Kreativ werden- Teil 2! (Zelda Skyward Sword)

Ich war so frei, eine Fortsetzung der Frage von MarcGoldgrebe(hoffentlich ist das richtig geschrieben) zu eröffnen. Da hat sich nämlich eine tolle Diskussion ergeben. Viel Spaß!

Frage gestellt am 07. Januar 2011 um 23:56 von DQ9-Zocker

25 Antworten

Hier geht es zum original:

/wii/zelda-skyward-swo...

Antwort #1, 07. Januar 2011 um 23:58 von DQ9-Zocker

Also ich kenne die Theorie gut. Ich weis dass man glaubt dass immer neue Universen endstehen. Jedoch ist diese Theorie genauso wenig bewiesen wie die meine dass es in einem Multiversum Unendlich viele Universen gibt. Warscheinlich könne man dies auch nie beweisen. Wie denn auch? Und die Multiversum Theorie muss nicht unbedingt eine andere Möglichkeit zeigen wie diese Spalt theorie. Nur überlegen bei unendlich Universen. Wie viele Universen sind verschieden? Unendllich! Wie viele Zerstören sich Sofort selbst? Unendlich! Wie viele bleiben wie unsere Erhalten? Unendlich! In wie vielen gibt es leben? In unendlichen! Und in wievielen schreibt ein DandG diese Antwort? in Unendlichen. Ist nicht die selbe Theorie wie ihr meint. So soll nur erklärt werden dass der Kosmos ewig bestehenbleibt. Und lediglich unser Universum eines von unbedeutend vielen ist. DQ9-Zocker, du kannst weder deine Theorie (oder die einiger Physiker), genauso wie meine beweisen noch als Schwachsinn abklatschen. Weist du überhaupt wieso diese Theorie überhaupt entstanden ist. Weil einige Wissenschaftler mit einer Photonenkanone durch zwei nebeneinander liegende Schlitze schossen und es Purer zufall war wo sie ankamen. Es war soger so dass sie durch die beiden Schlitze gleichzeitig gingen. So als wüsste dass Teilchen erst beim Aufprall wo es hin will. Da dachte mann sich dass sich das Universum sich immer wieder Spalted und in jedem dass Photon wo anders aufkommt. Aber da man ebenso wenig beweisen wie wiederlegen kann. Bleiben wir doch bitte bei der jeweiligen Realität dass es nur ein Universum gibt.

Die Welt liegt im Auge des Betrachters, für die einen war es Gott, für die anderen der Urknall und wieder andere sehen ein Multiversum.

mfG DandG

Antwort #2, 08. Januar 2011 um 13:25 von DandG

Ähh... Lies dir bitte noch mal alles durch... Die Multiversen waren in meinen erklärungen enthalten. Du hast also GAR NICHTS neues erzählt, okay? Nur das, was ich auch meinte. Es gibt nach der aktuellen Theorie natürlich unendlich universen in einem Multiversum. Doch erklär mir bitte mal, wie diese entsanden, wenn nicht durch Entscheidungen?


Klar, das ist alles nicht bewiesen. Aber es ist die aktuelle Physiktheorie. Davon kann man also ausgehen.


Achja, und zur Entstehung. Mein Vater ist hat da bis vor kurzem noch selber gemacht^^ naja vielleicht nicht ganz, aber ich weiß Bescheid. Er ist ein ganz hohes Tier bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung. Ich hoffe du kannst also verstehen, das ich etwas empòrt war, dass du mich einfach als unwissend hingestellt hat. Solche Leute, die nichts neues sagen, sondern nur andere "höflich" runtermachen, können wir hier nicht
gebrauchen.


WENN es Paraleluniversen gibt, dann gibt es keine die gleich sind. Den Rest habe ich gar nicht kritisiert.

Tschüss.

Ps. Jetzt check ich was du meinst. Du glaubst, in einem MultiU gibt es von Anfang an unendlich universen. Aber wie, zum Henker, willst du das begründen? Ich habe das Beispiel mit der Katze gebracht. Wenn du nicht auch begründest, kann ich das
nicht ernst nehmen. Und du weißt schon, das es in einem Multiversum unendlich Urknalle gibt? Ich glaube nicht.

Antwort #3, 08. Januar 2011 um 15:15 von DQ9-Zocker

Dieses Video zu Zelda Skyward Sword schon gesehen?
Schuldigung wenn ich dier zu nahe getreten bin. Also ich hab mal deine Letzte Antwort nicht berüksichtigt als ich diese hier geschrieben hab. Und Forschung der Schweren Ionen. Ist schon cool.
So und nun zu meinen Beispiel der Schwer zu erklären ist.

Laut der Aktuellen Forschung sind die meisten Forscher der Überzeugung, dass es keinen Sinn macht vor dem Urknall zu reden. Davor gab es ja Angeblich keinen Raum und keine Zeit. Andere jüngere Forscher sehen dies aber anders. Ist auch klar, denn Zeit ist eine Ilussion. Sie kann weder Endstehen noch vernichted werden. Sie einzig und allein von der Bewegung zweier Objekte (damit man sie vergleichen kann) abhängig. Bewegung ist eine Form von Energie. Also ist Zeit von Energie Abhängig. Und Energie lässt sich nicht erzeugen noch vernichten. Dazu gibt es ja ein Gesetz. Also muss es doch etwas vor dem Urknall gegeben haben. Stellt sich nur ein Problem. Woher kommt die Energie. Dass ist die grosse Frage, die sich wohl bei deiner Theorie auch stellt. Energie wird zu Materie. Also bräuchte man Unendlich Energie um Unendlich Universen zu erschaffen. Bei dier wie bei mir.

So nun zu meiner Theorie: Da nicht Komplett klar ist was vor dem Urknall passiert ist, kann man davon Ausgehen dass es vielleicht noch mehr Universen gibt die im Vakuum entstehen. Jedes mit seinen eigenen gesetzen. In den meisten entstehen bestimmt noch nicht mal sterne. Da jedes Universum seine Eigenen Gesetze führt sind sie voneinander getrennt. Könnte man sich ungefähr wie Blasen im Badeschaum vorstellen. Und in jeder ist ein Universum. Wenn zwei Universen mit gleichen Naturgesetzen aufeinanderstosen. Vereinigen sie sich. Wenn die Naturgesetze verschieden sind zerstört eines dass andere. Welches dass ist hinge dann von Verschieden Faktoren ab. In so einem Konstrukt von Universumsblasen, könnte es durchaus sein, dass das Multiversum Unendich gross sein und dabei Unendlich viele Universen Enthalten könnte. Dabei wird in dieser Theorie nicht verbietet dass Irgendwo in den unendlichen weiten ein genaues abbild unseres Universums entstehen könnte. Dort wird auch nicht gesagt dass alle Universem Parralel entstehen. Sondern dass immer wieder neue Universen endstehen und wieder gehen. Dass genaue Abbild könnte also erst 100000000 Jahre später entstehen. Wobei es natürlich unendliche davon gibt die alle verschieden und gleichzeitig entstehen. Also muss es bei unendlich vielen auch unendlich viele abblilder geben.

Antwort #4, 08. Januar 2011 um 16:02 von DandG

DQ9-Zocker ich wollte dich nicht runtermachen. Jedoch schien mir dein Beispiel mit de Katze ein wenig Fragwürdig. Die Katze lebt oder ist Tot. Egal ob du es weist oder nicht. Besser wärs wenn man von Photonen spricht. Bei denen weis man nämlich wircklich nicht wo sich durch gehen. Sie verhalten sich wie Wellen also Energie. Genauso wie Materie im Vakuum (ich spreche von einzelnen Teilchen). Am Ende entstet sogar ein Wellenmuster. Doch wenn man sie misst weis man genau wo die Teilhen sich befinden. Jedoch verschwindet so dass Wellenmuster. Und darüber zerbrechen sich die meisten denn Kopf. Ich persönlich glaube da Materie aus Energie besteht. Muss es auch einige Eigenschaften der Energie unter bestimmten bedingungen haben. Freu mich über deine Meinung. :)

Misst zu viele Zeichen!

mfG DandG

Antwort #5, 08. Januar 2011 um 16:03 von DandG

Okay. Das hört sich gut an. Jetzt verstehe ich's. Das mit den Chaumblasen hast du aus nem welt der Wunder magazin,oder? Ich glaub das hab ich mal da gelesen ;)

Also nun hast du ja doch gesagt, das neue entstehen. Es kann sein, das ich mich doof ausgedrückt habe, aber glaub mir: Wir denken das gleiche ;)

Aber woher weißt du, das universen mit gleichen Gesetzen verschmelzen, und welche mit anderen sich zerstören, wenn sie auf einander treffen?

Antwort #6, 08. Januar 2011 um 16:25 von DQ9-Zocker

Zum einen Welt der Wunder. :D
Zum anderen ist es Logisch. Denn gleiche Gesetze vertragen sich gut. Bei verschiedenen trifft was komplett anderes auf die Gesetze. Um die Ordnung zu erhalten und nicht dass beide verschmelzen und ins Chaos enden. Zerstört dass sagen wir mal stärkere Universum dass Schwähere. Die Kraft die dabei Entstehen würde wurde schon mal berechnet und man glaubt anhand einer Krümmung am Sternenbild unseres Universums, dass das die Folge solch einer Begegnung mit einem anderen Universum war. Unserer hatte dabei in der Frühzeit wohl Glück und war stärker. Übrigens: Von Aktueller Physik kann man nur Teilweise sprechen. Die grösste Schwierigkeit besteht immer darin dass die anderen einen Glauben. Wie schon gesagt: Die Welt liegt im Auge des betrachters. Könnte ja auch sein dass diese Multiversum Theorie wiederlegt wird. Es gibt ja auch Menschen die glauben die Erde ist 6000 Jahre alt. Ich verstehe die nicht aber dass ist was anderes.

mfG DandG

Antwort #7, 08. Januar 2011 um 16:49 von DandG

Gut, aber woher weißt du, das sie ünerhaubt aufeinander treffen? Ich glaube ja genau wie du an die Multiversen, aber woher wissen wir, dass die einzelnen Paraleluniversen nicht einzeln in eigenes "Universum" eingeschlossen sind? Is mir grad so eingefallen... Ich hab noch nicht groß drüber nachgedacht... Also kann sein das es Schwachsinn ist, ich wollte es erstmal nur loswerden. Es müsste halt so sin, das jedes Paraleluniversum eine Art vierdimensionale "Ebene" hat, womit ein Aufprall mit anderen universen verhindert wird. Ich weiß, der Begriff "Ebene" ist schlecht gewählt, aber man kann es sich so vorstellen. Z.B. Ein gestreiftes Blatt Papier. Auf jedem Streifen ist ein Kreis. Die Kreise können nur auf ihrem Streifen bleiben, also treffen sie keine anderen Kreise.

Die Kreise würden dann die dreidimensionalen Unibersen sein, und die Streifen die Vierdimensionalen Ebenen, beziehungsweise "Level". Was meinst du dazu?

Antwort #8, 08. Januar 2011 um 17:15 von DQ9-Zocker

Mir ist grad eingefallen: "Schicht" wäre noch ein gutes Wort.

Antwort #9, 08. Januar 2011 um 17:16 von DQ9-Zocker

Also erstmal kann man mit Dimensionen keinen Pfad beschreiben. Sagen wir die drei Dimensionen sind länge, breite und höhe und die vierte ist die Tiefe (mal so ausgedacht) dann können alle Universen in jede der Vier Dimensionalen richtungen Schweben. Es könnte durchaus sein dass die Universen bestimmte Bahnen befolgen, wie die Galaxien. Jedoch ist deswegen kein Kolisionskurs ausgeschlossen. In einigen Milliarden Jahren wird doch auch unsere Milchstraße mit den Andromedanebel kolidieren und mit ihm verschmelzen. Ihre Bahnen kreuzen sich eben. Genauso könnte man auch die Universen betrachten. Ihre Bahnen werden warscheinlich von anderen Universen beeinflusst und manchmal kommt es zur Kollission. Außerdem ist nicht klar wie viele Dimensionen es wircklich gibt. Wir können nämlich nur 3D sehen. Wenn unser Universum 4D ist, würde sich so erklären warum uns der Himmel unendlich weit erscheint. Weil uns der Blick in die Vierte fehlt. Und ich denke dass meine Weltsicht nur dadurch unterscheidet dass die Universen durch zufall und durch andere Faktoren entstehen und nicht (Komplett) durch entscheidungen. Chaosteorie eben. Heist dass kleinste ereigniss kann genug sein um ein Universum entstehen zu lassen.

mfG DandG

Antwort #10, 08. Januar 2011 um 18:02 von DandG

Hi ich kenn ne super Seite für euer Wissen


http://www.stupidedia.org/stupi/Hauptseite

Antwort #11, 08. Januar 2011 um 18:57 von gelöschter User

Und was sollen wir deiner meinung dort machen. Mal erlich, deine Antwort ist ebenso Witzig wie Erwünscht. Wenn du genug Geist hättest, würdest du diese Antworten unterlassen. Ich kenne die von anderen Fragen und damit machst du dich nur unbeliebt. Lass es also besser, wenn du keinen Sinnvlolle Antwort liefern kannst. Also bitte zurück zum Thema.

mfG DandG

Antwort #12, 08. Januar 2011 um 19:22 von DandG

Scheiße... Wie sag ich das jetzt bloß...

Also ich wollte genau VERHINDERN, dass du das so verstehst. Ist natürlich nicht deine Schuld.


Aber es tut mir echt leid, ich kann es nicht anders sagen. Ich meinte es eben so, das es wirklich UNMÖlICH ist das sie sich treffen. Bitte lies es noch mal, und versuche es anders zu verstehen. Ich weiß, ist schwer.

An alle anderen: wenn ihr kapiert habt was ich meine, und es besser sagen könnt, SCHREIBT ES BITTE HIN!


Und noch was: Die tiefe ist nicht die 4D. Die Höhe schließt die Tiefe mit ein. Bitte keine anderen Vorschläge, was die 4D sein könnte. Versucht es erst gar nicht, das menschliche Hirn ist da nicht schlau genug. Nicht das ihr anfangt zu rauchen ;)

MfG DQ9-Zocker

Antwort #13, 08. Januar 2011 um 19:58 von DQ9-Zocker

Ehm, ich nannte 4D nur so, weil es ja für diese Dimension keine Devinition gibt. Wenn du was anderes meinst, dann vielleicht so: Du meinst dass jedes Universum eine Schutzhülle besitzt welche sie von anderen trennt. Wenn du es so meinst dann sage ich natürlich. Sonst wäre kein Universum in der lage seine Eigenen gesetze zu führen wenn sie nicht von anderen abgeschnitten wird. So meine ich es auch mit den Blasen. Jedoch ist meiner Ansicht nach nicht unmöglich dass zwei blasen aufeinanderstoßen. Die mit den gleichen Naturgesetzen haben ja kein Problem. Kommen zusammen Gesetze vertragen sich und ein riesen Universum endsteht. Im zweiten Fall na hab ich schon erklärt.

Oder vielleicht meinst du dass jedes Universum seinen Eigenen Raum nutzt und es so ist dass die sich nie treffen können da die anderen in ihrer Gegenwart garnicht existieren. Ich gehe ja davon aus dass alle Universen in den selben unendlich grossen raum existieren. Wenn dus so meinst dass kann ich genauso wenig wie du sagen was davon warscheinlicher ist. Selbst die Multiversumtheorie selbst ist ja Umstritten.

mfG DandG

Antwort #14, 08. Januar 2011 um 20:50 von DandG

Also erst mal... Ich glaube genau wie du an ein Multiversum. Und deshalb ist es auch nach mir möglich das sie sich treffen.


Das neue ist mir nur spontan eingefallen. Aber du hast es erfasst. Genauso habe ich es gemeint. Es ist eben eine eigene Realität, die aber auch paralel zu den anderen in EINEM Multiversum existieren. Aber es ist eben so getrennt, das sie sich nicht treffen können. Es sind aber nach meiner vorstellung mehrere "Realitäten" an einer Stelle. Aber alle sind in einem Multiversum.

Hier ein Beispiel: Ich nehme das mit den Blasen mal auf. Also, nach meiner neuen Theorie würde so aussehen: Wir haben eine unendlich große Blase. Das Multiversum. Diese Blase hat mehrere Schichten. Wir fangen mal von unten an:

Wir haben eine Blase, ein Universum. Diese Blase wird "umhüllt" von einer anderen Blase. In dieser zweiten Blase gibt es 2 Realitäten. In der einen ist es nur eine Hülle für die erste. In der anderen aber, ist es ein eigenes Universum. Bei dieser Realität existiert das erste Universum aber nicht.

Jedenfalls, diese 2 blasen werden wieder von einem Universum eingehüllt: wieder 2 Realitäten. Das geht ganz lange weiter, und am Schluss kommt die "Multiversum-Blase".

Immer wenn ein neues Paraleluniversum entsteht, bildet sich in der Mitte der ersten Blase eine neue Blase. Somit bekommt die erste eine Realität hinzu. Nähmlich die, in der sie nur eine Hülle ist. Das geht unendlich lange weiter.

Und da sich alle universen gleich schnell ausdehnen(vorausgesetzt natürlich sich dehnen sich wirklich aus, ich glaube daran, werden sie sich niemals treffen.

Und genau diese absurde, für uns undenkbare, "Sache"(weiß jetzt nicht, wie ich es nennen soll) bezeichne ich als "Vierte Dimension", da es für unsere Hirne einfach zu komplex ist. Da sind die anderen "Gesetze" einfach viel zu tief verankert, um sowas akzeptieren zu können. Ich denke, unser gehirn weigert sich einfach, darüber nachzudenken ;)

Antwort #15, 08. Januar 2011 um 22:38 von DQ9-Zocker

Also dass mit der Blasen, Blaseblase ist ne Interesante Theorie. Jedoch ist dass Beispiel sehr vereinfacht. Würde man nicht nur eine Entscheidung im Universum berüksichtigen wären in einem Moment unendlich blasen entstehen und daraus würden nochmal Unendlich endstehen. Jedoch da Unendlich gleich Undendlich ist würde sich die Menge wiederum nicht ändern. Dass würde ein Unendlichunendlich ergeben welches wiederrum schwachsinn ist da es ja noch immer unendlich ist. Na da müssten aber viele Naturgesetze gebrochen und unser Gehirn vergrössert werden um dies zu verstehen. Aber ich glaube dass hier meine Theorie anders ist. Da in deiner Theorie schon zu beginn (was du wiederlegen wolltest) unendlich Universen Enthalten sind. Denn vom ersten Moment spalted sich dass Universum und in jedes entstehen Naturgesetze. Ich glaube dass hast du nicht berücksichtigt. Ich meine aber dass es einen unendlich grossen raum gibt, in denen unendlich viele Universen mit ihrer eigenen Blase der Naturgesetze nebeneinander Schweben. Jedoch glaube ich nicht dass neue wegen Endscheidungen Entstehen. Sondern dass Unendlich Urknalle Endstehen gleichzeitig sowie abgesetzt. Und es Purer Zufall ist welche Gesetze kommen. Wobei bei unendlichen sowieso unendlich jeder Sorte von Universum und dass zu jeder Zeit Endsteht.

mfG DandG

Antwort #16, 09. Januar 2011 um 00:11 von DandG

Du verstehst noch nicht. Ich habe 2 Theorien. Die erste ist wie deine. Da wollte ich auch wiederlegen das es von Anfang an unendlich gibt.


Die zweite ist mir erst heute eingefallen. Es ist eine völlig andere. Ich vergesse ja nicht, was ich widerlegen wollte;)

Ansonsten hast du natürlich recht. Wie schon gesagt, mir war es plötzlich eingefallen, und ich wollte es schnell hinschreiben. Ca habe ich das nicht bedacht.

Also geht es wohl nicht.

Es geht gleich weiter, aber es war über 3000 Zeichen lang.

Antwort #17, 09. Januar 2011 um 01:56 von DQ9-Zocker

Weter geht's. Sorry, Absätze musste ich wegmachen:
Das andere ist halt ansichtssache. Mir persönlich war es früher schon schwierig genug, zu glauben, dass laufend neue universen endstehen. "Wozu?", habe ich mich gefragt. Schließlich ist das U ja groß genug, könnte man meinen. Nur die entscheidungen haben mich überzeugt. Dass es eben nur passiert, damit wirklich ALLE Möglichkeiten ausgespielt werden. Aber warum sollten einfach aus dem nichts neue universen auftauchen? Um Entscheidungen vorzubeugen? Ich glaube kaum... ICH jedenfalls glaube daran, dass es für alle PUs nur einen Grund gibt: Alles wird ausprobiert. Deshalb denke ich, das es irgendwie vermieden wird, das gleiche universen entstehen. Es hätte ja keinen Sinn mehr. Nun kommt mir aber die Frage auf, wer steuert das ganze? Ist es wirklich nur ein dummer Zufall? Nein. Ich glaube nicht. Fas ist einfach ZU unglaublich. Irgendjemand muss doch auf die Idee gekommen sein, das alles durchgespielt werden muss. Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Wie ist es mit dir? Glaubst du an eine höhere macht? An einen "Gott"? Ich selbst gehöre keiner Religion an. Deshalb stehe ich dem ganzen skeptisch gegenüber. An alle Christen: Ihr glaubt gar nicht wie es ist, wenn man als Kind, dem NICHT eingeprägt wurde, das alles was in der Bibel steht auf jedenfalls stimmt und total realistisch ist, die Bibel liest. Es ist zum TOTLACHEN. Sorry, aber so sehe ich das. Deshalb glaube ich auch nicht an so einen Gott. Ein Mann mit Bart der sich um die Menschen kümmert? Ich glaube nicht daran. Alle die es glauben, respektiere aber natürlich trotzdem. Sie glauben daran, das ist ihre Religion, und das ist gut so. Ich glaube an das: Es ist eine höhere Macht, die diese ganzen unvorstellbaren Dinge steuert. Auch wenn sie alldem nur einen kleeiiinneeenn schubser geben, damit es entstehen kann. Der Rest geht dann von allein. Da wird nichts mehr gesteurt.Nur überwacht, und hier und da ein bisschen nachgeholfen. So Kammes auch sein, das das ganze tatsächlich einen grund hat. Es ergibt alles einen Sinn. Ich meine: geh in Gedanken alles noch mal durch. Wie abnormal riesengroß das U ist. Und so ein ding, das soll einfach so entstehen? Werde dir mal bewusst, wie unglaublich das ist. Kannst du jetzt noch daran glauben? Aber wenn man wüsste, es gibt ein Wesen oder ähnliches, in höheren Dimensionen, das die Fähigkeit hat, so etwas überhaupt zu ermöglichen, dann erscheint alles viel realistischer. Wenn es nur Teil eines "Plans" ist. Dann ist es nur, als ob ein Wesen, egal welche Dimension, nur etwas tut. Einen Finger krümmen. Einen Gegenstand bewegen. Nach meinen Vorstellungen hat es zwar keinen Körper, aber du weißt was ich meine. PUs wären dann nur Mittel zum Zweck. Anders kann es für mich nicht sein. Ich weiß, ich wieder hole mich in dieser Antwort sehr oft, aber es ist nunmal schwer, das alles in Worte zu fassen. Wie stehst du dazu? MfG DQ9-Zocker

Antwort #18, 09. Januar 2011 um 01:59 von DQ9-Zocker

Noch was: alle anderen können natürlich weiter disskutieren. Schließlich ging es im original um Zelda ;)

Also seit ihr alle herzlichst eingeladen, eure eigene Meinung zu "TLoZ-SS" zu schreiben!

Antwort #19, 09. Januar 2011 um 02:10 von DQ9-Zocker

Ja, eine Galaxy kann ich mir nicht Vorstellen. Zu viele Sterne. Ein Universum, ist noch Komplizierter. Ein Multiversum, brauch garnicht mit anzufangen (eigendlich). Ich weis nicht wie es dier geht, aber du scheinst dich sehr gut mit der höheren Machtvorstellung zu verstehen. Ich selbst habe dabei der Religion eine Chance gegeben, die Bibel gelesen und ich versuche sie möglichst gut zu verstehen. Doch nah all den vorschungen meinerseits an der Bibel, bin ich zum Schluss gekommen. Dass sie eher ein Buch oder eine ansammlung von Büchern ist, die die Sozialen Grundlagen durch Geschichten erzählt und dass moralische Bild formen will. Jedoch steht dort nichts über Antworten oder sonst was. Ich suhe auch erlich gesagt nach keine. Ich will die Warheit kennen. Und da sind wir wieder im Multiversum. Dass Menschliche Gehirn (laut den Forschern dass Komplizierteste Objekt des Universums) ist einfach nicht leistungsfähig genug um alles in Blick zu behalten. Um immer besser die Welt verstehen zu können. Muss dass Gehirn dass Universum oder Multiversum in viele verschiedene Teilbereiche spalten damit es unser Gehirn erfassen kann und mehr sieht. Jedoch verliert es so den Blick für dass Grosse und ganze. Es gibt ja die Naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie und Physik. Alle drei beschreiben die Welt. Jedoch werden sie als Völlig verschieden betrachted, und dass nur weil einige Unterschiede als Entscheidend aufgezwungen werden, damit unser kleines Denkorgan den überblick nicht verliert. Und in warheit währ dann nicht dass Gehirn dass Komplizierteste überhaupt bekannte, sondern dass Universum oder Multiversum. Unser Gehirn ist ja dort enthalten und noch viel mehr.

So und nun zum Zufall. Daran glaube ich auch nicht. Dass ist ja dass was die Wissenschaft verabscheut. Der Zufall. Nichts wär dann berechenbar. Dazu gibt es ja die Chaostheorie. Jedoch sage ich dass Theoretisch, nur theoretisch, alles berechenbar ist. Ich denke nämlich dass alles alles beeinflusst. Dass würde heisen um die Zukunft zu berechnen oder sonst was braucht man alle Informationen von den Kleinsten Teilchen überhaupt wie sie sich selbst und alle anderen beeinflussen. Dass wär eine Gigantische Datenmenge die wohl niemals erfasst werden wird. Vorallen weil man sogar die des Urknalls bräuchte. Wenn es aber ein Multiversum gibt, dann wär die Datenmenge Unendlich und dass ist komplett unmöglich zu berechnen. Laut dieser Sicht könnte man alles berechnen, da jedoch der lauf der Dinge im Multiversum unendlich zurückgeht (wir beachten immer wieder neue entstehen und verschwinden) ist doch immer der Zufall dabei. Also dass ist meine sicht zur
halb-zufall-endstehung.

Antwort #20, 09. Januar 2011 um 14:37 von DandG

Und die Vorstellung dass eine höhere Macht dass alles steuert? Nun dass ist ein Gedanke mit dem man sich wircklich gut anfreunden kann. Jedoch wenn man sich genug Zeit zum überlegen gibt müsste dieses steuernde Wesen schon immer dagewesen sein, sowie unendlich kompliziert sowie mächtig sein. Und dass ist beim Multiversum noch eine Unvorstellbarkeit drauf. Wie schon oben beschrieben finde ich warscheinlicher dass es ein halbzufall gibt. Und weil die Zeitspanne unendlich nach vorne- wie zurückreicht ist zu jeder Möglichket, wircklich jeder selbst der eines genauen Klons zu 100% warscheinlich. Und um noch einen drauf zu machen. Universen oder eigendlich unser Universum, fängt vom einfachen, also schlichte allgemeine Energie, an und hört bis zum Komplizierteren, (nur als beispiel) der Mensch, auf. Ist ja nicht so als ob in einem anderen Universum beim Urknall ein Pinkes Einhorn entsteht, eh oder doch?

So schon viel zu lange Antworten. Aber ich freue miche auf deine.

mfG DandG

Antwort #21, 09. Januar 2011 um 14:44 von DandG

Ich glaube hier sollte nichts mehr reingeschrieben werden. Sind sehr vom Eigendlichen Thema abgedrifted und im grossen und ganzen geht es hier um Spiele nicht um Multiversen. Ich entschuldige mich hierbei, dieses Thema als Chatforum für eine Frage zu nutzen die sich wohl jeder einmal stellt. Ich weis dass das hier weder zum Wissen über Zelda beiträgt noch von Interesse einiger oder vieler User hier ist.

Jedoch sollte meiner Meinung was neues von Nintendo veröffentlicht werden. Natürlich über Zelda. ;)
Uns gehen nämlich wie ich gesagt habe der Stoff für dass Hübsche Diskussions- oder Fragelagerfeuer aus. Es wird hier langsam leer. Closed

mfG DandG

Antwort #22, 11. Januar 2011 um 20:29 von DandG

ich finde du musst dich keines wegs dafür entschuldigen, da es am anfang gewisserweiße um so etwas wie eine diskussion ging. außerdem ist dieses thema sehr interessant. am aller besten aber, dass man sein WISSEN mit anderen teilen und auch austauschen kann.

Also zum thema von weiter vorn, ENERGIE. Die energie war und wird immer da sein. das problem ist das sie sich auf unser ganzes universum aufteilen muss. das heißt: alle herumliegenden galaxien entfernen sich von unserer immer weiter. dafür verantwortlich ist der urknall. er hat sogar jetzt immer noch auswirkungen.

das zweite problem ist, dass energie nur umgewandelt werden und nicht vermehrt werden kann.

aber die energie kann genau so nicht weniger werden.

die entstehung von den universen und allem möglichen ist für mich rein eine laune der natur. das bedeutet aber nicht das es zufall war. alles was im leben passiert ist (auch wenn man es in manchen fällen nicht glaubt) schicksal.

so sehe ich das ganze.

mfg zfan95

Antwort #23, 11. Januar 2011 um 22:16 von zfan95

"Laune der Natur" und "Schiksal" sind aber zwei GANZ verschiedene Sachen...

@DandG sry das ich nicht geantwortet habe, ich finde im Moment einfach keine Zeit dafür. Bei muss was muss ich mich konzertieren.

Ich würde aber gerne über mail weiterdisskutieren, wenn dir das recht ist. Ist aber auch nicht soooo wichtig.


Ansonsten muss ich schon zustimmen, es gibt überhaupt keinen Stoff für fragen mehr. Und alle anderen werden nach 5 Antworten dazu Zweckentfremdet seine eigene Meineung zu SS zu schreiben.

Also wenn ihr einfach bock habt, eure Meinung zu schreiben( weil hier ist es ja lad voll), dann eröffnet einfach eine neue Frage dazu, so wie ich es schon zweimal getan habe(beim ersten mal gab es aber kaum antworten), und natürlich MarcGoldgrebe.

Also Viel Spass!

Antwort #24, 12. Januar 2011 um 00:28 von DQ9-Zocker

zfan95: Wenn du dier aber denkst dass wie in einer Theorie beschrieben wird, das Nichts potenziele Energie darstellt, die aber noch in keiner Form nichtmal in der Existens darliegt. Daraus werden dann Strings. Wortwörtliche Energiebündel die nur Theoretisch Existieren und durch ihre Schwingungen sagen wie sich dass Teilchen verhält. Dass Teilchen also hier Quarks erhält durch die strings ihre Eigenschaften. Jedoch wandelt es hier noch immer zwischen Energiedasein und Materie, je nach blickwinkel. Daraus werden dann die Protonen und Neutronen. Die sind gross genug dass sich der Theoretische Gedanke langsam so entscheidend wird dass es in wie wir es bennenen Wircklichkeit existiert. Daraus werden Atome, Molekühle Gebilde und, und, und. WEnn du es so betrachtest kann alles aus nichts kommen (also auch Energie). Nur ändern sich die Blikwinkel je nah grösse. Übrigens Strings benötigen Elf Dimensionen um zu existieren. Dass hört sich komisch an ist aber Aktuele Physik.

Und DQ9- Zocker gern. :)

mfG DandG

Antwort #25, 12. Januar 2011 um 16:31 von DandG

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Legend of Zelda - Skyward Sword

Zelda Skyward Sword

The Legend of Zelda - Skyward Sword
Xbox One X: Überzeugendes Technikwunder oder herbe Enttäuschung?

Xbox One X: Überzeugendes Technikwunder oder herbe Enttäuschung?

Im Vorfeld hagelte es vor allem wegen des hohen Preises einiges an Kritik an Microsofts neuer Hochleistungs-Konsole, (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda Skyward Sword (Übersicht)