Geldprobleme (Cities in Motion)

Hallo,
ich fange jetzt schon bestimmt zum 4 mal das Szenario Berlin an, weil ich jedes verdammte mal Pleite gehe ... Was soll ich machen?
Meine Linien leg ich so, dass sie an viele wichtige Gebäude reichen aber dem großteil des Staus vermeiden. Alles läuft eigentlich super aber diese Lohnkosten reißen das ganze Vorhaben den Bach runter. Muss ich ein Kredit nehmen und dann schneller Expandieren oder noch logischer bauen ? ich komm nicht mehr weiter ...

Frage gestellt am 27. Februar 2011 um 13:48 von Divus35

4 Antworten

Mir geht das genau so! Ich raff einfach nicht was ich machen soll. Klar Linien entwerfen. Aber die Busse haben nur die Kapazität von 10 und meine Haltestellen sind immer überfüllt. Trotzdem reicht das gewonnene Geld nicht aus um die Kosten zu decken!

Antwort #1, 02. März 2011 um 10:41 von Motion

Mir geht das genau so! Ich raff einfach nicht was ich machen soll. Klar Linien entwerfen. Aber die Busse haben nur die Kapazität von 10 und meine Haltestellen sind immer überfüllt. Trotzdem reicht das gewonnene Geld nicht aus um die Kosten zu decken!

Antwort #2, 02. März 2011 um 10:41 von Motion

Das passiert mir auch immer andauernd!

Antwort #3, 04. März 2011 um 17:17 von Alonso100

Hi,
hatte das gleiche Problem aber wenn man den Dreh raus hat, kann man das auf folgende Kampagenlevel auch anwenden.

Ihr müsst zu aller erst eine U-Bahn bauen. Diese kann ruhig stark frequentierte Ziele ansteuern. Z.B. von Kaufhaus zu Kaufhaus oder vom Freizeitpark in die Stadtmitte + Bahnhof etc. alle Gebäude die Besucherströme anziehen. Lasst die Linien immer nur maximal eine Station fahren, so dass eure Passagiere gezwungen sind umzusteigen (mehr Geld). Nun könnt ihr die U-Bahn mit Bus oder Bahn verbinden. Achtet auch dabei darauf nie mehr als 4 Stationen mit einer Bus- oder Bahnlinie abzufahren. Sollte eine Haltestelle überfüllt sein, so schließt diese Stelle oder schaut wohin es die Leute zieht. Daraufhin baut ihr einfach eine neue Linie die nur diese 2 Stationen verbindet die "überfüllt" scheinen. Auch gut Geld bringt der Einsatz von Wassertaxis. Dabei gilt das gleiche wie bei der U-Bahn. Immer nur 2 Stationen miteinander verbinden. Die Wassertaxis benötigen stärkeren Zulauf von anderen Verkehrsmitteln.

Kurz:

- U-Bahn zuerst bauen und möglichst bald erweitern. Ruhig einen "lang laufenden" Kredit aufnehmen. Geld wird wieder eingespielt.

- Bus und Bahnlinien nie oder selten länger als 4 Stationen.

- Bei Überfüllung neue Linie die nur 2 Stationen abfährt.

Antwort #4, 07. März 2011 um 21:08 von Puduka

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Cities in Motion

Letzte Fragen zu Cities in Motion

Cities in Motion

Cities in Motion spieletipps meint: Bürgertransporte zu planen und zu bauen, ist eine spannende Angelegenheit. Jedoch fehlt Cities in Motion die wirtschaftliche Finesse. Artikel lesen
65
Als mich in GTA Online eine ganze Lobby jagte

Dieser eine Moment: Als mich in GTA Online eine ganze Lobby jagte

Als ich neulich mal wieder auf meiner PlayStation 3 spielte, ging ich aus Spaß meine alten PSN-Nachrichten durch. (...) mehr

Weitere Artikel

So geht das Unternehmen gegen Überstunden vor

Sega vs. Crunchtime: So geht das Unternehmen gegen Überstunden vor

Sega will Schluss machen mit unzähligen Überstunden. Einem langjährigen Konzept folgend, gab das Unterne (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Cities in Motion (Übersicht)
* gesponsorter Link