Raumfahrt Mission letzten 2 Goldenen Steine Hilfe (Lego Star Wars 3 - Clone Wars)

Hallo mir fehlen bei der raumfahrmission nur noch 2 Goldene Steine dann hab ich alle
aber ich weiß nicht wie ich sie bekommen kann
es handelt sich um die Mission:

Pyloth + Maridum

welche person mit welchen flugzeug wird dafür benötigt ? denn bei mir wird kein goldener stein mehr angezeigt !

bitte um eure hilfe danke

Frage gestellt am 09. Mai 2011 um 19:46 von Gabber-777

1 Antwort

Also, auf Ryloth musst du im Raumschiff der Republik in den Raum mit den Schießsteurungen gehn.Dann schießt du, am besten mit der linken Steuerung, den Stein direkt vordeiner Nase ab. Wenn dieser zerstört ist zeigt es "Raummission freigeschaltet" an. Jetzt gehst du zu den Raumschiffkonsolen nimmst dir ein
Raumschiff mit Raketenoder Schnellfeuer und machst die Mission und schon fehlt nur noch 1 Goldener Stein.
Für Goldener Stein Nummer 130 fliegst du nach der Raummission ins Seperstisten Raumschiff und wechselst an der Konsole zu Maridun hier machst du das gleich und schießt einfach das Rote Schiff der Republikaner am unteren Bilschirmrand kaputt. Jetzt nimmst du einfach ein Seperatistenschiff mit Schnellfeuer und holst dir den letzten Goldenen Stein. Dann noch schnell das Tarnschiff zusammenbauen und schon, falls du noch nicht alles gekaufthaben solltest, hast du 100%.

Antwort #1, 10. Mai 2011 um 08:55 von Gabber-777

Dieses Video zu Lego Star Wars 3 - Clone Wars schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Lego Star Wars 3 - The Clone Wars

Lego Star Wars 3 - Clone Wars

Lego Star Wars 3 - The Clone Wars spieletipps meint: Gelungene Neuerungen und gewohnt witzige Präsentation machen auch die Lego Episode 3 zur Pflicht für Freunde klotziger Weltall-Hüpfer. Artikel lesen
80
Fans befürchten, Season 5 mache das Spiel kaputt

Fortnite: Fans befürchten, Season 5 mache das Spiel kaputt

Wie mit dem Start jeder neuen Fortnite-Season gehen auch mit Season 5 eine Menge Updates einher. In Foren sammelt sich (...) mehr

Weitere Artikel

Chefentwickler erhielt Todesdrohungen wegen Schmetterlingen

No Man's Sky: Chefentwickler erhielt Todesdrohungen wegen Schmetterlingen

Fast Zwei Jahre nach der debakelhaften Veröffentlichung von No Man's Sky hat der leitende Entwickler Sean Murray i (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Lego Star Wars 3 - Clone Wars (Übersicht)
* gesponsorter Link