Kann mein Pc Battlefield Bad Company 2 auf hoch spielen ? (BF Bad Company 2)

Ich weiß das viele gleich sagen werden guck doch bei google oder so ...
Und meine antwort ist ich hab schon auf google geguckt aber meistens wenn ich es weiß stimmt es nicht wenn ich mir es kaufe !

So also ich habe eine Ati radeon HD 4650 grafikkarte mit 2814 MB

Prozessor: AMD Turion x2 Dual Core Mobile M520 2.30 GHz

Systemtyp: Windowns 7 64 bit

Arbeitspeicher: 4 GB und 600 GB festplattenspeicher

Und meine frage ist kann ich battlefield bad company 2 auf Sehr HOCH bzw HOCH flüssig spielen ?

Frage gestellt am 03. August 2011 um 19:13 von CobanDragon

25 Antworten

Hmm.. sollte funktionieren.. ich hab auch so etwas ähnliches... und mit der 64 Bit Version von Win7 gehts fast mit allen Pcs..
Konkret: ich sage JA ;DD

Antwort #1, 03. August 2011 um 19:15 von Sandesire

Du kannst es mindestens auf "Hoch" spielen.

Antwort #2, 03. August 2011 um 19:18 von Skysaver

ok danke euch jungs ich kaufs mir dann mal die tage habt ihr es auch aufm pc ? bzw zockt ihr das momentan ?

Antwort #3, 03. August 2011 um 19:32 von CobanDragon

Dieses Video zu BF Bad Company 2 schon gesehen?
Klar zocken wir das :D

Antwort #4, 03. August 2011 um 19:45 von XxShakyorxX

Nichts mindestens.
Das ist eine Laptop-CPU

100%ig sicher ist da gar nichts.

Sollte normal zwar auf hoch gehen, aber häher bzeweifel ich sehr stark.

Antwort #5, 03. August 2011 um 20:24 von chaosklinik

richtig das ist ein laptop naja danke dir aber hoch reicht ja auch aus hauptsache es sieht besser aus als auf meiner xbox :D und schatten und wasser qualli mach ich dann auf sehr hoch den rest auf hoch hol mir das spiel dann morgen danke ;)

Antwort #6, 03. August 2011 um 20:29 von CobanDragon

geh auf http://www.systemrequirementslab.com und gib bbc2 ein und der sagt es dir.

Antwort #7, 03. August 2011 um 21:24 von alexnoel

Naja, hoch geht bestimmt nicht. Mein einer Laptop hat die gleiche Grafikkarte und eine ähnlichen Prozessor und es ruckelt auf niedrigsten Einstellungen ziemlich.

Antwort #8, 03. August 2011 um 21:26 von Rul3r

Rul3r, weiß zwar nicht was du mit deinem PC gemacht hast aber bei dem von mir zusammengebauten PC (mit oben gennanten Komponenten) lief es wunderbar

Antwort #9, 03. August 2011 um 21:40 von Plantam

Ah, du hast dir also einen Laptop zusammengebaut? Ist zwar möglich, aber wer macht so was?

Antwort #10, 03. August 2011 um 21:45 von Rul3r

ich, da ich die möglichkeiten habe, was dagegen?

Antwort #11, 03. August 2011 um 22:00 von Plantam

Nö nö. Wo hast du die Grafikkarte her? Würd mich mal interessieren, eventuell wechsel ich bei meinem anderen Laptop, allerdings gibts die mxm Module ja meist nur bei Ebay...

Allerdings kann ich trotzdem nicht glauben, dass es "wunderbar" lief. An meinem aktuellen Laptop (i5 460m 2x,253 gHz, mobility radeon HD5850) läuft BFBC2 auf niedrigen Einstellungen so im Schnitt mit 40-55 fps. Es reicht aus zum Spielen, nur wie ist es dann mit einer deutlich schlechteren 4650? Auf hoch wird es sicherlich nicht laufen.

Antwort #12, 03. August 2011 um 22:10 von Rul3r

Die Seite ist ja mal der hammer :D es hat mein laptop analysiert und ich kann battlefield sowohl minimum als auch maximum spielen alles ist gut auser der Cpu aber ma gucken :D

Antwort #13, 03. August 2011 um 23:00 von CobanDragon

Das Problem bei BFBC2 ist, dass es sehr CPU-lastig ist. Mit einem Dualcore unter 2.6gHz geht da nicht viel. Zudem ist deine Grafikkarte zu langsam. Die schafft das Spiel niemals auf Maximum. Maximum heißt 8xAA, 16xAF, HBAO alle Details hoch (mit HBAO hat man sogar mit einer GTX580 teilweise leichte Probleme). Selbst wenn AA und AF aus sind, schafft die Karte das Spiel nicht mit hohen Details. Du kannst dich glücklich schätzen wenn sie das Spiel auf niedrigen Details flüssig schafft.

Antwort #14, 03. August 2011 um 23:11 von Rul3r

Du macht gerade meine hoffnungen kaputt :8 hahah naja schade ich muss mir dann wohl doch ein pc für 2 bis 3000 euro holen damit ich battlefield bc2 und battlefield 3 flüssig auf maximum spieln kann -.- naja weinachten steht vor der tür hahah :D ich danke euch ich kaufe mir morgen trotzdem das spiel 30 sind ja ned viel und gucke ma ob mein lappi das schaft ;)

Antwort #15, 03. August 2011 um 23:16 von CobanDragon

Kaufen kannst du dirs, wenn du eh nen neuen PC willst. FÜr nen PC, der BF3 schaffen soll, braucht man aber keine 2000-3000€ ausgeben. Maximal 1200€. Warte aber noch bis BF3 drausen ist, dann kann man genauer schauen, wie viel Leistung benötigt wird.

Antwort #16, 03. August 2011 um 23:23 von Rul3r

haha ist halt meine ♥ seite ;D
und man bekommt schon ein rechner ohne monitor und alles der ,mw3, bf3 und co. für 800€ schaffen wird :P

Antwort #17, 04. August 2011 um 01:27 von alexnoel

nein lass mal lieber der pc den ich mir vor 2 jahren gekauft habe liegt jetzt im keller und kann kein spiel auf hoch spielen also geh ich lieber auf nummer sicher und hol mir ein high end oc für 2500 euro damit ich 3-5 jahre suchten kann :D ich hoffe dann weniugstens das mein momentaner lappi battlefield bc 2 auf mittel spieln kann :D ich war eben in der stadt gamestop saturn sowie hell games hat kein Battlefield BC2 für pc -.- :o alles ausverkauft -.-

Antwort #18, 04. August 2011 um 18:41 von CobanDragon

Ich persönlich finde es schwer einen PC für 2500€ zusammenstellen, bei dem sich der Aufpreis gegenüber eines PCs für 1400€ wirklich lohnt.
Um auf 2500€ zu kommen braucht man mindestens 2 Grafikkarten vielleicht auch noch einen Prozessor der Intel Extreme Serie oder 3 Grafikkarten und einen "normalen" Prozessor. Die Probleme, die sich bei mehreren Grafikkarten erschließen sind Mikroruckler, hoher Stromverbrauch, dadurch hohe Abwärme, ergo hohe Lautstärke. Dabei aber nocht nicht mal die doppelte bzw. dreifache Leistung, also recht sinnfrei es sei denn man will Downsampling und/oder Multi-Monitor-Systeme nutzen. Zudem wird die Leistung auch nach 3 Jahren nicht unebdingt ausreichen. Es ist meiner Meinung nach (trotz der vielen Konsolenports) unmöglich heute einen Pc zu kaufen, mit dem man in 3-4 Jahren immer noch alles auf hohen Details spielen kann (es sei denn man nimmt irgend eine niedrige Auflösung).
Ich habe mir für meinen nächsten PC ein Preislimit von 1800€ gesetzt. Dort ist dann allerdings eine 450€ Wasserkühlung mit inbegriffen. Also wir die reine Hardware nur so 1350€ kosten, was aber auch schon relativ viel ist.
Ich rate dir auch einen PC für 1000€-1200€ zu kaufen. Der reicht dann ein bis zwei Jahre, danach kannst du eine aktuelle Grafikkarte für etwa 200-350€ nachrüsten (Prozessoren kann man eigentlich ziemlich lange verwenden).

Antwort #19, 04. August 2011 um 18:59 von Rul3r

naja wasserkühler würde ich mir dann natürlich auch holen aber ich habe mal auf dieser seite nachgeguckt http://www.ultraforce.de/index.php/cat/c327_XTR... und ich würde mir dann den ersten davon nehmen vielleicht auch den 2 mal gucken :D

Antwort #20, 04. August 2011 um 19:18 von CobanDragon

Ist praktisch Schrott. Blender für Leute die nicht wirklich Ahnung haben. Das Gehäuse vom ersten ist zwar toll, kostet aber knapp 500€. 16Gb braucht kein Gamer und wird man in den nächsten 5 Jahren wohl auch nicht brauchen (es sei denn die Games werden auf 64 Bit optimiert bzw. werden mit dem LAA Flag ausgestattet).
16gb sind ok, wenn du öfterns ein paar virtuelle Maschinen offen hast oder oft mit großen RAW Dateien in Photoshop arbeitest, vielleicht auch bei CAD, aber ansonsten nicht,
Prozessor ist ok. Grafikkarten, naja, nur sinnvoll bei Downsampling bzw. Multi-Monitoring. In 3 jahren kommt man damit auch nicht mehr weit. Zudem Mikroruckeln, also kann es sein, dass du das Spiel als ruckelig wahr nimmst.

Der zweite:
AMD 6 Kerner, schön und gut, sind 6 Kerne, aber viele Spiele brauchen keine 6 Kerne, zudem ist der i5-2500k in Spielen schneller. 2 Grakas, selbes Problem wie mit den GTX570.
Wie diese exorbitant hohen Preise zustande kommen weiß ich alerdings auch nicht. Gerade beim zweiten. Fast 3500€. Den Prozessor bekommt man für unter 200€.
Die Wasserkühlung da drin ist auch nicht besser als ein sehr guter Luftkühler, kostest zudem auch nicht mehr als 200€.

Aber ist ja dein geld

Antwort #21, 04. August 2011 um 19:34 von Rul3r

wie ich sehe kennst du dich ziemlich gut aus was würdest du mir dann raten wäre toll wenn du m,al ne liste machen würdest grafikkarte prozzesor usw und den preis falls du den kennst danke im viorraus ;)

Antwort #22, 04. August 2011 um 21:49 von CobanDragon

Folgendes würde ich empfehlen:

CPU: Intel Core i7 2600k 260€ oder i5 2500k 177€
Mainboard: ASUS P8P67 Rev.3.1 137€
Arbeitspeicher: 8gb 1333mHz, Hersteller relativ egal, würde die COrsair XMS3 CMX8GX3M2A1333C9 46€ nehmen.
Grafikkarte Nvidia Geforce GTX570 300€ oder GTX580 400€
Netzteil: Cougar GX600/R 600W 135€
Festplatte: Western Digital WD10EARS 1 TB 50€
dazu noch eine SSD: Crucial RealSSD M4 2,5" SSD 128 GB 170€
Blu-Ray Laufwerk: LG BH10LS 80€
Gehäuse: Cooler Master CM 690 II 70€
CPU-Kühler: Scythe Mugen 3 40€
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 Bit 70€

Preis teuerste Konfiguration (mit i7 und GTX580): 1458€
Preis billigste Konfiguration (i5, gtx570): 1275€
Wenns billiger sein soll kann man die SSD weglassen. Das spart 170€.
Alle Preise sind die aktuellen Preise von alternate.de.

Ich persönlich würde mit dem PC Kauf aber noch bis Ende diesen Jahres oder März nächstens Jahres warten. Gegen Ende diesen Jahres kommen neue Grafikkarten und im Frühjahr nächsten Jahres kommen wahrscheinlich die neuen Intel Prozessoren.

Antwort #23, 04. August 2011 um 22:28 von Rul3r

ok danke dir

Antwort #24, 06. August 2011 um 15:42 von CobanDragon

Also ich habe mir jetzt battlefield geholt und erstaunlicher weise funktioniert alles auf hoch sehr hoch habe ich noch nicht ausprobiert aber auf hoch läuft alles perfekt :D ich bin glücklich

Antwort #25, 09. August 2011 um 09:57 von CobanDragon

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield - Bad Company 2

BF Bad Company 2

Battlefield - Bad Company 2 spieletipps meint: Während der Singleplayer nur ein nettes Extra ist, hängt der Multiplayer jegliche Konkurrenz problemlos ab. Einer der Top-Titel 2010! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Spiele, die euch mit harten Tatsachen konfrontieren

Spiele, die euch mit harten Tatsachen konfrontieren

Ob Battlefield 1 oder Call of Duty – WW2: Orientieren sich Spiele an bitterer Realität, dann meist nur, um (...) mehr

Weitere Artikel

Sniper haben es nicht mehr so leicht

Sniper haben es nicht mehr so leicht

Wer in den letzten Tagen Call of Duty: WW2 gespielt hat, wird vielleicht einige Änderungen mitbekommen haben. Vor (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF Bad Company 2 (Übersicht)