Grox Panik! (Spore)

Ich soll die Grox ausfindig machen.
Die sind im Zentrum des Universums oder so...
Wo ist denn das Zentrum?
Ich glaube ich hab gehört, dass man da durch schwarze Löcher reinkommt, aber ich weiß nicht obs stimmt.
Also könntet ihr mir bitte schnell antworten, ich flieg nächste woche in die USA...

Frage gestellt am 28. Juli 2010 um 21:25 von plib

25 Antworten

Hast du dich noch nie für Astronomie interessiert oder etwas dazu im Fernsehen oder Büchern gesehen / gelesen?

Wenn du das Spiel startest siehst du die Milchstraße mit einem strahlend hellen Mittelpunkt, aus dem mehrere spiralförmige Arme herauskommen.
Der strahlende Mittelpunkt ist das Zentrum - und dort natürlich in der Mitte!

Dein Heimatplanet ist irgendwo in einem der Arme - mehr oder weniger weit weg vom Mittelpunkt.
Schwarze Löcher gibt es nicht in der Milchstraße - es gibt nur 1 schwarzes Loch (auch in der Realität) und das ist in der Mitte!
Die Verbindungswege, die du als "schwarze Löcher" bezeichnest, heißen "Wurmlöcher" und sind eine schnelle, kurze Verbindung zwischen 2 Punkten in der Milchstraße - davon gibt es viele im Spiel, aber sie bringen dich nur etwas näher ran - den Rest mußt du auf jeden Fall mit dem Raumschiff von Sonnensystem zu Sonnensystem fliegen.

Auf die Grox wirst du schon treffen, bevor du dem Zentrum wirklich nahe gekommen sein wirst - sie besiedeln ca. 10000 Sonnensysteme im Zentrum!

Ich glaub ich hab ein Dejavu - habe ich das nicht gerade in der vorigen Frage schon mal geschrieben ...?

Egal ... hauptsache es hilft dir weiter! :-D

Außerdem kann man auch die ganze Strecke ohne Wurmlöcher mit dem Raumschiff fliegen - ich brauche vom äußersten Punkt eines Galaxiearms aus mit meinem Raumschiff mit Interstallarantrieb 5 ca. 10 - 12 Minuten um auf diese Art ins Zentrum zu kommen!

Antwort #1, 28. Juli 2010 um 21:59 von Proffo

Hmm... Wie kommst du darauf, dass es in unserer Galaxie nur ein schwarzes Loch geben soll? Immerhin sind schwarze Löcher, sterbende Sterne. Es stirbt aber nicht nur ein Stern in einer Galaxie. Das schwarze Loch in der Mitte jeder Galaxie ist das größte und massenreichste.
Das was in Spore als "Wurmloch" bezeichnet wird, ist eine nutzvolle Verwendung, eines Naturphänomans, dass in einem Spiel wie Spore zwar nicht fehlen durfte, dennoch, ohne spezielle Fähigkeiten, nur störend wäre. (Ähnlich wie die Gasriesen.)

Das Thema Wurmloch ist ohnehin umstritten, und beruht darauf, dass ein schwarze Loch nicht mathematisch darstellbar ist.

Einfach gesagt:

Wurmloch = Schwarzes Loch
Großes Ding im Kern = Meiner Meinung nicht allein.

Antwort #2, 28. Juli 2010 um 23:17 von UltraGamer

@UltraGamer:
Nicht jeder sterbende Stern wird automatisch zum Schwarzen Loch. Und nicht jede Galaxie hat im Mittelpunkt ein schwarzes Loch. ;-)

@Proffo:
Es kann auch - durch manche Riesen, die sterben (ich meine damit Riesen-Sterne) - mehrere Schwarze Löcher geben, nur das in der Mitte ist das massereichste (wie UltraGamer schon sagte).
Deine Fehler in Sachen Astronomie muss ich nicht nochmal ausbügel, oder? Dazu habe ich heute Abend keine Lust mehr ;-)

@plib:
Siehe Frage hierdrunter

Antwort #3, 29. Juli 2010 um 01:01 von gelöschter User

Dieses Video zu Spore schon gesehen?
also wenn es ZENTRUM heißt ist es doch logisch dass es in der mitte ist.

Antwort #4, 29. Juli 2010 um 09:45 von gelöschter User

WHOA!checka_95 hat zum ersten mal entgegen seiner Einstellung eine leicht auf die Einfachheit der Frage bezogene unfreundliche Antwort gegeben.







@Proffo,alanw,Ultragamer

Auch wenn Schwarze Löcher mathematisch nicht erklärbar sind heißt es nicht, dass es sie nicht gibt.
Außerdem entspricht die Milchstraße aus Spore nicht ganz der echten Milchstraße bezüglich auf Form und Ausdehnung und der vorkommenden "galaktischen Objekte".
Das Schwarze Loch im Kern der Galaxie scheint deswegen so groß zu sein, das es aus unglaublichen Mengen an Materie gespeist ist und auch daher eine unglaublich große Strahlungsintensität besitzt.

PS:Ich glaube checka_95 checkt nicht, worüber wir reden ;)

Antwort #5, 29. Juli 2010 um 11:12 von Downtown1000

@alanw
Ich behaupte nicht, dass jeder Stern, zu einem schwarzen Loch konvertiert. Ich behaupte nur, dass nicht jeder Stern, der seinen Brennstoff aufbraucht zum roten Riesen, gefolgt vom weißen Zwerg wird, solange er nicht zu "leicht" ist.

Und mir ist bewusst, dass es verschiedene Arten von Galaxien gibt, und, dass nicht alle ein schwarzes Loch in der Mitte haben.

Antwort #6, 29. Juli 2010 um 11:42 von UltraGamer

Ihr denkt ich weiß nicht was ein schwarzes Loch ist? Oder ein Wurmloch?

Achja und jede sonne Oder jeder sternexplodiert
irgendwann wenn der Wasserstoff in ihm verbraucht ist,mit einer Supernova

Antwort #7, 29. Juli 2010 um 11:47 von gelöschter User

Das habe nur ich gesagt!Die anderen denken nur, dass du es nicht checkst.

Ich hätte deine Aussage aufgrund der schlechten Schreibweise beinahe nicht verstanden...

Antwort #8, 29. Juli 2010 um 11:55 von Downtown1000

Mir gehts genauso...

Antwort #9, 29. Juli 2010 um 13:32 von UltraGamer

Aber nicht jeder Stern explodiert! Das tun eigentlich nur - wenn sie nicht den Sonnenzyklus nehmen - Riesensterne nach ihrer "Roter Überriese" Phase!
@Downtown1000:
Ich habe nichts dagegen gesagt, dass es Schwarzen Löcher gibt. Außerdem weiß ich auch, dass unsere Galaxie - die Milchstraße - viel mehr Arme als nur 5 hat und auch im Kern anders aufgebaut ist. Ich weiß auch über die extreme Strahlung bescheid!

Antwort #10, 29. Juli 2010 um 15:38 von gelöschter User

Ich glaub, dass jeder Stern in einer Supernova endet, denn, wenn der Brannstoff aufgebraucht ist, vernichtet er sich selbst.

Antwort #11, 29. Juli 2010 um 16:16 von UltraGamer

genau wie unsere sonne.sie wird auch in ca.5 milliarden jahren in einer supernova enden.und die erde wird zerstört werden.

Antwort #12, 29. Juli 2010 um 16:27 von gelöschter User

Das Leben auf der Erde wird schon in 2-3 Milliarden Jahren zerstört werden, nachdem allen Ozeane verdampft sind.
Und die Sonne endet nicht dann in einer Supernova.
Die Sonne bläht sich auf und stürzt, nachdem das Helium im inneren verschmilzt, in sich zusammen. Dann kommt, soweit ich weiß eine Supernova. Zumindest entsteht ein planetarischer Nebel.

Antwort #13, 29. Juli 2010 um 17:07 von UltraGamer

Leider liegt UltraGamer mit seiner Supernova-Beschreibung daneben.
Ihr braucht doch nur mal unter Google "Definition Supernova" eingeben, dann habt ihr es ganz genau - aber um es vorweg zu nehmen, alanw hat Recht.

Check ... wie hieß er noch gleich? ... glänzt mal wieder mit gesundem Halbwissen:

"Jede Sonne explodiert, wenn der Wasserstoff aufgebraucht ist, in einer Supernova" (habe mir erlaubt seine Antwort in verständliches Deutsch zu übersetzen ... )
Suuuuper - so viele inhaltliche Fehler mit nur 11 Worten - das macht dir so schnell keiner nach!

Was passiert denn mit dem Wasserstoff, den die Sonne verbraucht - und was passiert danach? (ich weiß es!)
Das Aufblähen zu einem Roten Riesen ist keine Explosion und das Abstoßen seiner einzelnen "Schalen" ist auch keine Explosion im Sinne einer Supernova.
Und das anschließende Schrumpfen zu einem weißen Zwerg ist ebenfalls keine Supernova.
Aber genau das wird unserer Sonne in ca. 5 Milliarden Jahren blühen. (nix mit Supernova)

Tu mir den Gefallen und schau doch wenigstens bei Google mal rein und benutz das dort angebotene Wissen.

Oder lieber nicht ... dann hab ich heute noch eine Menge zu Lachen ... das kann ich nach der anstrengenden Woche gut gebrauchen! :-D

Und nur für den Fall der Fälle, daß ich deine Gefühle verletzt haben sollte, dann darfst du mir gerne noch so ein paar altmodische Schimpfwörter oder Kosenamen an den Kopf werfen - da steh' ich drauf! lol

Antwort #14, 29. Juli 2010 um 17:15 von Proffo

Nein, nur bei massereicheren Sternen kommt es zur Supernova, die Sonne wird einfach nur in sich zusammensacken und einen weißen Zwerg (der Kern) und den planetarischen Nebel hinterlassen.

Antwort #15, 29. Juli 2010 um 17:14 von gelöschter User

Hast du schon mal von einer "Implosion" gehört?Das ist das "Zusammenfallen" der Sterne.

Mit Explosion meinst du wohl das "Bumm" einer Supernova.Aber die Supernova ist genau genommen die Druckwelle einer Implosion...glaub ich...

Antwort #16, 29. Juli 2010 um 19:17 von Downtown1000

Ich habe mit checka_95 geredet!

Wie checka_95 versucht an unseren Gesprächen teilzunehmen..

Antwort #17, 29. Juli 2010 um 19:18 von Downtown1000

glaubt ihr wirklich ich versuch an eurem dummen gespräch teilzunehmen?

Falsch gedacht!

Antwort #18, 29. Juli 2010 um 19:33 von gelöschter User

Warum machst du das dann?

Antwort #19, 29. Juli 2010 um 19:48 von Downtown1000

"Dumme" Gespräche handeln nicht von etwas wie Astronimie.

@Downtown1000:
Ich glaube nicht, dass Supernovae (Plural von Supernova) die Druckwellen von Implusionen sind

Antwort #20, 29. Juli 2010 um 20:30 von gelöschter User

alanw, seit wann kannst du Latein?

Der deutsche Plural von Supernova ist Supernoven.

Das sind auch keine Druckwellen.

Antwort #21, 29. Juli 2010 um 20:58 von Downtown1000

Sorry, eigentlich habe ich französisch gelernt, und in Französisch bin ich auch eigentlich ganz gut (ich will meine Noten lieber verschweigen, oder ich stehe als Angeber da xD). Aber irgendwo her kenne ich Supernovae... *denk* *ratter* *rauch* *einrast-bei-Entschluss*

...keine Ahnung...

Antwort #22, 29. Juli 2010 um 21:02 von gelöschter User

der deutsche plural von supernova ist supernoven. der lateinische(oder hebräische)ist supernovae.

also ist beides richtig.

Antwort #23, 29. Juli 2010 um 21:10 von gelöschter User

Ich hatte keinen Bock Supernova zum wiederholten mal in wikipedia einzugeben, aber mein Ziel, checka_95's Antwort falsch darstehen zu lassen, auch wenn mit Proffos Hilfe, ist erfüllt XD

Ich denke nicht, dass die Menschheit nicht gerade unentwickelt auf diesem Gebiet ist. Immerhin kennen wir die Antwort des Lebens, des Universums und allem anderen. Gib mal >>the answer to life the universe and everything<<, bei Google, ein.

Und bei Wikipedia sthet, dass der Plural Supernovae ist.

Aber zurück zum Thema.

Was denkt ihr zum Urknall? Ich denke, in einem Punkt, hat sich Energie gesammelt, die dann zu Materie wurde. Dabei gab es etwas mehr Materie als Antimaterie. und aus diesem Ungleichgewicht entstand unser Universum.

Antwort #24, 29. Juli 2010 um 21:14 von UltraGamer

mann bist du intelligent.

natürlich weiß man dass sich die gesamte energie beim urknall an einem punkt gesammelt hat.und dann hats bumm gemacht und das universum ist in einem sehr geringen stück zeit entstanden und hat sich ausgebreitet.

oder es war vorher schon eine andere spezies da die sich und das universum in die luft gejagt hat.

Antwort #25, 29. Juli 2010 um 21:27 von gelöschter User

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Spore

Spore

Spore spieletipps meint: Ein intergalaktisch umfangreicher Kreaturen- und Weltenbaukasten. Dahinter bleibt das eigentliche Spiel leider spürbar auf der Strecke. Artikel lesen
79
Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Die Älteren unter euch haben es vielleicht selbst erlebt, viele andere haben vermutlich zumindest schon mal davon (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Spore (Übersicht)