache, eher ein plus.

Antwort #3, 25. Mai 2010 um 10:45 von Der_Avril_Lavigne_Fan

Dieses Video zu Rune Factory Frontier schon gesehen?
bin mir nicht sicher aber ich bin der Meinung, dass es keine optimalverteilung gibt und du immer nachstocken musst. Wenn du von einer oder zwei Sorten zu viele hast können die trotzdem aussterben, weil irgendeins immer benachteiligt ist (außer auf dem eigenen Anwesen, da kommen die ja immer in etwa gleichem Verhältnis und nicht nur eine bestimmte Art...)

vll wird man auf einer englischen Seite fündig, immerhin haben die das Spiel ja schon länger. Ich google mal n bissel vll find ich was. ich meld mich dann nochmal wenn ich was hab.
^^

Antwort #4, 25. Mai 2010 um 10:51 von sammy_m

Das ich verlusste hab weiß ich.
Aber das macht ja ein anderes Gebiet wieder weg.
Klar, hab ich in jeden gebiet verlust.
Und das ich dann auf stocken muss weiß ich.
Denn da kann ich ja dann die sucht Runey's aus ein anderen
Gebiet nehmen.

Was ich eig. mit aufteilung meine, ist pro Gebiet.
Wie oben im beispiel, bei der Bergstraße.
Denn do würde ich es machen.

Aber wollte mal gerne wissen, wie es andere gemacht habe.
Pro Gebiet.

Antwort #5, 25. Mai 2010 um 11:07 von Der_Avril_Lavigne_Fan

die frage ist wirklich verwirrend @.@
aber ich versuch es dir mal so zu erklären: die runeys bilden eine nahrungskette, und wie du weißt, ist sie so endlos wie ein kreis, d.h sie darf nie unterbrochen werden. fehlt eine art, ist eine andere widerum benachteiligt, und würde in dem gebiet dann aussterben und so geht das dann immer weiter, bis keine mehr übrig wären. und ja, sie vermehren sich dadurch, wenn sie sich gegenseitig aufressen, aber du kriegst auch, soweit ich das verstanden habe, jeden tag 1 oder 2 runeys mehr, wenn deine ernte herangereift ist, die du dann aber, wenn du mehr runeys haben willst, nicht sofort ernten darfst. je mehr runeys, desto besser der wohlstand, sagt man ja. und ich finde, es reicht, wenn du ihm jeden gebiet so um die 25-35 von jeder art hast.
sooo~ ich hoffe, du kannst damit jetzt i-was anfangen, denn so und nicht anders mache ich es nämlich auch^^

Antwort #6, 25. Mai 2010 um 16:57 von Hanabella

Was deine Nahrungskette angeht, muss ich leider dagegen halten.
Grund dafür ist, weil sie unterbrochen ist.

Ich mach mal die Nahrungskette der Runey's:

(Wasser-Runey's werden nicht gefressen)
Wasser-Runey's fressen Stein-Runey's
Stein-Runeys's fressen Baum-Runey's
Baum-Runey's fressen Gras-Runey's
Gras-Runey's fressen Keinen

Was mach ich also mit den Wasser-Runey's und den Gras-Runey's?

Also wenn keiner Wasser frisst.
Und Gras kein element frisst.
Wie züchte ich dann Wasser und Gras, um die Nahrungskette zu erhalten?

Das mit den Runey's verwirrt mich...

Antwort #7, 25. Mai 2010 um 17:27 von Der_Avril_Lavigne_Fan

nun ja... in unserer welt ist das ja auch so. wir stehen ganz oben in der nahrungskette, und wenn uns plötzlich die nahrung ausgehen würde, würden wir auch ganz schön alt aussehen xD
deshalb ist das im grunde schon so richtig, wie ich's erklärt habe, es ist nun mal ein ewiger kreis, der nie aufhören darf.
aber es stimmt, von den wasserruneys gibt es oft mehr als genug, vor allem dort, wo's wasser gibt, aber auch nach regentagen oder im winter. und da es soviele von ihnen gibt, hilft ja nur eins: dort, wo ca. 45-60 sind, einsammeln und sich evtl. von candy i-was dafür wünschen. wasser wird es also immer geben...
was die grasruneys angeht, so würden welche wachsen, wenn du z.b. gras anpflanzt oder in einem gebiet viel wasser + stein hast. aber solange jeder bereich grün ist und alle gut verteilt sind, kann nix schief gehen, glaub mir. 1x in der woche reicht vollkommen aus, um mal den stand der runeys zu testen und auszugleichen, außer die ersten 7 tage einer jahreszeit. da musst du dich nicht drum kümmern.
jetzt alles verstanden? xD

Antwort #8, 25. Mai 2010 um 17:56 von Hanabella

Ja danke, hast mir echt geholfen.
Also werde ich in jeden gebiet
erstmal um die 20-25 aussenden.
Außer auf mein Anwesen, dass mach ich auf wohlstand.

--- DANKE ---

Antwort #9, 25. Mai 2010 um 18:05 von Der_Avril_Lavigne_Fan

Natürlich schließt sich die Nahrungskette. Wenn Es zu viele Wasseruneys gibt und zu wenig SteinRuneys, sterben die Wasserruneys aus. Folge ist eine rasante GrasRuneyVermehrung.
Ohne diesen Fakt würde ja die Grasruneyfabrik (60 10 2 10) nicht funktionieren

Wie ich dir bereits mal hingeschrieben habe, sollte die Anzahl der Runeyarten in etwa gleich sein, aber keinesfalls identisch.

Optimal wär z.B. sowas in die Richtung (Ich halt mich dran und keines meiner Gebiete verlor auch nur eine Runeysorte und ich balance nur einmal die Woche, das reicht!)

[Wohlstand muss ich hoffentlich nicht nochmal erwähnen :P]
Bei anderen gebieten ohne wohlstand:
X, beliebige Zahl von 4 bis 20 = Anzahl Runeys

Wasser: X
Stein: X+2
Baum: X+4
Gras: X+6
[Wasser Stein Baum Gras]:
Dann bezieht man noch die Primäruneysorte eines Gebietes hinzu. Primär Gras und Primär Wasser kann man ignorieren.
Bei Primär Baum (X X+2 X+3 X+5)
Bei Primär Stein (X X+1 X+3 X+5)

Antwort #10, 26. Mai 2010 um 09:38 von Terrik

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier spieletipps meint: Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen. Artikel lesen
83
Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Die Älteren unter euch haben es vielleicht selbst erlebt, viele andere haben vermutlich zumindest schon mal davon (...) mehr

Weitere Artikel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory Frontier (Übersicht)