mainboard ? (BF 3)

also mein pc is schon etwas älter deshalb will ich ihn aufrüsten um bf3 und mw3 auf max oder zumindest hoch zocken zu können :D also ich hab ne gtx 560 ti oc mit 2 gb die hab ich mir schon mal geholt weil meine alte graka den geist auf gegeben hat :D und jetzt wollt ich mir zusätzlich nen i5-2500k kaufen das is schon mal ziemlich sicher oder sollte ich doch den AMD Phenom II X6 1100T kaufen ? und dann kommt die frage welches meinboard soll ich mir kaufen ( sollte ddr3 und usb3 unterstützen) den von meinboards hab ich nich so viel ahnung also es sollte jetzt nicht grad 200€ kosten oder so was :D so um die 100€ wären perfekt :D und soll ich mir ne ssd festplatte hohlen um schneller zu booten usw ?

Frage gestellt am 11. September 2011 um 11:35 von Littlechild

9 Antworten

achja was bedeutet eigl. das K bei 2500 ? macht das den prozessor irgent wie besser oder so ? weil es gibt noch den i5 2500 ohne k ... ?

Antwort #1, 11. September 2011 um 11:39 von Littlechild

Also das K steht eig nur dafür das du in den Turbomodus wechsel kannst, das heißt übertakten wenn bei der Hardwareeinstellung aber keine Ahnung hast würd ichs lassen und einen 2500 kaufen da die um einiges billiger sind.

Antwort #2, 11. September 2011 um 13:18 von Tidusx3

naja VIEL billiger is das auch nich grad mal 8€ das werd ich noch verkraften können :D und bei der beschreibung vom 2500 steht aber auch was von Intel Turbo Boost Technology hier mal die beiden links:
2500 ohne k: http://www3.hardwareversand.de/articledetail.js...
2500 mit k: http://www2.hardwareversand.de/articledetail.js...

Antwort #3, 11. September 2011 um 14:17 von Littlechild

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
ok dann ist damit nur die Übertaktung gemeint.

Antwort #4, 11. September 2011 um 14:20 von Tidusx3

Leistungstechnisch haben beide keinerlei Unterschiede, der ohne "K" hat dem mit gegenüber nur eine Dynamische Frequenz-Regelung bezüglich der Grafikberechnung.

bis 200 Euro gibt's sehr gute Mainboards, musst nur darauf Anchten, dass du (in diesem Fall) nen LGA1155 Sockel hast - also i-Core Zertifiziert.
Dessweiteren hast du RAM bezüglich eigtl. keine Auswahl, da die i-Cores nur mit 1333MHz DDR3 RAM arbeiten (DDR2 ist seit Jahren veraltet und ineffektiv).
Ob du nun zur HDD SDD greifst ist dir überlassen, brauchen tut mans nicht. die neueren Modelle haben "alle" wenigsent ein paar USB 3.0 Ausgänge, in meinen Augen auch unnötig.
Dessweiteren soltest du darauf achten, dass das Board genügend Anschlüsse für deine Bedürfnisse hat.

Antwort #5, 11. September 2011 um 14:35 von MichaMB

@MichaMB und is das jetzt besser oder schlechter ? ka was das mit der dynamischen frequenz heißt ...
das mit dem sockel weiß ich selbs ich meinte halt ob mir jemand ein bestimmtes empfehlen kann um den prozessor und die graka voll aus nutzen zu können

Antwort #6, 11. September 2011 um 14:47 von Littlechild

Der i5 2500k hat eine freien Multiplikator, man kann also ohne den BCLK übertakten. Bis zu 4 GHz sind meistens drin. Ohne "K" kann man nur per BCLK übertakten. Der geht aber bei den Sandy Bridge CPUs meist nur 5-10MHz höher, das wären dann also so maximal 3630 MHz.

Wenn du einen "K" Prozesoor kaufst, solltest du ein Mainboard mit P67 oder Z68 CHipsatz kaufen, anders lohnt sich die "K" Cpu nicht, da man nur mit diesen 2 Chipsätzen übertakten kann. Beim Z67 kann man zusätzlich noch die integrierte Grafik der CPU nutzen. Empfehlenswerte Mainboard wären folgende:
- ASRock Z68 Pro3 (Z68 CHip) ~ 90€
- ASUS P8P67 Rev 3.0 (P67) ~ 110€

Antwort #7, 11. September 2011 um 16:44 von Rul3r

@Rul3r aha cool danke genau sowas wollt ich hören :D aber was ist der unterschied von Z68 und P67 gibts da überhaupt unterschiede ? und welches sollte ich deiner meinung nach nehmen ? Danke

Antwort #8, 11. September 2011 um 18:13 von Littlechild

Hab ich doch geschrieben :D

Beim Z68 kannst du die integrierte Grafik der CPU nutzen (sinnlos, wenn man eine dedizierte Karte hat). Zudem ist er etwas besser zum übertakten geeignet. Der Chipsatz hat noch ein paar andere Features, die aber für den normalen Nutzer uninteressant sind.

Mit dem P67 kann man auch übertakten, aber nicht die integrierte Grafik nutzen.

Dann gibts noch den H67. Mit dem kann man kaum oder gar nicht übertakte, aber die integrierte Grafik benutzen. Wenn du ein H67 kaufst, brauchst du auch kein "K" Prozessor.


Wenn du nicht übertakten willst (und es auch niemals vorhast), dann kannst du ein H67 Mainboard kaufen und einen Prozessor ohne "K". Wenn du vielleicht mal übertakten willst, dann kauf entweder ein P67 oder ein Z68 und einen prozessor mit "K". Ich würde dir eher zum Asrcok Z68 Pro3 raten, weils für einen geringen Preis viele Features bietet.

Antwort #9, 11. September 2011 um 18:27 von Rul3r

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

Wir haben euch gefragt, ob es in den letzten fünf Jahren irgendein Spiel gegeben hat, dessen Kauf ihr total bereut. (...) mehr

Weitere Artikel

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)