Fragen zu Waffen (Resident Evil 4)

Ich habe folgendes Problem:
Ich kann mich nicht entscheiden welche Waffe die bessere ist. Manche sagen die Red 9 ist besser als die Black Tail und wieder andere meinen das Gegenteil.
Auf dieser Seite sieht es genauso aus.

Nun zu meinen Fragen:

Welche ist besser Red 9 oder Black Tail? und Warum?
Auf welche Waffen sollte ich nicht verzichten?
Welche sind unnütz?
Welche Waffen sollte ich voll tunen, welche nicht?
Wo bekomme ich Geld her um diese Waffen dann zu tunen?

Jetzt kommt noch ne Zusatzfrage:

Was bringen mir die Kronkorken? (außer dem Geld welches ich für jede vollendete Reihe bekomme)

Frage gestellt am 17. November 2010 um 09:51 von Kulturbanause

6 Antworten

Meiner Meinung nach ist es wie bei jedem anderem Game. Es kommt darauf an mit welcher Waffe du am besten klar kommst.Also mir persönlich gefällt die Blacktail nicht, sie verbraucht mir zu viel Munition. Mit der ich am besten klar komme ist die Red 9. Weil mit der Armstütze kann ich besser und genauer zielen.Mit der Standardpistole voll aufgetunt habe ich auch schon durchgespielt.Geht auch ganz gut. Auf welche ich verzichten kann ist die Punisher.Ich persönlich spiele nur mit der Red 9, Schrotgewehr, Halbautom. Sturmgewehr und Minenwerfer.Wenn tunen dann nur Munition und Feuerkraft bei den Standardwaffen. Ab dem Schloss würde ich eh andere Waffen kaufen. Also wenn ich ein Spiel neu starte versuche ich bis zum Schloß mit dem Geld ziemlich sparsam umzugehen. Also ich habe dann ca. 150.000 pst. im Schloss und kann dann getrost verkaufen und kaufen und tunen. Das Geld bekommst du halt wenn du viel kombinierst, von den Ganados oder den Engegnern. Unnütze Waffen sind: Matilda,Punisher,Handkanone. Beste Waffen:Blacktail,Red 9 (je nach Geschmack), Schrotgwehr, Striker,Sturmgewehr,halbautom. Sturmgewehr(je nach Geschmack),Broken Butterfly, Killer 7(je nach Geschmack). Und jetzt kommt die Stärkste Waffe im Spiel aber das weiß ja jeder der das Spiel spielt Chicago Typwriter.Aber ich finde das alle unendliche Waffen den Spielspass dämpfen.Das ist meine Meinung.Die Kronkorken sind halt nur dazu da um dir Geld zu verdienen.

Antwort #1, 17. November 2010 um 10:58 von anakain

Nimm die Red 9. Sie schiesst zwar langsamer als die Blacktail, verbraucht etwas mehr Platz im Koffer, fasst weniger Munition und Leon brauch etwas länger, bis er sie nachgeladen hat, aber dafür kann man für sie eine Schulterstütze kaufen die sichereres Zielen ermöglicht und sie ist wesentlich stärker als die Blacktail. Wobei du die Schulterstütze nicht unbedingt brauchst.

Was die Schrotflinten betrifft, nimm am Anfang das normale Gewehr, aber tune es nicht auf. In der Burg verkaufst du das Gewehr und kaufst dir das Kampfgewehr, das du ebenfalls NICHT auftunen solltest. Zu einem späteren Zeitpunkt kannst du nämlich die Striker kaufen. Das ist vom Schaden her die stärkste Schrotflinte im Spiel, die die Leon am schnellsten nachlädt, mit der er am schnellsten in Folge schiessen kann, die meiste Munition fasst und am wenigsten Platz im Koffer brauch (von den Schrotflinten). Also in allen Punkten die beste Schrotflinte, bis auf Zielen. Da Leon sie aus der Hüfte heraus abfeuert, ist das Zielen gewöhnungsbedürftig, aber das ist kaum ein Hindernis.

Was die Magnum betrifft, nimm die Broken Butterfly. Sie fasst etwas weniger Munition als die Killer 7 und Nachladen kostet etwas mehr Zeit, aber sie ist viel stärker.

Von den Scharfschützengewehren (Sturmgewehren) solltest du das normale nehmen, nicht das halbautomatische. Das alte Sturmgewehr ist wesentlich stärker, fasst aber weniger Munition, schiesst langsamer, da Leon jeden Schuss selbst laden muss und Nachladen kostet auch mehr Zeit.

Als zusätzliche Waffe würde ich dir noch die Maschinenpistole empfehlen. Man kann das Spiel zwar auch ohne sie durchspielen, aber es ist immer nett sie zu haben. Besonders, da man viel Munition für sie findet. Unabhängig davon ob man sie jetzt hat oder nicht. Und es ist "verschwendete Munition" wenn man sie dann nicht dabei hat.

Der Minenwerfer ist auch nicht wirklich schlecht als Zusatzwaffe, aber ich bin kein Fan davon. Ich würde ihn auch nicht unbedingt empfehlen.

Das wären meine Empfehlungen.

Abgesehen davon gilt:
Alle Waffen die du besitzt immer so weit wie möglich tunen und alle Schätze sammeln.

Antwort #2, 17. November 2010 um 21:45 von Sorrow-Rick

Was die Red9 betrifft würde ich sagen das die Schulterstütze nötig ist, es stimmt zwar das sie Platz verschwendet , aber ohne liegt sie nicht so ruhig in der Hand und den Rückstoß merkt man mehr.Bei dem Sturmgewehren ist die halbautom. wirklich die beste.Das alte hat zwar voll aufgetunt eine Feuerkraft von 50 aber du musst nach jedem Schuss nachladen, und das kann dir schon mal zum Verhängnis werden. Z.B. im Schloss in der Wasserhalle.Ich habe es mal ausprobiert auf Profi in der Wasserhalle. Die Gegner bewegen sich auf Profi schneller Da kommst du ja mit dem Nachladen garnicht hinterher wo du Ashlay beschützen musst.

Antwort #3, 18. November 2010 um 11:22 von anakain

Dieses Video zu Resident Evil 4 schon gesehen?
Ich sagte nie, das die Schulterstütze Platz verschwendet oder das sie unnötig ist. Nur das man sie nicht unbedingt brauch.
Zumindest wenn man halbwegs Erfahrung mit Resident Evil 4 hat.
Generell würde ich die Schulterstütze natürlich empfehlen.
Gerade wegen dem sichereren zielen und dem verminderten Rückstoss. Wobei der verminderte Rückstoss nichts an der Feuerrate ändert, die bleibt trotz Schulterstütze gleich. Das sollte man unbedingt beachten.

Für die TMP empfehle ich übrigens auch die Schulterstütze. Bei der Striker macht es nicht viel aus, das sie aus der Hüfte heraus abgefeuert wird, aber bei der TMP kann das fatal sein da man länger brauch um aus dieser Position auf den Kopf zu zielen.
Ausserdem lässt es sich mit der Schulterstütze genauer und vor allem sicherer zielen. Und die Waffe verzieht bei dauerfeuer nicht so extrem.

Und was die Sturmgewehre betrifft gebe ich mal einen tieferen Einblick in die Unterschiede.

Das normale Sturmgewehr verursacht mehr Schaden als das halbautomatische Sturmgewehr.

Das halbautomatische Sturmgewehr kann wesentlich schneller in Folge abgefeuert werden, fasst mehr Munition und da es ein Magazin besitzt lädt Leon wesentlich schneller nach, als bei dem normalen Sturmgewehr.
Das sind natürlich auf den ersten Blick mehr Vorteile als Nachteile.
ABER, das halbautomatische Sturmgewehr verbraucht mehr Platz im Koffer und ist teurer. Nicht nur in der Anschaffung (also beim Kauf) sondern auch was das Tuning betrifft.

Und du solltest unbedingt bedenken das du, wenn du unvorsichtig wirst, mit dem halbautomatischen Sturmgewehr eine Menge Munition verschwenden könntest.
Ich bevorzuge definitiv das normale Sturmgewehr, hatte es mitlerweile auf allen Schwierigkeitsgraden mal dabei und es hat mich noch nie enttäuscht.

Nur solltest du es mit dem normalen Sturmgewehr vermeiden, daneben zu schiessen. Aber das sollte man sowieso.

Und bevor ich es vergesse, dass Leon das halbautomatische Sturmgewehr schneller nachlädt als das normale ist nicht wirklich ein Vorteil. Wie schnell Leon eine Waffe nachlädt spielt eigentlich nur im Nahkampf eine Rolle und die Sturmgewehre (Scharfschützengewehre) sind eindeutig Fernkampfwaffen.
Im Nahkampf sollte man lieber die Schotflinten, Pistolen oder die TMP benutzen.

Trotzdem muss ich sagen, dass das halbautomatische Sturmgewehr im Prinzip keine schlechte Waffe ist. Ich hatte beide Sturmgewehre schon auf dem Profi-Schwierigkeitsgrad dabei und war mit beiden recht zufrieden, bevorzuge allerdings wie oben erwähnt das normale Sturmgewehr.

Die Waffen die ich in meinem älteren Beitrag empfohlen habe sind übrigens die, die ich normalerweise auf dem Profi-Schwierigkeitsgrad im laufe des Spiels kaufe und tune.

Antwort #4, 19. November 2010 um 01:36 von Sorrow-Rick

Ich komme mit der halbautm. viel besser klar ist auch Geschmackssache oder ich stelle mich mit dem alten Sturmgewehr zu harte an. Auf jeden Fall ist es ein absolut geiles Spiel. Und wo ich das erste mal Profi durch hatte, freute ich mich riesig auf die Bonuswaffen und war dann aber ein wenig enttäuscht , da der Spielspass weg war und spiel seitdem nur noch mit normalen Waffen.Wobei richtig genützt hat der Minenwerfer mir nur bei Saddler, sonst brauch ihn garnicht. Trage ihn nur mit mir rum. Wahrscheinlich lieber man hat als man hätte. Und die TMP ist eigentlich nur an bestimmten Stellen nutzlichz.B.im Schloss in der Wasserhalle wo man die Kurbel aktivieren muss, wenn die gefühlten 1000 Gegner ankommen, in der Gondelfahrt im Bergbau, und im Hüttenkampf.Aber spätestens wenn ich auf der Insel bin verkaufe ich sie.Weil die Gegner dann auch zu stark sind.Ich benutze im Profimodus Red 9, das Repetierschrotgewehr,das halbautom. Sturmgeweh, die TMP(nur in bestimmten Abschnitten) und den Minenwerfer(nur bei Saddler).Und natürlich die Broken Butterfly.

Antwort #5, 19. November 2010 um 09:04 von anakain

Wenn du das sogenannte three-weapon-takedown versuchst , also nur mit 3 waffen durchsp. solltest du di Red 9
Sturmgew.halbauto
broken butterfly

Antwort #6, 10. Dezember 2010 um 22:06 von XXwesker-MIDnight

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Resident Evil 4

Resident Evil 4

Resident Evil 4 spieletipps meint: Die PC-Umsetzung des Horror-Krachers von Capcom leidet an Mittelmässigkeit in etlichen Bereichen und bleibt daher deutlich hinter der PS2-Vorlage zurück. Artikel lesen
67
Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis und Okkultismus. In Adventure-Spielen wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis und Lost Horizon spielen beide (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil 4 (Übersicht)