das game ? (Rune Factory Frontier)

hey,
wollt mal fragen ob das game gut ist ?
bzw ähnelt es sehr Harvest Moon ?
ist es besser als harvest moon ?
worum geht es in der story bzw im ganzen game ?
spielt man es schnell durch ?

Frage gestellt am 12. März 2011 um 13:30 von gelöschter User

1 Antwort

Der Produzent und Erfinder von Harvest Moon und Rune Factory, Yoshifumi Hashimoto, beschreibt Rune Factory als „Harvest Moon, in dem man ein Schwert führt“.

Das Spielprinzip der Rune Factory Serie ist ähnlich dem der Harvest Moon Serie. Zehn Sekunden in Echtzeit sind zehn Minuten in Spielzeit. Der Spieler kann Gemüse anbauen mit Hilfe von aufrüstbaren Farmutensilien. Im Gegensatz zu der Harvest Moon Spieltechnik wurde jedoch der Kauf und die Aufzucht von Farmtieren durch das Besiegen und Anfreunden mit Monstern in Höhlen ersetzt. Wenn ein Monster gezähmt ist, hilft es dem Spieler im Kampf oder produziert verkaufsfähige Güter. Das Kampfsystem des Spiels ist im Action-Rollenspiel Stil gehalten.

Wie die meisten Harvest Moon Spiele hat der Spieler eine begrenzte Ausdauer, die in Form von „Rune Points“ angezeigt wird. Da es in Rune Factory auch möglich ist zu kämpfen, erhält der Spieler ebenfalls sogenannte Trefferpunkte. Rune Points sind erforderlich um Magie zu wirken, wobei der Spieler auch Waffen ohne RP benutzen kann, indem er HP (Trefferpunkte) opfert. Der Spieler kann RP auffrischen wenn er Runen benutzt, die durch gewachsenes Gemüse oder Zaubertränke erstellt werden können. Die HP können mit Hilfe von Medizin oder Heilzauber aufgefüllt werden. Das Badehaus der Stadt heilt sowohl HP als auch RP. Wenn der Spieler alle HP verloren hat und sich dabei auf der Farm befindet, kollabiert er und wird gerettet. Befindet er sich allerdings außerhalb der Stadt ist das Spiel vorbei und er verliert. Dies geschieht jedoch nur in Rune Factory und Rune Factory 2, in Rune Factory 3 und Rune Factory Frontier verursacht es kein „Game Over“.

Gemüse kann in verschiedenen Gebieten angebaut und für Gold verkauft werden. Andere Aktivitäten umfassen den Bergbau für Metalle und Mineralien, Angeln oder das Sammeln von Essen, wie zum Beispiel Milch und Eier von befreundeten Monstern. Der Spieler kann dann das Geld ausgeben um verschiedene Ausbauten an seinem Haus, Waffen und Werkzeuge vorzunehmen.

Zusätzlich zu dem freien Gameplay, welches niemals endet, folgt das Spiel einer linearen Storyline, die erweitert werden kann wenn man Höhlen erkundet und bestimmte Monster besiegt.



Quelle: wikipedia.org

Antwort #1, 14. März 2011 um 09:53 von BalambGarden

Dieses Video zu Rune Factory Frontier schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier spieletipps meint: Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen. Artikel lesen
83
Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis, Okkultismus und Verschwörungstheorien in Videospielen

Nazis und Okkultismus. In Adventure-Spielen wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis und Lost Horizon spielen beide (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory Frontier (Übersicht)