Mehrere Fragen! (GT 5)

Hallo, hab das Spiel seit Kurzem und bin auch nicht wirklich ein Autofreak usw, deswegen wollte ich ein paar Sachen wissen

1.Welches Auto könnt ihr mir für unter 300.000 cr mit starkem Handling empfehlen? Also so, dass das Auto nicht überdreht und in den Kurven nicht herumfliegt.

2.Was ist besser, Heckantrieb oder Allradantrieb?

3.Sollte ein Auto mit Heckantrieb eher leicht oder schwer sein? Und wie ist es bei Autos mit Front -und Allradantrieb?

4.Ab wie viel Umdrehungen/min gilt es als niedrig,mittel und hoch? is wichtig um das Auto zu tunen (ich glaub es war bei diesem Turbotuning, wo es 3 Stufen gibt:einmal für niedrige U/min, einmal für mittlere U/min und einmal für hohe U/min)

danke für jede (sinnvolle^^) antwort!

Frage gestellt am 26. Juli 2011 um 15:36 von gelöschter User

25 Antworten

1.audi r8,rs6,tt, würde ich jetzt nehmen gibt aber natürlich noch mehr gute wagen
2.ich finde allrad besser fährt sich besser aber wenn du driften willst HECHANTRIEB kannst aber allrad auch umstellen dann hat er sogesehen auch heckantrieb
3.besser wär schwerer bei front oder allrad ist egal
4. KA sorry
ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort #1, 26. Juli 2011 um 19:08 von kAkA199497

@-KaNaKaN-...

zu 1.
Nimm Dir einen Allrad Wagen die haben das neutralste Handling.
stark motorisierte Fronttriebeler untersteuern und starke Hecktriebeler übersteuern gerne.Wie der Vorredner schon gesagt hat ist der Audi immer eine Gute Wahl.

zu 2.
für schnelle Rundenzeiten ist ein Hecktriebler immer die bessere Wahl.das liegt einfach am Fahrverhalten und das Du nicht nur mit der Lenkung sondern auch mit dem Gaspedal "lenken" kannst.Darum sind Rennwagen in der Regel Hecktriebler.

zu 3.
egal ob ein Auto schwer oder leicht ist.Wichtig ist wozu Du es brauchst.Wenn Du mit nem Hecktriebler driften willst muss er vorne schwerere sein als hinten.Bei Rennen soolte er ausgeglichen sein da die Haftung/Schlupf der Räder wichtig ist.Allerdings sollte er vorne so eingestellt sein das er effektiv lenken kann,also nicht zu leicht.Für viele ist auch ein Fronttriebler das wahre weil manch mit dem untersteuern besser klarkommen.Wer also einen aggressiven Stil pflegt ist mit Heck,und wer eher ein reifenflüsterer ist kann eher mit Frontantrieb fahren.Trotzdem ist die Tendenz bei Rennwagen immer der Heckantrieb ad man da mehr möglichkeiten hat mit ausgleichendem Balast zu experimentieren um ein ideales Fahrverhalten zu bekommen.

zu 4.

Die Turbostufen haben den Sinn das Du den Turbo je nach Strecke einbauen kannst.So brauchst Du für einen Kurs mit vielen langsamen Kurven und etlichen Beschleunigungsphasen und Bremsungen einen Turbo Stufe 1 da Du in der Regel die hohen Drehzahlen gar nicht dauerhaft erreichst.Ein Beispiel wäre ein Kurs wie Monaco...
Die Stufe 2 ist für halbschnelle Kurse wo Du neben den langsameren Teilen der Strecke auch lange Geraden hast um die Power auszufahren, ein Beispiel hier wäre Laguna Seca.
Stufe 3 kommt in der Regel nur für Ultraschnelle und High Speed Kurse in Betracht wie Daytona oder Indy wo Du zwar Kurven hast die aber nicht groß angebremst werden und Du nur vom Gas gehst und dann wieder voll zu beschleunigen.Auch wenn Du kein Ingenieur oder Mechatroniker bist schau Dir jeweils die drehmomentkurven an und Du erkennst bei welcher Drehzahl der jeweilige Turbo die höchste Leistung hat und vor allem wie lange.

Antwort #2, 26. Juli 2011 um 19:49 von metrostar35

danke eure antworten haben mir wirkich sehr geholfen! :)

also könnte ich mir auch den lamborghini gallardo holen, da er ja auch allradantrieb hat (außerdem gibt es viele a-spec herausforderungen, wo man einen ital.wagen braucht bzw einen lamborghini)

naja driften machts zwar spaß, aber nur wenn man es kann, was ich nicht tue^^

ich dachte immer dass ein auto zum driften hinten schwer sein muss o.O

Antwort #3, 27. Juli 2011 um 13:52 von gelöschter User

Dieses Video zu GT 5 schon gesehen?
@-KaNaKaN-...

also erst mal...gern geschehen...

den Lambo zu nehmen ist ein gute Idee und ebenso gute Wahl.Der Audi war nur ein Beispiel.Ein gut ausbalancierter Hecktriebler fährt aber genauso gut zumal man da den Vorteil hat die Balance entsprechend zu verstellen.

Driften ist jetzt jedermans Sache da es ein besonderes Gefühl braucht zu erkannen wann dein Auto driftet oder schleudert.

Zu Deinem letzten Einwand ist zu sagen das Driften mit einem hecklastigen Auto nicht zwangsläufig der richtige Weg ist.Entscheidend ist die Balance zwischen Abflug und Rutscherei.Wenn ein Auto hinten besonders schwer ist dann sind die Schleuderkräfte die das Auto zu ausbrechen bringen viel höher als die gegenkräft die den Wagen halten sollen.Also Grip und Schlupf.Das bedeutet das Du mehr arbeiten musst und vor allem Dein Auto Fahrwerstechnisch richtig gut einstellen musst.Ebenso ist reine Physik das ein Auto das hinten leicht ist,also weniger Grip hat schneller die Haftung verliert.Du sozusagen nur mit Lenkmanövern und Gasstößen den Drift erreichst was beim einem Auto mit viel Grip auf der Hinterachse fast nur durch einen Einsatz der Handbremse erreicht wird.
Darum kann man auch einen $x$ Wagen zum driften kriegen wenn man den Antrieb entsprechen d zur Hinterachse verschiebt.

So,..war zwar etwas ausführlich, hat Dir aber vieleicht geholfen.

Antwort #4, 27. Juli 2011 um 17:46 von metrostar35

danke für deine antwort!(auch wenn ich nit viel verstanden habe^^)
scheinst ja relativ viel ahnung von autos zu haben was? ;) (wie gesagt bin kein autofreak, auch wenn ich das eig ganz gut beherrsche

ich drifte eig eh nit, is nit mein ding.war jetzt nur so gemeint.einfach nit weiter beachten^^

noch was:ich find es iwie völlig unmöglich manche lizenzen und spezial veranstaltungen auf silber/gold zu schaffen, gibts da iwelche tipps für?

Antwort #5, 27. Juli 2011 um 18:50 von gelöschter User

mit der sache, die ich beherrsche, meinte ich das spiel^^

Antwort #6, 27. Juli 2011 um 19:09 von gelöschter User

@-KaNaKaN-...

wenn Du was nicht verstehst dann frag ruhig weiter...wenn ich oder Leute wie Mr_X,Rennverrückter oder auch LBWatz etwas helfen können machen wir das gerne.Zumindest kann ich das unisono von mir behaupten.Ich weiß im übrigen auch nicht alles und habe auch schon wertvolle Infos bekommen.Das nur mal am Rande..:-)

was den Schwierigkeitsgrad der Lizenzen und der Spezialveranstaltungen angeht.Nun ja es ist so aufgestellt das Bronze auch für relativ unerfahrene Gamer zu schaffen ist.Da diese auch Erfolgserlebnisse haben möchten,darum auch die Belohnungen in Form von Auto Tickets auch für Bronze.Nun soll sich das im Spiel steigern damit auch den Ansprüchen derer gerecht wird die etwas größere Herausforderungen brauchen und eben den Kick in Tuning von Fahrwerk und anderen Einstellungen suchen um das letzte Quentchen rauszuholen.Das beste Beispiel sind die drei Saisonrennen mit dem Fiat,dem Lotus und dem Subaru.Es ist für den Laien ein Wunder und erstaunlich das man mit ein und demselben Auto nur in Form von Veränderungen am Fahrwerk und Getriebeübersetzungen teilweise bis zu 5 ! Sekunden pro Runde schneller ist als andere.
nur am Rabnde ich habe alles auf Gold geschafft und bei den rennen jeweils bis 6 sec Vorsprung wogegen andere oder eben Laien und auch Ungeduldige manchmal über Platz 3-4 nicht herauskommen und sich wundern.
Allerdings ist das bei mir auch diversen Handkrämpfen und einer Sehenentzuündung geschuldet.

Nochmal zu den Lizenzen und anderen ähnlichen Herausforderungen.Da GT5 eine Simulation der "fast"perfekten Art ist wurde das Spiel auf Verwendung von hochwertigen Lenkrädern ausgelegt.Es gibt da ja Angebote bis 500 Euro wie das Thrustmaster 500 etc.also -->fahren am Limit mit perfekten Bedingungen.Das Pad funktioniert auch aber eben nicht so toll wie ein Lenkrad von ordentlicher Qualität.
Das Pad ist trotz der Sticks die analog funktionieren ein Gerät mit digitalen Eigenschaften.Also 0 und 1 --> an und aus...bei einem Lenkrad kann man alles fein dosieren wie Lenkeinschlag ,Gas und Bremse.Das geht beim Pad nicht so gut eben wegen der Eigenschaften.Das merkst Du ja auch beim lenken.Mit dem Steuerkreuz "ruckst"Du immer durch die Kurven.Mit dem Stick ist es zwar besser aber nicht so viel.Und das ist der Fakt...mit dem Lenkrad holst Du die entscheidenden zehntel denn die sind es schließliuch die den Laien vom Experten unterscheiden.

PS.Es schaffen auch viele mit dem Pad aber es ist ungleich schwrer.

Antwort #7, 27. Juli 2011 um 21:23 von metrostar35

ich würde mir aber deswegen kein lenkrad holen, obwohl ich das auch ziemlich spaßig finde.wow du musst ja voll die ausdauernden hände haben dass du immer so lange texte schreibst und auch noch auf groß und kleinschreibung achtest ;)

Antwort #8, 27. Juli 2011 um 21:34 von gelöschter User

Hallo erstmal ... (^^)

Prinzipiell sind die Lizenzen gut mit dem Pad zu schaffen, auch "Lenkrad-Legastheniker" bekommen (relativ leicht) Goldzeiten hin, nur dauert es ein Quäntchen länger, wie mit einem (ungleich präziserem) Lenkrad.
90% meiner PSN-Kumpels haben in allen Lizenzen eine Goldtrophäe errungen ... und das mit dem Pad! Allem Anschein nach ... geht es also auch sehr gut mit dem Pad, wenn man ein paar simple Grundregeln/Einstellungstipps beachtet, die 95% aller Lizenzen zum Kinderspiel werden lassen. Silberzeiten sind so im 1. Anlauf keine Seltenheit.

Hier die wichtigsten Einstellungen, die in 95% aller Lizenzen verwendet und übertragen werden können:

ABS: 5-7/10 (so lässt es sich schön in die Kurven hineinbremsen).

TKS: 0 (nur wenn die Räder zu stark durchdrehen, kann auf 1 erhöht werden, aber auf keinen Fall mehr, ansonsten wird man zu stark ausgebremst).

Stabilitätskontrolle: AUS

Rutsch-Stop: Kann in 95% aller Fälle ausgeschaltet bleiben.

Antwort #9, 28. Juli 2011 um 01:42 von Mr__X

oh asooo dann muss ich das halt so einstellen wie du sagst und dann wirds leichter^^
danke, diese antwort wird mir sehr helfen!

was is dann mit den restlichen 5% der lizenzen? ^^ nur mal so am rande :)

Antwort #10, 28. Juli 2011 um 13:08 von gelöschter User

Da braucht's eventuell individuelle Einstellungen.

Antwort #11, 28. Juli 2011 um 18:12 von Mr__X

1. Ich würde keinen Audi für den Anfang nehmen Grund : Zu viel Gewicht da hast du nachteil beim abbremsen und in den Kurven ein R8 liegt um die 1,6 Tonnen mit leichtbau kriegst du denn auf ca.1250 kg
dafür ist eine investition von 40000-50000cr. Ein McLaren oder ein TVR wäre besser mein Favorit ist der LEXUS ISF mit RM kriegt man viel Leistung und wenig Gewicht aber das ist geschmacks und ansichts scahe.

Antwort #12, 29. Juli 2011 um 14:20 von gelöschter User

was is eigentlich diese rennmodifizierung oda wie das auch immer heißt?

Antwort #13, 29. Juli 2011 um 16:41 von gelöschter User

Bei RM Rennmodifikation wird ein Auto auf ein mindest gewicht gesetzt. Bekommt Rennauspuff , Vollverstellbares Getriebe, sowie diverse Antriebsteile. Dann kommt höhere Aerodynamik noch dazu.

Bei der Optischen veränderung bekommt das Auto einen GT Aufkleber die Kottflügel werden verbreitet und drinnen ist ein Rollkäfig drin wie bei den RallyAutos.

Antwort #14, 29. Juli 2011 um 16:59 von gelöschter User

kriegt das auto auch mehr kW oder nicht? darum geht es mir nämlich^^

Antwort #15, 29. Juli 2011 um 17:18 von gelöschter User

@-KaNaKaN-...

Zusatz bevor ich beschimpft werde...mehr KW im Rahmen des Tunings von Rennauspuff und co.natürlich.Das fällt aber zum herkömmlichen Tuning eher merginal aus...hehe

Antwort #16, 29. Juli 2011 um 19:03 von metrostar35

warum beschimpft? ich glaub das mit den langen texten hast du falsch verstanden^^ ich meinte das garnit böse, einfach so aus spaß :) ich finde nur spieletipps member wie dich genau die art spieletipss mitglied, die ich gut heiße, da du 1.keinen schwachsinn schreibst 2.nit denkst dass du voll cool oder so wärst 3.immer seriös schreibst 4.deine beiträge finde ich sehr hilfreich

vllt haste das mit den ausdauernden händen einfach nur falsch verstanden, wollte dich nit beleidigen oder ähnliches, wenn ja dann tuts mir leid ;)

Antwort #17, 29. Juli 2011 um 20:44 von gelöschter User

@hey -KaNaKaN-...lol

ich bin Dir wegen Nullkomma nichts böse oder irgendetwas in der Art.
Das mit dem "beschimpft" war ja nur selbstironisch gemeint weil es nach dem RM ja eine kleine Leistungssteigerung gibt.Ich hatte mich etwas vertan und das nur berichtigt und das war überhaupt nicht auf Dich gemünzt.Ich kann ja zum Glück üdber mich selber lachen...

Also mein Lieber,...weiter so..hehe

Antwort #18, 29. Juli 2011 um 20:53 von metrostar35

asoo dann is ja jut hehe ;)
schreib mir mal deine psn-id als nachricht

Antwort #19, 29. Juli 2011 um 21:19 von gelöschter User

Das mit den Rennmodifikationen mag ich noch kurz ergänzen: Die RM sind ein komplettes Tuningpaket, das aber nicht alle möglichen Maßnahmen ausschöpft. Es werden vor allem das Gewicht und der Antrieb bzw. Getriebe optimiert, das Motortuning kann man selbst nach Laune und Geldbeutel ergänzen. Allerdings sind bei den RM einige Maßnahmen effektiver als das, was man selbst kaufen kann, z.B. höherer Anpressdruck bei der Aerodynamik. Auch gibt es Karosseriedesigns, die man nicht kaufen kann. Der ganz große Vorteil der RM liegt aber darin, dass man ein perfekt ausbalanciertes Fahrwerks-Setup für Rennen erhält, dass man sich sonst mühsam selbst ertesten müsste!

Antwort #20, 29. Juli 2011 um 23:01 von rennverrueckter

Isch hab Frage: Geht auch Ente RM? Isch hab gehört, Ente RM geht voll krass ab und so, hehe.

Antwort #21, 30. Juli 2011 um 01:33 von Mr__X

Non non monsieur, nischt die ÖntÖ auf RM, dieses Auto spezial 'eißt Daihatsu Midget. Vive la france, vive l'ente!

Antwort #22, 30. Juli 2011 um 08:35 von rennverrueckter

Oh..., merde allors, sacre bleu putain, das is aber würklisch sehr schadä. Der Daimachtzu ist nicht jolie. Isch will Öntö RM mit Baguette und Janette.

Merci

Antwort #23, 30. Juli 2011 um 12:31 von Mr__X

und ich möchte zum Mond fliegen.

Antwort #24, 30. Juli 2011 um 12:43 von gelöschter User

FRAGE Geschlossen !

Antwort #25, 30. Juli 2011 um 13:25 von gelöschter User

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Gran Turismo 5

GT 5

Gran Turismo 5 spieletipps meint: Der schönste Spielplatz für Auto-Enthusiasten bietet vielfältige Rennserien, massig Fahrzeuge und interessante Features wie Streckeneditor und Foto-Modus. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Star Wars Battlefront 2: Ein deutlicher Anstieg der Macht

Star Wars Battlefront 2: Ein deutlicher Anstieg der Macht

Passend zum nahenden Kino-Start von Star Wars - Die letzten Jedi lädt euch EA erneut dazu ein, selbst ein paar (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GT 5 (Übersicht)