super schnell fahren (Mario Kart Double Dash)

hey leute hab da mal ne frage die mich brennend interesieren würde
also
in dem link den ihr unten seht fährt ein mensch mario kart double dash
er drivtet die ganze zeit ununterbrochen
nur das komische ist daran
das er sofort rotes und dann direckt blaues feuer hat
bei mir dauert das noch ein wenig
aber bei ihm ist das sofort
naja guckts euch doch selber an
ich verstehe das nicht wäre nett wen ihr mir das erklären könntet^^

&feature=feedrec_grec_index

thx im voraus

Frage gestellt am 24. April 2011 um 10:24 von supersajajin4

3 Antworten

Das ist A-Tech^^. Das ist sehr leicht, wenn man es drauf hat. Damit fährst du wirklich viel schneller. Das kann ich selber sagen, aber das ist auch ziehmlich riskant, weil du so viel schneller in Abgründe fährst. Deshalb bin ich da auch ein bisschen vorsichtig.

Erst mal zu den Drifts:

Um eine schnelle Driftfarbe zu bekommen, musst du während des Drifts den Steuerknüppel einfach so schnell es geht in die endgegengesetzte Richtung hämmern. Das übst du am besten erst mal ohne Spiel. Du nimmst dir einen Kontroller und stellst dir vor, in welche Richtung du fahren willst. Ist es rechts dann passiert folgendes:

Nehmen wir eine Kurve nach rechts an:

Neigung nach recht -> Drifttaste drücken -> schneller Seitenwechsel des Kontrol-Sticks = Neigung nach links und insgesamt zweimal nach links hämmern (rote Driftfarbe) und wenn du gerade gegen die linke Seite drückst, musst du vom Knüppel ablassen und somit springt er in die ursprünglichen Position zurück und du erhälst eine blaue Farbe (ohne irgendwas noch zu tun).

Dabei zählt üben, üben, üben. Aber pass auf. Je nach Neigung der Kurve musst du es unterschiedlich machen. Hast du eine scharfe Kurve, solltest du während des Driftes den Kontrol-Stick hin und her (abwechselnd rechte Seite linke Seite) schleudern (ist aber nicht so effecktiv. Bei einer unscharfen Kurve musst den Kontrol-Stick einfach nur gegen die linke Seite hämmern. Ist die Kurve aber sehr unscharf, dann darfst du auch diese Loslass-Methode (oben erwähnt) benutzen, um zur blauen Driftfarbe überzuspringen, nämlich diese Methode ist die schnellste.

Doch das ist noch lang nichts alles. Ich erklär dir gleich noch die "A-Tech".

Antwort #1, 28. April 2011 um 23:42 von joietyfull64

"A-Tech":

Die "A-Tech" ist der Name für die Beschleunigungskombination durch das unterschiedliche Drücken des A-Knopfes. Das wendet man auf geraden Strecken an. Die A-Tech hat Mario Kart Double Dash zu das Mario Kart mit der besten Steuerung überhaupt gemacht. So ist es möglich, nun in jeder Situation einen Turbodrift auszuführen (was manchmal aber ziehmlich schwer ist).

Die "A-Tech" geht so:

Du weißt ja, A gedrückt halten um im Tempo zu bleiben und dann driften um eine Kurve zu driften, aber das kann ganz schön nerven, weil das Auto so immer zur Seite rutscht. So kann man also nicht auf geraden Strecken driften.

Um also nicht zu rutschen, musst du bremsen, wenn du losdriftest. Das hört sich jetzt doof an, ist aber so. Dazu drückst du jetzt nicht den B-Knopf, sondern lässt einfach den A Knopf los und drückst ihn wieder wenn du gerade deine erste Driftfarbe bekommst. Du kannst ihn auch früher drücken, aber dann rutschst du noch ein bisschen zur Seite. Das braucht ein bisschen Übung und hört sich erst mal schwer an, aber irgendwann wird es funktionieren. Das übst du am besten auch erst mal ohne Strom.

Antwort #2, 29. April 2011 um 00:04 von joietyfull64

Hierbei gibt es aber auch zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder du machst diese "A-Tech" abwechselnd, d.h. du machst einen geraden Drift und dann einen Kurvendrift oder du machst du gerade Drifts.

für eine gerade Strecke ist es besser, wenn du nur gerade Drifts machst, aber dafür musst du den geraden Drift perfekt können, so dass du nur sehr wenig pro gerader Drift zur Seite rutschst.

Musst du aber den A-Knopf vor der ersten Driftfarbe wieder drücken (und somit ein bisschen schräg driften (ich mach's auch immer so, ist aber leider nicht so gut)), dann würd ich dir in bestimmten Situationen die abwechselnde "A-Tech" empfehlen. Die ermöglicht dir eine sehr geraden Drift, wenn du beim zweiten Mal normal driftest, aber dafür kannst du nur begrenzt gerade aus fahren und gleichzeitig dreht sich das Auto dann, so dass du beim Weiterfahren plötzlich einen kleinen Haken schlägst.

Bei der anderen Möglichkeit ist es so, dass sich das Auto nicht so stark neigt, aber das der Drift nicht so gerade ist sondern auch ein wenig ausschlägt. Machst du den Drift nicht schnell genug, dann ist es sehr schwer, nicht runterzufallen. Dafür kannst du so solange driften, wie du willst. Du solltest hierbei bloß aufpassen, dass du ein paar kleine Bögen machst, die dich an der Seite runterhauen können.

Machst du den Turbodrift sehr gut, musst du diese Arten von "A-Tech" nicht sehr beachten (ich nehm immer die zweite, muss aber trotzdem noch ein bisschen üben, bin aber schon recht gut mittlerweile). Sei demnach sehr vorsichtig mit der zweiten Methode der "A-Tech".

PS: am besten übst du A-Tech gleich mit der Driftsteuerung. Erst wird es sehr kompliziert sein, aber du kannst ja auch erst gedanklich üben.

Das war's, was man so über das Thema Driften wissen sollte. Ob es noch mal so einen coolen und vielseitigen Drift geben wird, weiß ich noch nicht, aber ich hoffe es, denn diese Driftart überbietet jegliche Steuerungsmöglichkeit.

Viel Glück mit den Tipps und hoffentlich verzweifelst du nicht.

Antwort #3, 29. April 2011 um 00:05 von joietyfull64

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mario Kart Double Dash

Mario Kart Double Dash

Mario Kart Double Dash
Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Zahltag bei Electronic Arts. Mit Need for Speed - Payback will der Publisher die Marke in neuem Glanz erstrahlen lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario Kart Double Dash (Übersicht)